Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DennisKtl

Anfänger

  • »DennisKtl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. August 2017, 15:09

HANNA Instruments Test/Handhabung/Ergebnisse!

Servus Leute!

Ich habe mir von HANNA Instruments mal 3 Checker bestellt und wollte euch diese mal vorstellen. Warum ich mir die HANNA Checker bestellt habe, war eigentlich wegen den HI736 Phosphor ultra-niedrig. Ich befand es immer ziemlich schwer im unteren Bereich mein Phosphat Wert abzulesen bzw. die richtige Farbe zu erkennen. Mein PO4 Test hat zum Beispiel nie ein Farbumschlag angezeigt. Was für mich darauf hindeutet das ich auch nix, also 0 in meinem Wasser enthalten ist. Wie viele von uns wissen kann dies nicht stimmen! Worauf ich dann auf den HANNA Checker HI736 gekommen bin. Ich wollte ihn einfach mal testen und schauen was dabei rauskommt. Über diese Ergebnisse und Erfahrungen wollte ich euch gerne teilhaben lassen.

Besorgt habe ich mir für den Anfang:
HANNA Checker HI736 Phosphor, ultra-niedrig + dazugehörige Kalibrierstandard
HANNA Checker HI772 Alkalinität KH + dazugehörige Kalibrierstandard
HANNA Checker HI758 Calzium + dazugehörige Kalibrierstandard
und ein PH-Tester: HI98100 pH-Tester Checker Plus

Für den Anfang werde ich mir den HANNA Checker HI736 Phosphor, ultra-niedrig + dazugehörige Kalibrierstandard vornehmen und dann die anderen testen.
Ich habe auch vor weitere Artikel von HANNA Instruments zu testen wie zum Beispiel den HI96822 Salzgehalt Refraktometer.
Für diejenigen unter uns die Wasserwechsel jede Woche durchführen sicher interessant. Für mich schon da ich auch wöchentlich WW mache.
Das war es erst mal von mir und ich werde mich die Tage melden Zwecks der Ergebnisse des HI736 Checker.
Ich bin gespannt....

LG Dennis
»DennisKtl« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170805_130259.jpg
  • 20170808_133431.jpg
  • 20170809_131148.jpg
  • IMG-20170810-WA0000.jpeg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DennisKtl« (17. August 2017, 15:13)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RonnyR (17.08.2017), xxDomi25xx (17.08.2017), Matthias S. (04.09.2017)

    Deutschland

Beiträge: 1 084

Aktivitätspunkte: 5630

Danksagungen: 327

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. August 2017, 16:52

Dann bin ich mal auf deine Ergebnisse gespannt! :3_small30:
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 502

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84795

Danksagungen: 3141

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. August 2017, 17:08

Benutzt du dazu eine handelsübliche Referenz oder gar zwei?
-

-

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2815

Danksagungen: 142

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. August 2017, 17:58

Ist dieser Kalibrierstandart nicht eine Referenzlösung? Die Geräte selbst kann man ja nicht kalibrieren!

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 502

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84795

Danksagungen: 3141

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. August 2017, 18:25

Mag sein, aber in den handelsüblichen Referenzen sind die Werte alle bekannt und viele verwenden diese. Mal abgesehen davon, dass diese produktunabhängig sind. Man kann daher eine Referenz für fast alle Geräte nutzen. Besser wären daher 2 Referenzen zum Abgleich. Man kann dann gleich die Kalibrierstandards mit checken...

Wenn man schon so einen ausführlichen Test machen will... :phat:
-

-

Schriimp

Perfektionist

    Deutschland

Beiträge: 489

Wohnort: Nähe Heilbronn

Beruf: Abteilungsleiter

Aktivitätspunkte: 2575

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. August 2017, 09:53

Als ich damals meinen Hanna Checker 736 bestellt habe, habe ich auch die entsprechende Kalibirierflüssigkeit mitbestellt.
Leider hat das Gerät mit der Kalibrierflüssigkeit nur Quatsch angezeigt, daher kann ich die nicht empfehlen.
Ich habe dann Gilbers Referenz 1:10 mit Osmosewasser verdünnt und das Gerät damit getestet, hat auf den Punkt gestimmt bei 3 Wiederholungen.
Viele Grüße Timo

----------------------

Becken 90x80x60 // Pacific Sun Hypersion S2 2x75W LED 4x39W T5 // Bubble Magus Curve 7 // 2x Vortech MP40wQD // Vectra S1 // ATI 6-Fach Dosieranlage
Versorgungssystem : Balling Light

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

philhellene (18.08.2017)

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 301

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 1535

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

7

Freitag, 18. August 2017, 09:56

Moin,

komisch, bei mir hat es (fast) gepasst (2% Abweichung).

Gruß

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Mark

Administrator

    Deutschland

Beiträge: 11 024

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 60455

Danksagungen: 831

  • Nachricht senden

8

Freitag, 18. August 2017, 10:21

Hi Dennis,

Ich nutze ja auch nur die Hanna Checker.
Bin da top mit zufrieden.

Freue mich schon auf deine Berichte.

Ich nutze auch den HI96822. Finde das auch ein Super Gerät.
Das ist schon komfortabel alles.
Am We stelle ich ach noch kurz ein kleines Projekt vor.
Der Coloryzer ist hier auch ein sehr Hilfreiches Gerät.

Aber hier simma jetzt bei Hanna, also freue mich auf deine Berichterstattung Dennis :dh:
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

DennisKtl

Anfänger

  • »DennisKtl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

9

Samstag, 19. August 2017, 21:11

Servus.

Danke für eure Anteilnahme.
Ich werde mein bestes geben und die nächsten paar Tage mal Ergebnisse Sammeln.
Um ein besseren Überblick zu haben wie genau ein Test ist sollte dies schon gemacht werden.
Bislang bin ich mehr als zufrieden was die Checker leisten können.
Calcium zb. hab ich mal mit den Salifert gegengetestet und es kam eine Differenz von 10 raus.
Das befinde ich schon als gut.
Referenzlösung hab ich auch da. ;)
Ich werde berichten!

Bobo82

Anfänger

Beiträge: 16

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. August 2017, 06:55

Hey Dennis

Interessante Sache :)

bin gespannt wie du es durchführst mit dem Hanna , den der Hersteller sagt extra nur 1 küvette benutzen (im Sangokai Forum ist eine Auszug einer Stellungnahme von HANNA diesbezüglich) , aber viele nutzen 2 küvetten da bequemer.

Beir mir war die differenz immer zwischen 0,01 - 0,02 zwischen dem Messen mit 1 küvette und 2 küvetten. Die Messung mit 1 küvette kam aber der ICP wesentlich näher.

Den Kalibrierstandard hab ich auch , und mein hanna ist im toleranzbereich , also top.

Auch bin ich gespannt auf den Alkalinity Checker , da ich mir den eventuell auch anschaffen möchte.

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2815

Danksagungen: 142

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. August 2017, 08:23

Moin,

auf welchen Checker bezieht sich diese Messung mit einer Küvetten? Wie wird die Messung mit einer Küvette durchgeführt?

Gruß Boris

    Deutschland

Beiträge: 1 084

Aktivitätspunkte: 5630

Danksagungen: 327

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. August 2017, 10:29

Also ich habe die Checker für KH und PO4 und führe die Tests grundsätzlich immer nur mit ein und derselben Küvette durch. Klar hat man dadurch etwas Zeitdruck, aber durch kleine Kratzer sind die Küvetten natürlich nie gleich und verfälschen somit das Testergebnis.

Und der Checker für KH ist mit Abstand der einfachste und beste Test, von allen Tests die ich so machen muss. Mittlerweile nutze ich bei einigen Tests (also nicht nur bei Hanna) auch eine Feinwaage (gibts für 10-15 Euro bei Amazon mit Kalibriergewicht), mit der die Zugabe von z.B. 1 oder 5 ml noch deutlich genauer ist, als mit den beigelegten Spritzen.
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2815

Danksagungen: 142

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. August 2017, 10:41

Für den 736 tausche ich die zwei Küvetten jetzt auch nicht untereinander.
Oben hat es sich so angehört, als gäbe es da noch eine andere Messmethode!?

Bobo82

Anfänger

Beiträge: 16

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 20. August 2017, 11:16

Der Hersteller sagt ja man soll den test mit 1 küvette durchführen.

Also 10ml in küvette , in hanna checker rein , dann raus und innerhalb von 3 minuten (sonst geht der checker aus) das pulver rein und umrühren , dann wieder rein und 3 min warten. Steht auch so in der Bedienungsanleitung ;)

Die alternative , die laut hanna fehlerbehaftet sein soll , in beide küvetten meerwasser . In eine von beiden kommt dann das pulver. So kann man dann mehrere messungen nacheinander machen ohne zeitdruck.

Tow

Schüler

Beiträge: 236

Aktivitätspunkte: 1195

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 20. August 2017, 11:38

Meiner Meinung nach wird das mit nur einer Küvette messen völlig überschätzt. Ich nehme für Po4 immer zwei Küvetten damit ich mehrmals die gleiche Probe messen kann. Selbst beim drehen der Gläser bei jeder Messung gibt es kaum Abweichungen. Probe A also nur Meerwasser nutze ich später für die KH Messung damit ich nicht drei Küvetten reinigen und befüllen muß sondern nur zwei. Es kann sein dass der beschriebene Weg etwas genauer ist aber Tropfentest KH zeigen oftmals nur 0.5er Schritte an und Po4 sind auch größere Schritte. Wenn dann zb der KH checker 135 anstatt 137 anzeigt ist es mir egal.

Grüße Torben

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Mützel.M

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 155

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 950

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 20. August 2017, 12:56

Also ich habe auch beide Phosphat Checker hier und finde sie einfach extrem angenehm ist super einfaches und genaues Messen.
kann ich nur jedem ans Herz Legen die 60€ zu investieren.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955

DennisKtl

Anfänger

  • »DennisKtl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 20. August 2017, 14:19

Servus.

Also ich verwende auch beide Küvetten!
Auch weiß ich das dies von HANNA nicht empfohlen wird.
Ich befinde dies auch als ziemlichen Zeitdruck, da der Checker nach 3min automatisch Aus geht!
Zum Beispiel steht in der Bedienungsanleitung auch das die Küvette frei von Blasen sein sollte.
Ich hab es probiert und jedesmal hatte ich Angst das der Checker gleich Aus geht. ^^
Es sieht so aus bei mir, das bis ich ganz vorsichtig wirklich alles an Pulver in die Küvette habe schon Zeit drauf geht!
Und dann soll man alles ja noch mindestens 2min vermischen.
Jetzt kommen wir zu den feinen Blasen die man in der Küvette hat durch das vermischen.
Es sollte ja laut Bedienungsanleitung frei von Blasen sein!? Gilt das auch für die Mikroblasen?
Das verwirrt ein schon....
Ich hab beides mal ausprobiert; mit einer Küvette und mit 2. In einer nur das Meerwasser die ich daneben stelle (also die Blindprobe) und in der anderen das Wasser für das Pulver.
Bei beiden Methoden kam keine große Differenz raus. In gegenteil, diese war sehr sehr minimal!
Ich betone aber auch das ICH dies so für mich jetzt entschieden hab so zu testen. Es ist einfach einfacher!
HANNA würde es wieder anders empfehlen.

marlow

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 209

Wohnort: Gifhorn

Aktivitätspunkte: 1250

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 20. August 2017, 19:38

Also ich seh beim checken und den 3min. Zeit bis der Checker ausschaltet keine Probleme. Tüte kannst du schon vorher aufreißen und der Rest ist doch easy.
Ich benutze auch nur eine küvette.

Gruß
Markus

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 245

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32305

Danksagungen: 1310

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 20. August 2017, 21:47

Handhabe ich auch wie Markus. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Coral Box D500, 2x MP40QD W, DCT4000, M90-LED, 1xKnepo
Bogeler Reefer

DennisKtl

Anfänger

  • »DennisKtl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

20

Montag, 28. August 2017, 17:03

Teil 1

Servus Leute!

Ich wollte euch heute mal die ersten Testergebnisse zeigen. Anfangen wollte ich mit den HANNA Checker HI736 Phosphor ultra-niedrig.

Fangen wir an:
Ich habe ab den 18.8.2017 mal angefangen mit aufschreiben und jeden 2ten Tag gemessen. Vorher konnte ich mich bissel in das Messen der einzelnen HANNA Checker rantasten. Der Phosphor Checker ist bislang das beste was ich bis jetzt hatte. Ich befinde es als sehr angenehm mit diesem Test meinen Wert zu überprüfen. Ich hatte bislang immer Probleme mit anderen Tröpfchen Test meinen Wert zu ermitteln. Entweder war ich Blind oder kein Plan. ^^ Ich konnte einfach kein Farbumschlag ermitteln.

Das Testen selbst mit den HI736 ist einfach easy.
- 10ml Aquarium Wasser in die Küvette
- Checker 1x drücken und warten bis C1 erscheint
- Küvette in den Checker packen und warten bis C2 erscheint
- Küvette aus den Checker entnehmen und 1 Beutel/Reagent vorsichtig in die Küvette geben
- Küvette schließen und kräftig vermischen ca. 1-2min
- Küvette zurück in den Checker und so lange gedrückt halten bis der Timer (3:00min) runterläuft.
- Ergebnis nach Ablauf ablesen und umrechnen oder ablesen
z.b.: angezeigter Wert = 28 --> 28 x 3,066 : 1000 = 0,0858 mg/l PO4
oder siehe Anhang P to PO4

Wichtig bei dem Test ist auch, dass ihr die Küvette immer sauber haltet zb. von Schmutz oder Fingerabdrücken. Ich benutze, wenn ich meine Tests durchführe immer ein Tuch zum Reinigen. Was auch sehr wichtig ist, schneidet die Reagenzien so wie es aufgedruckt ist auf und macht ein knick an der spitzen Lippe um auch wirklich alles an Pulver in die Küvette zu bekommen. (Siehe Bild) Ich habe Videos gesehen wo Leute die Reagenzien aufgerissen haben und dann in die Küvette gegeben hatten. Eine Schere wird jeder ja zu Hause haben und macht das Einbringen des Pulvers um einiges einfacher.

In der Datei der Ergebnisse seht ihr auch das ich am 18 und 20.8. 4 Messungen stehen habe. Ich hatte dort immer 2 Küvetten mit Wasser fertiggemacht und in einer das Pulver gegeben. Diesen Test mit der einen Küvette habe ich dann 4x wiederholt. HANNA empfiehlt diese Methode nicht um dann aus allen 4 ein Mittelwert zu errechnen. Ich habe ab den 22.8. auch dies gelassen und immer nur 1x gemessen bzw. den Wert genommen der mir nach den 3min angezeigt wurde. (Ergebnisse siehe Datei)

Zum Kalibrierstandard kann ich euch wie folgt was erzählen. Es befinden sich 2 Küvetten in diesem Test mit einer Probe A und einer Probe B. Probe A ist denk ich mal Entionisiertes Wasser. Probe B ist eine Flüssigkeit die einen bestimmten Wert hat der dir auf dem Checker angezeigt werden sollte um zu schauen ob dein Checker in der Toleranz liegt. Bei dem Phosphor Kalibrierstandard zb. Sollte dir der Test ein Wert von 100+10 angezeigt werden. Mein Checker hat mir bei dem Kalibrierstandard immer ein Wert von 102 bzw. 103 angezeigt. Heißt für mich das mein Checker noch in der Toleranz liegt.
Eine Referenzlösung hatte ich jetzt noch nicht hier. Ich hatte zwar eine aber diese war schon älter und diese wollte ich dafür nicht mehr verwenden. Bestelle ich mir aber mit sobald ich wieder was brauche fürs Becken.

Fazit:
Ich bin mehr als zufrieden mit diesem Test von HANNA. Ich finde es angenehmer als mit jedem anderen Tröpfchen Test PO4 zu testen. Ich hatte bis dato keine großen Schwankungen in den Ergebnissen was mich positiv stimmt. Ich werde weiterhin auf diesen Test zurückgreifen. Für mich ganz klar ein Daumen hoch. :thumbsup: :thumbsup:
»DennisKtl« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170828_154937.jpg
  • 20170828_160611.jpg
»DennisKtl« hat folgende Dateien angehängt:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

philhellene (29.08.2017)

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 460 Klicks heute: 1 309
Hits pro Tag: 19 419,83 Klicks pro Tag: 47 542,77