Sie sind nicht angemeldet.

Jan81

Schüler

  • »Jan81« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 113

Wohnort: Heilbronn

Aktivitätspunkte: 665

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Mai 2015, 13:11

Dennerle 190 & Wirbelbettfilter

Hallo zusammen,

ich benutze seit ca. 1,5 Jahren die Osmoseanlage Dennerle Professionel 190.
Dahinter dahinter befindet sich ein Wirbelfilter von AquaLight, befüllt mit Mischbettharz von Bartelt.
Laut Dennerle sollen der Feinfilter und der Kohlefilter nach einem Jahr getauscht werden.
Das habe ich noch nicht gmacht. Mein Leitwert nach der Osmoseanlage liegt bei etwa 3, gemessen mit Dual TDS Meter inline.
Nach dem Wirbelfilter bei 0.

Soll ich den Fein / Kohlefilter an der Dennerle trotzdem wechseln oder warten bis mein Leitwert nach oben geht?

Diese Woche habe ich das Mischbettharz in meinen Wirbelfilter erneuert weil der Leitwert gestiegen war.
Komisch ist bloß das mein Leitwert nicht wie erwartet wieder bei 0 liegt, sondern zwischen 6-8 pendelt.
Also höher wie die direkt nach der Osmoseanlage. ?( Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Danke und Gruß
Jan

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 748

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86030

Danksagungen: 3201

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Mai 2015, 14:50

das frische harz sollte erstmal mit ein paar litern wassser durchlaufen werden. dann sollte sich das wieder einpegeln.
-

-

Jan81

Schüler

  • »Jan81« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 113

Wohnort: Heilbronn

Aktivitätspunkte: 665

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Mai 2015, 15:01

Es sind bestimmt schon 30 Liter durchgelaufen und es hat sich nicht eingependelt...

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 748

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86030

Danksagungen: 3201

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Mai 2015, 15:06

haste mal die messeinheiten gereinigt? also diese eingestekten sonden.
-

-

Jan81

Schüler

  • »Jan81« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 113

Wohnort: Heilbronn

Aktivitätspunkte: 665

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Mai 2015, 15:18

gereinigt - ich habe die Stecker mal mit einem Küchenpapier und Osmosewasser "abgewischt".
Wie reinigst Du die Stecker?

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 748

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86030

Danksagungen: 3201

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Mai 2015, 15:40

das reicht so.

wenn der wert vor dem harz gleichgeblieben ist, dann kann es ja nur am harz selber liegen.
-

-

Jan81

Schüler

  • »Jan81« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 113

Wohnort: Heilbronn

Aktivitätspunkte: 665

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Mai 2015, 17:27

Ok, danke und was meint Ihr zu dem Austausch der Filter an der Osmoseanlage?

Gruß

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 748

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86030

Danksagungen: 3201

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. Mai 2015, 21:36

ich wechsel alles alle 2 jahre.
-

-

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 17 135 Klicks heute: 34 700
Hits pro Tag: 19 446,74 Klicks pro Tag: 47 656,79