You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

argonaut

Trainee

  • "argonaut" started this thread

Posts: 244

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 76

  • Send private message

1

Saturday, August 3rd 2019, 12:21pm

Dosierpumpen ungeeignet für Kleinstmengen?

Hi zusammen,

also so langsam macht es keinen Spaß mehr, ich versuche seit zwei Monaten kleine Mengen Spurenelemente und die ATI Nutritons zu dosieren, immer wieder ist im Luft im Schlauch.
Ich habe einen fünf Monate alten Profilux 4 mit 8 angeschlossenen Dosierpumpen, Schläuche sind auch recht neu und keine Billigdinger. Calcium, Magnesium und Karbonat wird von Anfang an dosiert und es gibt hier keinerlei Probleme (Menge größer 10ml/Tag). Irgendwann habe ich dann die Nutritions zudosiert, Phospat, Nitrat und Kohlenstoff, jeweils zwischen 1,5ml und 3ml.
Nach ein paar Wochen habe ich einen Test gemacht und es wurde viel zu wenig bzw. gar nichts dosiert. Luft im Schlauch. Dann lief das so, immer im Abstand von ca. 1 Woche:
Rückschlagventile auf der Dosierseite eingebaut: Luft im Schlauch
Dosierbehälter höher gestellt: Luft im Schlauch
Rückschlagventile auf die andere Seite, zu den Flüssigkeiten: Luft im Schlauch
Rückschlagventile auf beiden Seiten: funktioniert gar nicht.
Kleinere Schläuche gekauft, statt 6/4 3/2 auf der Seite zum Doser hin, Rückschlagventile wieder auf die Dosierseite: Luft im Schlauch
Neue Schlauchverbinder gekauft, die von GHL waren doch recht locker, trotzdem: Luft im Schlauch
Dann fuhr ich härtere Geschütze auf: ich habe die Schläuche zum Doser hin verklebt: endlich, dachte ich mir, aber zu früh gefreut. Zwei von fünf Dosierpumpen hatten keine Luft im Schlauch, die anderen drei wieder, allerdings wesentlich weniger wie die Male zuvor.

Also irgendwie verstehe ich das nicht, irgendwo muss immer noch Luft eintreten. Ich hatte 5 Jahre eine China Dosierpumpe, die 1,20m hoch pumpen musste, ohne je eine Problem. Beim GHl Doser sind die Flüssigkeiten 30cm entfernt und zum Aquarium ca. 40-50cm. Ich dosiere im Technikbecken, d.h. die Flüssigkeiten müssen nicht nach oben gepumpt werden.

Ich habe jetzt die Flüssigkeiten verdünnt und dosiere das Doppelte. Mal sehen ob das funktioniert. Eigentlich kann die Luft nur über die Schlauchverbinder eintreten, denn sonst ist es schlicht nicht möglich. Eventuell noch über die Rückschlagventile, aber das ist schon weit hergeholt.
Anscheinend haben einige das Problem, aber alle angesprochenen Lösungsansätze funktionieren nicht 100%ig.

Hat jemand einen Profilux und dosiert so kleine Mengen?

Gruß

Chris

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,561

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

2

Saturday, August 3rd 2019, 12:27pm

Wo bzw. an welcher Stelle findest Du die Luft ?
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai HED SPS 1, 2, 3 Versorgung

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,296

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7597

  • Send private message

3

Sunday, August 4th 2019, 10:40am

im prinzip können es ja nur die verbindungen sein, wenn du nach dem verkleben 2 pumpen ohne luft hinbekommen hast.

versuche doch mal mit nem draht eine art quetschverbindung, ähnlich eines kabelbinders, hinzubekommen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

wilro

Professional

Posts: 1,463

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 293

  • Send private message

4

Monday, August 5th 2019, 10:08am

dünne Kabelbinder verwenden oder engeren Silikonschlauch.

Rolf

argonaut

Trainee

  • "argonaut" started this thread

Posts: 244

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 76

  • Send private message

5

Saturday, August 10th 2019, 11:37am

Hallo zusammen,

kurze Rückmeldung, es funktioniert nun, nachdem ich alle Steckverbindungen von außen mit Aquariensilikon verklebt habe. Wusste mir nicht mehr anders zu helfen und hatte keine Lust mehr... Also für alle, die solche Probleme haben, es liegt sehr wahrscheinlich an den Steckverbindungen an der Dosierpumpe.

Zu den anderen Tipps: kleinerer Schlauch hat nichts gebracht, auch andere Steckverbinder nicht. Kabelbinder habe ich nicht versucht, aber mal irgendwo gelesen, dass das wohl nicht zuverlässig funktioniert. Kabelbinder dichten nicht ab bzw. kann es eben doch passieren, dass Luft durchkommt.

Letztlich wird das kein Problem von GHL sein, auch andere Doser scheinen mit sehr kleinen Mengen Probleme zu haben. Ich nehme mal an, bei vielen funktioniert es auf Anhieb, mittlerweile gibt es ja viele Systeme, wo man Kleinmengen dosieren muss. Wie dem auch sei, Verkleben hat geholfen!

Grüße

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,296

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7597

  • Send private message

6

Saturday, August 10th 2019, 5:33pm

danke für deine rückmeldung.

das ist natürlich kein herstellerspezifisches problem. undichtigkeiten können immer mal wieder überall auftreten. in den allermeisten gibt es aber eine lösung, wie man sieht.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 11,112 Clicks today: 30,612
Average hits: 22,735.44 Clicks avarage: 52,796.37