Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

maiki

Anfänger

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 65

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

21

Freitag, 14. April 2017, 15:18

Meiner Erfahrung nach kann der ph-Wert mit Atemkalk um ca. 0,3 - 0,4 angehoben werden.
Der Curve7 zieht ja mit 500l/h nicht gerade wenig Luft. Da kommen mir die 500ml Atemkalk nicht viel vor. Die Luft braucht ja auch eine gewisse Verweildauer im Atemkalk.
Grüße

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 13 505

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 69715

Danksagungen: 1776

  • Nachricht senden

22

Freitag, 14. April 2017, 17:21

Ich kann einfach nicht verstehen, warum mein PH-Wert immer so niedrig ist ??
hast du denn irgendwelche negativen anzeichen welche auf den ph wert zurückzuführen sind? falls nicht, ist doch alles gut.
-

-

Bugbear

Schüler

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

23

Freitag, 14. April 2017, 18:30

@CeiBaer
Kann ich nicht direkt sagen. Ich hatte noch nie einen "guten" Ph-Wert.
Tatsache ist, dass mir das Korallenwachstum schon recht langsam vorkommt. Ich weiß nicht wie es mit höherem Ph wäre.
Habe aber schon gelesen, dass ein höherer Ph das Wachstum stark beschleunigen kann.
Inwiefern da noch andere Faktoren wie Licht, Wasserchemie etc mit einwirken, kann man natürlich nicht sagen.
Daher wäre ich schon an einem naturnahem Ph-Wert interessiert. Selbst nur um zu sehen wie sich das Wachstum verändert.

PS: Mittlerweile habe ich 7,91. Immer noch meilenweit von einem naturnahem Ph entfernt.
Die 8 werd ich sicherlich nicht mehr erreichen. Ich frage mich nur warum ist der in meinem Becken immer so niedrig ? ?(
Gruß
Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bugbear« (14. April 2017, 18:33)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 13 505

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 69715

Danksagungen: 1776

  • Nachricht senden

24

Freitag, 14. April 2017, 18:56

wichtig ist wie schon erwähnt wurde auch der gasaustausch und die lichtintensität.

der gasaustausch ist auch über eine gute oberflächenbewegung erhöhbar.

bei mir habe ich z.b. die beobachtung gemacht, dass wenn ich über medien wie watte filter, der ph wert auch etwas absackt. das würde ich auf die biologischen prozesse zurückführen, die wahrscheinlich auch den ph wert durch ihre reaktionen beeinflusst.
-

-

Bugbear

Schüler

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

25

Freitag, 14. April 2017, 21:35

Oberflächenbewegung hab ich schon ordentlich. Daran kanns nicht liegen. Über Watte o. Ä. wird auch nicht gefiltert.
Ich kanns mir nicht erklären ....
Gruß
Tom

    Deutschland

Beiträge: 106

Wohnort: 39397

Aktivitätspunkte: 610

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

26

Samstag, 15. April 2017, 07:39

Moin zusammen

das Thema Atemkalk Filterung (CO2 Scrubber) interessiert mich auch und ich wollte mal fragen wie hoch dann der Einsatz g / 100L Becken Inhalt sein sollte?
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.

Meine Becken:

https://www.youtube.com/watch?v=G5LpNz9yP1k

und

https://www.youtube.com/watch?v=vuABDp6JaHM

Skrew83

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 35

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

27

Samstag, 15. April 2017, 08:26

Man sollte den Behälter immer voll machen.
  • Aquarium = Eheim Incpiria 400 Marine
  • Beleuchtung = Giesmann Aurora - Hybrid 1200mm
  • Abschäumer = Nyos Quantum 160
  • RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
  • Strömungspumpe = 2x Ecotech MP40QD + Reeflink
  • Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator
  • Osmoseanlage = Vertex Deluxe Puratek 100 GPD RO System
  • Dosieranlage = GHL Doser 2.1 SA 4 fach
  • Steuerung / Kontrolle = GHL Profilux 4
  • Heizer = Eheim Jäger 300W
  • Versorgung = ATI Essentials

Beiträge: 1 170

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 6730

Danksagungen: 229

  • Nachricht senden

28

Samstag, 15. April 2017, 09:29

Hallo zusammen,

ich bekomme den PH Wert wie folgt einigermaßen stabil.

Luftschlauchverlängerung an den Bubble King nach draussen verlegt,

Morgens 8.00 (ohne Aussenluft 7.7)
Abends 8.31 (ohne Aussenluft 8.2)

Mehr geht wohl bei mir nicht, wenn ich überlege was sonst so üblich ist und hingenommen wird, da liegen die meisten bei angefangen morgens bei 7.7 und abends bei max. 8.0. (gerade in voll besetzen und älteren Becken)

Wie Oliver und auch Joe schon erklärt haben, man stößt mit der oder der Methode irgendwann an seine Grenzen.


gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Korallenshop - Einzelhandel - Service - Wartung

    Deutschland

Beiträge: 106

Wohnort: 39397

Aktivitätspunkte: 610

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

29

Samstag, 15. April 2017, 09:31

Man sollte den Behälter immer voll machen.



von welchem Behälter Volumen sprechen wir hier?
sicherlich kann man jedes beliebige Luftdichte Gehäuse verwenden.
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.

Meine Becken:

https://www.youtube.com/watch?v=G5LpNz9yP1k

und

https://www.youtube.com/watch?v=vuABDp6JaHM

Skrew83

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 35

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

30

Samstag, 15. April 2017, 09:35

Ich spreche von dem Skim Breeze von Fauna Marin, der hat 1000 ml Inhalt.
  • Aquarium = Eheim Incpiria 400 Marine
  • Beleuchtung = Giesmann Aurora - Hybrid 1200mm
  • Abschäumer = Nyos Quantum 160
  • RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
  • Strömungspumpe = 2x Ecotech MP40QD + Reeflink
  • Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator
  • Osmoseanlage = Vertex Deluxe Puratek 100 GPD RO System
  • Dosieranlage = GHL Doser 2.1 SA 4 fach
  • Steuerung / Kontrolle = GHL Profilux 4
  • Heizer = Eheim Jäger 300W
  • Versorgung = ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 13 505

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 69715

Danksagungen: 1776

  • Nachricht senden

31

Samstag, 15. April 2017, 10:00

ich habe mit geschlossenem unterschrank morgens 7,97 und abends 8,26

das becken ist jetzt 6 jahre alt.

mir ist es aufgefallen das auch die lichtintensität eine rolle spielt. drehe ich die lampe auf nur 40-50% dann geht der ph wert auch nur knapp an 8 tagsüber.

die standzeit vom kalk richtet sich wohl eher zweitrangig nach der beckengrösse sondern eher nach co2 gehalt in der luft und verarbeiteter luftmenge vom abschäumer. zieht er viel luft mit hohem co2 gehalt, dann ist der kalk schneller verbraucht. die optimale menge mit anständiger standzeit muss jeder für seine verhältnisse herausfinden.
-

-

maiki

Anfänger

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 65

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

32

Samstag, 15. April 2017, 13:50

Moin zusammen

das Thema Atemkalk Filterung (CO2 Scrubber) interessiert mich auch und ich wollte mal fragen wie hoch dann der Einsatz g / 100L Becken Inhalt sein sollte?
Das geht nicht nach dem Wasservolumen, sondern nach der Luftleistung deines Abschäumers. Nehmen wir mal an, dein Abschäumer zieht 100 Liter Luft pro Stunde rein. Aussenluft hat ca. 0,04% CO2. Raumluft mit paar Personen drin, deutlich mehr. Nehmen wir mal Raumluft mit 0,1% CO2. Bedeutet das der Atemkalk 2,4 Liter CO2 pro Tag binden muss. Bei einer Bindekapazität von 100 Liter CO2 pro Liter Atemkalk kommst du ca. 40 Tage hin. Falls ich hier einen Denkfehler drin habe, bitte korrigieren.
Grüße

thomas_1982

Anfänger

Beiträge: 71

Aktivitätspunkte: 375

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

33

Samstag, 15. April 2017, 21:26

Moin zusammen

das Thema Atemkalk Filterung (CO2 Scrubber) interessiert mich auch und ich wollte mal fragen wie hoch dann der Einsatz g / 100L Becken Inhalt sein sollte?
Das geht nicht nach dem Wasservolumen, sondern nach der Luftleistung deines Abschäumers. Nehmen wir mal an, dein Abschäumer zieht 100 Liter Luft pro Stunde rein. Aussenluft hat ca. 0,04% CO2. Raumluft mit paar Personen drin, deutlich mehr. Nehmen wir mal Raumluft mit 0,1% CO2. Bedeutet das der Atemkalk 2,4 Liter CO2 pro Tag binden muss. Bei einer Bindekapazität von 100 Liter CO2 pro Liter Atemkalk kommst du ca. 40 Tage hin. Falls ich hier einen Denkfehler drin habe, bitte korrigieren.
Grüße



hallo,

als überschlag passt die rechnung schon...nur ein abschäumer mit 100L/h ist schon eher richtung nano...wenn man einen mit 1000L/h annimmt sind es dann schon nur noch 4 Tage ;-) oder bei 500L/h eben 8 tage...dafür ist das faunamarin zeug zu teuer und dann ist der atemkalk von spherasorb wohl die bessere alternative.


lg.thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomas_1982« (15. April 2017, 21:28)


maiki

Anfänger

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 65

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

34

Samstag, 15. April 2017, 21:41

Für große Becken ist der Nutzen-Kostenaufwand selbst bei Verwendung von normalen Atemkalk zu überdenken. Das fertige Faunamarin Dings ist wohl eher was für kleinere Becken. Ich selbst würde es für mein 240 Liter Mini nicht verwenden. Habe mir eine Sodaclub Flasche als Filtergehäuse umgebastelt. Als Füllung das Spherasorb Plus. Kosten 20 Euro für 5 Liter incl. Versand.
Grüße

Erik Fuchs

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 26

Beruf: Kindergarten Cop

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 16. April 2017, 07:29

Bin auch bei dem PH-Hype dabei und habe an meinem ATI Powercone 250 IS(Luftleistung kennt jeder) jetzt seid zwei Tagen 500 ml Atemkalk dran und gestern die ersten verfärbten gesehen. CO2 belastung im Wohnzimmer,Frau,2 Kinder,3 Hunde und mich, ich bin mal gespannt. Werte kann ich nicht angeben,da der Tröpfchen test nicht so präzise ist wie ein digitales Anzeigegerät.Ich bilde mir aber ein, es Hilft und das ist erstmal am wichtigsten! :lol:

1000 Liter Netto.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erik Fuchs« (16. April 2017, 07:31)


tommi83349

Fortgeschrittener

Beiträge: 289

Aktivitätspunkte: 1600

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 16. April 2017, 08:55

Skim Breeze seit 10 Tagen im Einsatz.
pH ehemals 7,75 (8Uhr) und 8,00(17Uhr) auf inzwischen
7,93 (8Uhr) und 8,22 (17Uhr) gemessen mit täglich kalibrierten Labor pH Meter.
Abschäumer BM Curve 5 mit ca 300l Luftdurchsatz/h.
Füllhöhe im Reaktor 24cm davon ca. 4cm verbraucht.
pH Tendenz immer noch steigend.
KH und Ca Verbrauch leicht angestiegen.

    Deutschland

Beiträge: 106

Wohnort: 39397

Aktivitätspunkte: 610

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 16. April 2017, 09:07

Für große Becken ist der Nutzen-Kostenaufwand selbst bei Verwendung von normalen Atemkalk zu überdenken.


genau das habe ich mir gedacht, mein BK zieht gute 1600-1700ltr./h Luft durch. :whistling:
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.

Meine Becken:

https://www.youtube.com/watch?v=G5LpNz9yP1k

und

https://www.youtube.com/watch?v=vuABDp6JaHM

Chrischi29

Anfänger

Beiträge: 9

Aktivitätspunkte: 60

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 16. April 2017, 09:23

Hallo Leute, mal eine andere Frage in der Sache.
Kann es sein, dass wir das Risiko eingehen, dass unser Abschäumer durch den "vorgeschalteten" Reaktor mit Atemkalk zu wenig Luft zieht?
Bei meinem Tunze Skim Skimmer habe ich festgestellt, dass ich Ihn leicht feuchter einstellen musste um ne bessere Schaumbildung zu bekommen.
Ich habe dafür ja den dazugehörigen Regler.

Gruß Christian

Beiträge: 1 170

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 6730

Danksagungen: 229

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 16. April 2017, 09:27

@Stefan

versuch es mal mit dem Schlauch nach draussen, den BK 200 interessiert selbst die 8m lange Leitung nicht, der schäumt wie ein Ochse.
(Schlauch mit 16mm mit Innendurchmesser)

Foto habe ich gerade gemacht. Becher Freitag Abend geleert, läuft also jetzt ca. 36 Stunden. Inhalt 1.6 Liter und nicht übermäßig nass eingestellt.

56 Fische auf 2800 Liter, PO4 = um die 0.015

lg
»Norbert Dammers« hat folgende Bilder angehängt:
  • P4162223.JPG
  • P4162224.JPG
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Korallenshop - Einzelhandel - Service - Wartung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norbert Dammers« (16. April 2017, 09:28)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stefan Lodahl (16.04.2017)

Fauna Marin

Hersteller

Beiträge: 103

Aktivitätspunkte: 800

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 16. April 2017, 13:02

HI


Das Set das jetzt auf dem Markt ist , wurde für Becken bis 500 Liter entworfen, und die dort üblich verbauten Schäumer, für alle die mehr Leistung brauchen kommt in Kürze was gesondertes das nachhaltiger ist wie ne kleine Patrone.

Luftdurchsatz

Wenn man irgendwelche Filter vor dem Schäumer baut die eine zu kleine Ansaugung haben bzw dem Luftfluss durch Verwirblung stark reduzieren dann wird der Effekt natürlich reduziert, Es gab schon einen Grund einen neuen Filter dafür zu konstrurieren und nicht einfach ein Osmosefilterbehälter zu nutzen, Wie lange das Material reicht muss man natürlich auch in der Menge der durchgezogenen Luft betrachten, Wer mehr durchjagt ist auch schneller durch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fauna Marin« (16. April 2017, 13:06)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 17 930 Klicks heute: 30 664
Hits pro Tag: 17 757,32 Klicks pro Tag: 45 242,8