You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

neki

Trainee

  • "neki" started this thread

Posts: 92

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 38

  • Send private message

1

Tuesday, January 7th 2020, 11:18pm

Algenrefugium bauen

Hallo,

da ich in meinem Technikbereich bald Platz bekomme, möchte ich zwecks Nährstoffreduktion, ein Algenrefugium bauen.
Mein Becken hat ca. 220 Liter. Für das Algenrefugium hätte ich einen Platz von 20x26x35 vorgesehen. Das hätte ein Volumen von ca 15 Liter.
Ich suche nun nach ein paar Allgemeinen Infos wie zb:

- Reicht die Größe?
- Wie stark durchstörmen?
- Wie lange sollte das beleuchtet werden.

Wo ich auch noch keine Idee habe ist wie ich die Installation der Schläuche Pumpen machen soll. Das Refugium soll eigenständig sein. Also nicht im Technikbecken sondern daneben. Zur Zeit hat meinTechnikbecken zwei Kammern. Eine mit dem Abschäumer, eine mit der Rückförderpume. Von diesem Teil würde ich gerne das Wasser ins Algenrefugium befördern und wieder retour. Oder ist das kompletter Schwachsinn?

Geplant wäre eine Drahtalge. Als Licht eine Kessil H80.

Bin für jede Tipps, Links udgl dankbar.

danke.





CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,296

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7597

  • Send private message

2

Wednesday, January 8th 2020, 2:11am

Komplett schwachsinnig ist das nicht. Aber mit einfach Wasser raus aus dem Technikbecken und wieder zurück ist nicht ohne weiteres möglich ohne ein größeres Risiko einzugehen. Da müsstest du dann schon mit Überlauf, egal welcher Art, arbeiten. Von daher wäre eine Integration ins Technikbecken anzuraten. Damit wäre deine Frage nach dem Durchfluss auch schon beantwortet.
Ansonsten könnte man es noch über dem Technikbecken installieren. Damit hättest du Unterstützung durch die Schwerkraft im Bezug auf den Ablauf.
Beleuchten wird es in der Regel antizyklisch. Das heisst, entgegen der Beckenbeleuchtung. Würde dann bedeuten, dass es ca. 12 Stunden beleuchtet wird.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

neki

Trainee

  • "neki" started this thread

Posts: 92

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 38

  • Send private message

3

Wednesday, January 8th 2020, 9:10pm

Hallo,

danke!
Mein Plan, ich lasse ein kleines Becken bauen.
Links vorne steht eine Pumpe die das Wasser holt. Rechts hinten,oben ein 25er Rohr auf der Seite welche das Wasser wieder zurück bringt.
Die Pumpe sichere ich mit einem Überlaufschutz ab. Alternativ könnte ich auch noch ein zweites Notfallrohr machen.

Die Beleuchtungszeit ist geklärt.
Das Refugium würde etwas höher als das Technikbecken im Unterschrank stehen. Dh der Ablauf ins TB würde rein durch die Schwerkraft passieren.
Was ich aber noch nicht weiß, wie stark müsste die Pumpe sein? Und wäre das Refugium groß genug.

Alternativ könnte ich ein Reaktor nehmen. Kostet aber mehr Geld und ist weniger flexibler.

Gruss, Neki

Alexander-Linz

Unregistered

4

Wednesday, January 8th 2020, 10:47pm

Mal ne andere Frage, könnte man nicht einen Teil des TB mit Lichtrasterplatten abgrenzen, dort die Algen reingeben. Beleuchten und passt?
Der Durchfluss wäre dann auch geklärt


Also wie einen kleinen Garten mit Gartenzaun :10_small20:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,296

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7597

  • Send private message

5

Wednesday, January 8th 2020, 11:00pm

Wenn man den 3 bis 5 fachen Durchsatz des Beckens durchs Technikbecken voraussetzt, dann kannste auch das Refugium so durchströmen. Würde heissen irgendwas zwischen 600 und 1000 Liter je Stunde. Am besten wäre eine einstellbare Pumpe. Damit wärst du am flexibelsten.

Die Größe des Refugiums richtet sich ja auch, ähnlich wie die Durchströmung, nach der Belastung des Wassers, also dem gewünschten Austrag, der stattfinden soll. Mit den geplanten 15 Litern bist du schon gut aufgestellt für den normalen Gebrauch.

Wichtig ist eben die richtige Beleuchtung und einen anpassbaren Durchfluss um in alle Richtungen reagieren zu können. Wenn man das nicht hätte, könnte man noch mit der Menge an Algen variieren. Du siehst, qlles nicht sooo kompliziert.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Alexander-Linz

Unregistered

6

Wednesday, January 8th 2020, 11:12pm

War nur so ne Überlegung, falls ich's mal machen sollte.
Aber wenn man das ganze TB beleuchtet, wächst ja auch alles andre drinn.
Also wäre ein Reaktor schon besser...oder?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,296

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7597

  • Send private message

7

Wednesday, January 8th 2020, 11:31pm

Wenn man das Problem der Beleuchtung umgehen will und keinen großen Eingriff vornehmen will, dann ist ein externer Reaktor optimal.
Mit Lichtrasterplatten abzutrennen funktioniert auch nur bedingt, weil durch das grobe Raster der Platten immer Algen auch ins Becken gelangen können.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

neki

Trainee

  • "neki" started this thread

Posts: 92

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 38

  • Send private message

8

Thursday, January 9th 2020, 9:21pm

War nur so ne Überlegung, falls ich's mal machen sollte.
Aber wenn man das ganze TB beleuchtet, wächst ja auch alles andre drinn.
Also wäre ein Reaktor schon besser...oder?
JA, wenn ich das TB beleuchte bekomme ich dann auch andere Algen und das will ich nicht.
Der Reaktor hat den Vorteil, daß alles fertig ist. Kaufen, Algen rein und anstecken. Da ich bald Platz im Unterschrank bekomme, möchte ich mir lieber selbst eines bauen. Und billiger ist es auch.

gruss, neki

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 12,400 Clicks today: 32,822
Average hits: 22,735.7 Clicks avarage: 52,796.63