Sie sind nicht angemeldet.

el-gato

Anfänger

  • »el-gato« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: 59425 Unna

Beruf: Techniker Maschinenbau / nebenberuflicher Student ;-)

Aktivitätspunkte: 370

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Juni 2016, 13:42

Tunze 6020 für 53 Liter Becken??

Hallo,
ich habe mir mal wieder ohne groß darüber nachzudenken eine Tunze 6020 Strömungspumpe bestellt.
Laut Tunze von 40l - 250l Becken aber 2500l/h ????
ist das nicht ein bisschen viel ? das ist die 47 fache umwälzung oder sehe ich das falsch?
Mit freundlichen Grüßen
Daniel

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 374

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22305

Danksagungen: 1220

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. Juni 2016, 14:01

das siehst Du völlig richtig...die pumpe ist definitiv viel zu stark LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el-gato (27.06.2016)

el-gato

Anfänger

  • »el-gato« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: 59425 Unna

Beruf: Techniker Maschinenbau / nebenberuflicher Student ;-)

Aktivitätspunkte: 370

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Juni 2016, 14:10

mhh ok dann geht die wieder zurück, nur doof dass Tunze da solche angaben macht...
kann ich die Strömung auch über die förderpumpe realisieren ? förderpumpen mit 800l/h gibt es ja genügend.
muss ich da noch was anderes beachten? zb einen bestimmte düse ins hauptbecken oder so?
Mit freundlichen Grüßen
Daniel

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 928

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4765

Danksagungen: 233

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Juni 2016, 17:35

Rfd wird nicht reichen bzw lokal zu schwach und wo anderst zu stark sein.

Kauf dir entweder eine regelbare z.b. jebao Rw4, tunze etc. Oder eine unregelbare z.b. fluval Cp 1/2, korilia 900 uvm. (~1000l/h is ok bei guter Ausrichtung)

Gruß
Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

el-gato

Anfänger

  • »el-gato« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: 59425 Unna

Beruf: Techniker Maschinenbau / nebenberuflicher Student ;-)

Aktivitätspunkte: 370

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Juni 2016, 19:19

Aber warum ist eine rfp schwächer als eine strömungspumpe?
1000 l/h sind doch 1000 l/h oder nicht?
Ich habe ja kein höhenunterschied da die rfp im technikabteil ist und nicht im einem technikbecken mit 1m höhenunterschied. Also sollten da auch ca 1000 l/h raus kommen
Der einzige unterschied ist nur der Austritt.
Beim fluval m40 ist so ein schwanenhals mit einem trichterförmigen Austritt an der förderpumpen verrohrung.
Reicht das nicht aus oder gibt es da irgendwelche aufsätze?

Es sind immerhin nur 53 l netto im becken. Da habe ich bei 1000 l/h schon mehr aus die 15 fache Umwälzung. Damit müsste mann doch eine ganz gute strömung hinbekommen oder ?
Aber berichtigt mich bitte wenn ich falsch liege, wenn möglich mit begründung weil ich es wirklich gerne verstehen würde.
Mit freundlichen Grüßen
Daniel

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 928

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4765

Danksagungen: 233

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Juni 2016, 19:40

Oh man da hast du mich vollkommen falsch verstanden.

1. Ich hab auch ein Fluval M40 (siehe Signatur)
2. 1000 l/h ist nicht gleich 1000 l/h. Du brauchst nicht einen theoretische Umwälzung im Becken und im Technikabteil sonderen eine gewissen Strömungsdynamik um deine Korallen rum (Stichwort Nährstoffversorgung)
3. nein es ist nicht sinnig 1000 l/h durch das Technikabteil zu jagen, da du durch die Öffnung der RFD nicht das gesamte Becken gut durchströmen kannst woraus sich neben der Korallenproblematik schnodderecken bilden, der abschäumer viel zu viel durchsatz bekommt und einfach eine schöne Ringströmung im Becken fehlt.

Im Endeffekt erreichst du mit einer RFD zwar die theoretisch nötige Umwälzung aber nicht dort wo du sie brauchst, nämlich bei deinen Korallen. Solltest du dann SPS pflegen wollen wird das nicht gut gehen, vor allem wenn das Becken mal zuwächst.

Gruß
Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 411

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94385

Danksagungen: 4584

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Juni 2016, 20:09

Ne Koralia 900 sollte dabei ausreichen. Vorläufig.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el-gato (27.06.2016)

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 928

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4765

Danksagungen: 233

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. Juni 2016, 20:11

Hierzu noch 2 Bilder, so sieht es im Moment bei mir aus, es ist auch möglich die Strömungspumpe auf der anderen Seite unter dem Ablaufschacht zu platzieren.

Gruß
Daniel
»Vatrox_Vamu« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMAG2186.jpg
  • IMAG2185.jpg
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el-gato (27.06.2016)

el-gato

Anfänger

  • »el-gato« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: 59425 Unna

Beruf: Techniker Maschinenbau / nebenberuflicher Student ;-)

Aktivitätspunkte: 370

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. Juni 2016, 20:13

Ok,
Kannst du mir da eine gute unauffällige und evt auch noch günstige strömungspumpe empfehlen ?
Ich finde die pumpe die dabei war sehr klobig.
Und kannst mir mal jemand sagen wie diese am besten einstelle?
Ich weiss ist eine doofe frage aber ich bekomme es einfach nicht hin
Entweder ich habe eine mulmecke, ein loch im sand oder die weichkorallen fliegen nur so weg
Ja so habe ich es auch nur einen höheren steinaufbau in der mitte und an der Rückwand

Würde ja ein foto machen aber mein becken sieht momentan schrecklich aus weil mir gestern die lampe ins becken gefallen ist :gb:
Mit freundlichen Grüßen
Daniel

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 928

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4765

Danksagungen: 233

  • Nachricht senden

10

Montag, 27. Juni 2016, 20:18

Einstellung siehe Bild 1 ;) halte die rechte hand gerade, dreh sie ein (25-45 Grad nach innen), richte sie leicht runter auf die seitenscheibe, das ist dann eine gute Einstellung für den start. (wenn die Pumpe weit genug oben angebracht ist, bin mit meiner 5 cm vom rand weg)

Wie gesagt die rw4 oder die tunze 6040 würde ich kaufen, die Pumpen werden alle fast gleich groß sein.

Gruß
Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Vatrox_Vamu« (27. Juni 2016, 20:20)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el-gato (27.06.2016)

el-gato

Anfänger

  • »el-gato« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: 59425 Unna

Beruf: Techniker Maschinenbau / nebenberuflicher Student ;-)

Aktivitätspunkte: 370

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

11

Montag, 27. Juni 2016, 20:29

Und die 6020 ist definitiv zu stark?
oder hat die durch den viel beworbenen sanften strömungsstrahl da irgend ein anderes Prinzip?
Mit freundlichen Grüßen
Daniel

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 928

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4765

Danksagungen: 233

  • Nachricht senden

12

Montag, 27. Juni 2016, 20:57

nicht regelbar, das macht Sie zu stark.
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

el-gato (27.06.2016)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 411

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94385

Danksagungen: 4584

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. Juni 2016, 22:41

Du hast damit ne fast 50 fache Umwälzung. Das sind in der Minute ca. 40 Liter. Das ist schon Taifun.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

el-gato

Anfänger

  • »el-gato« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: 59425 Unna

Beruf: Techniker Maschinenbau / nebenberuflicher Student ;-)

Aktivitätspunkte: 370

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. Juni 2016, 07:14

OK.

Ich wollte mich nochmal für die vielen Antworten bei euch bedanken.
Ihr habt mir sehr weiter geholfen.
Werde nun erstmal die fluval (ich glaube cp1) drin lassen und so ausrichten wie Daniel geschildert hat und evt in einiger zeit dann eine regelbare pumpe kaufen.
Das hat aber noch zeit...
Jetzt kommt erstmal die neue LAmpe drüber (Ai Prime) bin mal gespannt ob die summt wenn sie gedimmt wird...
Mit freundlichen Grüßen
Daniel

Marc

Anfänger

Beiträge: 69

Aktivitätspunkte: 365

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 29. Juni 2016, 09:26

Hallo,

ich hatte mal ein 60 l Cube, also in Deine Richtung, mit einer Koralia 900 und dem Dennerle BioCirculator rechts in der Ecke. Die Koralia war hinten links an der Rückwand und schräg nach vorne auf die Frontscheibe gerichtet, dabei nach oben zur Wasseroberfläche, so dass ein kleiner Wasserberg entstand. Es gab nirgendwo Gammelecken und das Becken war stark mit Korallen besetzt. Das war eine Riffsäule mittig hinten angelehnt... Du solltest damit oder deiner jetzigen Pumpme eigentlich bestens fahren. :-) Ich würde sie wie gesagt nach oben auf die Oberfläche richten, da man damit eigentlich dann überall gut Strömung hat.
Viele Grüße vom Bodensee
Marc :D

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 622 Klicks heute: 23 609
Hits pro Tag: 20 167,68 Klicks pro Tag: 48 580,1