Sie sind nicht angemeldet.

Peter Gilbers

Hersteller

    Deutschland

Beiträge: 152

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 805

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 15. April 2015, 17:51

sieht wie ein 40/60 Harz aus, was vollständig entmischt ist.
Wer empfiehlt eigentlich solche Gehäuse?
Ist nicht gerade Profi mäßig, noch nicht mal annähernd.
Gruß,
Peter
:dh: Chemie ist schön :dh:

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 261

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23045

Danksagungen: 683

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 15. April 2015, 18:10

Hallo Peter,

was ist so schlecht an dem Gehäuse? Habe dieselbe Anlage wie Michael. Was empfiehlst Du?

Das mit dem Einschlämmen ist sehr gut und wichtig.

Gruß,
Matthias

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 721

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 85895

Danksagungen: 3190

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 15. April 2015, 18:14

meinst du das gehäuse oder die kartusche?

das gehäuse ist standard. die kartusche war dabei. hab sie gerade neu gestopft :D

-

-

Peter Gilbers

Hersteller

    Deutschland

Beiträge: 152

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 805

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 15. April 2015, 18:17

Hallo Matthias,
das Volumen ist zu klein für Harz und das Gehäuse nicht sonderlich druckstabil. Mir ist mal eins um die "Ohren" geflogen.
Kannst auch gerne mal Osmoseprofihersteller fragen. Die meiden solche Gehäuse wie die Pest.
Einschlämmen = Wasser erst langsam in die Säule geben, wenn das Harz zu 95 % drin ist. Dann immer in kleinen Schritten Harz, + Wasser zugene, bis gar nichts mehr in die Säule geht. Anschließend Deckel drauf und mit Folie abdichten. Am nächsten Tag wieder etwas mit der Säule stampfen und weiter befüllen.
PS: mit einer Rüttelmaschine wäre das alles einfacher.
Gruß,
Peter
:dh: Chemie ist schön :dh:

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    Deutschland

Beiträge: 826

Wohnort: Trier

Aktivitätspunkte: 4465

Danksagungen: 238

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 15. April 2015, 23:47

Hallo Peter,

was ist mit solchen Mischbettharzgehäusen die es sogar fertig zu kaufen gibt?
http://www.shop-meeresaquaristik.de/Filt…lein::4513.html

Wie ich bemerkt habe, sacken die auch mit der Zeit zusammen und bilden Hohlräume.

Was passiert wenn sich das Harz trennt?
Weshalb sollte es dabei zu einer Ladungstrennung in Anionen und Kationen kommen wie in einer Batterie wenn schon vorher durch die Filterstufen die meisten Elemente wie Fe, Cu, Na, PO4, SO4, Br, Cl aus dem Wasser geholt werden?

Ist ein interessanter Ansatz. Habe zwar schon oft nach Befüllungsanweisungen im Netz gesucht habe aber nichts richtiges gefunden.

Gruß Sven

White Shark

Schüler

Beiträge: 220

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 16. April 2015, 06:37

Irgenetwas stimmt hier nicht zeig doch mal ein Bild von einer hochwertig richtig gestopften Kartusche.

Ich habe meine hinter der Osmoseanlage was soll da für ein enormer Druck herschen da Tropft das Wasser
raus mit nicht gerade hohen Druck.

Bei einer Stopfung findet eine Kanalisierung statt und der geringste Weg wird gewählt.
kenne eigentlich keinen einzigen Fertiganbieter der keine Füllgrenze hat.

Bin für jeden Verbesserungsvorschlag offen.

Grüße

Peter Gilbers

Hersteller

    Deutschland

Beiträge: 152

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 805

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 16. April 2015, 10:54

Hallo,

die Harze trennen sich aufgrund der unterschiedlichen Dichte.


Unten sammelt sich der Kationenaustauscher, oben der Anionenaustauscher.
Falls jetzt ein Freivolumen im Betrieb entsteht und man von unten nach oben
Durchströmt wird sich das Harz entmischen. Ebenso wird es sich entmischen wenn
man das Harz einfüllt und z.B. den Filter bereits halb voll mit Wasser füllt.

Ebenfalls wird nicht mehr die Qualität erreicht, wenn sich das Harz
entmischt. Aber eine Entsalzung mit 1-10 µS und pH 7-9 sollte noch möglich
sein beim Betrieb von unten nach oben. Bitte nicht andersherum, weil es sonst zu Ausfällungen kommen kann.

Zitat

Bei einer Stopfung
findet eine Kanalisierung statt und der geringste Weg wird gewählt.


kenne eigentlich keinen einzigen Fertiganbieter der keine Füllgrenze hat.

Du sollst ja auch nicht mit einem Stempel auf das Harz drücken und es stark
komprimieren. Einrütteln und späteres einschlämmen + Wartezeit sind aber sehr
wichtig. So mache ich das, weil ich keine Lust habe, ständig Harzpatronen zu befüllen. Die Standzeiten sind dann auch deutlich länger.

Zitat

Ich habe meine hinter der Osmoseanlage was soll da für ein enormer
Druck herrschen da Tropft das Wasser raus mit nicht gerade hohen Druck.


Wenn nichts verstopfen kann ist es OK.

Sorry für die Schriftgröße. Habe gerade etwas formatieren wollen, was nicht
mehr rückgängig gemacht werden konnte.




Edit vom Mod: Zitatrahmen eingefügt.
:dh: Chemie ist schön :dh:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CeiBaer« (16. April 2015, 11:04)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 721

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 85895

Danksagungen: 3190

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 16. April 2015, 11:06

stimmt, ich habe wie gesagt gester die patrone neu gefüllt und relativ fest befüllt. jetzt nach 40 litern produktion kein entmischen mehr. macht ja sinn gegen das entmischen zu wirken.
-

-

dori54

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 469

Beruf: Selbständig

Aktivitätspunkte: 2560

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

29

Montag, 20. Juli 2015, 18:12

Hallo,ich hole das Thema einfach nochmal Hoch.
ich habe einen Mischbett-Vollentsalzer von Gralla,nun muß ich so Langsam aber Sicher mein Harz Tauschen!
Es soll ja MB400 sein,nun aber mal ne andere Frage,hier wird Gesagt das das Wasser von Unten nach oben Laufen soll,bei meinem Läuft es aber von Oben nach unten!!!
Laut aussage nach einem telefonat mit der Firma Gralla wurde das so als Richtig angegeben!!
Und Richtig Gepresst war es damals auch nicht als er Befüllt hier ankam.
Lg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 721

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 85895

Danksagungen: 3190

  • Nachricht senden

30

Montag, 20. Juli 2015, 18:30

ist es bei dem gerät nicht von der konstruktion her so, dass das wasser nach unten geleitet wird und von dort wieder hochsteigt? also selbes prinzip?
wenn es eine 2-säulen konstruktion ist, dann ist ein entmischen auch nicht möglich, weil die tauscher in getrennten säulen sind.
-

-

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 156

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5880

Danksagungen: 271

  • Nachricht senden

31

Montag, 20. Juli 2015, 18:39

So wie es auf Seite Gralla aussieht Schein das Wasser nicht nach unten geführt zu werden.

https://www.aquarientechnik-gralla.de/pa…lentsalzer.html


LG Andre
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Jebao RW8, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 721

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 85895

Danksagungen: 3190

  • Nachricht senden

32

Montag, 20. Juli 2015, 18:54

dann würde die säule nicht voll genutzt werden und die pfeile machten keinen sinn.
auf der nach unten gehenden seite sollte ein rohr das wasser bis runter führen. andersherum müsste der zulauf grösser sein als der ablauf, damit ein druck entsteht.
-

-

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 156

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5880

Danksagungen: 271

  • Nachricht senden

33

Montag, 20. Juli 2015, 19:00

So wie Du sagtest kenne ich es auch.
Und Laut Peter Gilbers sollte das Harz auch stark verdichtet sein und nicht lose eingefüllt sein.

LG Andre
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Jebao RW8, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

dori54

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 469

Beruf: Selbständig

Aktivitätspunkte: 2560

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

34

Montag, 20. Juli 2015, 19:22

genau den habe ich mit 10L Harz!
Also oben wird das Wasser mit einer Art Sprinkler Düse verteilt,unten ist ein Rohr indas das Wasser dann Gedrückt wird!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 7 402 Klicks heute: 13 475
Hits pro Tag: 19 439,21 Klicks pro Tag: 47 648,98