You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Flowree

Beginner

  • "Flowree" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 15

Location: Löhne

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Sunday, March 1st 2015, 7:29pm

Welche Technik zur Wasseraufbereitung

Guten Abend Zusammen,

gerade fisch in der Meerwasseraquaristik angekommen, gibt es viel zu lesen. Das Lesen in Foren und Büchern bringt jedoch Probleme mit sich, da jeder einen anderen Ansatz verfolgt. Aus diesem Grund wollte ich hier mal eine Beitrag eröffnen und hoffe auf euer Feedback, das mir weiterhelfen soll.

Aktuell habe ich einen Tunze Doc Skimmer 9001 in meinem Becken. zusammen mit dem Lebendgestein, das ich als Riffeinheit aufgebaut habe, sagte meine Fachliteratur "wäre der Grundstein für die Wasseraufbereitung gelegt. Ein Freund von mir (12 Jahre im Meerwasserbereich unterwegs), verfolgt jedoch einen anderen Ansatz und sagte mir eine Filteranlage wäre besser geeignet. Er hat ausserdem einen Kalkreaktor am Becken stehen. Andere Ansätze sagen jedoch das kalkreaktoren nicht notwendig sind, sofern ein gutes Salz verwendet wird !

Was ist nun eure Meinung dazu nzw. Was würdet ihr mir Raten. Ich bin aktuell dabei zu überlegen, den Skimmer Von Tunze gegen eine Comline Filteranlage zu tauscen, da auch diese die Gewünschten Schadstoffe aus dem Wasser filtert.
Becken: 112 Liter inkl. Technikabteil
Abschäumer: Tunze Reefpack 250
Strömungspumpe: Jebao RW4 4000 l/h
Riff: 7 kg Totes Riffgestein 2 kg Lebendgestein
Bodengrund: Bora Bora Sand
:6_small28:

cubicus

Moderator

Posts: 4,596

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1060

  • Send private message

2

Sunday, March 1st 2015, 7:42pm

Hallo,

ganz ehrlich verstehe ich Deine Frage nicht ganz. Was meinst Du mit Wasseraufbereitung?

Die biologische Filterung findet durch das Lebendgestein statt.

Der Einsatz eines Kalkreaktors hat damit nichts zu tun. Das ist zur Versorgung des Beckens mit Calcium...

Gruß,
Matthias

Flowree

Beginner

  • "Flowree" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 15

Location: Löhne

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Sunday, March 1st 2015, 8:33pm

Hallo,

ganz ehrlich verstehe ich Deine Frage nicht ganz. Was meinst Du mit Wasseraufbereitung?

Die biologische Filterung findet durch das Lebendgestein statt.

Der Einsatz eines Kalkreaktors hat damit nichts zu tun. Das ist zur Versorgung des Beckens mit Calcium...

Gruß,
Matthias
Hallo Matthias,das tut mir leid vielleicht noch einmal anders für dich ..Ich habe die letzten Tage mehrere Ansätze gehört wie man ein Becken angeht! Die Filterung muss nicht immer durch lebemdgestein vorgenommen werden... Es gibt Leute die nehmen nur totes oder Keramik! Es gibt Leute die nutzen eine kalkreaktor,andere sagen ein gutes Salz reicht..Dann gibt es welche die einen abschäumer nehmen,andere einen filter ....
Becken: 112 Liter inkl. Technikabteil
Abschäumer: Tunze Reefpack 250
Strömungspumpe: Jebao RW4 4000 l/h
Riff: 7 kg Totes Riffgestein 2 kg Lebendgestein
Bodengrund: Bora Bora Sand
:6_small28:

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,128

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 393

  • Send private message

4

Sunday, March 1st 2015, 8:58pm

Hi,ich glaube du bringst einiges durcheinander,lese dich am besten nochmal in Ruhe ein,und lass es mal auf dich einwirken um die Zusammenhänge
zu verstehen,z.b. was ein Kalkreactor macht usw.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

5

Sunday, March 1st 2015, 9:04pm

Hallo,

vielleicht hilft dir der kurze Ratgeber fürs erste, du hast ja schon Tiere im Becken.

http://dennerle.com/de/ratgeber/nano-marinus

Woher hast du denn dein Wasser und kennst du deine aktuellen Wasserwerte?

Viele Grüße
Erika

cubicus

Moderator

Posts: 4,596

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1060

  • Send private message

6

Sunday, March 1st 2015, 9:06pm

Es gibt Leute die nehmen nur totes oder Keramik! Es gibt Leute die nutzen eine kalkreaktor,andere sagen ein gutes Salz reicht..Dann gibt es welche die einen abschäumer nehmen,andere einen filter ....

...dann gibt es auch Leute die mit T5-Röhren beleuchten die anderen verwenden LEDs, HQI oder eine Kombination. Die einen machen regelmäßigen Wasserwechsel andere gar keinen, wiederum andere machen unregelmäßige ganz kleine WW. Die einen testen ihr Wasser selber andere nutzen eine professionelle Wasseranalyse. Die einen setzen den Schwerpunkt auf Fische die anderen eher auf Korallen.
Die einen mögen eher Weichkorallen o.ä. die anderen setzen ihren Schwerpunkt auf SPS-Korallen und wollen da noch die letzte Farbstufe rausholen...

wo wir dann beim eigentlichen Thema angelangt sind.

Was willst Du halten was interessiert Dich?

Bevor das nicht geklärt ist, kann Dir niemand sinnvolle Ratschläge für empfehlenswerte Technik geben.

Die Filterung muss nicht immer durch lebemdgestein vorgenommen werden... Es gibt Leute die nehmen nur totes oder Keramik!
Auch das tote Gestein oder die Keramik wird früher oder später mit nitrifizierenden Bakterien besiedelt werden und seine Aufgabe der Filterung übernehmen.

Gruß,
Matthias

This post has been edited 1 times, last edit by "cubicus" (Mar 1st 2015, 9:08pm)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,592 Clicks today: 25,926
Average hits: 20,353.52 Clicks avarage: 49,249.33