Sie sind nicht angemeldet.

Smart-RS

Nitratsammler

  • »Smart-RS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Wohnort: Remscheid NRW

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. September 2017, 04:26

Leitwert

Huhu zusammen,

ich habe da mal 2 Fragen:

Wie messt ihr euren Leitwert? Macht es einen Unterschied ob ich ihn in einem normalen Trinkglas oder in meinem 50l Vorratsbebälter messe? Ich meine wegen der Wassermenge...

Gehe ich richtig davon aus, wenn ich einen Leitwert von 0 habe, das mein Wasser wirklich frei von Schadstoffen ist?

Vielleicht kann mir der eine oder andere etwas zu schreiben.

Besten Dank...
Gruß René


Reefer 250, 2x AI Hydra 26HD, 2x Maxspect Gyre XF 230, Jebao Rückförderpumpe, Deltec SC 1351 Abschäumer, 200W Heizstab geregelt über Biotherm pro, Arka Vida GT Dosierpumpe...

Travetown

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 120

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 625

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. September 2017, 07:07

Moin,

ich habe das Greisinger GLF 100.
Nein, es macht keinen Unterschied, ob Du nur eine Probe nimmst oder im Behälter selbst die Messung machst. Du solltest nur den Probenbehälter vorher gründlich spülen. Sonst könnten die Messungen verfälschen.
Es werden durch die Messung nicht alle unerwünschten Stoffe gemessen. So ist zum Beispiel Silikat oftmals ein Problem im Osmosewasser, da es bei der Leitwertmessung zu keinem Anstieg führt. Daher ist es meist sinnvoll, hinter der Osomseanlage noch einen Mischbettfilter anzuschießen (sollte dieser nicht bereits vorhanden sein). Es kommt immer auf das Ausgangswasser an.

Gruß

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Travetown« (6. September 2017, 07:09)


Peter Gilbers

Hersteller

    Deutschland

Beiträge: 145

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 765

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. September 2017, 07:18

Hallo Rene, eine elektrische Leitfähigkeit von NULL ist nicht möglich --> Eigenleitfähigkeit von Wasser
Wasser ist gleichzeitig eine Säure wie eine Base --> Autoprotolyse von Wassser
und hat einen maximalem elektrischen Widerstand von 18,2 MegaOhm.

Wendet man die Formel 1/X = 1 /18,2 = 0,055 µS/cm an, sieht man schon das NULL nicht möglich ist.

Hier mal Videos auf Youtube.de :

https://www.youtube.com/watch?v=n3BGhphWwWs

https://www.youtube.com/watch?v=6L_vSyIGdMk

Ich hoffe, es hat etwas geholfen.

Gruß,

Peter
:dh: Chemie ist schön :dh:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter Gilbers« (6. September 2017, 07:22)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Robert M. (06.09.2017), Matthias S. (06.09.2017)

Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 416

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2160

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. September 2017, 07:38

Hallo Harro,

Ich hoffe Du meintest das Greisinger GLF 100 RW. Das RW steht für Reinstwasser, das ohne RW ist für Dein Nudeltopf.

Gruss Angelo

Travetown

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 120

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 625

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. September 2017, 07:59

Hallo,

ne, habe das für den Nudeltopf. Stimmt natürlich, dass das RW für Reinstwasser optimal ist. Das normale GFL 100 ist meiner Meinung nach aber ausreichend.
Normalerweise verwende ich es auch nur zur Messung der SAL im Becken.

Gruß

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Werner F.

Fortgeschrittener

    Bahamas

Beiträge: 456

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 2540

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. September 2017, 09:40

Ich habe auch das "grobe" von Greisinger. Reicht wirklich aus. Bei Osmosewasser messe ich eine Leitfähigkeit von 0,7 µS, meine Süßwasserbecken stelle ich auf 200 µS ein, das Salzwasserbecken auf 50 mS.

Prima Gerät, sehr empfehlenswert weil es schnell und einfach geht, auch Dauerüberwachung ist möglich.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170. Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055. Rückförder Tunze 1073.050, 650 l/h.
Modifizierter Abschäumer (Fadenrad) Bubble Magus C3.5.
Salz RedSea Coral pro.
z. Zt. Umstellung KH und Ca Dosierung (RedSea "B" und "A") auf 'Balling light' mit jeweils mit GroTech TEC 1.
4 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.
45 ' Pumpenstop-Automatik.

EquinoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 600

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3190

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. September 2017, 10:18

Gehe ich richtig davon aus, wenn ich einen Leitwert von 0 habe, das mein Wasser wirklich frei von Schadstoffen ist?
Das kann man leider so nicht direkt sagen. Richtig ist: Bei einer LF nahe null (bzw. einem Widerstand von 18.2 MOhm) sind keine Stoffe mehr im Wasser, die zu dessen Leitfähigkeit beitragen (also Ionen).

Was aber in der Meerwasseraquaristik gerne vergessen wird sind organische Verbindungen, die nicht ionisch sind. Die zeigt auch keine ICP, können aber ebenfalls sehr giftig sein. Nehmen wir als Beispiel Benzol, komplexe Nesselgifte oder andere organische Giftstoffe. Diese können die Gesundheit des Korallenbesatzes massiv beeinflussen, werden aber durch keine der etablierten analytischen Methoden erkannt.

Im Fall von Leitungswasser sollten allerdings keine dieser giftigen Verbindungen in großen Mengen zu finden sein, so dass du bei einem Widerstand von 18.2 MOhm von wirklich sauberen Wasser ausgehen kannst.

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Peter Gilbers (07.09.2017)

Smart-RS

Nitratsammler

  • »Smart-RS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Wohnort: Remscheid NRW

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. September 2017, 20:51

Vielen lieben Dank für eure ausführlichen Antworten, damit kann ich was anfangen....

Daaaaaanke.... :thumbsup:
Gruß René


Reefer 250, 2x AI Hydra 26HD, 2x Maxspect Gyre XF 230, Jebao Rückförderpumpe, Deltec SC 1351 Abschäumer, 200W Heizstab geregelt über Biotherm pro, Arka Vida GT Dosierpumpe...

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 2 216 Klicks heute: 4 403
Hits pro Tag: 18 538,3 Klicks pro Tag: 45 920,7