You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

21

Tuesday, October 22nd 2019, 11:03am

Also von der Lautstärke ist das ertragbar, wenn es irgendwann über den Notüberlauf kommt.

Allerdings wird die Geschwindigkeit, mit der das Wasser in den Schacht gezogen wird, dann auch merklich geringer.

Ich mach mir aber hauptsächlich sorgen über den sich ändernden Wasserstand in der Pumpenkammer. bis das nicht konstant ist, kann ich täglich nachjustieren und händisch Osmosewasser nachgeben.

Ich habe gestern abend gegen 9 nochmal eingestellt, dass es passt und heute morgen um halb 7 war es noch ok. Nur der Wasserstand ist in der Pumpenkammer ein wenig gesunken - natürlich wegen der Kondensation.
Mal sehen heute Nachmittag wenn ich wieder zu Hause bin. Vielleicht hab ich jetzt den Sweet-Spot getroffen, Hoffnung mach ich mir da wenig.
Sollte das heute immer noch nicht passen, werde ich doch ein ordentliches Ventil einbauen, das ist mir sonst alles zu heiß. Dann könnte ich ja nichtmal ruhigen Gewissens übers Wochenende weg, wenn sie da sonst was tut und die Dichte zerschießt.
Was für ein Kugelventil empfehlt ihr da als ersatz, und was brauch ich noch alles? Und wie bekomm ich es hin, dass da kein Wasser mehr rauskommt beim Umbauen???
Sorry, bin halt echt neu auf dem Gebiet...

AlexW

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 427

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 169

  • Send private message

22

Tuesday, October 22nd 2019, 11:21am

Hallo,
jetzt warte erst mal ab, und schau Dir das ein paar Tage an. Wenn die Nachfüllung funktioniert, laufen Dir sonst eben ein paar Liter Osmosewasser ins Becken, was soll da beim Reefer 250 passieren? Du musst es eben bemerken, und nicht "blind" Osmose nachfüllen.
Das Ganze wird nach ein paar Wochen nochmal leiser, wenn Beläge am Schacht sind. Grundsätzlich mag ich die Kugelventile lieber, aber auch mit dem Originalteil kann es funktionieren. Probier einfach ein paar Tage aus, wie alles funktioniert.
Der Umbau ist recht leicht, aber ich würde es nicht jetzt machen. Auch mit dem Kugelventil hast Du erst mal Einstellarbeit zu leisten.
Viele Grüße
Alex

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,389

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1623

  • Send private message

23

Tuesday, October 22nd 2019, 11:33am

Sinkt bei mir in der RFP Kammer der Wasserstand, dann sinkt er bei mir ebenso im Schacht, weil die Pumpe ja ein paar Zentimeter mehr Höhe schaffen muss. Das reicht bei mir aus, um den Stand im Schacht um wenige Millimeter zu ändern.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,321

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7604

  • Send private message

24

Tuesday, October 22nd 2019, 11:35am

Wenn du dran arbeiten willst, dann schalt die RFP aus und warte bis das Wasser aus dem Schacht abgelaufen ist. Ggf. entnimmste dann noch ein paar Liter aus dem Hauptbecken und aus dem Schacht. Es darf halt nix mehr nachlaufen.

Kugelhähne gibt es in jedem gut sortierten Fachhandel. Verklebt wird mit Tangit. Ein spezieller Kleber fur dieses PVC.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Bernd07

Doc´s and more

Posts: 195

Location: Wipperfürth

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 172

  • Send private message

25

Tuesday, October 22nd 2019, 5:29pm

Tu dir den Gefallen und kauf statt des Kugelhahns ein Membranventil, dass ist feiner und besser einzustellen !
Kosten etwas mehr aber macht sich bezahlt

Gruß
Bernd
200x70x60
Beleuchtung: 2x NextOneEighty (LED flächig)
Abschäumer: Deltec 1500i
RFP: RD3 Speedy 80W
Strömungspumpen: 1x Ecotech MP 40 QD / 3x Jebao SLW 30
Dosieranlage: GHL Doser 2.1
Nachfüllanlage: DD H2Ocean Compact ATO

Versorgung: seit 15.07.19 DSR EZ
mit Powerfilter

AlexW

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 427

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 169

  • Send private message

26

Tuesday, October 22nd 2019, 6:20pm

Bernd, im Reefer ist ein Membranventil verbaut ;)
Schrägsitzventil wäre noch besser, aber mir tut es ein Kugelhahn..
Viele Grüße
Alex

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

27

Tuesday, October 22nd 2019, 6:45pm

Irgendwie glaube ich immer mehr, dass es eher an der Pumpe liegt:
Der Wasserstand im Schacht war heute nach der Arbeit ok.
In der pumpenkammer etwas gesunken (kondensation).
Ich habe etwas Wasser, ca 250 ml nachgegossen ins technikbecken und der Wasserstand in der pumpenkammer stieg wie er sollte an.
Innerhalb der nächsten Minute stieg aber dann auch wieder das Wasser im Schacht um ca 1 cm.
Das kann doch nicht richtig sein? Die Pumpe ändert doch nicht die Höhe und gewinnt an Leistung, nur weil das Wasser einen halben cm höhersteht. Sie muss ja weiterhin die gleiche Höhe fördern. Aber anscheinend drückt sie dann leicht mehr, auch wenn der wasserdruck nur minimal steigt.

Meutenpapa

Unregistered

28

Tuesday, October 22nd 2019, 7:36pm

Das dachte ich bei mir auch. Pumpen haben halt evtl leichte Schwankungen.
Kauf dir keinen Kugelhahn :D , geht genau so gut/schlecht wie ein Membran. Und es rupft. Kommst auch immer über den mm den du brauchst.
Und ja wenn 1 cm Wasserstand im Technikbecken mehr ist, muss die Pumpe ja genau diesen cm weniger leisten. Daher steigt der Wasserstand im Schacht wieder an

Entweder Wasserstand über den Notüberlauf stellen.... Wenn dann doch ein Feinventil kaufen. Dann kannst du einfacher "nachstellen". Aber das Problem an sich löst du damit nicht. Spart dir halt Zeit.
Deine Rohre / Schläuche / Pumpe setzen sich ja mit der Zeit zu, also wieder nachstellen. Machst alles sauber, wieder nachstellen :D
Mein Kugelventil hat ca . 1/4 Umdrehung von offen bis zu. Das Feinventil hat ca. 17 komplette Umdrehungen. !

Mich hat das Kugelventil sowas von ange :puke: ,wollt mir zuerst ein Membranventil kaufen :D . Nach 2h Recherche bei Mr Google - vergiss es.

Hab das fu..cking Teil mal in 15min eingestellt. Dann gings mir wie dir, nach 1h dacht ich passt, ok, roger. 3h später :gb: , Wasserstand in Schacht schon wieder 10cm gefallen. An eine Nachfüllanlage war gar nicht zu denken. :S

Das Feinventil hab ich nicht mehr eingebaut, weil es ändert ja an der Problematik nichts.
Hier letzens in einem Thread,,,,, auch alte Hasen sitzen oft ewig davor und müssen das justieren...
Und nun hab ich meine ruhe damit.. ein Loch, gut schaut nicht toll aus., aber erfüllt seinen Zweck. Brauch nicht ewig vor dem dummen Ventil zu sitzen, zu auf zu auf zu auf.

Such mal hier nach dem Viper , der hat auch ein RedSea Reefer und hat es ähnlich gelöst. Evtl. glaubst du dem ja mehr... :D

This post has been edited 1 times, last edit by "Meutenpapa" (Oct 22nd 2019, 7:37pm)


lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

29

Wednesday, October 23rd 2019, 8:01am

gestern abend nochmal eingestellt, nach 3 stunden ist es noch wie gewollt gewesen. dann habe ich mal den schwimmer der nachfüllanlage eingestellt .
heute morgen, ca 7-8 stunden später: Wasserstand in der Pumpenkammer gleich. Wasserstand im Schacht ca einen cm gestiegen....
ich dreh noch durch, so habe ich mir das mit Technikbecken nicht vorgestellt, es sollte eigentlich alles leichter werden dadurch

Meutenpapa

Unregistered

30

Wednesday, October 23rd 2019, 8:13am

Auch mal so überlegen....

Deine Pumpe fördert z.B. aktuell 1475L / h , damit im Schacht aber der Wasserstand so wie du es möchtest stehen bleibt, müsste sie 1474,95 L / h fördern. :gb:
Das mit einem Ventil zu steuern ist halt tricky….

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

31

Wednesday, October 23rd 2019, 9:19am

Ja genau, das war auch mein Gedankengang.
Aber wie machen es denn die zig-tausend anderen???

AlexW

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 427

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 169

  • Send private message

32

Wednesday, October 23rd 2019, 9:24am

Die haben sich beruhigt, und schauen nicht zig Mal am Tag in den Schacht ;) solange es nicht laut gurgelt, mache ich nix ;)
Beim Reefer170 war es mir aber irgendwann zuviel, und ich habe ein unempfindlicheres Teil verbaut..
Übrigens habe ich bei RedSea reklamiert, und ein neues Ventil bekommen (bzw. den ganzen Ablauf) damals, war mir dann aber zu blöd den zu verbauen, der Kugelhahn war schon da..
Viele Grüße
Alex

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

33

Wednesday, October 23rd 2019, 11:20am

tatsächlich geht es mir schon gar nicht mehr so um das kleine Plätschern, was entsteht, sondenr um den sich ändernden Wasserstand in der Pumpenkammer und dass sich dadurch die Dichte auf kurz oder lang verändern wird, weil die Nachfüllanlage ja nicht richtig arbeiten kann.

AlexW

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 427

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 169

  • Send private message

34

Wednesday, October 23rd 2019, 11:24am

ja, da hast Du recht. Aber: Das sind 1-2 Liter, Du hast ca. 230-240 Liter netto im Becken, das macht wenig aus. Glaub mir. Lass dem System und Dir mal ein bisschen Zeit, sich einzulaufen, und schau mal, ob sich das eventuell über 1-2 Tage auch einfach ausgleicht. Kannst ja Dichte messen zur Kontrolle.
Amsonsten: 25mm Anschluss des Reefer bestellen, gibt der Pumpe etwas weniger zu tun, Ablauf mit Kugelhahn oder Schrägsitzventil versehen. Ich würde aber erstmal mit dem System lernen.
Wie hast Du jetzt den Ablauf eingestellt? Mit Notablauf minimal Wasser führend oder darunter? Du hast mit dem Notablauf den Vorteil, den Hauptablauf immer voll auszunutzen.. such das mal, gibt es viele Diskussionen darüber..
Viele Grüße
Alex

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,389

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1623

  • Send private message

35

Wednesday, October 23rd 2019, 11:29am

Sinkt bei mir in der RFP Kammer der Wasserstand, dann sinkt er bei mir ebenso im Schacht, weil die Pumpe ja ein paar Zentimeter mehr Höhe schaffen muss. Das reicht bei mir aus, um den Stand im Schacht um wenige Millimeter zu ändern.

Ich Zitiere mich mal dazu nochmal selbst von etwas weiter über deiner Feststellung.
Ist ganz normal.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

36

Wednesday, October 23rd 2019, 11:36am

Ja, aber bei mir steigt ja der Wasserstand im Schacht, wenn er in der Pumpenkammer sinkt.
Würde beides sinken, wäre es ja kein Problem. Nachfüllanlage hebt Wasserstand in der Kammer wieder an, also steigt auch der Schacht wieder auf Soll.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,389

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1623

  • Send private message

37

Wednesday, October 23rd 2019, 11:39am

Laufen deine Strömungspumpen den ganzen Tag identisch? Das macht auch einen deutlichen Unterschied.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

38

Wednesday, October 23rd 2019, 11:43am

Quoted

Du hast ca. 230-240 Liter netto im Becken

es sind nur ca 215 L Netto. Soll hier aber nicht so ausschlaggebend sein, denke ich. Offizielle Angabe von max. Volumen ist 240. Nur Nice to know, vielleicht.

Quoted

Wie hast Du jetzt den Ablauf eingestellt? Mit Notablauf minimal Wasser führend oder darunter?
Also gestern Abend war er eingestellt auf ca 1,5 cm unterhalb des Notüberlaufs. Heute morgen stand er dann bei ca 0,5 cm.
Habe aber erstmal nichts geändert, um zu beobachten, was bis heute ca 17 Uhr passiert.

Quoted

Laufen deine Strömungspumpen den ganzen Tag identisch? Das macht auch einen deutlichen Unterschied.
Nein ich habe zwischenzeitlich mal gewechselt. Hatte bis gestern abend mal kurz den OGC Modus der Gyres an, das hat mir aber den Bodengrund weggeblasen. Jetzt liefen sie seit gestern abend nur noch auf max. 20 % im Pulsmodus.

AlexW

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 427

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 169

  • Send private message

39

Wednesday, October 23rd 2019, 2:59pm

Strömung macht was aus, wie Saithron schrieb.
Wenn Du ein derart "feines" System wie das Reefer einstellst, kannst Du Dich entscheiden, ob Du permanent nachregelst mit einem Abfluss, oder den Hauptabfluss so anstaust, dass minimal was über den Notablauf geht. Das ist dann unhörbar großteils, und schwankt weniger meiner Erfahrung nach - auch unten in der Pumpenkammer.
Viele Grüße

HerrF69

Beginner

Posts: 74

Location: Bonn

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

40

Thursday, October 24th 2019, 9:00am

Hallo,
ich kann mich da nur anschließen und sagen das du am besten so anstaust das ein wenig über den Notüberlauf fließt.
Solange es dann nicht plätschert laufen lassen. Die Differenz (Dichteschwankung) kannst du getrost vergessen. Ich habe nur später auf einen Miniosmolator als Nachfülllösung umgestellt, weil mir das Original zu Störanfällig war (Schlauch zu, Ventil versetzt)
LG Frank

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 6,700 Clicks today: 14,969
Average hits: 22,766.89 Clicks avarage: 52,873.18