Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

*Christian*

NANOFIZIERT

  • »*Christian*« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 195

Wohnort: Stollberg

Aktivitätspunkte: 1105

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Januar 2017, 20:34

Nite Out 2 = PO4 Bombe??

Hallo... :winken:

Ist es normal das in Nite Out 2 MASSENHAFT PO4 enthalten ist?
Ich habe zwar erst vor kurzen mein neues Becken gestartet aber wunderte mich dennoch über den Po4 wert im Becken von mehr als 0,6!!

Aus 60 mache 300...

Da sich der Po4 Wert über die Zeit verringerte machte ich mir keine Sorgen weiter...(war runter bis auf 0,28)
heute liegt der wert wieder bei 0,6!!
Also betrieb ich Ursachenforschung...hab mein osmosewasser gemessen wert 0,04
da die Flasche Nite Out 2 alle war spülte ich sie mit Osmosewasser aus und hab das wasser dann gemessen....
(Gemessen wurde mit einem Hanna Checker)
Als ich das Pulver zum testen in die Küvette schüttete färbte sich das Wasser sofort Blau...der Po4 wert war außerhalb des messbarem für den Checker!!!

Is das denn normal?? so ein hoher Po4 eintrag??

Scheich

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Würzburg

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Januar 2017, 21:57

Hi,

war bei mir genau das Gleiche.
:winken: Gruß
Alex

    Deutschland

Beiträge: 1 025

Wohnort: 23843

Beruf: Bad Oldesloe

Aktivitätspunkte: 5335

Danksagungen: 197

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Januar 2017, 22:02

Kann ich bestätigen!! Ein Teufelszeug!!

Hier kannst du meine Beobachtungen nachlesen:

PO4 / Microbe Lift Nite Out / Special Blend
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PerspekTIERisch (08.03.2017)

*Christian*

NANOFIZIERT

  • »*Christian*« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 195

Wohnort: Stollberg

Aktivitätspunkte: 1105

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Januar 2017, 22:22

Danke erstmal für eure Erfahrungen!
Da kann ich ja froh sein das die flasche jetz alle ist..... :wacko:
Wie habt ihr reagiert? Bzw wie haben die bewohner und das becken reagiert?

    Deutschland

Beiträge: 1 025

Wohnort: 23843

Beruf: Bad Oldesloe

Aktivitätspunkte: 5335

Danksagungen: 197

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Januar 2017, 22:33

Beim ersten Mal habe ich gar nichts gemacht, da der Wert "kontinuierlich" gefallen ist. Hat aber trotzdem einen guten Monat gedauert, bis PO4 wieder Normalniveau hatte. Ein kleiner Ableger einer Acropora hat es nicht überlebt. Sonst habe ich kein negativen Auswirkungen gesehen. Seriatopora Caliendrium und Hystrix sowie ne Milka haben keine Veränderung gezeigt.

Aktuell nutze ich Absorber und bin heute bei 0,06 gewesen. Somit werde ich ihn wohl die nächsten Tage entfernen.
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

*Christian*

NANOFIZIERT

  • »*Christian*« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 195

Wohnort: Stollberg

Aktivitätspunkte: 1105

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

6

Montag, 23. Januar 2017, 16:06

So nun warte ich sehensüchtig auf meinen Po4 Absorber um der bezaubernde Wirkung des Wundermittels etwas entgegenzuwirken......
hoffe der kommt morgen....
Das Wasser ist heute wieder etwas trüber und meine Clavularia und Sarcophyton sind beleidigt :miffy: :stick:

Ich hoffe sie überleben die PO4 Attacke.....

higginsd

Anfänger

Beiträge: 22

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. Mai 2017, 10:41

Bei mir nachweislich die gleiche Erfahrung! Und ich habe verzweifelt nach den Phosphat-Depots gesucht...

Wenn ich abends ML Nite Out II nach Herstellerdosierung zu meinem Reefer 170 zufüge (20ml), dann steigt mit PO4 gemessen am nächsten Morgen um 0,2mg/L an! Und ich habe dies zur Sicherheit 3mal an unterschiedlichen Tagen reproduziert.

Das finde ich dramatisch viel ehrlich gesagt. MicrobeLift bzw. Arka reagiert leider nicht auf meine diesbezügliche Anfrage.

Da ich aber leider immer wieder ganz wenig Nitrit nachweisen kann (ok, niedrig im Bereich von 0,009mg/L bis 0,020mg/L) meine Frage: mit welchen anderen Bakterien-Präparaten könnte ich denn meine Nitrifikation in Schwung bringen?

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 14 080

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 72615

Danksagungen: 1920

  • Nachricht senden

8

Freitag, 5. Mai 2017, 11:53

Wenn die Herstellerempfehlung zu hoch ist, dann dosier, wenn nötig, eben nur ein Drittel oder gar nicht.

Was willst du an deiner Nitrifikation ändern? Ein niedriger No2 Wert ist doch ein gutes Zeichen. Wie hoch ist dein No3?
-

-

higginsd

Anfänger

Beiträge: 22

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. Mai 2017, 14:53

Ich dachte, NO2 sollte auf n.n. gehen. Allerdings muss ich sagen, daß ich auch mit den Hanna Checkern messe, die Messungen also extrem genau sind (immer wieder geprüft gegen Referenz).

Das heisst also, selbst wenn ich mit dem Hanna Checker NO2 von 0,01 bis - sagen wir mal - 0,03 messe, muss ich mir keine Sorgen machen?

Mein NO3 ist leider relativ niedrig, 2mg/L.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 14 080

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 72615

Danksagungen: 1920

  • Nachricht senden

10

Freitag, 5. Mai 2017, 15:47

nein, du musst dir bei den werten keine sorgen machen. eher darauf achten, dass dein no3, das folgeprodukt vom no2, nicht noch weiter sinkt.

wir haben im leitfaden mal die wichtigsten werte und ihre toleranzen in einer tabelle dargestellt.
-

-

    Deutschland

Beiträge: 972

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5420

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

11

Samstag, 6. Mai 2017, 10:57

Starterbakterien/Bakterienprodukte und PO4

Hallo allerseits,

da es ja bei dem Produkt Nite-Out II scheinbar immer zu einem starken Anstieg des PO4-Wertes kommt und in Anlehnung an diesen Thread wollte ich eigentlich kein eigenes Thema hierzu beginnen.
Mir geht es vornehmlich um die Fragestellung, ob dies ein "Problem" des speziellen Produktes ist oder ob dies durchweg bei allen Produkten aller Hersteller auftritt.
Es wäre schön, wenn hier ein paar Erfahrungswerte zu den unterschiedlichen Produkten zusammengetragen werden könnten.
Danke!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MM_aus_OB« (6. Mai 2017, 10:58)


paggermalle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 693

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriemechaniker

Aktivitätspunkte: 3590

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

12

Samstag, 6. Mai 2017, 19:55

Also Note-out ist ja ein Bakterienpreparat und ich denke mir das eventuell durch die Bakterien phospatdepots gelöst werden. Eigentlich den selben Effekt konnte ich schon bei den baktoballs sehen. Wenn man das aber jeden Tag im auge behält und mit Absorber gegen wirkt. Kann man den Peak klein halten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Lieben Gruß

Patrick

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 957

Aktivitätspunkte: 5065

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. Mai 2017, 23:39

Hallo,

da stelle ich mir die Frage, ob Bakterienprodukte überhaupt notwendig sind. Mit frühem Korallenbesatz bekommt man auch Bakterien ins Becken.

Wenn sich durch die Bakterienprodukte mein Phosphatwert so stark erhöht, dass ich gezwungen bin, einen Phosphatadsorber einzusetzen.
Damit geraten die Wasserwerte erst einmal total durcheinander.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; Heizstab: Eheim Jäger150W mit AquaLight-Temp.-Controller;
ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

    Deutschland

Beiträge: 972

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5420

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

14

Montag, 8. Mai 2017, 09:52

da stelle ich mir die Frage, ob Bakterienprodukte überhaupt notwendig sind. Mit frühem Korallenbesatz bekommt man auch Bakterien ins Becken.


Das kommt natürlich auch darauf an, wozu man sie verwenden möchte. Zum Beckenstart halte ich sie sicher nicht für notwendig, das geht auch so. Jedoch habe ich schon Bakterienpräparate zusätzlich zur Verdrängung von Cyanos genutzt, was sehr gut geklappt hat. Hier wäre natürlich ein Produkt mit einem "PO4-neutralem" Effekt wünschenswert.
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

higginsd (30.05.2017)

EquinoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 463

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 2480

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

15

Montag, 8. Mai 2017, 13:28

Nite Out hat in meinem Becken auch zu einem ziemlichen Anstieg des Phosphat-Wertes geführt. Aber der Wert ist auch sehr schnell wieder gesunken (innerhalb von einer Woche). Ich nehme daher an, dass das Phosphat Bestandteil der Nährlösung ist, die die Bakterien versorgt. Durch die Vermehrung der Bakterien wird das Phosphat dann vermutlich gebunden und so wieder aus dem Beckenmilieu entfernt. Ich hatte auch extra Phosphatadsorber bestellt, als ich den Anstieg festgestellt habe, aber bevor ich ihn einbringen konnte war schon wider alles erledigt.

Am besten die Entwicklung einfach mal aufmerksam verfolgen und nicht in Aktionismus verfallen

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

higginsd

Anfänger

Beiträge: 22

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 30. Mai 2017, 23:15

Naja, Aktionismus hin oder her - bei mir ging das Phosphat auf 0,6mg/L und wurde nicht weniger ohne Absorber. Das fand ich schon etwas heftig. Verluste hatte ich dadurch zum Glück nicht, aber so richtig prickelnd sind solche explodierenden Phosphatwerte für den Besatz ja nun bestimmt auch nicht.

@Mario: ich verwende jetzt NitriZero von Elos. Das ist zwar ne Ecke teurer als Nite Out, aber den Phosphatwert beeinflusst es überhaupt nicht. Mir ist allerdings aufgefallen, daß es bei Zusatz von "Bakterienfutter" in Form einer guten Kohlenstoffquelle - wie auch immer, da scheiden sich ja die Geister - schnell zu einer leichten Bakterienblüte kommen kann.

Nicht schlimm und mit 24 Stunden UV-C wieder weg, aber ich wollte es erwähnt haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »higginsd« (30. Mai 2017, 23:17)


higginsd

Anfänger

Beiträge: 22

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. Juni 2017, 21:01

andere Flasche

Neues von der ML NiteOut-II Front: ich habe noch mal eine Flasche gekauft - und siehe da: deren Inhalt hat keinerlei Einfluss auf den Phosphat-Wert des Wassers! Das hatte ich schon gehofft.

Jetzt bin ich einigermaßen verblüfft. Die beiden Flaschen unterscheiden sich auch äußerlich. Ich hoffe, daß das mit dem Bilder-Upload hier funktioniert.




Die linke Flasche ist die Phosphat-Bombe, die rechte Flasche ist die neu gekaufte ohne den Einfluss auf das Phosphat. Von diesem Layout hatte ich meine erste Flasche ML NiteOut-II (in ganz klein) und damit auch keine Phosphat-Probleme.

Kann jemand feststellen, welche Version vielleicht die ältere ist? Irgendeinen Unterschied muss es ja geben, denn die sehen schließlich völlig anders aus. Und an diejenigen, die auch Probleme mit NiteOut-II und Phosphat haben: welche der beiden Flaschenversionen habt ihr?

Ich werde noch einmal ML zu dem Thema anschreiben. Mal sehen, ob die Herrschaften sich dazu herablassen, zu antworten. Beim letzten Mal war nämlich Schweigen im Walde...

EDIT: laut MHD ist die linke Flasche die jüngere Version.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »higginsd« (8. Juni 2017, 21:03)


Tizian

Schüler

Beiträge: 282

Wohnort: 50226 Frechen

Aktivitätspunkte: 1450

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. Juni 2017, 21:32

Die linke Flasche ist auch das neue Design, die rechte das alte.
VG
Thomas

higginsd

Anfänger

Beiträge: 22

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Juni 2017, 08:09

So, habe mit Arka Biotechnologie das Problem besprochen (sind entschuldigt, hatten einen Fehler im Kontaktformular auf ihrer Homepage) und geklärt.

Die Firma Arka hat mich gebeten, andere User, die ebenfalls extreme Phosphat-Werte nach dem Einsatz von ML Nite Out II messen, an Arka zu verweisen. Was ich hiermit getan habe. Es sollten aber nur sehr wenige Nutzer betroffen sein und bei aktueller Neuware tritt das Problem nicht mehr auf.

Übrigens ein sehr fachkundiger und überaus kundenfreundlicher Service, der da geboten wird. Auch das muss man ja mal erwähnen, ist heutzutage leider selten geworden!

NRG1337

Schüler

Beiträge: 240

Aktivitätspunkte: 1335

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Juni 2017, 09:27

definitiv ja! habe auch deutlichen Anstieg nach Dosierung gemessen, dein Thread war der Hinweis.

Habe auch die linke Flasche.

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 22 832 Klicks heute: 50 311
Hits pro Tag: 18 197,52 Klicks pro Tag: 45 394,63