You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Walterdiskus" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 49

Location: RLP

Occupation: FÖL

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

1

Thursday, March 14th 2019, 9:31pm

Der Hanna Checker macht mich noch wahnsinnig

Ich habe mir den 36er eigentlich geholt, da ich mir bessere Lesbarkeit erhofft habe. Aber das hier ist ja nicht im Sinne des Erfinders. Habe eine Wahnsinns Bandbreite. Gerade eben 4 mal gemessen. (Immer mit der gleichen Kuvette/Pulver). Also direkt gemessen, neu genullt kuvette wieder rein und wieder neu genullt usw.

Dabei habe ich folgendes bekommen

1. Messung: inverted was aber definitiv nicht sein kann
2. Messung: 34
3. Messung: 17
4. Messung: 0


Bin ich blöd, das Gerät blöd, das Pulver blöd oder alle blöd...? So ne Bandbreite sollte ja nicht sein?

Eure Meinung würde mich mal interessieren

Lg Volker

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 19,484

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6519

  • Send private message

2

Thursday, March 14th 2019, 9:37pm

Genullt jedesmal mit normalem Salzwasser? Glas nach der Messung sehr gut gereinigt innen und aussen? Fingerabdrücke beeinflussen auch.

Einfach nochmal alles von vorne, ganz in Ruhe
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Walterdiskus (14.03.2019)

Roman

Beginner

Posts: 88

Location: Witten

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 78

  • Send private message

3

Thursday, March 14th 2019, 9:42pm

Hi,
sollte man da nicht diesen Spritzenfilter benutzen ?
Ich habe auch diverse schwankungen beim messen, deshalb bin ich auf der suche nach den Spritzenfiltern damit die schwebstoffe die Messung nicht beeinträchtigen können.
Weiß den jemand wo die zu bekommen sind :?:

Lg Roman
Die Kunst des Aquarianers ist das Gleichgewicht der Natur im Becken zu halten

  • "Walterdiskus" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 49

Location: RLP

Occupation: FÖL

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

4

Thursday, March 14th 2019, 9:52pm

Jap. jedesmal genullt mit Salzwasser aus dem Becken. Kuvetten extrem sauber. Fingerabdrücke????? Werde mal Handschuhe verwenden. Messe morgen gleich nochmal. Ansonsten werde ich einfach mal den Support bedienen. Hab ja ne ATI Analyse laufen. da seh ich den Vergleich.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 19,484

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6519

  • Send private message

5

Thursday, March 14th 2019, 9:57pm

Googel die Filter mal. Die kriegste sehr gut.
Wenn man trübes Wasser hat und wirklich viele Schwebstoffe, dann kann man die benutzen. Wir haben ja aber eh keine Laborgeräte. Von daher...
Das Gerät steht ja auch noch ne ganze Zeit, wo sich die Schwebstoffe absetzen könnten.

Kannst das Glas auch mit nem sauberen Tuch anfassen. Küchentuch oder sowws.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Scor

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 449

Occupation: Technischer Betriebswirt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 298

  • Send private message

6

Thursday, March 14th 2019, 10:02pm

Ich benutze die Filter vom Laborset von oceamo für mein Hanna Checker. Die kann man ja mehrmals verwenden.
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

  • "Walterdiskus" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 49

Location: RLP

Occupation: FÖL

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

7

Thursday, March 14th 2019, 10:18pm

So habe nochmal neu gemssen

1. Messung: 25
2. Messung: 18
3. Messung: 20
4. Messung: 9
5. Messung: 0

dann Kuvette 10 Sekunden aufgeschüttelt, 10 Sekunden stehen lassen

6. Messung: 60
7. Messung: 9

Also scheint es da wirklich drauf anzukommen, dass die Kuvette wirklich steht und wenig bewegt wird beim Einstellen. Habe jetzt Handschuhe benutzt und peinlich drauf geachtet. Die Probe mit dem Aufschütteln habe ich mal absichtlich so gemacht um den Einfluss zu testen.

Anscheinend ist es auch so, dass es nicht wie beim Nitrattest sich immer weiter färbt, sondern eher sogar nach den 3 Minuten an Färbung verliert.
Vielleicht kann sich ja jemand äußern der es weiß. Es ist nicht so dass ich da cholerisch wegen der Werte bin...interessiert mich einfach. Mit den Handschuhen und der ruhigen Handhabung könnte ich ja die Spanne bei den ersten drei Messungen auf 25/18/20 halten. Häufiger würde ich die Probe ohnehin nicht verwenden.

Lg

Scor

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 449

Occupation: Technischer Betriebswirt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 298

  • Send private message

8

Thursday, March 14th 2019, 10:47pm

Ich verstehe nicht was du mit den einzelnen Messungen meinst. Auch dein letzter Satz mit der Probe verwenden und dem Nullen.
Bzw andere frage weil ich es nicht weis. Was misst du? PO4 oder was anderes.
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

  • "Walterdiskus" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 49

Location: RLP

Occupation: FÖL

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

9

Thursday, March 14th 2019, 11:02pm

Tut mir leid wenn ich mich nicht klar Ausdrücke.

Wenn ich mehrere Messungen hintereinander mache, dann nehme ich natürlich nicht immer neues Wasser und neues Pulver für jede Messung. Ich messe mit der gleichen Probe einfach direkt nochmal. Also Hanna wieder an. Mit der Leerprobe Nullen und dann die testküvette rein. So mache ich normalerweise 3 Messungen und nehme den Durchschnitt

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 19,484

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6519

  • Send private message

10

Thursday, March 14th 2019, 11:06pm

Du hast ja relativ nahe Werte beim zweiten Versuch erreicht. Das würde im Prinzip ja für ne Quersumme reichen. Man muss halt recht sauber und ruhig arbeiten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

nachoman

Intermediate

Posts: 559

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 537

  • Send private message

11

Thursday, March 14th 2019, 11:24pm

Tut mir leid wenn ich mich nicht klar Ausdrücke.

Wenn ich mehrere Messungen hintereinander mache, dann nehme ich natürlich nicht immer neues Wasser und neues Pulver für jede Messung. Ich messe mit der gleichen Probe einfach direkt nochmal. Also Hanna wieder an. Mit der Leerprobe Nullen und dann die testküvette rein. So mache ich normalerweise 3 Messungen und nehme den Durchschnitt
Das ist aber nicht gut, weil die Reaktion im Glasgefäß weiterläuft. Es ist dann logisch, das die Werte sich immer weiter verändern. Wenn du einen Mittelwert bilden willst, musst du immer wieder neues Wasser und Pulver nehmen. Und dann die Meßzeiten einhalten. Ansonsten ist das alles nicht aussagekräftig.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

pascal1

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 113

Location: schwegenheim

Occupation: selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 14

  • Send private message

12

Thursday, March 14th 2019, 11:34pm

Und du weißt dass du bei der Messung lange drücken musst sodass die 3 Minuten ablaufen? ich habe anfangs immer nur kurz gedrückt , dann misst er Mist :-D

Reefy85

Professional

Posts: 1,228

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 494

  • Send private message

13

Thursday, March 14th 2019, 11:41pm

Bestätigt das, was ich von vielen gehört habe, die ihn schlussendlich verkauft haben. Das Ding ist umständlich, nicht für eben mal zwischendurch geeignet und auch noch super teuer, wenn man die Küvette noch als regelmäßig zu wechselnden Teil dazu rechnet.

Wenn ein Tröpfchentest solche Streuungen produzieren würde, wäre er schon längst im Papiermüll. Wenn ich auch höre, man soll einen Mittelwert bilden, frage ich mich, wer für so ein rumgefrickel Zeit und Lust hat.
Viele Grüße
Michael


----------------------------------------------
Reefer 250


2x AI Hydra 26 als Hybrid mit Giesemann Stellar
Ecotech Vectra S1
1x Ecotech Vortech MP10wqd 1x Ecotech Vortech MP40wqd
Deltec 600i
Clarisea SK 3000




Hapa

Candy Lover

Posts: 768

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 273

  • Send private message

14

Thursday, March 14th 2019, 11:43pm

Wenn du Probleme hast, Hanna anschreiben.
Hab schon öfter gelesen das sie sogar zu den Leuten nach Hause fahren um dort
Die Fehlerquelle ausfindig zu machen.
Die küvette muss penible gereinigt werden, muss fettfrei sein!
Keine Fingerabdrücke wurde ja schon erwähnt.
Und bei jeder Messung frische Wasser und neues Pulver.
Gruß Sven

——————————————————
Red Sea Reefer 170 US Style
GHL Mitras 6300 HV
Giesemann Stellar (Hybrid)
DCP 3500
Ecotech 2x MP10wqd
Bubble Magus c5
——————————————————

Reefy85

Professional

Posts: 1,228

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 494

  • Send private message

15

Thursday, March 14th 2019, 11:47pm

Aber mal ganz ehrlich. Wer macht das denn und mit welchem Ziel. Für zuhause reicht jeder gute Tröpfchentest, der einem sagt, ob man in der Limitierung ist oder nicht. Wenn man viel Po4 hat, tun es eh auch die günstigen Tests. Da muss man keine bei Vollmond von einer samoanischen Jungfrau in Gletscherwasser gereinigte Küvette nehmen. Wenn man es genau wissen will, alle 6 Monate eine ICP
Viele Grüße
Michael


----------------------------------------------
Reefer 250


2x AI Hydra 26 als Hybrid mit Giesemann Stellar
Ecotech Vectra S1
1x Ecotech Vortech MP10wqd 1x Ecotech Vortech MP40wqd
Deltec 600i
Clarisea SK 3000




nachoman

Intermediate

Posts: 559

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 537

  • Send private message

16

Thursday, March 14th 2019, 11:54pm

. Wenn ich auch höre, man soll einen Mittelwert bilden, frage ich mich, wer für so ein rumgefrickel Zeit und Lust hat.

Soll man überhaupt nicht, machen halt nur einige.

Das Ding misst schon sehr genau, gerade in dem Bereich wo man mit normalen Tests überhaupt nur raten kann, welcher Farbton es nun ist.

Im Endeffekt ist es recht simpel. Küvette gut reinigen, da reicht ein Küchenpapier. Küvette kurz mit Probewasser spülen und wegkippen, 10 ml rein. Tüte vorher aufmachen und so falten das wirklich alles Pulver in der Probe landet. Leerprobe rein, messen, Küvette mit Pulver füllen, paar Sekunden schütteln, dann ist das Pulver schon gelöst, Dann 2 Minuten warten, Küvette einsetzen, Knopf gedrückt halten.

Dann misst der Checker auch bei Referenz Lösungen immer in einem Toleranzbereich von +- 5-8%. Höhere Fehlwerte hatte ich noch nie.

Natürlich darf man nicht das Reagenz nochmal messen, da ja die chemische Reaktion weiter läuft. Aber das sollte eigentlich klar sein
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 19,484

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6519

  • Send private message

17

Friday, March 15th 2019, 12:09am

Ich messe mit meinem Milwaukee auch dreimal. Immer die selbe Probe. Beim zweiten und dritten Messen muss man aber die 3 Minuten nicht mehr abwarten, sondern kann diese kurz hintereinander machen. Jedes mal 3 Minuten warten wäre ja Quatsch.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Der–Micha- Nds

Meer geht immer

    info.dtcms.flags.de

Posts: 215

Occupation: Was mit Glas

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 88

  • Send private message

18

Friday, March 15th 2019, 5:14am

Evtl hilft es Dir ein wenig weiter.


https://youtu.be/noYjIpuWmss
Tschö DerMicha

Me(e)hr geht immer 5.00

flyerone

Trainee

Posts: 258

Location: Camburg (Thüringen)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 131

  • Send private message

19

Friday, March 15th 2019, 1:12pm

Hallo,
Ich habe auch den Hanna 736. Und ich hatte das gleiche Problem mit den schwankenden Werten, wenn man die Messung wiederholt. Ich habe jedes mal eine neue Probe Wasser mit dem Pulver versetzt, und die entsprechenden Zeiten eingehalten. Das Ergebnis war jeweils sehr unterschiedlich, mit teils starken Abweichungen der einzelnen Tests.
Also habe ich mich an die Analyse des Problems gemacht, da viele Zufriedene Nutzer im Netz zu finden waren. Ich dachte, der Fehler liegt bei mir. Und genauso war es.
Jetzt gehe ich so vor: Ich versuche die Glasküvette niemals mit den Fingern zu berühren, auch beim verpacken oder reinigen nicht. Das Probenwasser ziehe ich mit einer Spritze (leider noch ohne Filter) und bringe dann die 10ml in die Küvette. Dann halte ich die Probe gegen das Licht, falls Schwebstoffe zu sehen sind, mache ich eine neue Probe. Dann Deckel drauf, und mit einem Frotteetuch peinlichst dass Glas abwischen bis keine Spuren zu sehen ist. Dann C1 Messung usw. bis zum Messergebnis. Seit ich das so mache, habe ich kaum Streuungen in den Messergebnissen. Abweichungen liegen bei maximal 3ppm. Das sollte in Ordnung sein. Mache deshalb nur noch eine Messung.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas


This post has been edited 1 times, last edit by "flyerone" (Mar 15th 2019, 1:13pm)


wilro

Intermediate

Posts: 405

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 107

  • Send private message

20

Friday, March 15th 2019, 1:43pm

Hallo,

ich nutze den 736 schon seit Jahren und habe keinerlei Probleme, wenn ... man alles richtig macht!

1. Immer nur eine Küvette verwenden
2. Küvette mit Meerwasser spülen
3. Küvette füllen (aufpassen, das der untere Rand der Linse auf der Markierung ist, nicht der Rand!!
4. Küvette von außen mit einem Mikrofasertuch reinigen - nicht mehr mit den Fingern anfassen!
5. Merken, wie die Küvette in das Messgerät eingeführt wird, immer so einführen (Zahl vorne oder hinten)
6. C1 messen und das Tütchen mit der Reagenz aufschneiden.
7. Wird C2 angezeigt Küvette entnehmen und mit der Reagenz befüllen
8. mindestens 1 Min schütteln (2 wäre besser)
9. eventuelle Luftblasen durch schwenken von der Küvette entfernen
10. Küvette genau so einführen wie bei C1
11. Button lange drücken bis der Timer läuft (P benötigt min. 5 Minuten zur vollständigen Reaktion. Deswegen 2min schütteln und 3min Timer)
12. nach 3 min Wert ablesen.

Der entspricht bei mir fast der ICP Messung (max Abweichung 1 oder 2)

Wenn man noch mal vergleichen will, kann man eine neutrale Probe messen und mit der Meßprobe vergleichen. Nicht mehr 3 min warten, sondern sofort messen, eine Abweichung dürfte marginal sein (ist bei mir jedenfalls so).

Rolf

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Oly4zh (15.03.2019)

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,559 Clicks today: 3,660
Average hits: 20,415.07 Clicks avarage: 49,298.93