Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tropical

Anfänger

  • »Tropical« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. November 2017, 20:54

Abschäumer vergiftet Aquarium, Fische gestorben!!

Hallo Gemeinde,

aufgrund meiner negativen Erfahrung die letzten Tage, wollte ich diese dringend mitteilen, damit Euch solch ein Rückschlag erspart bleibt.

So fing es an:

Vor Vier Tagen starb zunächst meine sieben Jahre alte Trimma annosum Grundel, was ich nicht sehr ernst nahm, da ich dachte "7Jahre ist beachtlich für solch einen kleinen Fisch"!
Am Folgetag schaute ich morgens ins Becken und der Ecsenius Stigmatura schwamm mehrfach wie Wild an die Wasseroberfläche. Hierbei hatte der Fisch keine Farbe mehr, war weiß und atmete wie verrückt, er schnappte förmlich nach Luft. Die Garnelen und Einsiedler machten einen normalen Eindruck. Meine SPS Korallen Seriatopora, Poccilopora und Goniopora zeigten nicht einen Polyp. Allen anderen Krusten, Scheiben und Weichkorallen ging es gut. Am Tag zuvor waren alle Insassen noch Putzmunter, haben gefressen und auch die Korallen standen gut da. Gottseidank habe ich noch nicht mehr Fische gehabt. Wäre beim Händler alles nach Plan gelaufen, wären am 27.10. zwei Jasha Grundeln mit Randals Knallkrebs eingezogen, bin froh das das nicht geklappt hatte.

Innerhalb von 15 Minuten sank dann der Stigmata zu Boden und die Einsiedler wollten sich über ihn her machen, ich separierte ihn in einer Aufzuchtbox im Becken, wechselte sofort 50 Liter Wasser (hatte leider nicht mehr auf Vorrat) und fing sofort mit Aktivkohle (Aqua Medic multiraktor s) an zu filtern. Noch vor Mittag starb der Fisch.

Mögliche Ursache vermutlich der Abschäumer:

Bereits mehrere Tage zuvor stellte ich fest, dass es im Unterschrank stank. Das dunkle Adsorbat roch ziemlich streng, trotz täglicher Schaumtopfreinigung. Ich ließ teilweise sogar die Schranktür über nacht geöffnet um zu lüften. Beim Wasserwechsel fiel mir auf, dass auch das Aquarienwasser leicht diesen Adsorbat Geruch hatte und nicht wie sonst diesen typischen Meerwassergeruch.
Bei den Wasserwerten des gewechselten Abwassers, gemessen mit RedSea Tests, fiel mir dann auf, dass eine leichte Nitrit 0,1 und Ammoniak 0,2 Konzentration vorlag (KH 8,5, MG 1280, CA 460, Nitrat 1-2, Dichte 1.024, 25,5°) Der PH Test dagegen funktionierte garnicht, bereits nach dem zweiten Tropfen färbte sich der Test gelb! Keine Ahnung was gelb bedeutet, konnte darüber nichts finden, auf jedenfalls war es nicht gut.
Ich messe wöchentlich meine Wasserwerte nach dem Wasserwechsel und konnte zuvor keine Abweichung feststellen.

Gegenmaßnahmen:

Da ich nun das Gefühl hatte, dass zu wenig Sauerstoff im Becken war, kam mir der Gedanke, dass der Abschäumer ja Luft durch seinen Schalldämpfer zieht. Genau diese Luft, welche ziemlich stark nach Adsorbat stank. Ich hatte den Eindruck, dass es wie ein art Abwärtsspirale war und der Abschäumer so nach und nach das Becken mit dieser schlechten Luft anreicherte. Die Schranköffnung reichte hierbei offensichtlich nicht aus um eine ausreichende Zirkulation zu gewährleisten. Gelüftet wird das Zimmer (Wohnzimmer) mehrfach täglich. Also nahm ich einen Schlauch, welchen ich mit einem Strohhalm verlängerte ( :6_small28: ja, der Schlauch war zu kurz, ich hatte nichts passendes in dem Moment da) und legte diesen gezielt durch die Öffnung auf der Rückseite, so dass der Abschäumer nun Luft außerhalb des Schrankes ziehen kann.

Heute am 01.11.2017 wurden die Werte gemessen und der PH Test zeigt wieder normal 8,2 an nach dem dritten Tropfen. Es gibt keinerlei Gestank mehr im Unterschrank, nur noch im Abschäumertopf selbst. Das Wasser riecht wieder normal und die SPS fangen so allmählich wieder an ihre Polypen zu zeigen, lediglich die Goniopora ist noch komplett geschlossen. Richtig bin ich noch nicht über den Berg, aber es geht wieder aufwärts. Alle Werte pendeln sich ein, lediglich MG ist stark gefallen, ich habe jedoch seit dem Vorfall jegliche Zugabe von Zusätzen gestoppt.

Heute hab ich zudem im Korallen-Wiki in Sachen PH Wert folgenden Satz gefunden, welcher mir das Gefühl gibt, dass ich richtig liege:

Frische Luft in dem Raum ist wichtig, denn sie enthält wenig CO2. Über die Wasseroberfläche und den Abschäumer kommt es so zum wichtigen Gasaustausch mit CO2 armer Luft. Evtl. kann mit einer testweise installierten Luftpumpe im Technikbecken überprüft werden, ob es am Gasaustausch mangelt. Wenn es baulich nicht anderes geht oder offene Fenster unerwünscht sind, dann kann ein Schlauch von dem Abschäumer Frischluft von außen zuführen (http://www.korallen-wiki.de/index.php?title=PH-Wert)

Morgen werde ich nochmals 50 Liter wechseln und dann erstmal beobachten. KH und Mg werde ich ab dem Wochenende wieder zudosieren (Reef Foundation A, B, C) So schnell kommt jetzt erstmal kein Fisch mehr ins Becken.

@Moderatoren: Da ich nicht so recht gewusst habe, wo ich dieses Thema erstellen soll, hab ich es hier gemacht. Falls nötig, dann bitte einfach verschieben.
Grüßle René

Red Sea REEFER 170 Deluxe
AI Hydra 26 HD
Maxspect Gyre 230 XF
TUNZE 1073.05
Bubble Magus Curve 5
EHEIM Jäger Regelheizer 150 Watt
AQUA MEDIC Multireaktor S

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Tropical« (1. November 2017, 21:02)


MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 740

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 3740

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. November 2017, 21:10

Hallo René

das tut mir echt leid das du so ein Pech hattest. Ich gehöre ja auch zu denjenigen die lieber einmal mehr schauen als zu wenig- Auch meine Tiere kontrolliere ich sehr oft ud nicht nur mal so im vorbei gehen. Zum Glück hast du das Dilemma bemerkt und konntest gegen steuern. Gut das du die Fehlerquelle gefunden hast. Kopf hoch- alles geht vorbei. Drück dir die Daumen :6_small28:
Reefer 170
ATI SIRIUS X 2
Aquamedic Strömungspumpen mit Twin Controller
Coral Box D 150 Abschäumer
marinecolor Dosierungsanlage

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :yeahman: :EV8CD6~126:

Liebe Grüße Marion

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 501

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 79785

Danksagungen: 2678

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. November 2017, 21:17

ist dies irgendwie erklärbar warum der abschäumer ein giftiges gas bilden sollte und dies das becken vergiftet?
und wäre dies nicht ein phänomen welches man sehr häufig hören würde?

bestünde die möglichkeit, dass sich etwas im becken abgespielt hat, der abschäumer dies verstärt absorbiert hat und eigentlich gar nicht der auslöser war?
-

-

Tropical

Anfänger

  • »Tropical« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. November 2017, 21:18

Hallo Marion,

danke für deinen aufbauenden Worte. Ja bin auch froh und hoffe, dass ich den Fehler gefunden habe, an sowas denkt man ja nicht wirklich. Es ist mein erstes Becken mit Unterschrank und daher keine Erfahrung. Zwischen Becken und Wand hab ich gut 18 cm, dachte das müsste reichen für den Luftaustausch, naja, mit Strohhalm und Silikonschlauch am Abschäumer-Schalldämpfer kann ich auch leben....
Grüßle René

Red Sea REEFER 170 Deluxe
AI Hydra 26 HD
Maxspect Gyre 230 XF
TUNZE 1073.05
Bubble Magus Curve 5
EHEIM Jäger Regelheizer 150 Watt
AQUA MEDIC Multireaktor S

EquinoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 724

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3830

Danksagungen: 206

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. November 2017, 21:35

Hi Rene,

ich schließe mich da Ceibaer an und denke, die Frage was Ursache und was Wirkung ist, ist nicht eindeutig zu erklären.... Ich vermute auch, dass sich irgend ein schädlicher Prozess in deinem Becken abgespielt hat und der Abschäumer eine dabei gebildete giftige Komponente abgeschäumt hat...deshalb auch der intensive Geruch.

Ich denke nicht dass die mangelnde Luftzufuhr das Problem war (sonst würde man davor sicher öfter hören), aber geschadet hat das durchlüften sicher auf keinen Fall ...

Trotzdem danke für den Bericht und weiterhin viel Erfolg!

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Tropical

Anfänger

  • »Tropical« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. November 2017, 21:42

ist dies irgendwie erklärbar warum der abschäumer ein giftiges gas bilden sollte und dies das becken vergiftet?
und wäre dies nicht ein phänomen welches man sehr häufig hören würde?

bestünde die möglichkeit, dass sich etwas im becken abgespielt hat, der abschäumer dies verstärt absorbiert hat und eigentlich gar nicht der auslöser war?


Ich denke, dass es so wie es riecht, es auf jedenfalls nicht gesund ist. Es roch über nen längeren Zeitraum recht sauer und leicht stechend/beißend. Ich denke da an die Silos in der Landwirtschaft, da wird Kohlenmonoxid produziert, da gibts auch nur Kuhdung, welcher zersetzt. Bin aber kein Experte auf dem Gebiet...

Ob man sehr häufig von dem Phänomen hören würde hängt ja auch damit zusammen, ob man das immer so auch bemerkt? Vielleicht war es ja bei mir etwas anderes, könnte mir aber nicht erklären was, da ich seit dem Start des Beckens genauestens notiere wieviel ml wovon da rein kommen. Selbst Korallenfutter etc, wird bei mir genauestens notiert und dosiert.

Ob die Möglichkeit besteht, dass sich etwas im Becken abgespielt hat, eher nein, wie gesagt, am Vortag schien mir noch alles ok. Ich denke das sich das über mehrere Tage unbemerkt angereichert hat und irgendwann dann über nacht der Punkt war, wo es zu viel war. Ich hab ja auch schon wegen dem Gestank den Schaumtopft nahezu täglich geputzt. Seit dem Vorfall bis heute hab ich mit dem "Frischluftschlauch" den Topf bis jetzt nicht geleert und es riecht nahezu null im Schrank. Eine vermehrte Schaumproduktion konnte ich in diesem Zusammenhang auch nicht feststellen.
Grüßle René

Red Sea REEFER 170 Deluxe
AI Hydra 26 HD
Maxspect Gyre 230 XF
TUNZE 1073.05
Bubble Magus Curve 5
EHEIM Jäger Regelheizer 150 Watt
AQUA MEDIC Multireaktor S

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 227

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 16520

Danksagungen: 581

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. November 2017, 21:50

Haben sich denn vielleicht in dem Schrank selber irgendwelche Prozesse abspielen können ? Chemikalien ? Formaldehyd usw ?
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

Tropical

Anfänger

  • »Tropical« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. November 2017, 21:57

Hi Rene,

ich schließe mich da Ceibaer an und denke, die Frage was Ursache und was Wirkung ist, ist nicht eindeutig zu erklären.... Ich vermute auch, dass sich irgend ein schädlicher Prozess in deinem Becken abgespielt hat und der Abschäumer eine dabei gebildete giftige Komponente abgeschäumt hat...deshalb auch der intensive Geruch.

Ich denke nicht dass die mangelnde Luftzufuhr das Problem war (sonst würde man davor sicher öfter hören), aber geschadet hat das durchlüften sicher auf keinen Fall ...

Trotzdem danke für den Bericht und weiterhin viel Erfolg!


Außer KH, MG und CA passe ich nichts an. Es gibt wöchentlich WW von 10%. Korallen erhalten täglich Korallennahrung Reef Energy A+B + Nyos Instant. Dazu gewöhnliches Fischfutter, frische Artemien und jeden zweiten bis dritten Tag Frofu. Sonst kommt nichts in das Becken.

An dem Tag war Kindergeburtstag und es ist ein aufgeblasener Luftballon oben ins Becken gefallen, denke nicht das das der Grund war... Ansonsten vermisse ich keine Korallen oder Krebse, Schnecken etc. Hab jetzt auch nicht den Eindruck, dass da ein großes Nesseln oder so stattfand. Mir fällt nur auf, dass der Geruch nun verschwunden ist, welchen ich zuvor doch deutlich wahrnahm, wenn ich den Unterschrank täglich öffnete. Das war auch definitiv der Geruch des Adsorbats.
Grüßle René

Red Sea REEFER 170 Deluxe
AI Hydra 26 HD
Maxspect Gyre 230 XF
TUNZE 1073.05
Bubble Magus Curve 5
EHEIM Jäger Regelheizer 150 Watt
AQUA MEDIC Multireaktor S

Tropical

Anfänger

  • »Tropical« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. November 2017, 22:12

Haben sich denn vielleicht in dem Schrank selber irgendwelche Prozesse abspielen können ? Chemikalien ? Formaldehyd usw ?

Außer teile der Technik befindet sich nichts in dem Schrank, ich Lager da keine Chemikalien oder Zusätze. Meine Umbauten (gestrichenes Holz, Silikonnähte im Unterschrank) wurden über einen Monat vor Befüllung installiert und haben genug zeit zum ausdünsten gehabt und haben auch kein Wasserkontakt. Da riecht nichts mehr nach Farbe oder Silikon. Was ich definitiv sagen kann: so wie der Schaumtopf beim reinigen roch, so roch auch leicht das Wasser. Ich habe noch einen halben Liter von dem gewechselten Wasser hier in einer Flasche abgefüllt, wer will kann gerne mal zum riechen vorbei kommen :EV6CC5~125: Ich denke ich werde mir so ein Test holen und das Wasser mal einschicken, mich interessiert ja auch, was da nun war.
Grüßle René

Red Sea REEFER 170 Deluxe
AI Hydra 26 HD
Maxspect Gyre 230 XF
TUNZE 1073.05
Bubble Magus Curve 5
EHEIM Jäger Regelheizer 150 Watt
AQUA MEDIC Multireaktor S

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 227

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 16520

Danksagungen: 581

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. November 2017, 22:19

Können die Kinder vielleicht irgend etwas ins Becken geschüttet haben ? Kindergeburtstag :EVC471~119:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 501

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 79785

Danksagungen: 2678

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 1. November 2017, 22:23

ein geruch nach faulen eiern oder ähnlichem ist aber nicht ungewöhnlich. er holt ja nur das raus was ihm angeboten wird... wenn man es so sagen kann. er produziert ja nicht selbst.

beim kindergeburtstag hat nicht ausversehen jemand unbeobachtet die fische "gefüttert"?
versteh das nicht falsch, aber das habe ich selbst schonmal erleben dürfen. nicht bei mir, aber bei nem bekannten.
-

-

Tropical

Anfänger

  • »Tropical« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 25

Wohnort: Pforzheim

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. November 2017, 22:45

Der Kindergeburtstag war an dem Tag, wo der Stigmatura verstorben ist, also wo der Markt verlaufen war, fing also erstmal mit Tränen an... Ich bin eigentlich zu 100 % sicher, dass da nichts ins Becken kam, was ich nicht drin haben wollte..Fischfutter oder Zusätze werden separat aufbewahrt und bei uns macht kein Besuch die Schränke auf um was rein zu kippen.
Der Abschäumer roch ja auch schon vorher so wie faule Eier... Ich denke wirklich, dass es was mit dem Sauerstoff zu tun hat. Der PH Wert hängt ja irgendwie auch mit der Sauerstoffkonzentration zusammen. Am meisten Sauerstoff bringt nunmal der Abschäumer ins Wasser und wenn der keinen Sauerstoff, sondern eher "faule Eier Geruch" zur Verfügung hat, dann gibt er halt das über mehrere Tage ins Wasser...
Ich versuch nur logisch zu denken und wenn ich heute den Kopf in den Unterschrank stecke, dann muss ich schon ziemlich nah an die Löcher im Deckel gehen um diesen Geruch festzustellen und etwas zu riechen. Das riecht im Topf genau so, wie das gewechselte Wasser in der Flasche, bloß deutlich abgeschwächt..

Es haben auch nur die zwei Fische es nicht überstanden, erst der kleine und am Folgetag der größere. Garnelen oder Krebse scheine da nicht so empfindlich zu sein. Die SPS haben wie berichtet auch reagiert und heute erstmals wieder teilweise ihre Polypen gezeigt.
Grüßle René

Red Sea REEFER 170 Deluxe
AI Hydra 26 HD
Maxspect Gyre 230 XF
TUNZE 1073.05
Bubble Magus Curve 5
EHEIM Jäger Regelheizer 150 Watt
AQUA MEDIC Multireaktor S

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tropical« (1. November 2017, 22:52)


MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 740

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 3740

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. November 2017, 06:34

Das was du da berichtest ist ja wirklich sehr mysteriös. Ich muss gestehen - so was habe ich noch nie gehört. Ich habe ja auch Technikbecken- aber mein Abschäumer zieht die Luft die er im Unterschrank hat- und da riecht nix seltsam oder so wie du beschrieben hast. Ich hoffe für Dich das der ganze Spuk nun endlich vorbei ist- aber das die Ursache für das alles aber auch gefunden wird. bin auf die Analyse deines Wassers sehr gespannt. :EVC471~119:
Reefer 170
ATI SIRIUS X 2
Aquamedic Strömungspumpen mit Twin Controller
Coral Box D 150 Abschäumer
marinecolor Dosierungsanlage

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :yeahman: :EV8CD6~126:

Liebe Grüße Marion

Robert M.

Schüler

    Österreich

Beiträge: 227

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 1250

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 2. November 2017, 08:47

bei mir war es mal eine größere Turboschnecke die verendet ist! Ich kontrolliere zwar immer speziell die Schnecken, ob eine davon verdächtig ruhig liegt und nimm die dann mit der Zange raus und schau, ob die noch am Leben ist. Einmal hab ich eine erwischt, die ist beim umdrehen bereits ausgeronnen!
Den Gestank brauch ich wohl nicht beschreiben ... den ausgeronnenen Schneckenrest hat dann auch noch die Strömungspumpe inhaliert und gleich ordentlich verteilt.

Die ganze Wohnung hat trotz lüften gestunken, daher gebe ich in mein neues Becken gar keine Schnecken mehr rein. Auch der Abschäumer bzw. das Adsorbat hat danach umso mehr gerochen, als sonst.

Vielleicht ist es also auch eine Schnecke die verendet ist? Hast Du welche drinnen?

lG Robert
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

kvd47803

Schüler

Beiträge: 227

Wohnort: Krefeld

Aktivitätspunkte: 1240

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 2. November 2017, 09:36

Faule Eier

Hallo.
Der Geruch nach faulen Eiern kann auch ein Hinweis auf Schwefelwasserstoff sein.
Dieses kann entstehen in ungeeigneten Filtern, falsch eingestellte Vodkafiltern oder bei einem Fäulnisprozess im Bodengrund.
Gruß Klaus
Xenia 65, ATI X2, Nyos Quantum 120, AM 3.1, Grotech Kalkreaktor

JohannesFFM

Schüler

Beiträge: 189

Aktivitätspunkte: 985

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 2. November 2017, 11:55

Hi Robert,

wenn du in dein neues Becken keine Schnecken mehr einsetzt, was bekämpft dann bei dir die Algen?

Viele Grüße Johannes

Robert M.

Schüler

    Österreich

Beiträge: 227

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 1250

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 2. November 2017, 13:19

Percnon, vielleicht noch ein Salarias.
lGR
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

Aquamännchen

Immer schön salzig bleiben

    Deutschland

Beiträge: 178

Wohnort: Eitorf

Beruf: Marketing-Fuzzi

Aktivitätspunkte: 985

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 2. November 2017, 14:07

Schnecken sterben doch immer wieder mal die ein oder andere!? Normalerweise werden die aber recht zügig von Borstenwürmern, Kleinstlebewesen etc. "entsorgt". Kann mir nicht vorstellen, dass eine verendete Schnecke ein gut laufendes Becken ins Ungleichgewicht bringen kann.
Ich habe auch nicht wirklich Zeit sämtliche Schnecken in meinem Becken zu zählen oder genau zu beobachten. Sind bestimmt 60 Stück oder mehr...

Ich habe mal beobachten können, wie ein Anthias in meinem Becken verwertet wurde. Ich kam da nicht dran, weil er total ungünstig hinterm Riff lag. Das hat nur gerade mal knapp 8 Stunden gedauert, dann waren nur noch Gräten zu erkennen. :gb:
Deswegen bin ich auch so ein Freund von relativ vielen Borstenwürmern im Becken. :thumbup:
Salzige Grüße Lothar

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 740

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 3740

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. November 2017, 17:31

Fakt ist schon mal eines- ein Borstenwurm in erträglicher Länge so bis 10 cm bleibt bei mir auch drinn- aber die Riesen will ich nicht haben. :fie:
Reefer 170
ATI SIRIUS X 2
Aquamedic Strömungspumpen mit Twin Controller
Coral Box D 150 Abschäumer
marinecolor Dosierungsanlage

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :yeahman: :EV8CD6~126:

Liebe Grüße Marion

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 003 Klicks heute: 16 955
Hits pro Tag: 19 048,32 Klicks pro Tag: 46 600,43