Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TheBlueFox

Anfänger

Beiträge: 59

Aktivitätspunkte: 325

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 17. November 2016, 00:58

leider sind beide ebenfalls nicht regelbar was sehr unpraktisch ist falls ich den Durchfluss zum Technikbecken verringern muss.

sowas könntest du dann mittels kugelhahn regulieren.


Ist das nicht auf Dauer schädlich für die Pumpe ?
Liebe Grüße
René

Los_Fritzos

Reefaholic

    Deutschland

Beiträge: 275

Wohnort: Siegen

Aktivitätspunkte: 1510

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 17. November 2016, 01:33

ich glaube nicht, das ist im Prinzip so als würdest du die Förderhöhe erhöhen, das schadet der Pumpe ja auch nicht...

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 424

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94450

Danksagungen: 4597

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 17. November 2016, 11:05

das ist nicht schädlich. die druckseite kann reguliert werden. die saugseite muss frei sein.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

TheBlueFox

Anfänger

Beiträge: 59

Aktivitätspunkte: 325

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

24

Samstag, 19. November 2016, 22:41

OK super danke für die Antworten, das macht Sinn.

Jetzt hätte ich nur noch mal eine letzte Frage zur Vectra M1.
Ich habe gelesen dass das Rohrverbindungsstück ein amerikanisches Sondermaß hat.
Welches Verbindungsstück brauche ich da damit ich es an den Rücklaufschlauch bekomme?
Müssten die selben Maße wie beim Xenia 100 sein habe momentan auch die DC Runner 3.1 angeschlossenen, wenn ich mich nicht täusche sind das 25mm.
Liebe Grüße
René

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheBlueFox« (19. November 2016, 22:47)


Sharkoun

Schüler

Beiträge: 96

Aktivitätspunkte: 530

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

25

Samstag, 19. November 2016, 23:57

Hey und hallo!

Stehe vor der selben Frage bezüglich des RFP und habe auch ein ähnliches Beckenmaß. Ich würde an dieser Stelle noch einmal die Nyos Viper in den Raum werfen. Die Pumpe kostet ca. 60-70€ und ich habe bislang nur gutes über die Pumpe in verschiedenen Foren gelesen. Weder bei der Lautstärke noch bei der Leistung hat man dort Probleme. Die kleinste Version ( auf die sich auch der Preis bezieht ) leistet rund 2000L/h und ist somit vollkommen ausreichend für deine Anforderungen. Ich werde Sie mir mit 99% Wahrscheinlichkeit auch zulegen.
Die Vectra ist sicherlich eine gute Pumpe, würde mich aber aufgrund des Preises nie in Frage kommen, da sie für mich nichts halbes und nichts Ganzes ist. Sie ist zwar zuverlässig und hat auch Leistung und ist dazu noch leise - ja, aber in den Preissegment würde ich immer auf Royal Exclusiv zurück greifen. Die Pumpen laufen ohne Probleme 10 Jahre und du bekommst auch fast alle Teile einzeln als Ersatzteile, falls im Fall der Fälle mal etwas kaputt gehen kann. Konnte mich schon mehrfach von den Teilen überzeugen und würde uneingeschränkte deren komplette Produktpalette empfehlen. Ich persönlich finde würde die paar Euros Aufpreis zur Vectra definitiv auf den Tisch legen, da sie - wie ich finde - doch noch einmal deutlich besser sind und nicht sonderlich mehr kosten ( 100-200€ sind für mich bei der Preisklasse und bei dem Hobby relativ ).
Auch der wiederverkaufs - Wert wäre noch interessant zu berücksichtigen. In der Regel kann man bei den Pumpen auch getrost zur gebrauchten greifen :) Ceibar hat dies ja indirekt bestätigt ;)

Schönes Wochenende euch noch ! :)
:pump: :cookie:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 424

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94450

Danksagungen: 4597

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 20. November 2016, 01:25

Ceibar hat dies ja indirekt bestätigt

habe ich was und wo bestätigt? dann wird es aber sicher nur meine persönliche meinung gewesen sein und stellt keine allgemeingültigkeit dar. :D

hier geht es ja letztendlich um die Aqua Medic DC Runner 3.1. die ist nunmal ne andere preisklasse. ich denke in dieser sollte es sicher auch bleiben so wie ich das verstanden habe.

natürlich können pumpen die das 3 bis 5 fache kosten auch besser sein.

wenn man aber nicht bereit ist soviel geld "nur" für eine rückförderpumpe auszugeben, dann muss man ggf. auch mit kompromissen leben. ich denke das tun auch die allermeisten.

bei mir läuft z.b. seit ein paar jahren, ebenfalls an nem 300 l becken eine tunze silence mit 2400 l/h max und manuell regelbar.
ich höre sie nicht und sie läuft mit konstanter leistung auf voller kraft. runterregeln tu ich sie mit kugelhahn.
sie erzeugt ganz leichte vibrationen die sich aber nicht auswirken, weil ich sie hängend an nem silikonschlauch installiert habe. dadurch hat sie keinen kontakt zum glas und kann somit auch nichts übertragen.

sicher würde ich auch eine der teuren pumpe installieren, aber mir ist das auch viel zu teuer, weil sie letztendlich nur das machen was meine jetzige macht - wasser fördern.
auf der anderen seite würde ich aber auch keine günstige elektronisch regelbare pumpe installieren, weil gerade die aus dem segment doch viel häufiger durch unregelmässigkeiten auffallen. seien es geräusche oder förderkonstanz.

es gibt günstige pumpen die nicht elektronisch regelbar sind, aber trotzdem ruhig laufen. die regelung realisiert man dann eben über einen absperrhahn.
für mich immernoch die beste lösung zu einem erträglichen preis. ich persönlich kann im fall der rfp gut auf elektronische regelung verzichten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Tobbi

Anfänger

Beiträge: 26

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 20. November 2016, 09:15

Da hier die Nyos und die Aqua Medic angesprochen werden.

Meine Erfahrungen sind folgende:

2x Nyos Viper 3.0 - Ziemlich konstante Förderleistung, brummt/ dröhnte.
2x Tunze 1073.020 - Förderleistung schwankte, brummte.
Aqua Medic DC Runner 3.1 - Konstante Förderleistung, kein Brummen, dafür turbinenartiges Pfeifen.

Vermutlich hängt das tiefe Brummen auch vom Unterschrank bzw. Vom Standort des Beckens ab.

the voice

Schüler

Beiträge: 253

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 20. November 2016, 09:51

Moin,

also irgendwie kann ich das alles nicht verstehen.

Meine Aqua Medic DC 3.1 surrt auch etwas.
Dieses ist aber nur zu hören wenn ich mein Ohr ganz nahe an
der Scheibe meines Technikbeckens halte.
Ich empfinde es nicht als unangenehm, könnte aber auch daran liegen das
ich schlecht höre, was mir aber eigentlich noch nicht aufgefallen ist.(schlecht hören)

Mein TB steht direkt neben meinem Becken (war technisch nicht anders zu lösen)
sobald ich zwei Schritte entfernt stehe höre ich nichts mehr.

Meine erste Pumpe war eine Eheim 1000, die war nach ca. 3 Wochen im Einsatz richtig laut.
Die zweite Pumpe war eine Sicce sincra 1.5 diese verlor nach 1 Woche ihre Pumpleistung.
Durch reinigen war die Pumpleistung wieder auf 100%.
Aber jede Woche reinigen ? nööö das wollte ich nicht.

Jetzt bin ich zufrieden und kann sogar mit einem Bypassventil meinen selbstgebauten Wirbelfilter betreiben.

Mein ganz persönliches Resümee, Preis - Leistung und Geräusche :thumbsup:
Gruß

:search:

TheBlueFox

Anfänger

Beiträge: 59

Aktivitätspunkte: 325

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 22. November 2016, 00:07

Super dann kommen ja doch noch ein paar Vorschläge zusammen. Finde die Nyos gar nicht so uninteressant, die ist scheinbar sogar manuell regelbar und wird im großen und ganzen ganz gut bewertet bis auf ein paar Ausnahmen.
Vom Preis her ist die auf jeden Fall schon mal er verkraftbar.

Mein Plan ist folgender.. ich werde mir erst mal die Nyos oder Tunze bestellen und ausprobieren wie die sich machen. Falls sie doch etwas lauter ist kann ich sie immer noch für den Wasserwechsel meines 800L Schildkrötenbeckens gut verwenden, in dem Fall würde ich mir so wie es aussieht entweder die Mini RD oder die Vectra bestellen.
Ich schätze mit einer leichten Geräuschkulisse kann ich mich anfreunden wenn es nicht zu Laut ist nur beim Fernsehen sollte es nicht zu hören sein.
Da jeder eine andere Meinung dazu hat heißt es probieren geht über studieren!
Werde auf jeden Fall weiter berichten vielleicht hilft es ja den einen oder anderen weiter der vor dem selben Problem steht.

@the voice:

Das kann ich leider nicht bestätigen und viele andere auch nicht. Am Sonntag wurde bei uns ein Geburtstag gefeiert, die Pumpe ist durch ihre Geräusche leider sofort aufgefallen..habe die Gelegenheit mal für eine Umfrage genutzt :D Von 15 Personen empfanden es 11 als nervig, 3 meinten es sei nicht so schlimm und nur eine Person konnte sie gar nicht hören und das war mein Oma da würde ich es mal direkt aufs Gehör schieben...das ist jetzt kein Scherz auch wenn es sich gerade so rüber kommt es war wirklich so.
Ich will die Pumpe nicht schlecht machen, sie macht einen super Job und pumpt wirklich sehr konstant. Jedem dem das Surren egal ist kann ich diese Pumpe wärmstens empfehlen davon mal abgesehen. Aber sie ist meiner Meinung nach nicht für zartbesaitete Ohren geeignet und deshalb kann ich mich nicht mit ihr anfreunden.
Frage mich wirklich wie meine Katze die ganze Nacht seelenruhig im Wohnzimmer schlafen kann :sleeping: :pillepalle:
Liebe Grüße
René

Wiggum

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 68

Wohnort: Schmölln

Aktivitätspunkte: 355

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 22. November 2016, 12:29

Alternative Nyos


Hallo,

ich wollte hier auch kurz meine Erfahrungen zur Nyos 2.0 einbringen.

Ich habe diese seit knapp 3 Monaten beim Reefer 250 im Einsatz. Sie ist manuell regelbar und beim Energieverbrauch erträglich.

Um ehrlich zu sein, nach dem Einbau war ich zunächst tief enttäuscht.. nein.. ehrlich gesagt, habe ich sie verflucht. Trotz der guten Bewertungen war für mich ein nerviges Brummen wahrnehmbar.

Dazu muss ich sagen, ich bin ein sehr geräuschempfindlicher Mensch. Für mich könnten sogar die Lüfter meiner ATI Hybrid leiser sein.. und der von vielen als sehr leise beschriebene Abschäumer BM Curve 5 ist auch noch wochenlangen Einsatz von der Lautstärke gerade so erträglich.

Zunächst also enttäuscht vom Geräuschniveau der Nyos war ich nach ein paar Tagen sogar soweit, mir eine Mini Dragon 2500 zu ordern. Nach dem kurzzeitigen Einbau der Mini Dragon musste ich allerdings feststellen, dass auch diese für mich hörbar war. Und das für knapp 300 Euro ?( . Also habe ich diese zurückgeschickt und der Verzweiflung nahe wieder meine Nyos 2.0 eingebaut.

Aber wie so oft in der Meerwasseraquaristik.. war auch hier Geduld der Schlüssel zum Erfolg.

Die Nyos wurde mit der Zeit immer leiser.. und noch ein paar (3-4) Wochen hörte ich gar nix mehr. Selbst wenn ich die anderen Geräte ausmache.. absolute Stille :D .

Ohne Zweifel.. die Vectra und die hochwertigen Red Dragon (RD3 usw.) sind bestimmt noch wertiger, stabiler und vielleicht von Anfang an leise.. kosten aber auch das x-fache. Ich muss auch einräumen, dass ich beim Reefer ab und an minimal am Ablauf nachregulieren muss, aber ob das jetzt wirklich an der Förderleistung der Pumpe und doch am Membranventil des Reefers mit ggf. kleinen Verstopfungen liegt.. sei mal dahin gestellt. Ich finde, damit kann man leben.

Salzige Grüße..

Christian



the voice

Schüler

Beiträge: 253

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 22. November 2016, 21:38

Nabend,

da habe ich doch mal eine Frage an die Nyos 2.0 Besitzer:

In der Beschreibung der Nyos 2.0 steht das sie variabel im Verbrauch ist,
nur wie wird das geregelt ohne Controler?
Jedenfalls finde ich der Beschreibung nichts darüber.
Gruß

:search:

Wiggum

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 68

Wohnort: Schmölln

Aktivitätspunkte: 355

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 22. November 2016, 22:09

Kurz und knapp gesagt, kannst du manuell an der Pumpe die Durchflussmenge regulieren.. von 300 - 2000 l. Dazu gibt es hinten an der Pumpe einen Drehregler.
Und das hat natürlich Einfluss auf den Verbrauch der Pumpe.. von 12,5 bis 31,5 Watt (laut Beschreibung).

rvbruch

Anfänger

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 100

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

33

Freitag, 2. Dezember 2016, 22:33

Auch ich habe diese Odyssee mit den günstigen DC Pumpen hinter mir. Erst Aqua Medic DC Runner 5.1, danach die Jebao DCP5000 ECO.
Beide haben dieses besprochene turbinenartige Geräusch, welches von der Kummutierung bei rechteck-angesteuerten Motoren einfach da ist. Ist eben günstig von Seitens Elektronik. Die DCP ist aber schon deutlich leiser als die AM, zumindest bei denen, die ich hatte.

Ich habe dann den 4--5fachen Preis akzeptiert und eine Aquabee UP8000 DC angeschafft ( der 8000er Kontroller speichert den letzten Leistungswert, der 5000er nicht). Der Unterschied ist schon herb. Ich bau die Pumpe ein, schalte ein und höre... nix. Pumpe kaputt ? Nö. Wasser kommt oben an. GOIL. Leistungsaufnahme ist auch sehr gering.

Die vorigen Pumpen mussten immer auf einer Schaumstoffmatte gelagert werden, da hatte ich die Aquabee auch drauf gestellt. Die habe ich sofort entfernt und sie direkt, ohne Dämpfer auf den Glasboden des Technikbeckens gestellt. Man hört immer noch nix. Die Leistung ist ebenfalls sehr gut und konstant bisher.
Ich habe mich für AB entschieden, da ich aus alten Tagen noch eine UB2000-1 habe, welche nach all den Jahren noch immer sauber ihren Dienst versieht. Qualität stimmte also bisher und ich hoffe, dass das auch auf die aktuellen Pumpen zutrifft.

Reiner

TheBlueFox

Anfänger

Beiträge: 59

Aktivitätspunkte: 325

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 6. Dezember 2016, 23:01

Hallo,

Ich wollte hier auch nochmal einen Zwischenbericht loslassen.
Habe mich letztendlich dazu entschlossen es mit der Nyos Viper zu versuchen und muss sagen das ich es ganz und gar nicht bereue.
Sie war von Anfang an "leiser" als die AM DC Runner. Das hohe elektronische surren verschwand natürlich komplett und man hörte ein leichtes brummen, welches aber wesentlich angenehmer für mein Gehör ist.
Nach ein paar Tagen wurde das Geräusch noch zusätzlich leiser und die Pumpe wurde von meinem Abschäumer übertönt, wenn der Unterschrank geschlossen ist höre ich sozusagen garnichs mehr obwohl ich nicht mal einen Silikonschlauch zum entkoppeln verwende.

Sie ist vielleicht nicht unbedingt schlafzimmertauglich aber auf jeden Fall fürs Wohnzimmer.
Kann ich jeden wärmstens empfehlen der eine ruhige Pumpe mit konstanter Fördermenge sucht die zu dem noch recht günstig ist
Liebe Grüße
René

the voice

Schüler

Beiträge: 253

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

35

Freitag, 3. Februar 2017, 17:17

Ok,

ich gebe mich geschlagen.
Seit einer Woche gibt die Pumpe ein nerviges Geräusch ab.
Es ist ein penetranter Pfeifton den ich einfach nicht mehr abstellen kann.
Heute habe ich sie ausgetauscht gegen meine alte Sicce.
Jetzt muss ich mal schauen welche Pumpe ich jetzt nehmen soll.
Ich möchte jetzt auch keine Unsummen ausgeben .
Gruß

:search:

Toni_

Profi

Beiträge: 1 151

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 5990

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

36

Samstag, 4. Februar 2017, 13:14

meine Rede...keine Ahnung wie manche eine absolut leise DC3.1 haben....Eventuell Serienstreuung?
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

    Deutschland

Beiträge: 1 089

Aktivitätspunkte: 5655

Danksagungen: 370

  • Nachricht senden

37

Samstag, 4. Februar 2017, 13:57

Kann ich auch nur bestätigen! Die Runner habe ich nach 4 Wochen Dauerpfeifton getauscht gegen eine Vectra M1. Bin super happy....! :6_small28:
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Marcelo

Anfänger

Beiträge: 5

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 25. April 2017, 15:29

Mahlzeit zusammen,
Also nach dem Beckenstart hatte ich die D.C. RUnner 3.1 installiert.
Hörte sich an wie schon oft beschrieben wie eine mini Turbine mit einem extrem nervigen Ton.
Hatte dann ca 4 Wochen eine etwas überdimensionierte Eheim installiert und es war deutlich angenehmer, aber die Pumpe lief extrem ungleichmäßig, sodass permanent am rückläufig geschraubt werden musste.
Habe dann zurück auf die D.C. Runner gewechselt und was soll ich sagen? Jetzt ist der Abschäumer der Übeltäter.

Bin also aktuell extrem happy und die Pumpe läuft sehr gleichmäßig.
Eins steht aber auch fest, kommt das turbienengeräsuch wieder, fliegt sie raus.
AM Xenia 100 Weiß
Becken
Beleuchtung: 2* AL Prime HD mit Schwanenhals Weiß ; 2 Tunze Strömungspumpen mit 7090 Controller ; AM Springschutz ; JBL Futterautomat.
TB
SKimez E SM 121 Monster ; HW UVC 10 Watt, 1kg Sinterglas
AM Titanheizung und AM T Controller TWIN ; AM D.C. Runner 3.1
60Liter Aquarium als Nachfüllreserve über Tunze Osmolator.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 8 902 Klicks heute: 28 443
Hits pro Tag: 20 166,07 Klicks pro Tag: 48 590,77