Sie sind nicht angemeldet.

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Oktober 2018, 14:21

Abschäumer "kocht" nach Phytoplanktonzugabe

Hallo Phytoplanktonfütterer,

ich stelle fest, dass nach der Zugabe von Phytoplankton der AS regelmäßig zügig überläuft. Das Merkwürdige ist, dass dies früher nicht der Fall war. Es scheint, dass dies mit dem Zuchtansatz zusammen hängt, das ist aber noch nicht gesichert. Jedenfalls ist es zeitnah mit dem Wechsel des Ph-Planktonansatzes aufgetreten; beide zwar N. salina, jedoch von unterschiedlichen Lieferanten.

Wer hat ähnliche Beobachtungen gemacht?

Danke vorab!
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

RedBee

Fortgeschrittener

Beiträge: 828

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4235

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Oktober 2018, 23:33

Hallo Werner,

Ich habe auch ähnliche Erfahrungen mit Synechococcus gemacht, es war zwar nicht jeden Abend so, aber 4 oder sogar 5 Mal ist der Abschäumer übergekocht, als ich gekaufte Flasche vom Kölle Zoo verwendet hatte. Dann hatte ich nur noch von privat das Phytoplankton und es ist nie mehr passiert. Ich hatte es über 2 Monate jeden Abend dosiert.
Aber woran es bei dem anderen Ansatz so war und bei den neuen Ansätzen von meinem Bekannten, konnte ich mir auch nicht erklären.

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Oktober 2018, 10:59

Liebe Annette,

das ist interessant. Was war für ein Abschäumer installiert? Nadel- oder Fadenrad/modifiziert?
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

RedBee

Fortgeschrittener

Beiträge: 828

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4235

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Oktober 2018, 14:57

Ich habe den Abschäumer Deltec SC 1351 und der hat Nadelrad und alles original belassen. :)

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33235

Danksagungen: 1568

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Oktober 2018, 08:25

Hallo Werner,
Wenn ich mich Recht erinnere arbeitest du auch mit zwei verschiedenen Düngern F2 (Hicell?) und K2? Kannst da evtl. einen Bezug herstellen? :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

RedBee

Fortgeschrittener

Beiträge: 828

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4235

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:02

Ja stimmt das liegt nahe!

Da in meinem Fall vermutlich auch unterschiedliche Dünger verwendet wurden.

  • »Werner  F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Oktober 2018, 16:56

Hallo miteinander,

die Düngerart scheidet aus. Da ich mit dem F 2 vom Phytoplanktonshop nicht zurecht kam (NO3 Überschuß) und der Händler nicht auf meine Frage antwortete, habe ich wieder zum N 2 von Mrutzek gewechselt.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 7 485 Klicks heute: 14 368
Hits pro Tag: 20 118,84 Klicks pro Tag: 48 513,4