Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. April 2016, 17:35

Refraktometer - welches taugt was?

Hallo Leute,
seit Kurzem schlage ich mich mit dem Thema Refraktometer herum. Nach einer Wasseranalyse habe ich gemerkt, dass meine Salinität eigentlich systematisch zu niedrig lag und mir somit jetzt die Spindel alleine nicht mehr unbedingt reicht.
Refraktometer gibt es ja scheinbar ab 20 € (RHS-10 ATC) bis zu einigen Euronen mehr. Was taugen denn die "Günstigen"? Muss es ein Bestimmtes sein?
Wie sind eure Erfahrungen?

Vielen Dank! :EVERYD~16:
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

*Christian*

NANOFIZIERT

    Deutschland

Beiträge: 202

Wohnort: Stollberg

Aktivitätspunkte: 1150

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. April 2016, 17:45

Hey..... :winken:

also ich hab mir das Refraktometer bei mrutzek bestellt und bin eigentlich recht zufrieden damit....lässt sich gut ablesen und stimmt ziemlich
genau mit meiner Spindel überein....ich finde gut angelegtes Geld!

http://www.shop-meeresaquaristik.de/Mess…iert::1678.html

Alfred59

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 3

Wohnort: Bochum

Beruf: Mechaniker

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. April 2016, 18:18

Hallo Mario,

ich habe hier das Refraktometer von Red Sea in Gebrauch. Habe das mit der Testlösung von Aqua Medic 35ppm kalibriert. Das Refraktometer
lässt sich gut ablesen.

Gruss

Alfred
Mein aktuelles Becken: Juwel Rio 180
Maxspect R420r 180W
Aqua Medic Turboflotor Blue 1000
Tunze 6015
Tunze 6095
Tunze Osmolator Nano

Osmose Aqua Medic EasyLine 90 mit zusätzlichen Mischbettharzfilter

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. April 2016, 18:20

Hi

habe ebenfalls das aqua biotica Refraktometer T-kompensiert bin sehr zufrieden ,stimmte mit meiner ATI Analyse genau überein.
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Hauke

Würfel geschädigter

    Deutschland

Beiträge: 244

Aktivitätspunkte: 1230

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. April 2016, 18:52

Ich hab das RedSea in Gebrauch und bin damit sehr zufrieden. Baugleich gibt es das noch von Arka etwas günstiger

http://www.arka-biotech.de/produkte/tech…raktometer.html

https://www.coral-garden.de/ARKA-AREF-Re…CFUeeGwodMF0KqQ
Gruß Hauke

Mirakelbarsch

unregistriert

6

Dienstag, 26. April 2016, 21:58

Hallo Mario,

ich habe auch das Refraktometer von Red Sea und bin damit sehr zufrieden.

Viele Grüße
Birgit ^^

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. April 2016, 09:13

Hallo!

Erstmal vielen Dank für Eure Erfahrungen! :EVERYD~313:
Hat denn irgendjemand Erfahrung mit den günstigen Dingern? Kalibrieren muss man sie ja eh alle...
Danke!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Toni_

Profi

Beiträge: 1 151

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 5990

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. April 2016, 09:19

spare nicht am falschem Ende ;-) Ich habe das RedSea und bin auch sehr zufrieden. Kalibriere es auch mit AM Lösung 35ppm
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. April 2016, 09:54

spare nicht am falschem Ende ;-)
Das habe ich nicht vor ... dennoch möchte ich einen Eindruck haben.
So habe ich gesehen, dass das AM Refraktometer auch als NoName Produkt angeboten wird. Preislich liegen dazwischen 35 Euronen.
Da möchte ich schon genau hingesehen haben...

Nochmal zum Zitat: Wo ist eigentlich das richtige Ende? :3_small30:
Danke!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4307

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. April 2016, 10:35

die teuren sind offensichtlich baugleich mit den günstigen. ob andere materialien im inneren verwendet werden ist daher fraglich. ich denke der name macht dort den preis.

hatte jetzt 2 stück. ein günstiges noname und ein teureres von grotech. beiden haben das gemacht was sie sollen. bedienung war gleich, die art der kalibrierung ebenfalls. für einen schnellen test zwischendurch kann man sie nehmen. bei problemen greife ich zusätzlich auf eine spindel zurück.

das ist natürlich nur meine persönliche meinung dazu.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 422

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33210

Danksagungen: 1566

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. April 2016, 11:11

Ich habe ein günstiges und bin zufrieden. Aber bei all dem was ich bisher lesen konnte, habe ich ehr einen Glückstreffer gelandet, da meines sowohl mit destilliertem Wasser als auch mit Referenzlösung die Korrekten Daten anzeigt. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Alfred59

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 3

Wohnort: Bochum

Beruf: Mechaniker

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. April 2016, 13:50

Hallo Carmen,

eigentlich kannst du jedes Refraktometer mit Osmosewasser kalibrieren. Aber macht das Sinn? Ich kalibriere lieber auf 35ppm mit einerTestlösung. So kann ich mein zu messendes Meerwasser besser einschätzen. Der weg von kalibrierten 0 ppm (Osmosewasser) bis zum Meerwasser ist verdammt weit. Ich denke, das Messergebnis könnte ungenauer werden.

Gruss
Alfred
Mein aktuelles Becken: Juwel Rio 180
Maxspect R420r 180W
Aqua Medic Turboflotor Blue 1000
Tunze 6015
Tunze 6095
Tunze Osmolator Nano

Osmose Aqua Medic EasyLine 90 mit zusätzlichen Mischbettharzfilter

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 422

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33210

Danksagungen: 1566

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. April 2016, 14:05

Naja, kalibriert werden sollte es nach Anleitung mit destilliertem Wasser, aber auch die Referenzlösung wurde genau angezeigt, also musste ich nichts verstellen. Habe anfangs eh noch mit Spindel parallel gemessen.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Darkforce

Acroanarchy

    Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 513

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. April 2016, 16:17

...fallen alle vom gleichen Band.
Wichtig ist nur, daß es für Meerwasser geeignet ist.

Habe das billige von FS und das läuft seit 2 Jahren
einwandfrei. In dieser Zeit musste ich es ca. 10 mal
Kalibrieren.

Gruß

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Toni_

Profi

Beiträge: 1 151

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 5990

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. April 2016, 16:22

das läuft seit 2 Jahren
einwandfrei. In dieser Zeit musste ich es ca. 10 mal
Kalibrieren.

Gruß

Immo
:huh: Ich muss fast jedes 4. oder 5. mal neu kalibrieren. Also jede 4. oder 5. Woche

Dann lag ich ja falsch mit dem teurer ist gleich besser. SORRY :winken:
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

Los_Fritzos

Reefaholic

    Deutschland

Beiträge: 275

Wohnort: Siegen

Aktivitätspunkte: 1510

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 28. April 2016, 17:10

Hi Leute,

wichtig ist, das das Refraktometer AUSSCHLIESLICH mit einer Referenzlösung mit Meerwassermatrix kalibriert ist, NIE mit Osmosewasser Kalibrieren!

Es gibt wohl nur zwei Hersteller die eine solche Referenz anbieten.

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. April 2016, 18:06

Hi Leute,

wichtig ist, das das Refraktometer AUSSCHLIESLICH mit einer Referenzlösung mit Meerwassermatrix kalibriert ist, NIE mit Osmosewasser Kalibrieren!

Es gibt wohl nur zwei Hersteller die eine solche Referenz anbieten.
Und Warum nicht mit Osmosewasser? welche Referenzlösung soll ich denn nehme?
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Los_Fritzos

Reefaholic

    Deutschland

Beiträge: 275

Wohnort: Siegen

Aktivitätspunkte: 1510

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 28. April 2016, 18:20

Weil das Süßwasser einen anderen Brechungsindex hat als das Meerwasser, das ist bei mir ein Unterschied von etwa 2-3 PSU, die mir das Refraktometer Zuviel anzeigt, wenn es mit Osmosewasser kalibriert wurde.

Ich verwende die Multireferenz von Gilbers.

Darkforce

Acroanarchy

    Deutschland

Beiträge: 1 603

Wohnort: Ludwigshafen a.B.

Beruf: Bauingenieur

Aktivitätspunkte: 8590

Danksagungen: 513

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. April 2016, 20:26

Ich verwende die Multireferenz von Gilbers.
Ja, mit sowas bitte Kalibrieren, dann passt es. Was auch geht, ist mit NSW.

Gruß

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4307

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. April 2016, 20:44

Was auch geht, ist mit NSW.

dazu muss man aber genau wissen welche dichte dieses hat... die ist auch nicht immer gleich.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 6 999 Klicks heute: 11 522
Hits pro Tag: 20 094,38 Klicks pro Tag: 48 488,68