Sie sind nicht angemeldet.

Hubert&Staller

unregistriert

1

Samstag, 6. Juli 2013, 21:44

Dauerfilterung über Kohle

hallo allerseits,

Wieviel Kohle kommt auf 100l und wie lange darf sie im Einsatz bleiben bis sie wieder gewechselt werden muss, wenn man eine Dauerfilterung über Kohle macht ?
Kriegt man bei der Dauerfilterung über Kohle den Gelbstich quasi für immer weg ? ( Vor - und Nachteile des Dauereinsatzes von Kohle sind mir bekannt. )

Dankeschön,

Marijke

mmac

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 35

Wohnort: Gelnhausen

Beruf: 01011 (Bitverbieger)

Aktivitätspunkte: 205

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. Juli 2013, 23:48

Hallo Marijke,

zu diesem Thema kann ich dir insofern was sagen, als dass die AK ziemlich schnell gesättigt ist. Aus diesem Umstand heraus bildet sie eine optimale Besiedlungsfläche für Bakterien und wird damit schnell zum (unerwünschten) Biofilter. Auf der anderen Seite ist die frische AK eine enorme Hilfe gegen die Gelbstoffe: bei meinem 20L-Becken sehe ich die Färbung des Wassers immer an dem 5L Kanister mit dem entfernten Wechselwasser. Schimmern diese etwas gelblich, packe ich für 2 Tage gut 34 Gramm AK in den Nanofilter mit besten Ergebnissen! :thumbsup: Auf der Packung der AK steht dass 45 Gramm für 76 Liter ausreichend sind. Also rund 1,7 Gramm pro Liter.

Ich würde sagen dass eine AK-Filterung in jedem Fall Sinn macht, allerdings nicht dauerhaft sondern mehr sporadisch, und das am besten kurz vor einem Wasserwechsel, da die AK auch "gute" Nährstoffe wie z.B. Strontium aus dem Wasser entzieht und somit auch Nebeneffektträger sein kann. :huh:
Juwel Rio 125
(2x28W T5 + Einzelreflektoren)
(Juwel Bioflow 3.0 inkl. 100W Stabheizer)
DIY LED (Cree XT-E / Support für T5)
Tunze Turbelle 6045
Eheim Skim 350


Mit besten Grüßen aus dem Kinzigtal,
Marc

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Juli 2013, 23:50


Kriegt man bei der Dauerfilterung über Kohle den Gelbstich quasi für immer weg ?


dauerhaft und sicher bekommst du deinen gelbstich über einen ozonisator entfernt!
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

Hubert&Staller

unregistriert

4

Sonntag, 7. Juli 2013, 00:13

hi Marc und Stressi,

@Marc: vielen Dank für die Informationen. ... im 30l Nano benutze ich gar keine Kohle. Bei wöchentlichem TWW fällt das gar nicht ins Gewicht, glaube ich, trotz Gelbschimmer = Phenolanreicherung. Neues Wasser dürfte doch in unseren Minibecken ausreichen, um Schadstoffe zu entfernen. Den Gelbstich sehe ich dort auch nur im WW- Kanister.

@Stressi: ja, nur Ozon anzuwenden ist mir zu heikel - für Mensch und Becken. Würde das Becken im Keller stehen und ich hätte mehr Erfahrung mit Meerwasser und Ozonisierung wäre es vielleicht was anderes.

Dauerfilterung über Kohle wär mir lieber als immer wieder bei Bedarf Kohle rein, Kohle raus, Kohle wieder rein - wie auch immer.

Habt ihr Erfahrung mit dem Polyfilter von Arcardia ? Den kann man wohl bedenkenlos 6 Monaten im Einsatz lassen ohne die Gefahr eine Nitratschleuder im Einsatz zu haben. Giftstoffe aller Art werden raus gefiltert, Spurenelemente bleiben im Wasser. Hat man ggf. mit diesem Filter das Gelbstichproblem im Griff ( ohne Kohledauerfilterung oder Ozon ) ?

LG
Marijke

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Juli 2013, 00:22

dann mal ne gegenfrage.......
welche beckenmaße hast du denn, das du sichtlich einen gelbstich erkennst?!
also ICH habe ja aktuel nur den sera 60L cube mit einer kantenlänge von ca. 400mm und kristallklares wasser :search:
(kann man schön testen wenn du durch dein AQ schaust und dahinter nen weißes blatt mit schrift hast, die du klar und deutlich erkennen kannst)

ich filtere bei mir ja auch über kohle, und zwar die vom jörg (sangokai) und diese habe ich aktuel im einsatz bei mir mit gut 25g/50ml je 100L wasser für drei wochen....
dies ist in der dosiertabelle vorgegeben und ich halte mich dran und kann keine nachteile erkennen von wegen depots o.Ä. :nono:
(führe das sangokai system allerdings auch "erst" seit mitte juni....)
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Juli 2013, 00:29

auf das thema ozonisator zu kommen.........

hatte heute besuch von einem bekannten, der jahrelang schon MW betreibt und sich meine vorstellung der vergrößerung angehört hat und mir halt diesen tip gab, da ich die sichtfläche hauptsächlich seitlich haben werde, so dass ich gute 900mm "in's" becken schaue........
da sagte er das ich bei dieser tiefe zur klarheit wohl kaum um einen ozonisator herum komme um auch am ende alles klar sehen/erkennen zu können!
bin selber mit der materie nicht so bewandert, aber seine argumentation (gepaart mit seinem wissen und der daraus resultierenden erfahrung) haben mich dazu bewegt, ernsthaft darüber nachzudenken.....!
er betreibt sie selber nur "stossweise" anstatt dauerhaft und erzielt damit beste ergebnisse :search:
zumal er ein AQ von gigantischen ausmaßen in seinem haus hat ( ca. 30.000L)
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

Hubert&Staller

unregistriert

7

Sonntag, 7. Juli 2013, 01:02

hi Stressi,

Mein zweites Becken misst 60 x 40 x 50 cm. Ich sehe den Gelbstich nur, wenn ich seitlich reinschaue, sonst nicht. Die kleinste Verfärbung im Meerwasserwasser stört mich, obwohl ich im Süßwasser bernsteinfarbenes über Torf gefiltertes Wasser bevorzuge. Wenn man Kohle für 3 Wochen bedenkenlos drinn lassen kann, ist das für mich schon ein riesiger Vorteil. Werde mich mal bei Jörg informieren, wie das mit Nitratabbau mit sangokai trotz Dauerkohle ist. Im Prinzip ist ja ein Nitratanstieg nicht lebensbedrohend für die Einwohner, aber wer will schon braune Korallen ?
Dein Bekannter hat recht mit der Empfehlung - der Gelbstich entsteht ja nicht nur durch giftige Substanzen, sondern verhindert ja auch den Lichteintritt ins Wasser und selbstverständlich damit auch die Sichttiefe. Wie groß wird dein neues Becken gleich ? Ich denke ab einer bestimmten Größen ist der Ozonisator besser zu regulieren und man braucht keine Angst vor einer Überdosierung zu haben. Einmal in der Woche würde ich es auch an deiner Stelle machen - am besten dann ein paar Stunden, wenn keiner daheim ist. Sollte doch Ozon in die Raumluft ausgetreten sein, riechst du es sofort und kannst alles durchlüften - bzw. der, der zuerst nach Hause kommt, kann dies tun.
Ansonsten weiß ich nur, dein Bekannter sicher auch, dass du unbedingt nach dem Abschäumer bzw. am Luftaustritt des Schaumtopfes über Kohle filtern solltest, damit austretendes Ozon wieder neutralisiert wird.

LG
Marijke

Hubert&Staller

unregistriert

8

Sonntag, 7. Juli 2013, 01:37

Sorry, Beckenmaße sind 61x41x58.

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Juli 2013, 01:45

mein geplantes becken wird die grundmaße von 1.200m x 700mm x 600mm (LxTxH) wobei gut 300mm als technikabteil abgetrennt werden! also brutto gut 500 Liter....
durch die stellmöglichkeit schauen wir hauptsächlich auf die "vorderseite" mit 700mm x 600mm und besagter tiefe von 900mm... da denkt man dann schon wirklich über nen oszonisator nach :rolleyes:
mit der kohle nach dem abschäumer ist schon richtig, obwohl sich die moleküle ja bereits "im topf binden" und somit gepaart wieder heraus kommen :whistling: (wenn ich das richtig verstanden habe)...... denn der gute herr hat richtig ahnung von der wasserchemie und das als laie zu verstehen/behalten ist schon ne sache für sich :pillepalle:
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

Hubert&Staller

unregistriert

10

Sonntag, 7. Juli 2013, 11:55

Allerdings :D bei 120x70x60 m würde ich mir das mit Ozon auch überlegen - hast ja nen guten Ansprechpartner.
... was anderes : 30.000 l privat kann ich mir gar nicht vorstellen ! Wie sind denn die Maße ? Wie hat er das gemacht ? Hat er erst das Aqua und danach das Haus als Beiwerk geplant :D ? Kümmert er sich allein ums Becken oder hat er da Hilfe ?

LG
Marijke

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hubert&Staller« (7. Juli 2013, 12:00)


Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. Juli 2013, 12:20

Ich denke nicht, dass Du bei 90cm Tiefe viel davon sehen wirst. Bei mir mit 70cm Beckentiefe sehe ich zumindest nicht viel davon. Den Unterschied Weißglas zu normalem Glas sehe ich an der Seite dafür sehr gut. Bei 2m Sichtweite fallen dann auch die Schwebestoffe im Wasser viel stärker ins Auge.

Gruß
Sandy

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Juli 2013, 12:25

ob es auf den Punkt 30k sind will ich nicht behaupten......
maße kenne ich nicht genau aber würde mal ca 250 x 140 x 80 schätzen.... (kommen wir dann auch ca. auf das Volumen :pump:
bewältigt das alleine, hat nen Becken von schuran anfertigen lassen.......
(weiß nicht ob er es mag nen Bild davon hier einzustellen, also lasse ich es lieber.......)

@sandy
danke für den Hinweis, werde auch erstmal ohne laufen lassen, aber der Grundgedanke kann ja nicht Schaden....... denke es macht auch die Beleuchtung einiges mit aus!
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. Juli 2013, 12:37

Hoi!
ob es auf den Punkt 30k sind will ich nicht behaupten......
maße kenne ich nicht genau aber würde mal ca 250 x 140 x 80 schätzen.... (kommen wir dann auch ca. auf das Volumen :pump:
bewältigt das alleine, hat nen Becken von schuran anfertigen lassen.......
(weiß nicht ob er es mag nen Bild davon hier einzustellen, also lasse ich es lieber.......)
Bei den Maßen wärst Du etwa um den Faktor 10 zu hoch, das ergäbe 2800l. Auch ein traumhaftes Volumen, das ich gerne bei mir hätte!
@sandy
danke für den Hinweis, werde auch erstmal ohne laufen lassen, aber der Grundgedanke kann ja nicht Schaden....... denke es macht auch die Beleuchtung einiges mit aus!
Es hängt vor allem auch viel mit dem Besatz zusammen. Wenn ich viele LPS, Anemonen und Weiche hätte, dann würde ich vielleicht auch über Aktivkohle und Ozon nachdenken. Es schadet aber zumindest nicht, vorbereitet zu sein. Mein Abschäumer hat einen Anschluß für Ozon, tatsächlich habe ich sogar einen Ozonisator hier, nur nicht angeschlossen.

Gruß
Sandy

Hubert&Staller

unregistriert

14

Sonntag, 7. Juli 2013, 12:46

Hi Sandy,

Wodurch reichern sich Phenole eigentlich an ?
Ist Ozonisierung auch vom Besatz abhängig ? Kohle sicherlich. Aber Ozon ? Was macht der genau außer den Gelbstiff zu entfernen - also Phenole zu eliminieren ?

LG
Marijke

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 7. Juli 2013, 13:01


Bei den Maßen wärst Du etwa um den Faktor 10 zu hoch, das ergäbe 2800l. Auch ein traumhaftes Volumen, das ich gerne bei mir hätte!







:lol: :EVA1E6~134: :2_small9: :EV6CC5~125:
*omg*...... frage mich gerade wo mein Kopp da gerade war :EVA1E6~134:
schiebe es mal auf das Weizen und den guten rum :EV16C9~132: :EV012E~133: :EV6CC5~125:
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

Hubert&Staller

unregistriert

16

Sonntag, 7. Juli 2013, 13:11

... und ich hab mich ernsthaft über die 30.000 l gewundert - so lange bis deine Antwort kam und ich wie Sandy - wahrscheinlich auch - kopfgerechnet habe :D

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 7. Juli 2013, 13:45

wenigstens habe ich euch zum Lächeln gebracht :lol:

genaue maße sind 260 x 150 x 80cm...... ließ mir keine Ruhe und ich musste direkt nachfragen :crazy:
genug offtopic aber nun :gamer:
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 1 771 Klicks heute: 3 696
Hits pro Tag: 20 167,38 Klicks pro Tag: 48 578,68