You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "fluthecrank" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 2,108

Location: Bad Vilbel

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 929

  • Send private message

1

Wednesday, June 1st 2016, 7:32pm

Absicherung gegen Stromausfall???

Hallo Freunde,

ich hätte da mal eine Frage in die Runde:

im Moment ist es ja ziemlich stürmisch draußen. Ein Stromausfall ist ja tödlich für unsere Becken, sichert ihr euch dagegen ab? Wenn ja, wie?

Nicht auszudenken, wenn unsere liebevoll gepflegten Becken durch einen Stromausfall wegsterben.
Gestern war ich im MEWA Store und da ist genau das passiert, der fast ganze SPS Bestand wurde dahingerafft............


Grüße Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


Mirado

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,772

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 377

  • Send private message

2

Wednesday, June 1st 2016, 7:44pm

Da ich keine SPS pflege, hoffe ich das Beste. Normalerweise bin ich unter der Woche höchstens 10 Std. außer Haus, da ich ja noch mehrere Säugetiere mein eigen nenne ;-))) Das längste sind alle 8 Wochen einen Tag 12 Stunden. Deshalb habe ich keine Vorkehrungen außer die üblichen Verdächtigen, wie zB. ein ausreichend großes Technikbecken, damit die Flut nicht ausbricht. Da ein Stromausfall ja meist temporär ist, denke ich, dass das ausreicht. In Belgien passiert das schon mal, aber bisher habe ich keine Spätfolgen zu beklagen gehabt. Wenn man allerdings in Urlaub fährt und ein Dauerausfall könnte eintreten, ist das eine Kombi, bei der ich auf jeden Fall vorsorgen würde!

Liebe Grüße,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,313

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7601

  • Send private message

3

Wednesday, June 1st 2016, 8:01pm

Ein Stromausfall ist sicher nicht sofort tödlich für die Becken. Nach einigen Stunden kann es aber schonmal kritisch werden.

Man kann mittels Batterien oder so genannten USV-Geräten die Stromversorgung der wichtigsten Geräte aufrech erhalten. Das wären in erster Linie sicher die Strömungs- und ggf. Rückförderpumpen. Alles andere ist für ein paar Stunden nicht weiter wichtig. In der Regel sollte der Strom ja nach spätestens 12 Stunden wieder da sein.

Mein Becken hat schon 10 Stunden ohne Strom verbracht. Habe hin und wieder kräftig umgerührt. Alle haben es überstanden. Die Temperatur fiel in dem Zeitraum um etwa 3 Grad. Das ist bei kleinen Becken sicher schneller der Fall. Da müsste man überlegen den Heizer mit anzuschliessen.

In einem Katastrophenfall, wo der Strom sehr lange weg sein kann, ich meine dabei länger als ein Tag, werden auch alle Hilfsmittel das Steben nicht verhindern können. Es sei denn man hat nen Dieselgenerator.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Thursday, June 2nd 2016, 6:20pm

Hallo,

ich hatte gerade gestern Stromausfall, weil während ich bei der Arbeit war bei uns durch den Dauerregen der FI-Schalter gesprungen ist.
Das kann also schnell mal passieren. War aber für die Korallen nicht weiter schlimm.

Trotzdem hatte ich Glück im Unglück. Nachdem ich gemekt hatte, dass der Strom durch den FI-Schalter weg war, hatte ich vorsichtshalber die AQ-Pumpen ausgeschaltet, bevor ich den Strom wieder angeschaltet hatte. Und siehe da, Siggi, mein E. Stigmatura hatte sich in der Nanoprop versteckt! Ihm gefällt es dort zu gut, wenn sie ausgeschaltet ist! :dash:

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

  • "fluthecrank" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 2,108

Location: Bad Vilbel

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 929

  • Send private message

5

Thursday, June 2nd 2016, 7:31pm

Hallo Angelo,

dann ist ja alles gut gegangen.

Natürlich ist ein Stromausfall überbrückbar. Beim MewaStore hat es eben nicht geklappt.

Wen das Nachts passiert und ettliche Stunden nicht bemerkt wird, kann es sicher gefärhlich werden.

Gab es da nicht mal einen Battery Pack für Jebao Pumpen? Ich finde das nicht mehr. Hat sowas jemand installiert?

Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,313

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7601

  • Send private message

6

Thursday, June 2nd 2016, 10:05pm

Gab es da nicht mal einen Battery Pack für Jebao Pumpen?

jebao/jecod adapter

tunze batterie adapter

ecotech marine adapter
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

sasori

Trainee

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 167

Location: Schweiz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

7

Thursday, June 2nd 2016, 11:34pm

Hallo,
ja das ist das "k.o". für viele Meerwasseraquarien, beliebt wenn man im Urlaub ist und der Sitter nur jeden 2. Tag vorbeikommt...

Möglichkeiten :
-SMS-Steckdose/GSM : verhindert zwar nicht den Stromausfall, informiert aber per SMS darüber (auch wenn der Strom wieder zurück ist).
- wie angesprochen oben, eine USV an eine Pumpe hängen (USV's findet man oft in PC-Fachgeschäften).
- Profilux Aquariencomputer mit Zusatzfunktionen
Mfg Anna
200 x 70 x 90

Josaphat

~Realist~

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

8

Monday, August 15th 2016, 6:21pm

Hallo zusammen.

Ich hole das Thema mal hoch, weil es mich doch interessiert.

Wenn ich dran denke, das während der Arbeit der Strom weg ist und insbesondere die Kühlung (Propeller) ausfällt, habe ich grade jetzt im Sommer dank der Abwärme der Technik nach 3 Stunden locker 28 Grad im Becken. Was danach passiert will ich mir garnicht ausmalen ......

Deswegen:
Betreibt jemand eine USV an seinem Becken?
LG, Dennis

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,313

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7601

  • Send private message

9

Monday, August 15th 2016, 6:29pm

Wenn der Strom weg ist, dann auch die Abwärme. :D

Wichtig ist die Strömung am Laufen zu halten. Dafür gibt es für viele Pumpen Akkupacks die bei Stromausfall diese weiter mit Strom versorgen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Josaphat

~Realist~

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

10

Monday, August 15th 2016, 6:38pm

Jaja, das fiel mir auch direkt danach ein :P :whistling:

Ich möchte aber das große Ganze am Laufen halten, dies ist ja denke ich nicht so schwer bei maximal 48W Dauerleistung täglich...
Mein AquaMedic Lichtcontroller ist ja schon beleidigt wenn ne Stunde der Strom weg ist, danach sind die Zeiten gelöscht und das Licht ist einfach an 8)
Deswegen die Frage, ob jemand eine USV laufen hat, einfach um vorzubeugen.
LG, Dennis

niLzi

Trainee

Posts: 249

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 30

  • Send private message

11

Monday, August 15th 2016, 7:52pm

Hallo Zusammen,

finde das Thema auch sehr interessant, vor allem eine Lösung ggf. DIY für die Strömungspumpen würde ich gerne einsetzen. Auf die übrige Technik ließe sich im Notfall etwas länger verzichten, sofern im Winter nicht noch die Heizung ausfällt ^^


MfG nils

Jan 21

Beginner

Posts: 33

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

12

Monday, August 15th 2016, 8:50pm

Hi,

ich habe mir zu dem Thema auch schon einige Gedanken gemacht, da ich auch schon häufiger gelesen habe, dass es schon nach ein paar Stunden ohne Strom sehr unschön werden kann.

Habe mir deshalb, vor ein paar Monaten, für mein 60l Cube (+60l TB) ein USV-Gerät (Eaton 5110 1000i) und eine Akkubetriebene Sauerstoffpumpe gekauft.

Sollte der Strom jetzt ausfallen und ich bin nicht zuhause, laufen die Rückförderpumpe (8W) und mein Abschäumer (2,5W), grob geschätzt, 5h weiter.
Sollte der Strom ausfallen und ich bin zuhause, wird die Rückförderpumpe durch eine mit nur 2W und der Abschäumer durch die Sauerstoffpumpe ersetzt, so sollte das USV-Gerät wesentlich länger halten. Sollten die Akkus vom USV-Gerät dann aber doch leer sein, bevor der Strom wieder da ist, betreibe ich mit der Sauerstoffpumpe einen kleinen Lufthebefilter, was bei mir möglich ist, da das TB direkt neben dem Cube steht.

So sieht jedenfalls der Notfallplan aus. Gegen den Temperaturabfall, ist das System, dank guter Wärmeisolierung, weitestgehend Geschütz, sollte die Temperatur dann doch zu weit sinken, wird die Heizung im Zimmer aufgedreht.

Was man bei den USV-Geräten allerdings beachten sollte ist, dass in die meisten nur Gerätestecker passen und man deshalb noch die richtigen Adapter braucht.

Ich bin auf dem Gebiet der USV-Geräte aber auch kein Profi und habe mich auch nur soweit informiert, wie es für mein Vorhaben nötig war.

Gruß Jan

Fotojäger

Naturbursche

    info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

13

Monday, August 15th 2016, 10:29pm

Hallo zusammen,

wie in meinem Aqua.Tagebuch zu lesen, ist bei mir durch einen Stromausfall 2/3 der Fischbesatzung gestorben.
Nur ein paar Fakten dazu:

Wenn der Strom 3-4 Stunden ausfällt ist das unproblematisch, ich gehe jetzt von normal besetzten 300-500l Becken aus,
zu Nanos kann ich nichts sagen.
Das Hauptproblem beim Stromausfall ist der eintretende Sauerstoffmangel, so das als erstes die Fische den Löffel abgeben.
Die Korallen halten das schon eine ganze Zeit aus, SPS werden ja auch Online verschickt sind dann locker 12-15 Stunden ohne
Strömung.
Somit halte ich es für viel wichtiger, es sofort mit zu bekommen, das der Strom weg ist, dann hat man eigentlich noch genug Zeit zu
reagieren. Aus diesem Grund habe ich keine USV bei mir eingebaut sondern ein GMS-Modul welches mir sofort beim Stromausfall eine SMS
sendet, so dass ich reagieren kann.

In 98% der Fälle liegt die Störung ja im eigenen Haus (Sicherung weg, FI rausgeflogen usw.) da kann man mit Verlängerungsleitungen
immer was machen, zur Not zum Nachbar rüberlegen, bis man wieder Saft hat.
In den 2% wo der Strom wirklich von außerhalb weg ist, ist dieser meistens nur kurz weg 2-3 Stunden, das stellt normalerweise kein Problem dar
Und für den 0,1% Fall das ein Tornado durch den Ort zieht und der Strom für mehrere Tage weg ist, da nützt auch keine USV mehr,
dann müsste man schon ein Notstromaggregat in den Garten stellen.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Monday, August 15th 2016, 10:53pm

Hallo,

ich halte es auch für sehr wichtig, dass man dann Bescheid weiß. Bei mir war ja auch schon mal der FI-Schalter gekommen, als ich auf Arbeit war, es ging aber alles gut.
Außerdem haben wir viel Straßenbauarbeiten in der Nähe, da wird schon mal eine Leitung gekappt...

Ich hätte jetzt aber nicht gedacht, dass es zuerst den Fischen schaden könnte?! Wird der Sauerstoff so schnell knapp?

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Fotojäger

Naturbursche

    info.dtcms.flags.de

Posts: 863

Location: Zülpich

Occupation: Schichtleiter Elektrotechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

15

Monday, August 15th 2016, 11:21pm

Hallo Angela,

ja ich war auch Überrascht, es kommt sicherlich auf Beckengröße und Besatz an, aber
bei mir sind die empfindlichsten Fische zuerst gestorben (Fahnenbarsche, Zwergkaiser, Lippfische)
überlebt haben ganz knapp mein Fuchs (er lag wirklich in den letzten Zügen) die beiden Hawai Docs
und meine V.Puellaris haben es noch am Besten verkraftet.
An den Korallen gab es kein bisschen Schaden, ich schätze das der Strom 8-10 Stunden weg war.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

AquaSchreck

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3

Location: 096xx

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

16

Tuesday, August 16th 2016, 7:04am

Hallo,

das kann ich bestätigen, bei mir waren nach ein paar Stunden auch nur noch die Knallkrebse und deren Symbiosegrundeln übrig. Die kommen in ihrer Natur (durch ihren Höhlenlebensraum) anscheinen am besten ohne Sauerstoff aus. Den Korallen hat es auch nichts aus gemacht. Alle anderen Fische und Garnelen waren platt.

Gruß
AquaSchreck

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Tuesday, August 16th 2016, 10:56am

Wenn man große Fische im Becken hat dann kann sich das relativ schnell bemerkbar machen. Vor allem im Sommer bei höheren Temperaturen, da der Gehalt an Sauerstoff sinkt je höher die Temperatur ist.
Bisher habe ich mein großes Becken mit zwei unabhängigen Stromkreisen versehen, die getrennte FI-Schalter haben, dadurch sollte zumindest immer etwas Strömung im Becken sein.

Von der Arbeit habe ich jetzt aber eine dicke USV abstauben können und werde damit eine dritte Versorgung aufbauen, die genügend Strom für viele Stunden hat, um zumindest mit einer Strömungspumpe das Wasser in Bewegung zu halten. Da muss aber erst der Elektriker ran und diese anschließen. (^-^)

Gruß
Sandy

Josaphat

~Realist~

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,146

Location: Ruhrgebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 567

  • Send private message

18

Tuesday, August 16th 2016, 11:02am

Genau aus diesen Gründen beschäftigt mich das Thema momentan so. Uns ist einmal nachts der FI rausgeflogen, ohne erkennbaren Grund. War aber noch vor dem Aqua.
LG, Dennis

banira

Trainee

Posts: 123

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

19

Tuesday, August 16th 2016, 11:15am

Hi,

ich nutze eine USV und zwar die "APC Back UPS PRO Schuko" welche Akku-Größe weiß ich im Moment nicht. Seit 2 Jahren verrichtet Sie Ihre Dienste ohne Probleme, und war schon mehrmals im Einsatz :)

Grüße
Christian

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 23,780 Clicks today: 44,677
Average hits: 22,752.44 Clicks avarage: 52,851.44