You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 430

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

1

Thursday, July 23rd 2020, 4:27pm

Vorgehen für Becken-Neustart?

Hallo,
Achtung, es folgt viel Text :D
ich möchte in naher Zukunft mein Becken neustarten. Es läuft seit knapp einem Jahr und es wird einfach nicht stabil, besonders im Hinblick auf Nährstoffe.
Die Gründe sind:

- ich muss immer noch täglich PO4 dosieren, damit der Wert nachweisbar bleibt. Ohne zudosierung, fangen die Korallen unmittelbar an, Gewebe abzuwerfen. Dadurch ist viel elementares Phosphat im Becken und es der Boden wird schnell grün.
Ich habe diverse Phosphatpräparate verschiedener Hersteller durch.
Das schiebe ich auf das CaribSea Gestein - diverse Berichte im Internet lassen mich zu diesem Schluss kommen.

Deshalb möchte ich den Neustart mit LS machen. Plagen sind leichter in den Griff zu kriegen als eine ewige PO4 Limitierung.- das Wachstum ist sonst trotz ziemlich guter Wasserwerte eher bescheiden. Es liegt garantiert nicht am Licht,andere Haben mit den ReefLEDs ein Bomben-Wachstum. Es hängt garantiert mit der Nährstoffverfügbarkeit zusammen.
-Kupfer,Aluminium und Zink sind ziemlich erhöht. Ich konnte nichts finden, außer einige wenige kleine Metallteile im Bodengrund (mit Magnet durchgegangen). Es handelt sich um CaribSea LiveSand. Auch mit mehreren Wasserwechseln kaum runterzubekommen.

- im Becken ist auf jeden fall die Samtkrankheit.(UVC läuft schon immer mit) Ich habe mir die damals mit dem ersten Fisch eingefangen und das zu spät gemerkt. Immer mal wieder gibt es leichte Ausbrüche bei verschiedenen Fischen, die dann meistens nach einer Woche wieder weggehen, aber jetzt gerade ist es, warum auch immer, besonders Schlimm mehrere Fische sehen aktuell sehr schlimm aus und das schon seit gut 1,5 Wochen. Ich glaube nicht, dass die alle überleben werden.

Deshalb muss ich auf jeden fall die Fische Behandeln um das Becken Erregerfrei zu bekommen - auch das geht nur beim Neustart, sonst bekomm ich niemals alle Fische raus.
-aktuell machen sich komischerweise wieder Dinos breit - bisher nur auf dem Boden. Eine 5-tägige Dunkelphase hat rein gar nichts gebracht, selbst direkt nach dem Entfernen der Pappe waren noch leichte braune Beläge am Boden. Vorher hat das immer geklappt.So, schon ziemlich viel Text bis hier.
Jetzt geht es um die Frage: wie würdet ihr das umsetzen? Ich kann EINE Kiste/Box/Behälter im Wohnzimmer neben dem Becken aufstellen.
Ich muss die die Fische für 70 Tage in quarantäne stecken und behandeln. D.h. so lange wird es keine Korallen in dem Becken oder der Kiste geben.
Dann möchte ich mehr oder weniger Klassisch einfahren. D.h. mindestens 2 Wochen, eher 3-4 nichts als Gestein und Boden im Becken (evtl Fische???) haben und dann irgendwann wen ndie Werte stabil sind die Korallen hinterher setzen. Ich möchte einen Dinoausbruch durch Nährstoffmangel für die Korallen auf jeden Fall vermeiden (und nur davon kommen die Dinoausbrüche immer).

Ich steh auf dem Schlauch, wie man das am besten angeht. Deshalb würde ich mich über Vorschläge für einen Plan freuen.
PS: ich habe mehrfach versucht Absätze und Zeilenumbrüche einzufügen aber der Forumssoftware scheint das egal zu sein...

This post has been edited 1 times, last edit by "lemmiwinks" (Jul 23rd 2020, 4:28pm)


BluePearl

Memento mori

Posts: 280

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

2

Thursday, July 23rd 2020, 5:02pm

Ahoi ^^

Ja der Forensoftware ist das egal, bei Allen gleichviel egal. :rofl:

Hm , postest du auch ein Bild vom aktuellen AQ , die Größe und Besatz dazu, das wäre super.
Magic Moonlight Gruß

BluePearl

Des Menschen Wille sei sein Himmelreich oder ..... :EVD335~121:

Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 999

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 255

  • Send private message

3

Thursday, July 23rd 2020, 5:16pm

Hi,

elementares Po4 ?
Meinst eher gebundenes Po4

BluePearl

Memento mori

Posts: 280

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

4

Thursday, July 23rd 2020, 5:22pm

In seinem Text steht UVC läuft schon IMMER mit!
Was soll sich da bilden ?

Am besten wäre ein Bild , damit man erstmal eine Gesamtübersicht ( größe ) bekommt, was ist an Korallen drin , welche Fische schwimmen .
Hier stimmt offensichtlich ganz viel nicht, aber blind kann doch niemand helfen.
Magic Moonlight Gruß

BluePearl

Des Menschen Wille sei sein Himmelreich oder ..... :EVD335~121:

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 430

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

5

Thursday, July 23rd 2020, 5:47pm

wieso gebundenes Phosphat?Klar, die Algen binden es, aber ich meinte das Gegenteil vom Ortophosphat, was gut verfügbar aber nicht messbar ist - oder so ähnlich. dazu hab ich zu wenig ahnung von chemie, sorry.
Ich bin jetzt erstmal nicht zu Hause, deshalb ist ein Bild gerade nicht so einfach möglich. Aber warum soll das so wichtig sein? So ein Vorgehen sollte für jedes Becken gleich sein.

Aber ich habe Fische, SPS und LPS. Halbwegs ordentlich besetzt.
Oder wozu musst du alles genau wissen ob das Vorgehen für einen Neustart zu Planen? Nicht falsch verstehen, dass ich hier irgendwas verheimlichen will oder dich hinterfrage.

Aber das klingt so, als willst du nach Baustellen suchen und erstmal versuchen da rumzuschrauben. Aber der Zug ist abgefahren,seit knapp einem Jahr drehe ich an verschiedenen Schrauben und Methoden. Ich hab die Schnauze voll jetzt, mal so rausgesprochen.
Ich kenne a uch den ein oder anderen der ebenfalls wegen Nährstofflimitierung neu gestartet hat, darunter auch ein kleiner Händler (bei seinem Privatbecken)

BluePearl

Memento mori

Posts: 280

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

6

Thursday, July 23rd 2020, 6:15pm

Ahoi ^^

Sorry das kam offensichtlich ganz falsch rüber, entschuldige meine Wortwahl.
Natürlich startest du neu durch, ich wünsche dir auch allen Erfolg der Welt , es war kein böse vermuteter Gedanke dahinter.

Also dann , auf gehts.... :thumbup:
Magic Moonlight Gruß

BluePearl

Des Menschen Wille sei sein Himmelreich oder ..... :EVD335~121:

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 430

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

7

Thursday, July 23rd 2020, 7:27pm

In seinem Text steht UVC läuft schon IMMER mit!
Was soll sich da bilden ?


worauf genau sollte sich das eigentlich beziehen?
Also dann , auf gehts....
hattest du den Text ganz gelesen? :rolleyes:
ich brauche nen Plan, wie ich das ganze am besten angehe. Was in welcher Reihenfolge aus dem Becken in eine PVC Box - wie fahre ich die Box/Kiste/Whatever ein? Wasser rein und besatz hinter wird wohl kaum funktionieren.

nachoman

Professional

Posts: 1,200

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 804

  • Send private message

8

Thursday, July 23rd 2020, 7:38pm


Dann möchte ich mehr oder weniger Klassisch einfahren. D.h. mindestens 2 Wochen, eher 3-4 nichts als Gestein und Boden im Becken (evtl Fische???) haben und dann irgendwann wen ndie Werte stabil sind die Korallen hinterher setzen. Ich möchte einen Dinoausbruch durch Nährstoffmangel für die Korallen auf jeden Fall vermeiden (und nur davon kommen die Dinoausbrüche immer).


Mit Lebendgestein macht es absolut Null Sinn klassisch einzufahen. Fährst du ohne Fische ein, werden die Nährstoffe in Form von Algenphasen verbraucht. Du hast wieder zu wenig Nährstoffe. Fährst du mit Fischen ohne Verbraucher ein geht das erst recht in die Hose. Dann hast du bald ein immenses Algenwachstum weil diese Null Konkurrenz haben. Zudem wird es dann erhebliche Probleme in der Nitrifikation geben, oder du dosiert massiv Bakterien. Bringt aber auch kein stabiles Milieu. Der Weg muss lauten, Lebendgestein rein und besetzen dann kriegst du auch ein stabiles Becken.

Zum Thema Fische 70 Tage in einer Kiste oder dem leeren Aqua. Da die eh geschwächt sind durch die Krankheitsausbrüche wird das nicht gut gehen. Du müsstest zumindest Verstecke einrichten so das die Fische sich zurückziehen können und Schlafplätze haben. Sonst rafft die der Mix aus Streß und Erkrankung dahin. Und du musst recht häufig Wasserwechseln sonst geht dir irgendwann dein NH4 Wert durch die Decke.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,447

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

9

Thursday, July 23rd 2020, 7:41pm

Wenn Du ganz neu startest... Wasser in's Becken, Fische rein und behandeln. Nach 70 (?) Tagen, wenn sie das überstanden haben, Fische raus, frisches Wasser, LS, Boden rein, Fische wieder rein. Wenn Du die Möglichkeit hast die Fische erst nach ein paar Tagen wieder rein, dann Korallen etc. Was geschieht mit allen anderen Tieren in der Zeit ? Wenn die "alten" Korallen wieder rein kommen wirst Du die Keime alle wieder rein holen... oder sie werden mit behandelt. Wenn nur Fische drin sind muss aber ein klassischer Filter mit rein.
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai Basis Versorgung

This post has been edited 3 times, last edit by "Zooxantelle" (Jul 23rd 2020, 7:45pm)


Jasmin62

Intermediate

Posts: 816

Location: NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 179

  • Send private message

10

Thursday, July 23rd 2020, 8:52pm

Wir beide hatten ja das gleiche Problem,mit der Samtkrankheit,ich hab den kompletten Sand abgesaugt und durch neuen ersetzt,aber meine Fischlies,sind sehr gesund,munter und fiedel. Nur ich hab nicht aufgepasst,ich hab hunderte von Glasrosen,ich könnte heulen,die Feile macht nichts der Chelmon,auch nicht,und die Garnelen,finden das Futter was ins Aquarium reinkommt,auch viel besser.Abspritzen das wäre einfach zu viel das Wasser würde vergiftet und tausend neue kommen.
Nur meine Clowns, die sind super drauf kuscheln was das Zeug hält,in ihrer Anemone,ich bin auch kurz vor dem ausräumen.
Das Gras wächst auch nicht schneller,wenn man dran zieht .

Bigsimon

Trainee

Posts: 106

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Thursday, July 23rd 2020, 9:16pm

Nabend,

Ich würde mutmaßlich ein "Ausweichbecken" mit günstiger Technik benutzen während das andere Aquarium eingerichtet wird. Darin könnte man auch wie auch immer behandeln.
Dann umsetzen.
Beste Grüße,

Simon :yeahman:

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 430

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

12

Thursday, July 23rd 2020, 9:57pm

Du müsstest zumindest Verstecke einrichten so das die Fische sich zurückziehen können und Schlafplätze haben.

genau, ich müsste zumindest das alte Gestein Teilweise mit in die Kisten legen für Verstecke usw.
Und du musst recht häufig Wasserwechseln sonst geht dir irgendwann dein NH4 Wert durch die Decke.
deshalb die Frage, ob ich die Kiste oder was auch immer dann irgendwie einfahren müsste. Wenn ich Gestein Übernehme, müssten darauf ja auch einige Bakterien sein oder?
Wasser in's Becken, Fische rein und behandeln.
das wird wegen des erwähnten NH4 wohl nichts. Das käme dem "schnellen Aufstellen eines Quarantänebeckens" ja gleich.
Wenn die "alten" Korallen wieder rein kommen wirst Du die Keime alle wieder rein holen... oder sie werden mit behandelt. Wenn nur Fische drin sind muss aber ein klassischer Filter mit rein.
Die Keime stecken ja nicht in den Korallen sondern in den Fischen und Freiwasser. Mit behandeln ist nicht, eine Behandlung kann man nur ohne Korallen durchführen weil die die Mittel nicht vertragen. Sonst könnte ich ja auch einfach jetzt im Becken behandeln.
Klassischer Filter meinst du um das Ammonium abzubauen? der Muss ja auch erstmal Tage einlaufen. Wobei man das bestimmt in einem Eimer machen könnte??? Also das Einlaufen des Filters.
Wir beide hatten ja das gleiche Problem,mit der Samtkrankheit,ich hab den kompletten Sand abgesaugt und durch neuen ersetzt
Sorry, aber was hat das jetzt mit der Samtkrankheit zu tun? ?(
Ich würde mutmaßlich ein "Ausweichbecken" mit günstiger Technik benutzen während das andere Aquarium eingerichtet wird. Darin könnte man auch wie auch immer behandeln.
Das ist ja der Grundgedanke, eine PVC BOX oder ählniches einzurichten. Das Ding muss ja aber "stabil" sein für Fische.
Und wo lasse ich dann die Korallen während der Zeit?

Es scheint ja wirklich nicht ganz einfach zu sein , da einen ordentlichen Plan zu machen - alle sagen was anderes, aber doch irgendwie ähnlich.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,681

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7182

  • Send private message

13

Thursday, July 23rd 2020, 10:24pm

du müsstest ja eigentlich nur die fische ausquartieren. denn die willst du behandeln. dazu musst du kein wasser extra einfahren. mische frisches wasser mit deinem alten, achte auf die gleiche dichte und setze die fische um. bis auf die dichte und die gefahr von nh3/4 haben fische keine grossen ansprüche. etwas einrichtung, strömung, heizung und zusätzlichen luftausströmer mit rein. regelmässig nh3/4 messen. so würde ich es machen.
die einwände in richtung zusätzlichen stress sind hierbei natürlich berechtigt.

dein jetziges becken lässt du so laufen, entfernst das gestein und den sand. korallen temporär in nen anderen bottich.
dann wasser erneuern. bischen was vom alten würde ich drin lassen. ebenso etwas sand. lebendgestein rein und wieder einrichten.

würde da nicht versuchen wochenlang einzufahren und abzuwarten. mach es wie bei nem umzug von einem kleineren ins grössere becken. machen ja viele so und an einem tag.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 430

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

14

Thursday, July 23rd 2020, 10:36pm

eigentlich will ich schon mindestens 2 Wochen "einfahren. " Zumindest bis von selbst PO4 im Wasser nachweisbar ist.
die Frage ist auch: wie bekomm ich sicher die Dinos raus? Wenn ich etwas Wasser und Boden drin lassen würde (Boden auf GAR keinen Fall, denn da habe ich ja kleine Metallstücke herausgefischt mit Magnet), bleiben da garantiert auch Dinos mit drin.

nachoman

Professional

Posts: 1,200

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 804

  • Send private message

15

Thursday, July 23rd 2020, 10:57pm

Du bekommst nie sicher Dinos raus, du kannst alles sterilisieren und Neustarten, die können immer wieder kommen. Da braucht nur eine deiner Korallen mal ein paar Zooxanthellen auskotzen.

Und wenn du mit Lebendgestein einfährst, würde das warten nur PO4 aus dem Gestein aufzehren. Ceibaers Vorgehen wäre auch meins.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 430

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

16

Thursday, July 23rd 2020, 11:22pm

Du bekommst nie sicher Dinos raus, du kannst alles sterilisieren und Neustarten, die können immer wieder kommen.

ja das ist mir klar :D ich meinte eher : wenn ich jetzt den boden rausnehme, werden trotzdem innerhalb von einer Stunde sich wieder ausbreiten , dann halt auf dem Glasboden.

Ich meinte also, ich muss die Dinos wieder eindämmen können vor /durch den Neustart. Und da das nichtmal mit Tagen Dunkelheit klappte, seh ich das kritisch.
Und wenn du mit Lebendgestein einfährst, würde das warten nur PO4 aus dem Gestein aufzehren.
wie meinst du das? verstehe die Aussage nicht so wirklich. Ich will, dass sich aus dem LS PO4 löst und somit das Wasser anreichert und die Korallen entsprechend nährt.

Bei meinem ersten Becken habe ich auch einen Schnellstart gemacht. LS Rein, einen Tag später Weiche rein. 3 Tage später höllische Dinoplage.
Ziemlich sicher weil noch kein PO4 im Wasser war und die Korallen die Dinos abgegeben haben. Und das möchte ich unter allen Umständen verhindern.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,681

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7182

  • Send private message

17

Friday, July 24th 2020, 1:06am

Zitat

Ich will, dass sich aus dem LS PO4 löst und somit das Wasser anreichert und die Korallen entsprechend nährt.

gesetzt der fall das ls liefert recht viel po4, was ja auch nicht unbedingt sein muss, dann wird die sich gerade aufbauende biologie, im sand und an übriger einrichtung, ne menge davon verzehren. sind, wenn überhaupt, depots vorhanden, dann werden diese aufgezehrt und deine situation könnte wieder die selbe sein bis du deine fische einsetzt.

ne limitierung kann auch mit lebendgestein entstehen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 430

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 39

  • Send private message

18

Friday, July 24th 2020, 1:20am

genau aus dem Grund will ich es ja diesmal einfahren.
die besten Becken, die ich bisher gesehen habe, wurden Klassisch eingefahren. so richtig - 3 Monate lang.
Wenn ich ohne nachweisbares PO4 im Wasser die Korallen wieder reinsetze, wird das wieder mit Gewebeverlust und/oder DInos beantwortet

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 22,681

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7182

  • Send private message

19

Friday, July 24th 2020, 2:03am

du verstehst das falsch.

du kannst schon vom ersten tag im becken mit lebendgestein nachweisbares po4 haben. sogar ein zuviel.

dieses kann sich aber durch das "einfahren" komplett verbrauchen. alles was im becken entsteht verbraucht po4. im schlimmsten fall ist es dann wieder limitiert. das was dann abstirbt wird nicht genügend po4 liefern um die übrige maschinerie am laufen oder in fahrt zu halten. und wie soll es dann reinkommen? keine fische, kein futter, nichts. einziges was gut wachsen wird, weil es sich auf direktem wege bedient werden algen sein.
von daher setzt man eben gleich korallen ein um den algen als direkte nahrungs- und raumkonkurrenten erst gar kein raum zu lassen.

wie gesagt, das KANN passieren und sollte bedacht werden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BluePearl (24.07.2020)

Riko

Student

Posts: 882

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 376

  • Send private message

20

Friday, July 24th 2020, 9:58am

Ich stelle mal die gewagte Hypothese auf, dass keines deiner Probleme durch einen Neustart zu lösen ist. Eher werden dir einige der ohnehin geschwächten Korallen und Fische hops gehen, als das du eine sofortige Besserung der Situation erlebst. Alle deine Probleme sind in irgendeiner Form auf ein instabiles Milieu zurückzuführen. Stabilität entsteht aber nicht dadurch, dass man alles auseinanderreist, sondern dass man den Dingen Zeit gibt.

Saug einfach den Sand vollständig ab und verfrachte die UV ins Hauptbecken (wie ist dei überhaupt dimensioniert und wie ist der Durchfluss?)
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

55L Dennerle Scapers Tank: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Hydor Koralia Nano 900 | 100% Carib Sea Liferocks | Mixed

This post has been edited 1 times, last edit by "Riko" (Jul 24th 2020, 10:00am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mib3123 (27.07.2020)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 29,996 Clicks today: 56,424
Average hits: 21,017.67 Clicks avarage: 50,274.05