You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Vak

Über mich wird viel erzählt. Die guten Dinge stimmen alle.

  • "Vak" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 214

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Creative Director, Gesellschafter darkorange Werbeagentur und studierter Tierheilpraktiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

1

Sunday, March 20th 2016, 11:09am

Tunze Nanostream 6040

Hallo Nanoriffler.

Bin eine Zeit lang untergetaucht und war nur als passiver Leser aktiv.
Heute möchte ich Euch kurz von meiner neuen Pumpe erzählen, die in meinem Fluval m 40 eingesetzt wird.
Das kleine Kraftpaket stammt aus dem Hause Tunze und läßt sich mittels Controller in verschiedenen Bereichen einstellen.

Da ich aber zu Beginn einen guten und problemlosen Start hinlegen wollte, habe ich die auto adjust-Funktion verwendet.
Damit stellt sich die Tunze naostream 6040 automatisch passend zum Beckenvolumen ein.

Das Ergebnis kann sich sehenlassen. Hab eine sehr gute Wasserbewegung und Strömung. So sind "Gammelecken" Schnee von gestern und auch meine Korallen reagieren darauf positiv. Kein Vergleich als mit den Pumpen zuvor (Hier meine ich v.a. die Pumpe, die im Fluval m 40 Paket enthalten ist). Kompliment, Tunze.

Allerdings hat die nanostream 6040 auch Schwachpunkte:
- relativ laut im Betrieb, soll sich ja angeblich bessern...
- am Gehäuse nicht so gut einstellbar. Diese liegt daran, dass zur Vibrationskontrolle weiche Gummifüßen zwischen Innen- und Außenmagnet angebracht sind.
Versucht man jetzt, die Pumoe mit der Hand zu drehen, kann es schnell vorkommen, dass diese Gummiteile abfallen und mit ihr die nanosteram.
- Aufsatz zur Strömungsregulation wird nur aufgesteckt. So ist es leider nicht möglich, mal eben locker den Strömungswinkel des Pumpenwassers zu verändern
- Last but not least, die Tunze-Krankheit: die BEDIENUNGSANLEITUNG.
Zu kurz, alles in schwarz weiß und nicht richtig gut geschrieben. Kann als Werber nie so richtig nachvollziehen, warum hier gespart wird.
Denn so wird ein an sich sehr gutes Produkt unnötig abgewertet und macht in der Anfangsanwendung zu viel Aufwand.

Was bleibt also unter dem Strich?
Eine wirklich gute, energieeffiziente und mit Controller breit anpassbare Pumpe zum fairen Preis von 90 - 110 Euro
Werde hier weiter berichten, wie sie sich im Langzeitbetrieb so macht.
Gut so. Immer schön lesen,was im Kleingedruckten steht ;-))

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Chero (20.03.2016)

Vak

Über mich wird viel erzählt. Die guten Dinge stimmen alle.

  • "Vak" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 214

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Creative Director, Gesellschafter darkorange Werbeagentur und studierter Tierheilpraktiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

2

Sunday, March 20th 2016, 11:26am

Kurz noch ein paar Technik-Facts:
nanostream 6040

- 20 - 500 Liter geeignet
- Energieverbrauch: 1,5 - 13Watt
- Kabellänge 3 m
Gut so. Immer schön lesen,was im Kleingedruckten steht ;-))

Vak

Über mich wird viel erzählt. Die guten Dinge stimmen alle.

  • "Vak" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 214

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Creative Director, Gesellschafter darkorange Werbeagentur und studierter Tierheilpraktiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

3

Sunday, March 20th 2016, 8:35pm

Sorry,
für die Tippfehler in meinem Erfahrungsbericht. Hab schnell geschrieben, aber ich denke, Ihr versteht was ich sagen will ;-)
Gut so. Immer schön lesen,was im Kleingedruckten steht ;-))

Vak

Über mich wird viel erzählt. Die guten Dinge stimmen alle.

  • "Vak" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 214

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Creative Director, Gesellschafter darkorange Werbeagentur und studierter Tierheilpraktiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 31

  • Send private message

4

Friday, April 15th 2016, 7:15pm

Kurzer Nachtrag zur Nanostream: Weiterhin super Performance. Leiser ist sie allerdings nicht geworden. Da hätte ich mir von Tunze etwas mehr erwartet...
Gut so. Immer schön lesen,was im Kleingedruckten steht ;-))

C3r0

Trainee

Posts: 217

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

5

Friday, April 15th 2016, 7:21pm

Keine Punkte kann ich alle bestätigen. Positive wie negative. Bei mir war die Pumpe allerdings so laut, dass ich sie nicht über 30% Leistung pulsieren lassen konnte.
Gruß

Clemens

ATB-80

Professional

Posts: 1,282

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 411

  • Send private message

6

Wednesday, April 20th 2016, 8:32am

Hallo zusammen

Meine Tunze 6040 verrichtet schon einige Monate ihre Arbeit in meinem Becken ( 62x35x35).
Zuerst war ich nicht sonderlich begeistert ,wie du schon sagtes Einstellung ,Ausrichtung usw.
Aber nach einiger Zeit bekommt man das ganz gut hin.

Mittlerweile habe zwei in meinem Becken eine läuft aus dauerströmung die andere pulsiert .

Und genau da sehe ich denn Vorteil dieser doch recht kleinen Pumpe, sie ist sehtgut hinterm Riff einsetzbar,und kaum zu sehen.
Hinzukommt das sie sehr niedrig einstellbar ist und eine sehr weiche Strömung erzeugen kann.

Fazit: Ich bin recht zufrieden und werde die 6040 auch in meinem neuen Aqua einsetzten, zwar nicht als Haupströmung aber hinterm Riff.
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Eporeef, Full DSR

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 6,387 Clicks today: 21,031
Average hits: 20,272.66 Clicks avarage: 49,268.23