Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Captainpoppey

Fortgeschrittener

  • »Captainpoppey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 618

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3320

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Mai 2018, 09:12

Kalkreaktor KR 1000 Aqua medic will nicht so richtig !?

Hallo meine Freunde

Ich habe kein Problem mit meinen Kalkreaktor, nach jetzt 2 Jahren ist es an der Zeit den Reaktor neu zu befühlen mit Korallenbruch!
So habe ich mir Bruch in der Körnung 20-30 mm bei meinem Händler geholt ,habe den Reaktor sauber gemacht den restlich alten Bruch ca 1/3 wieder zurück in den Reaktor gefühlt und den Rest mit neuem Bruch aufgefüllt.
Dan die pH Sonde neu Kalebrirt .
Habe an dem Druck der CO2 Zufuhr zunächst nichts geändert . Macht ja eh der Controller ,da ich auch eine Dosirpumpe grotech Sp 4800 zum beschicken mit Wasser für den Reaktor benutze habe ich die erstmal auf kleinster stufe laufen . Um möglichst lange das Wasser im Reaktor zu halten .
Nun meine Frage
Kan. das sein das der Bruch schlechter ist wie den den ich zuvor hatte, komme einfach nicht auf einen PH Wert von 6,4 -6,3 .
Weis echt nicht was ich machen soll .

Der PH Controller läst nartürlich permanet co2 in den Reaktor,laut blasenzähler ca 1 Blase pro Sekunde.
Kann ja nicht noch weiter aufdrehen ,sonst blasse ich ja das Co 2 in die Weldgeschichte oder .
Das ganze läuft jetzt ne Woche
Was meint ihr , was soll ich machen weiter abwarten und werte im Auge behalten .
Kann das mit der zusätzlichen Dosierung der Triton Core 7 Elemente zu diesem Phänomen führen ,die vor dem Reaktor in das Technikbecken dosiert werden.




Rechts in der Ecke bei der Rückförderpumpe wird das Wasser zum Reaktor geführt.







Was meint ihr den so !?
Danke schonmal vor ab . :3_small30:
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

kvd47803

Schüler

Beiträge: 245

Wohnort: Krefeld

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. Mai 2018, 12:13

Ph Wert

Hallo.
Ich kenne jetzt den Kalkreaktor von AM nicht so. Aber der PH Wert wird vom Co2 beeinflußt.
Je mehr CO2 je niedriger der Wert. Wichtig für das einwandfreie Arbeiten eines Reaktors das die Gasrückführung sauber ist. Damit auch das ganze CO2 genutzt wird. Kann natürlich sein das dieser Kalkreaktor so etwas nicht hat. Bei fehlfunktion würde ich überprüfen nach Funktion.
Wird Gas eingespeist ? Zudosierung sauber, Magnetventil funktioniert, Gas vorhanden
Nimmt das Gas den richtigen Weg? Durchlauf sauber, Pumpe läuft
PH Elektrode? Richtig kalibriert und funktioniert, wird richtig umströmt
Hast Du mal den Wert deines Wassers welches aus dem Kali rauskommt mit Tröpfchentest gemessen? Ph, Alkanität,Calzium und Magnesium. Im aktuellen Vergleich zu Deinem Becken Wasser.
Ansonsten mal den Druckminderer höher stellen. Macht sich bei mir innerhalb von einer Stunde bemerkbar.
Gruß Klaus
Das gelöste Material puffert natürlich etwas den PH Wert. Gerade bei neuem ungewaschenen Füllmaterial wird man das geringfügig merken. Sieht man auch beim Start des Reaktors. Selbst ohne CO2 kommt leicht milchiges Wasser aus dem Reaktor.
Xenia 65, ATI X2, Nyos Quantum 120, AM 3.1, Grotech Kalkreaktor

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kvd47803« (20. Mai 2018, 12:22)


Captainpoppey

Fortgeschrittener

  • »Captainpoppey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 618

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3320

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Mai 2018, 14:04

Hallo Klaus
Ja das alles habe ich schon überprüft,bis auf das Auslaufwasser vom kalki ,der kalki hat sogar eine sogenannte co2 Rückforderung in dem er oberhalb im Deckel sammelndes co2 wieder ansaugen kann.
Zwischen dem Korallenbruch sehe ich auch immer wieder Blasen hängen .
Vielleicht brauch das auch einfach länger , ich weis auch nicht an der Technik glaube ich nicht das es liegt habe diese extra nochmals geprüft.
Vermute das es am Bruch vielleicht liegen könnte. :EVC471~119:
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 266 Klicks heute: 17 265
Hits pro Tag: 20 198,75 Klicks pro Tag: 48 694,95