You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

1

Wednesday, September 2nd 2020, 9:42am

Vliesfilter Einsatz trotz niedriger Nährstoffwerte?

Hallo liebe Leute,

ich liebäugle zur Zeit mit dem Einsatz eines Vliesfilters, da sich doch recht schnell im Technikbecken große Massen an Detritus ansammeln. Jetzt ist es aber auch so, dass ich in meinem Becken immer bisschen mit Nährstoffmangel zu kämpfen habe.

Kann ich jetzt dennoch einen Vliesfilter einsetzen um einfach mal den ganzen Dreck abzufangen, der sich sonst im Becken sammelt, oder wirkt sich das doch stark auf die Verfügbarkeit von Nährstoffen aus und ich gerate noch eher als bisher in Mangelsituationen?

Viele Grüße,

Michael

Alexander-Linz

Unregistered

2

Wednesday, September 2nd 2020, 9:51am

Hallo,

grad hier würde Ich auf den Filter verzichten.
Da ja in diesen "Dreck" auch was gebunden ist, der sich eventuell wieder löst und wieder ins System geht.
Falls Dir der "Dreck" zu viel wird, saug den einfach mal raus und passt

Lg

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,321

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7604

  • Send private message

3

Wednesday, September 2nd 2020, 9:58am

Je mehr du an Abfallstoffen aus dem Becken entfernst, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass die Nährstoffe im Becken sinken.
Wenn du aber jetzt auch schon zudosieren musst und du es sauberer haben willst, dann kannst du durchaus einen solchen Filter einsetzen. Du wirst dann eben regelmäßiger Nährstoffe zugeben müssen, wenn das Becken nicht genug liefert und deine Korallen es dir anzeigen.
Alternativ und wenn es nur um das Technikbecken geht, kannst du auch dort einfach eine kleine Strömungspumpe einsetzen, die das Wasser dort, wo am meisten liegenbleibt, in Bewegung hält. Damit verhindert man dann schonmal größere Ablagerungen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

4

Wednesday, September 2nd 2020, 10:15am

Das Absaugen mache ich aktuell auch ca. 1x im Monat. und zwingt mich damit auch zu einem Wasserwechsel, der normalerweise nicht nötig wäre. Daher eben auch die Überlegung bzgl. Vliesfilter.

Nährstoffe (PO4) gebe ich tatsächlich jetzt schon hinzu und ich muss das auch penibel im Auge behalten, sonst ist ruckzuck kein Phosphat mehr da. Das mit den Strömungspumpen hatte ich auch schon überlegt, wollte aber noch mehr Geräuschentwickler und dauerhafte Verbaucher weitestgehend vermeiden.

Aber ich glaube ich orientiere mich doch erstmal in Richtung mehr Wasserbewegung im Technikbecken. Hatte schon mal ne PO4-Limitierung und das brauche ich echt kein 2. mal. Wenn ich das so nicht zufriedenstellend gelöst bekomme, schaue ich nochmal bzgl. Vliesfilter.

Viele Grüße,

Michael

Alexander-Linz

Unregistered

5

Wednesday, September 2nd 2020, 10:32am

Ich habs bei meinem Xenia so gemacht:

Habe mir bei einem Händler Filtersäcke mit 180ym bestellt, den Schlauch der vom Becken runter kommt in den Sack. Sack mit den beiden Haltegriffen über den Griff vom Kugelhan gehängt.
Hält den gröberen Schmutz zurück.
Ist der Verschmutzt steigt das Wasser im Sack. Je nach Zeit und Wasserstand= RFP aus, Sack wechseln.
Schmutzigen Sack waschen, trocknen.
Sind genug beisammen, ab in die Waschmaschine

Lg

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

6

Wednesday, September 2nd 2020, 10:41am

Im Prinzip filterst du ja dann auch mechanisch, ähnlich wie mit Filtersocken, oder nem Vliesfilter. Ich bin dahingehend faul und hätte die 300€ für nen Vliesroller auf jeden Fall in die Hand genommen ;). Aber in Anbetracht meiner Nährstoffsituation ist eine zusätzlich Wasserfilterung wohl doch keine gute Idee. Bin schon nach Billig-Strömungspumpen auf Amazon am gucken :-P.

WolliE

Trainee

Posts: 113

Location: Königsbrunn

Occupation: Anwendungsadministrator

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 21

  • Send private message

7

Wednesday, September 2nd 2020, 11:07am

Hi

Ich hab in meinem Becken von Anfang an einen Vliesfilter im Einsatz. Zuerst den Rollermat Compact, jetzt einen ClariSea SK-5000. PO4 und NO3 gehören zur wöchentlichen Testroutine dazu. Von daher bekomme ich in der Regel Limitierungen sofort mit. Das Vlies von Riffgrotte ist bei mir im Schnitt alle 4 Wochen verbraucht. Es wird also ganz schön was raus gezogen.

Aktuell dosiere ich ATI Nutritions P mit 5,6ml auf zwei Einheiten pro Tag mit der Dosieranlage zu, ATI Nutritions N ebenso. PO4 liegt schon die ganze Zeit bei etwa 0,03 bis 0,06 mg/L, nur NO3 ist mit bisher ca. 2mg/L ein wenig niedrig. Sangokai Basic läuft auch mit rein.

Nachdem ich komplett tot mit Riffkeramik gestartet habe, gehe ich davon aus, dass irgendwann der Break Even erreicht ist, an dem der Aufbau und der Sand PO4 gesättigt sind und die Werte ansteigen. dann kann ich einfach die Dosierung rausnehmen und den Wert so stabilisieren.

Grüße
Wolfgang

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

8

Wednesday, September 2nd 2020, 12:13pm

Wie lange läuft dein Becken denn schon? Meins läuft seit Anfang März und PO4 muss ich seitdem zudosieren (auch über die ATI Nutritions). NO3 hab ich wenig Kontrolle drüber, da von Anfang an NO2 bei mir zwischen 0,1 und 0,2 nachweisbar ist, daher messe ich erst gar nicht NO3, sondern dosiere mal etwas nach wenn die ICP sagt, dass NO3 zu niedrig sei.

Versorgen tu ich ansonsten mit ATI Essentials PRO.

D.h. du bereust den Kauf eines Vliesfilters nicht, trotz deiner Nährstoffsituation?

Wieviel Liter hast du denn in deinem Becken, welchen Abschäumer nutzt du und wie oft wälzt du das Becken in der Stunde um?

Grüße,

Michael

Alexander-Linz

Unregistered

9

Wednesday, September 2nd 2020, 12:44pm

Naja, aber nicht in dieser geringen Porengröse wie ein Vlies.
180 ym sind 0,18 mm schon ein Unterschied zu nem Vlies. Obendrein sind die Filtersäcke extra nach den Wünschen von mir gemacht worden und 12 Stück kosten 100€.

Kein Vlies kaufen, waschbar usw...

This post has been edited 1 times, last edit by "Alexander-Linz" (Sep 2nd 2020, 12:47pm)


wilro

Professional

Posts: 1,472

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 293

  • Send private message

10

Wednesday, September 2nd 2020, 12:49pm

Ich habe in meinem Becken schon eh und je einen Vliesfilter (Rollermat), Allerdings nur mit einem Vlies der Porengröße 40 oder 60. Ich habe den, weil bei mir die Grundeln und Barben immer wieder den Bodengrund durchwühlen und ich den Schrott nicht mehr rauskriege. Nährstoffprobleme habe ich in meinem Becken deswegen keine.

Rolf

WolliE

Trainee

Posts: 113

Location: Königsbrunn

Occupation: Anwendungsadministrator

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 21

  • Send private message

11

Wednesday, September 2nd 2020, 3:21pm

Wieviel Liter hast du denn in deinem Becken, welchen Abschäumer nutzt du und wie oft wälzt du das Becken in der Stunde um?
Ich habe ein Red Sea Reefer 750 XXL. Als Rückförderpumpe läuft eine Maxspect Turbine Duo mit ca. 4.000 L/h. Der Abschäumer ist ein Deltec 1500i. Der wiederum läuft auf Stufe 6 mit angeschlossenem Ozon und hat nach einer Woche etwa 1/4 des Topfes voll. Zusätzlich habe ich noch einen Algenreaktor im Einsatz, der mir den PH-Wert stabilisieren hilft. Der schwankt bei mir zwischen 8,2 morgens und 8,5 abends.

Versorgungssystem habe ich umgestellt von ATI Essentials Pro auf Balling Light, weil mir das Wachstum bei den Essentials nicht gut genug war. Seit der Umstellung ist der Verbrauch von KH/MG/CA massiv angestiegen. Daher auch das Wenige NO3, weil sich der Abfall von ca. 5 mg/L auf derzeit 2 mg/L direkt mit dem Anstieg des Verbrauchs in Verbindung bringen lässt. Ich möchte nur nicht mehr füttern, weil meine Fische mit derzeit 4 mal täglich Pellets/Flocken per Automat und 1 Würfel Frostfutter schon genug bekommen.

Alles in allem bin ich mit der Kombination sehr zufrieden. Korallen stehen super da, wachsen sehr gut und entwickeln sich auch farblich sehr interessant.

Wie wilro hatte ich anfänglich Grundeln und jetzt Lippfische, die mir den Boden bearbeiten, was immer wieder Material aufwirbelt.

Und nein, ich bereue den Kauf nicht. Zumindest nicht den des ClariSea. Der Rollermat Compact ist auch ein super Teil, aber für mein Becken einfach nicht geeignet. Kleines Manko: Ich musste im Technikbecken den Abteil mit den Filtersocken raus schneiden, um den ClariSea unterzubringen.

HeroHiro

Intermediate

Posts: 300

Location: Münster

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

12

Thursday, September 3rd 2020, 9:58am

Und nein, ich bereue den Kauf nicht. Zumindest nicht den des ClariSea. Der Rollermat Compact ist auch ein super Teil, aber für mein Becken einfach nicht geeignet. Kleines Manko: Ich musste im Technikbecken den Abteil mit den Filtersocken raus schneiden, um den ClariSea unterzubringen.
Der Vliesfilter übernimmt doch eh die Funktion der Filtersocken, oder nicht?
Cheers,
Hendrik

-125L Weißglaswürfel (50cm Kantenlänge)
Versorgung mit Balling Light und Sangokai Basic
AI Hydra 32 HD / Red Sea Reefwave 25 / Jebao SLW-10 / Tunze Doc Skimmer 9004 / Seachem Tidal 35
Reef Factory Levelkeeper / Reef Factory ThermoControl

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

13

Thursday, September 3rd 2020, 10:35am

Vielen Dank für deinen Bericht WolliE. Hab gerade gesehen, dass sich dein Becken ja auch noch im ersten Jahr befindet. Konntest du den Mehrverbrauch der Elemente definitiv auf die Umstellung auf Balling Light und Sangokai zurückführen? Hast du hier ein paar Zahlen und vllt. sogar das ein, oder andere Bild einer Koralle, wo man dein aktuelles Wachstum gut erkennen kann?

WolliE

Trainee

Posts: 113

Location: Königsbrunn

Occupation: Anwendungsadministrator

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 21

  • Send private message

14

Thursday, September 3rd 2020, 3:39pm

Der Vliesfilter übernimmt doch eh die Funktion der Filtersocken, oder nicht?
Ja, übernimmt er. Aber ich musste den Einsatz mit einem Cutter aus dem Becken schneiden und habe mir dadurch den Weg zurück verbaut.
Vielen Dank für deinen Bericht WolliE. Hab gerade gesehen, dass sich dein Becken ja auch noch im ersten Jahr befindet. Konntest du den Mehrverbrauch der Elemente definitiv auf die Umstellung auf Balling Light und Sangokai zurückführen? Hast du hier ein paar Zahlen und vllt. sogar das ein, oder andere Bild einer Koralle, wo man dein aktuelles Wachstum gut erkennen kann?
Sangokai läuft schon seit etwa 3 Monaten bei mir. Durch dessen Einsatz konnte ich insbesondere einen Rückgang der Cyanos feststellen.

Nach der Umstellung auf Balling Light ergaben sich folgende Messungen:

Sonntag 23.08.: Alkalinität 7,3 dKh (ca. 1 Stunde nach dem Wasserwechsel, bei dem ich die Alkalinität mit angehoben hatte)
Dosierung KH = 98 ml/Tag gemäß AquaCalculator
Samstag 29.08.: Alkalinität 6,6 dKh (vor dem Wasserwechsel)

Calcium und Magnesium sind nicht so deutlich, aber der KH-Verbrauch ist innerhalb einer Woche deutlich gestiegen. Das hatte ich in dieser Intensität bei ATI Essentials Pro nie.

Hier mal ein paar Bilder:








NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

15

Thursday, September 3rd 2020, 4:05pm

Sieht auf jeden Fall alles sehr gesund aus bei dir :thumbup: . Rechne ich das richtig um, dass du bei deinem Verbrauch einen dKh Bedarf von ca. 0,7/Tag hast?

WolliE

Trainee

Posts: 113

Location: Königsbrunn

Occupation: Anwendungsadministrator

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 21

  • Send private message

16

Thursday, September 3rd 2020, 4:39pm

Ich dosiere derzeit 122,4 ml KH pro Tag, verteilt auf 24 Einzeldosierungen.

Also ja, 0,7 pro Tag kommen hin. Ich denke, bei der nächsten Messung kommendes Wochenende wird der Verbrauch wieder gestiegen sein.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 6,490 Clicks today: 14,438
Average hits: 22,766.88 Clicks avarage: 52,873.13