You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Simarillion

Beginner

  • "Simarillion" started this thread

Posts: 9

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

1

Sunday, January 15th 2017, 7:32pm

Überlaufschacht mit Rohr in Rohr System

Guten Abend,


wir planen gerade die Anschaffung eines Meerwasseraquariums und möchten es von einem Aquarienbauer anfertigen lassen.
Dieser empfiehlt uns einen geteilten Schacht. Eine Hälfte Trockenschacht wodurch u.a. das Rohr der Förderpumpe geführt wird, andere Hälfte Überlaufschacht mit nur einer Bohrung. Hierdurch wird das Rohr für den Ablauf geführt welches nahe am Boden Bohrungen hat wodurch das Wasser abläuft. Zusätzlich ist in diesem Rohr ein zweites dünneres Rohr, welches als Notüberlauf dient. Der Schacht ist durchgehend mit Filtermaterial gefüllt sodass nur sauberes Wasser ins Technikbecken fließt. Zur Reinigung muss lediglich die oberste Filterschicht ausgewaschen werden. Die Argumente für diesen Aufbau sind laut Aquarienbauer (http://www.marineart.de/produkte/aquarien.html):
  • die Geräuschentwicklung des ablaufenden Wassers zu neutralisieren
  • ein Überlaufen des Ablaufschachtes zu verhindern
  • Fehleinstellungen des Ablauf-Kugelhahnes aufzufangen
  • die Abmessungen des Überlaufschachtes gering zu halten
  • keinerlei Kabel oder Rohre außerhalb des Aquariums sichtbar
Für mich macht das alles Sinn, allerdings habe ich diesen Aufbau bisher noch bei keinem anderen Aquarium gesehen und nun interessiert mich ob dies einen Grund hat. Seht ihr in diesem System irgendwelche Nachteile gegenüber einem Standard System mit 3 Bohrungen?
Simarillion has attached the following images:
  • Heng Sicherheitsablauf.jpg
  • Heng Technik2.jpg

Gerd Guddat

SPS Fetischist

Posts: 60

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 28

  • Send private message

2

Sunday, January 15th 2017, 7:50pm

Hi !

Wenn ich schon lese Füllmaterial im Schacht, dünnes Rohr im Rohr als Notablauf ....... Such dir einen anderen Aquarienbauer !

Gruß Gerd
"Das Problem sitzt sehr oft vor dem Aquarium" :rolleyes:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

paulo (16.01.2017)

Ralf Lerbs

Hersteller

Posts: 217

Location: Mainz Kastel

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 16

  • Send private message

3

Sunday, January 15th 2017, 9:57pm

Hi Simarillion :hmm:

Das Sytem ist schon alt und funktioniert eigentlich sehr gut.
Allerdings nur bei kleinen Aquarien oder halt welche mit wenig Wasserdurchsatz.
Liegt ja auf der Hand wenn du aus 40mm , 20mm Durchgang machst.
Ansonsten kann ich nur sagen das nix in den Schach gehört was man nicht komplett innerhalb
von 5 Minuten und ohne große Sauerei reinigen kann.
Trockenschacht macht auch nur Sinn wenn du sonst keine Möglichkeit hast die Strippen nach unten zu führen.

Gruß Ralf

kvd47803

Trainee

Posts: 252

Location: Krefeld

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 14

  • Send private message

4

Sunday, January 15th 2017, 10:36pm

Rohr in Rohr

Bei der Xenia Serie ist das wohl Standard. Und man liest eigentlich nichts negatives.
Zumindest beim Xenia 65.
Gruß Klaus
Xenia 65, ATI X2, Nyos Quantum 120, AM 3.1, Grotech Kalkreaktor

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,603

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

5

Monday, January 16th 2017, 10:21am

Wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du dann einen Rieslfilter.
Viel Spaß bei deinen zukünftigen NO3 - Problemen .

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Simarillion

Beginner

  • "Simarillion" started this thread

Posts: 9

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

6

Wednesday, January 18th 2017, 11:09am

Vielen Dank für eure Kommentare.
Die Maße der Rohre die der Aquarium Bauer verwenden würde weiß ich noch nicht.
Wie gesagt das Aquarium ist noch nicht bestellt, deshalb will ich ja hier meine Bedenken diskutieren.
Mich stört z.B. dass das TB nicht unter dem Ablaufschacht ist.
Ich denke auch dass ich auf den Trockenschacht verzichten kann, da ich die Hinterseite des Unterschranks nicht verkleiden werde und die Zuleitung auch hinter dem Aquarium vorbeiführen kann.
Wenn das Rohr in Rohr System (Ablauf und Notüberlauf) richtig ausgelegt ist sehe ich Vorteile darin, da nur eine Bohrung benötigt wird und der Schacht kleiner ist.
Statt Kugelhahn würde ich eher zu einem Schrägsitzventil tendieren.
Da Ihr euch da einer Meinung seid werde ich mir noch überlegen ob und womit ich den Schacht fülle, wenn nicht zur Filterung dann vor allem zur Geräuschreduzierung.

Stefan_h

Beginner

Posts: 95

Location: Adelzhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 55

  • Send private message

7

Wednesday, January 18th 2017, 11:57am

Hi,

füll den Schacht mit Wasser in dem du es anstaust, dann hast du keine Geräusche. Was anderes würde ich da nicht reintun 8)

Das Rohr in Rohr System ist bei mir auch verbaut, funktioniert bisher tadellos.

Gruß

Stefan
AM Xenia 100
LED Philips Coral Care
Abschäumer AM Evo 1000
Strömung MP40wQD + MP10wQD
RFP Ecotech Vectra M1
Dosierpumpe GHL Doser 2.1
Versorgung ATI Essentials

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Simarillion (19.01.2017)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 21,092

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6865

  • Send private message

8

Wednesday, January 18th 2017, 12:42pm

wenn der benötigte platz da ist, dann lass dir drei bohrungen machen. das notablauf-im-ablauf-system ist eher eine notlösung für fertige becken mit nur 2 bohrungen. wenn man neu bauen lässt, dann alles einzeln. ein beispiel mit recht wenig platzbedarf siehst du unten. genauso kann man die bohrungen auch an einer stirnseite des beckens in reihe machen und über die volle länge abtrennen lassen.



in diesem beispiel könntest du die ablaufkämme jeweils links und rechts anbauen und die vordere scheibe auf komplette höhe mit bohrung für das rücklaufrohr machen. damit spart man sich dann das führen des rücklaufes über den rand des schachtes.
die bohrungen müssen in der grösse der jeweiligen verrohrung angepasst werden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Simarillion (19.01.2017)

Simarillion

Beginner

  • "Simarillion" started this thread

Posts: 9

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

9

Thursday, January 19th 2017, 10:19am

Okay, also nur Wasser in den Schacht :thumbup:

Die Maße des Aquariums werden sehr wahrscheinlich 130x70x55cm (Wasserstand 50) => Netto Wassermenge geschätzt 400l.
Als Förderpumpe ist die Jebao DCP-5000 Regelpumpe geplant. Die hat bei der notwendigen Förderhöhe von 1,5 m noch max. 2500l/h Durchsatz (hoffe das reicht).
Als Abschäumer ist entweder der Deltec SC 1455 oder der Bubble Magus Typ Curve 7 geplant. Leider konnte ich von keinem der beiden den Wasserdurchsatz der Pumpen herausfinden, es ist immer nur der Luftdurchsatz angegeben.

@CeiBaer Danke für die detaillierte Zeichnung
  • Wie sollten die Bohrungen mit den obigen Angaben dimensioniert werden Zulauf: 28mm, Ablauf 2 x 45mm?
  • Die gezeichnete Lösung scheint ohne Durso gedacht zu sein. Heißt das einfach mit Absperrhahn/Schrägsitzventil anstauen bis etwas Wasser über den Notablauf abläuft? Ist das leise?
  • Der Schacht sollte möglichst in eine Ecke, da man sonst aufgrund der 70cm Tiefe nicht richtig rankommt.

Grüße,
Michael

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 21,092

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6865

  • Send private message

10

Thursday, January 19th 2017, 12:15pm

Wie sollten die Bohrungen mit den obigen Angaben dimensioniert werden Zulauf: 28mm, Ablauf 2 x 45mm?

das kommt drauf an welche rohrgrössen du nehmen willst. bei 40 rohr sollte die bohrung 54-55 mm sein. bei nem 25 rohr für den zulauf dann 33-35.

Die gezeichnete Lösung scheint ohne Durso gedacht zu sein. Heißt das einfach mit Absperrhahn/Schrägsitzventil anstauen bis etwas Wasser über den Notablauf abläuft? Ist das leise?

ja, das ist ohne durso. einfach anstauen. das wird dann so gut wie nicht hörbar.

wenn es ein aquariumbauer ist der ahnung hat, dann wird er sicher wissen was er dort macht. du sagst wo du den schacht etc. haben willst und er baut es dir. gibt sicher auch tipps, falls irgendetwas unsinnig ist.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Simarillion (19.01.2017)

Schriimp

Perfektionist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 486

Location: Nähe Heilbronn

Occupation: Abteilungsleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 126

  • Send private message

11

Thursday, January 19th 2017, 1:56pm

Habe den Deltec SC 1455 und betreibe ihn an einem 400L Becken, bei einer Luftleistung von 600L/H kannst du von 1200-1800L Wasserdurchsatz ausgehen.
Bei mir laufen ca. 1600L/H durchs TB und die AS-Leistung ist sehr zufriedenstellend.
Viele Grüße Timo

----------------------

Becken 90x80x60 // Pacific Sun Hypersion S2 2x75W LED 4x39W T5 // Bubble Magus Curve 7 // 2x Vortech MP40wQD // Vectra S1 // ATI 6-Fach Dosieranlage
Versorgungssystem : Balling Light

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Simarillion (19.01.2017)

Simarillion

Beginner

  • "Simarillion" started this thread

Posts: 9

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

12

Friday, January 20th 2017, 12:00am

Okay danke euch, will mich einfach dem Aquarienbauer nicht vollständig ahnungslos ausliefern und mit ihm die Möglichkeiten und eure Anregungen diskutieren :dh:

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,161

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 293

  • Send private message

13

Friday, January 20th 2017, 10:28am

Quoted from "Simarillion"

Heißt das einfach mit Absperrhahn/Schrägsitzventil anstauen bis etwas Wasser über den Notablauf abläuft? Ist das leise?
Grüße,
Michael



Hallo Michael,

ich glaube, hier schleicht sich ein kleiner Fehler ein.
Der Ablauf kann komplett unter Wasser sein, aber nicht der Notablauf.
Gruß
Michael 8)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 21,092

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6865

  • Send private message

14

Friday, January 20th 2017, 11:24am

das wasser kann aber so angestaut werden das es sehr leicht schon zusätzlich über den notablauf abläuft. damit kompensiert man ein wenig die eventuellen schwankungen und der wasserstand ist so hoch das kaum geräusche entstehen. der hauptablauf ist dabei natürlich unter wasser.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,287 Clicks today: 22,095
Average hits: 20,321.39 Clicks avarage: 49,507.64