Sie sind nicht angemeldet.

marlow

Schüler

  • »marlow« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 198

Wohnort: Gifhorn

Aktivitätspunkte: 1190

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 30. August 2017, 16:18

Wer ist denn Claude?

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 14 824

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 76365

Danksagungen: 2436

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 30. August 2017, 18:17

sicher ging es dabei um Claude Schumacher - fauna marin.

weiss aber auch nicht was der einwurf zu bedeuten haben könnte.
-

-

Ivery86

Schüler

Beiträge: 130

Aktivitätspunkte: 695

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 30. August 2017, 18:58

Ihr könnt die Dinger mit nopox pushen, hat bei mir super funktioniert

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 14 824

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 76365

Danksagungen: 2436

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 30. August 2017, 19:21

erklärst du das näher?

das ist aber eine kohlenstoffquelle die dann fürs ganze becken wirkt...
-

-

Pamex

Fortgeschrittener

    Cookinseln Deutschland Fidschi Frankreich Französisch-Polynesien Mikronesien Neukaledonien Palau Tonga

Beiträge: 685

Aktivitätspunkte: 3525

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 30. August 2017, 21:52

Zitat

sicher ging es dabei um Claude Schumacher - fauna marin.

weiss aber auch nicht was der einwurf zu bedeuten haben könnte.


Meines Wissens setzt er in seiner Anlage schon lange auf Pellets und sollte dementsprechend Erfahrungen haben.
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

marlow

Schüler

  • »marlow« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 198

Wohnort: Gifhorn

Aktivitätspunkte: 1190

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 31. August 2017, 23:06

Dann müssten wir jetzt nur noch an seine Erfahrung ran kommen.

Gruß
Markus

Ivery86

Schüler

Beiträge: 130

Aktivitätspunkte: 695

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

27

Freitag, 1. September 2017, 00:41

erklärst du das näher?

das ist aber eine kohlenstoffquelle die dann fürs ganze becken wirkt...
Kann das leider nicht erklären sondern nur von meiner Erfahrung sprechen die ich damit gemacht habe, wahrscheinlich können sich durch den Einsatz von nopox die Bakterien schneller im pelletfilter ansiedlen, pellets alleine hatten bei mir nie gewirkt... hatte in meinem alten Becken einen Nitratwert von über 50. Wodka brachte nichts, pellets erst als ich nopox dazu dosiert hatte. Der Wert hat sich innerhalb von 6 Tagen halbiert und so ging es weiter. Auch nach absetzten blieb mein Nitratwert bei 2 mg stehen. Vielleicht lag es auch nur am nopox :pardon:

Aktuell Nutze ich immernoch Nopox aber nicht um meine Nitratwert zu senken, sonder um Bakterien anzusiedeln und zu ernähren, habe vor 2 Monaten mit 100% totgestein gestartet.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 14 824

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 76365

Danksagungen: 2436

  • Nachricht senden

28

Freitag, 1. September 2017, 09:55

Auch nach absetzten blieb mein Nitratwert bei 2 mg stehen. Vielleicht lag es auch nur am nopox

die wahrscheinlichkeit ist recht hoch.

für einen schnelleren start wäre vielleicht, wie schon geschrieben, das einlegen in salzwasser, versetzt mit ein paar tropfen eines bakterienpräparates. damit könnte man doch die bakterien gleich da einbringen wo sie hinsollen.

ganz ähnlich wie bei totgestein, welches man mit einer meerwasser-bakterien-mischung vor dem einbringen ins becken besprühen könnte. auch dann wäre ein grossteil der bakterien gleich dort wo sie hinsollen.
-

-

Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 416

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2160

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

29

Freitag, 1. September 2017, 11:18

Ich dachte NoPox sei auch nur eine Kohlenstoff Quelle oder sind da noch Bakterien drinn?

Gruß Angelo

Ivery86

Schüler

Beiträge: 130

Aktivitätspunkte: 695

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

30

Freitag, 1. September 2017, 13:05

Nee sind nur verschiedene kohlenstoffe

marlow

Schüler

  • »marlow« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 198

Wohnort: Gifhorn

Aktivitätspunkte: 1190

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

31

Samstag, 2. September 2017, 00:20

Hatte mit Mrutzek bezüglich des Starts mit den Pellets geschrieben.
Die hatten mir gesagt das man keine Bakterien extra zu tun muss, es sind genug im Becken vorhanden.
Deshalb fängt man auch erst mit wenig Pellets an und steigert diese dann.
So baut man sich den Bakterienstamm auf.
Empfohlen wurde zum Anfahren Tropic Marin NP-BACTO-BALANCE.

Gruß
Markus

Coby

Anfänger

Beiträge: 12

Aktivitätspunkte: 60

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

32

Samstag, 2. September 2017, 15:24

Hallo Marlow,

ich benutze die Dupla Marin Biopellets NP seit knapp 3 Jahren in meinem SPS/LPS Mischbecken als wesentliche Filtermethode neben einem gut dimensionierten Abschäumer von Deltec. Werden gut durchwirbelt in dem Dupla Multireaktor. Ausgang vom Reaktor muss direkt zum Abschäumer gehen, damit der Mulmaustrag der Pellets sowie die meisten Bakterien direkt abgeschäumt werden. So verhindert man auch effektiv eine Bakterienblüte. Zusätzliche Bakterienpräparate sollte man nur sehr vorsichtig anwenden und sofort reduzieren/absetzen, wenn man einen Bakterienbelag auf den Scheiben des Beckens wahrnimmt. Da die Wirkung der Pellets erst nach Aufbau einer ausreichenden Bakterienflora einsetzt, sollte man die Menge langsam erhöhen (ca. alle 3-4 Wochen). Änderungen am Nitrat- und (in geringerem Ausmaß) auch Phosphatwert bemerkt man entsprechend auch erst nach 1-2 Wochen. Bei mir halte ich Nitrat so aber stets gut zwischen 0-5 mg/l, zur PO4-Reduktion setzte ich stets noch einen Phosphatabsorber ein (RowaPhos oder Triton AL99 im Wechsel). Nährstofflimitation sehen die meisten Pelletbetreiber wie auch ich als unproblematisch an, da bei niedrigen NO3-Konzentrationen die Wirkung der Bakterien als partikuläre Futterquelle für die Korallen überwiegen sollte. Ich gebe jedenfalls nie Nitrat- oder Phosphate ins Becken zu, auch bei Messwerten von 0 - dann einfach die Fütterung etwas erhöhen, was die Fische freuen wird;)

Hoffe, meine Erfahrungen konnten dir etwas helfen!
Viele Grüße,
Björn

www.meerwasserblog.com
--------------------------------
Eheim Scubacube 165:

Ecotech Radion XR30w Pro, Deltec SC 1351, Maxspect Gyre 130, Eheim 2000 Rückförderpumpe, Dupla Multireaktor 1500 mit Dupla NP Biopellets im Bypass, Aqua-Medic Multireaktor S mit RowaPhos / AL99 im Wechsel, dauerhafte Filterung mit Aktivkohle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

marlow (02.09.2017)

marlow

Schüler

  • »marlow« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 198

Wohnort: Gifhorn

Aktivitätspunkte: 1190

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

33

Samstag, 2. September 2017, 22:24

Danke Björn...

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 2 277 Klicks heute: 4 492
Hits pro Tag: 18 538,32 Klicks pro Tag: 45 920,7