Sie sind nicht angemeldet.

seven

Anfänger

Beiträge: 58

Aktivitätspunkte: 320

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

21

Montag, 12. März 2018, 18:14

Na dem kann ich mich voll und ganz anschließen. :6_small28:

Beiträge: 1 275

Aktivitätspunkte: 6470

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

22

Montag, 12. März 2018, 19:30

hi,

haben wir nie im einsatz - kann also nicht falsch sein :D
-----------------------
besten gruß auch...
joe

OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Indonesien

Beiträge: 539

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 2765

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

23

Montag, 12. März 2018, 20:33

Ich finde egal wie man es macht es kann nicht schaden im Gegenteil.
Reefer 170 ZEOvit mit LED/T5 Hybrid

Oly4zh

Schüler

Beiträge: 245

Aktivitätspunkte: 1240

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 13. März 2018, 07:53

auch nicht ganz richtig... denn z.B. zuviel Kohle auf zu wenig Wasser, bei schlechter Grundversorgung, führt schnell mal zu einem Mangel an flüchtigen Elementen. Ich habe in den letzten 4 Monaten 2 Becken betreut, wo genau aufgrund zu starkem Kohleeinsatz bei gleichzeitig "keiner" täglichen Element-Grundversorgung, ein Jodmangel auftrat (mit all seinen negativen Auswirkungen auf die gesamte Beckenbiologie).
Aktivkohle kann überdosiert werden.

lobinger

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 33

Beruf: kaufm. Angestellter

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 13. März 2018, 10:15

Hallo zusammen,
ich bin ebenfalls der Meinung, dass Aktivkohle im Aquarium nach 3 Tagen erschöpft ist. Wurde mir sogar von einem Laborfachmann mündlich bestätigt.

Wenn die Hersteller der einschlägigen Versorgungssysteme von Dauereinsatz im Intervall 2-3 Wochen sprechen, tun Sie das meiner Meinung nach nur, um Ihre Systeme nicht unnötig zu verkomplizieren. Die klassische Anwendung ist bei Kohle 1-2 mal pro Monat für 2-3 Tage. Passt doch im Vergleich gut zu 2-3 Wochen Intervallen der diversen Systeme. Da Kohle nach Erschöpfung nichts mehr abgibt, ist die Effektivität und der Nutzen der Selbe bei 2-3 Tagen oder 2-3 Wochen. Unterm Strich wird bei beiden Varianten 1-2 mal pro Monat über Kohle gefiltert 8)


Glaubt ihr denn wirklich, dass für eine Nischen Branche, eine spezielle Aktivkohle entwickelt wird. Wer soll das denn bei den maximal möglichen Absatzstückzahlen finanzieren?


Beste Grüße Carsten
130x70x60 mit Balkonüberlauf, ATI Hybrid 4x54w 3x75w LED, Tunze Strömung, Bubble Magus BM 150 pro mit Nadel/Fadenrad, TB 80x40x40, DIY Zeomatic,

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 942

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9770

Danksagungen: 455

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 13. März 2018, 10:32

Zitat

Da Kohle nach Erschöpfung nichts mehr abgibt
... das ist mir jetzt aber ganz neu... was gibt Kohle denn ab? ich dachte immer die nimmt auf- Schadstoffe, Gelbstoffe, usw.... bitte klär mich doch mal auf, liege ich da jetzt falsch?? ?( :EVERYD~16:
a
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Oly4zh

Schüler

Beiträge: 245

Aktivitätspunkte: 1240

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 13. März 2018, 11:30

Natürlich gibt Kohle etwas ans Wasser ab.
Ich habe z.B. meinen zu tiefen Barium-Wert mittels erhöhtem Kohleeinsatz auf empfohlene Werte erhöht. :thumbsup:


Fast jeder Absorber gibt auch etwas ab. Bekannt sind ja die Po4 Absorber auf Alubasis, die Alu abgeben, und auf Eisen-Basis, die Eisen ans Wasser abgeben.
Und Kohle löst nunmal auch Stoffe ins Wasser ab, das ist eigentlich gut nachvollziehbar.

MontiChris

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 334

Wohnort: Ludwigshafen

Aktivitätspunkte: 1765

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 13. März 2018, 11:50

Hi Carsten, die Langzeitkohle wurde nicht speziell für die Aquaristik hergestellt. Die ist in ihrer Struktur anders beschaffen und kann deswegen auch länger adsorbieren. Die Kohle findet in der chemischen Industrie als Katalysator oder Filter Einsatz. Saniere die sicher auch nicht alle drei Tage gewechselt

Beiträge: 206

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1120

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 13. März 2018, 12:03

Zitat

ist mir jetzt aber ganz neu... was gibt Kohle denn ab? ich dachte immer die nimmt auf- Schadstoffe, Gelbstoffe,
Richtig, nimmt Kohle auf, bis sie "erschöpft" ist.
Erschöpft heißt genau genommen 'mechanisch verunreinigt'. Denn die Poren nehmen natürlich auch allen anderen möglichen Schmutz auf. Schwebestoffe, Mulm, Eiweißprodukte, etc. Hauptsächlich letztere 'zersetzen' sich im Endeffekt bis zum Nitrat. Somit wirkt Kohle auch wie ein mechanischer Filter.
Die Standzeit der Kohle hängt von der Art der Porengröße und deren Oberfläche ab, sowie von der Wasserbelastung.
Ich persönlich bin der Meinung, dass die in erster Linie gewünschte Absorption nach wenigen Tagen bis höchstens einer Woche weitgehend erschöpft ist.
Schöne Grüße,
Werner


RS Reefer 170 de luxe
AI Hydra 26 HD + seitlich je drei + oben zwei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller.
Rückförder Tunze 1073.050, <500 - 600 l/h, 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C3.5 per Fadenrad modifiziert.
Kohle + PO4 Adsorber (Fe); monatlicher Wechsel.
150 ml Zeolith, 75 l/h; monatl. Wechsel.
KH und Ca 'Balling light', Jod 0,2 ml/Woche.
Salz FM-pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Immer!

lobinger

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 33

Beruf: kaufm. Angestellter

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 13. März 2018, 13:17

Ich meinte natürlich, dass die Kohle nichts von dem abgibt, was Sie vorher aufgenommen hat. Das sie grundsätzlich was ins Wasser abgibt ist klar, Phosphat vergessen da viele sehr gerne. Bin aber davon ausgegangen das dies klar ist. Mein Fehler!

Der Hinweis, dass keiner Kohle für die Meerwasser Branche entwickelt, sollte nur zeigen, dass die Vertriebe im Meerwasser sich einer bestmöglich geeigneten Kohle aus dem technischen Bereich bedienen und fertig. Man soll halt nicht immer den Marketing Aussagen blind glauben. Die wenigsten solcher Sachen werden speziell für Meerwasser Aquarien entwickelt, höchstens mal weiter entwickelt. Bestes Beispiel ist doch der Atemkalk. Das Produkt wird einfach aus seiner ursprünglichen Anwendung auf unser Hobby übertragen. Mit einem schönen Aufkleber "speziell für Riffaquarien entwickelt" kann man aber besser verkaufen. Ich kann aber auch Atemkalk von diversen medizinischen Onlineshops kaufen.

Nichts für Ungut, beste Grüße...Carsten
130x70x60 mit Balkonüberlauf, ATI Hybrid 4x54w 3x75w LED, Tunze Strömung, Bubble Magus BM 150 pro mit Nadel/Fadenrad, TB 80x40x40, DIY Zeomatic,

lobinger

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 33

Beruf: kaufm. Angestellter

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 13. März 2018, 13:36

Eins noch...

Das Kohle mit einer erhöhten Porenanzahl länger arbeitet, könnte man sagen. Man könnte aber auch sagen, dass Sie aufgrund der größeren Oberfläche einfach mehr aufnehmen kann. Habe ich also eine eher kleine zu absorbierende Menge, hält die Kohle subjektiv länger. Habe ich eine eher große zu absorbierende Menge, nimmst sie einfach in kurzer Zeit mehr auf, als vergleichbare "normale" Kohle. Deswegen ist es immer abhängig von der Menge der zu absorbierenden Substanz, der Dauer in der die zu absorbierende Substanz neu ensteht, der Durchflussgeschwindigkeit und dem Medium in dem die Kohle eingesetzt wird.

Gruß Carsten
130x70x60 mit Balkonüberlauf, ATI Hybrid 4x54w 3x75w LED, Tunze Strömung, Bubble Magus BM 150 pro mit Nadel/Fadenrad, TB 80x40x40, DIY Zeomatic,

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lobinger« (13. März 2018, 13:39)


Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 692 Klicks heute: 29 742
Hits pro Tag: 19 552,48 Klicks pro Tag: 47 648