Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hapa

Fortgeschrittener

  • »Hapa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Aktivitätspunkte: 1820

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Dezember 2017, 16:10

Mein Tag mit vielen ???

Hi Leute ,

War heute unterwegs um noch einige Sachen zu kaufen und bin erstmal nach Gelsenkirchen zu Budas Tierwelt.
Da wurde ich nur doof angemacht weil die Leute wohl keine Lust mehr haben also raus da.
Zurück nach Essen gefahren, der Meerwasserladen hier baut um aber auf gut Glück mal vorbei um zu sehen ob jemand da ist .

Glück gehabt ! War auch sehr freundlich und hat mich auch beraten und hat sich wirklich viel Zeit genommen !

Wollte eigentlich Korallenbruchsand kaufen .. ok!

Der Verkäufer empfahl mir dann ein Teil korallenbruchsand und ein Teil eingefahrenen Sand. Fand ich erstmal ganz ok !
Dann haben wir über Beleuchtung gesprochen. Er hat zufällig auch GHl mitras 6200 wie ich auch verwenden werde und hat mir die Lampe etwas erklärt und meinte ich soll wenn ich starte die Beleuchtung erstmal 3 Wochen aus lassen . Ich starte mit RRR und ich solle unbedingt Lebensgeistern mit rein nehmen . Ok das kann ich nachvollziehen aber das muss ja jeder für sich wissen ob er Glasrosen borstenwürmer oder sonstige Sachen haben möchte oder nicht! Seh ich richtig oder ?

Auf jeden Fall soll ich dan die Beleuchtung langsam starten erstmal 2 Stunden dann eine Woche später 3 std usw usw .. bis ich auf 10-11 std bin. Hatte eigentlich 12 std Beleuchtungsdauer im Kopf ?!

Vom schnellen Besatz hat er mir dann ganz abgeraten weil es nicht üblich ist und ich lieber erstmal 3 Monate einfahren soll die algenphasen durch machen und dann langsam besetzen. Ich mein er hat keinen Vorteil dadurch weil er verkauft dann nichts an mich ! Warum also abraten? Klar er argumentierte das es einfach schwierig ist die Biologie in Gang zu bekommen und das ich damit auf der sicheren Seite bin und mir selber keinen Stress mache ! Aber will ich 3 Monate warten ?!

Besatz.. Erst Anemone rein damit sie sich ihren Platz suchen kann und danach dann Weiche und LPS. SPS Korallen erst nach einem halben Jahr ca besetzen weil die Wasserwerte erst sehr stabil sein müssen und das würde ich erst in einem halben Jahr erreichen ?!

Betreibe das Becken mit Balling Light da hat er mir empfohlen nach 3 Monate. Der Esten wasserwechsel zu machen und dann alle 4 Wochen 10%. Hatte an alle 14 Tage 10% gedacht?

Ich will nicht alles schlecht reden er hat sich wirklich bemüht mir viel Input zu geben und zu argumentieren aber etwas verunsichert bin ich schon !

Dann sagte er halt noch ich sollte wenn ich mein Becken starte was ich ruhig machen könnte das ich Hälfte osmosewasser und Hälfte normales Leitungswasser nehmen soll . Aber dann hab ich doch ne Silikat Bombe oder ?

Wäre über ein paar klärende Worte dankbar ! :EVC471~119:

Wer Rechtschreibfehler oder falsche Worte dank Autokorrektur findet darf sie behalten :EV6CC5~125:
Gruß Sven

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 942

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9770

Danksagungen: 455

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Dezember 2017, 16:25

Hallöchen... das ist doch mal ein seltsamer Verkäufer.... :pillepalle:

Generell gilt Meerwasser Becken nur mit Osmosewasser und nachgeschalteten Harzbettfilter zu befüllen. Ansonsten hast du wirklich eine Silikatbombe. Halb und Halb hab ich noch nie gehört und würde ich auch nicht machen. Ich weiß ja nicht was du schon an Eigenerfahrungen mit der Meeresaquaristik besitzt, aber ein sehr guter hilfreicher Start ist der Einsteiger Leitfaden, dort wird alles super erklärt.

ich persönlich habe mein Becken im Juli gestartet. Nach ca. 1 Woche habe ich nach dem Messen der wichtigsten Parameter (KH, Ca, Mg, PO4) die ersten einfachen Korallen rein , Cleaning Crew ( 5 Einsiedler, 3 Turbo- und 3 Nasariusschnecken) und zwei kleine Korallengrundeln. Ich hatte ca. 1 Woche grüne Algen und ca. 4 Tage Cyanos- das wars.
Habe dann fast 2- wöchentlich Korallen und Fische nachbesetzt, so dass ich Ende September das Becken mit meinen Wunschkorallen und Fischen voll hatte.

Wasserwechsel mache ich seit dem jede Woche 10 Liter. Betreibe mein Becken mit Balling light.... der erste Verbrauch war ca. nach 1 Monat deutlich zu spüren.

Beleuchtung solltest du entscheiden nach den Tieren die du halten möchtest. :thumbsup:

Aber eines rate ich dir ganz klar und eindringlich :fie: ... niemals Leitungswasser- immer nur Osmosewasser mit Harzbettfilter.
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Hapa

Fortgeschrittener

  • »Hapa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Aktivitätspunkte: 1820

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. Dezember 2017, 16:39

Also ich lese seit ca 3 Monaten wie ein süchtiger mit und denke ich habe schon verstanden worum es geht und worauf es ankommt . Er sagte auch ich bin ein schwieriger Fall ?!? Nachdem ich sagte ich betreibe mit Balling Light und auf die Frage ob ich dann nicht das Becken mit Silikat voll habe wenn ich Osmose und Leitungswasser mische !! :EV8CD6~126:

Dann hat er noch gesagt das ich eingefahrenes Wasser haben könnte darauf hab ich nicht reagiert. Eingefahrener Sand ist ok denke ich ?

Und Besatz nach dem messen wenn die Werte einigermaßen passen oder ? Und Beleuchtung vom ersten Tag ? Auf 11 oder 12 std und nur die Intensität steigern ?

Danke vorab !
Gruß Sven

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 690

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 18850

Danksagungen: 830

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. Dezember 2017, 17:31

Also,wie schon geschrieben...nur Osmosewasser verwenden...Sand nur eine Hand voll aus einem eingefahrenen Becken...ansonsten natürliches Meerwasser oder frisch angesetztes Wasser...Beleuchtung würde ich gleich so einstellen und laufen lassen,wie Du es später auch brauchst...sonst muss sich alles wieder neu anpassen...Einfahrphase abwarten ist doch nun wirklich langsam durch...richte Dich nach dem Einsteigerleitfaden...da machst Du alles richtig LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 244

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88530

Danksagungen: 3568

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. Dezember 2017, 17:37

du kannst ein bis zwei hände aktiven sand mit einbringen. vielleicht vorher gut vermischen mit dem frischen.

eingefahrenes wasser ist oft verbrauchtes oder belastetes wasser. das muss man nicht machen.

deine beleuchtung lässt du gleich von tag 1 mitlaufen. vielleicht erstmal etwas reduziert in der leistung, aber volle zeit.

insgesamt dauert der biologische start in komplett toten becken länger und es kann zu starken schwankungen der wasserwerte kommen. daher sicher die empfehlung etwas lebendgestein mit einzubringen.
ein frühes besetzen mit einfachen korallen erübrigt das lebendgestein eigentlich, weil viele korallen substrate mitbringen und damit auch biologie.

es wird daher schwierig werden deine gewünschte anemone gleich als erstes einzubringen. oft haben diese mit den gerade am anfang schwankenden werten in toten becken schwierigkeiten. oft mögen sie sich auch an toten materialen nicht festmachen. sie mögen eher bereits belebte oberflächen.
von daher solltest du deine vorgehensweise diesbezüglich nochmal überdenken.

zur verwendung von leitungswasser wurde bereits alles gesagt.
-

-

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 013 Klicks heute: 23 980
Hits pro Tag: 19 562,84 Klicks pro Tag: 47 620,02