Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Becca

Anfänger

  • »Becca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 45

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Juni 2018, 11:50

Wasserwerte in der Einfahrphase geben Rätsel auf, hat jemand einen Ratschlag?

Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz neu in der Meerwasseraquaristik, mein erstes kleines Becken läuft heute auf den Tag genau 2 Wochen ein. I

ch weiß, dass kleine Becken schwieriger zu pflegen sind als Große und einem Anfänger weniger verzeihen, da aber der Platz im Arbeitszimmer begrenzt ist, möchte ich es trotzdem gern ausprobieren.

Natürlich habe ich mich vor Kauf des Aquariums mit der Thematik Meerwasserbecken so gut ich konnte auseinandergesetzt und habe mir in den letzten 2 Wochen die Bücher von Knop und Brockmann in der neuesten Auflage durchgelesen, um mein Wissen zu erweitern. Vieles ist noch neu und ungewohnt, manches kam mir wahnsinnig kompliziert vor, aber so langsam platzt der Knoten im Kopf.

Heute habe ich dann meine Wasserwerte das erste Mal gemessen und bin allerdings ein bisschen ratlos, weil ich mit anderen Werten gerechnet hatte.

Hier die Werte:

Dichte 1.023 bei 25 Grad Wassertemperatur
PH 7,6 (zu niedrig, oder?)
KH 4 (auch zu niedrig, aber bedingt sich doch irgendwie wenn ich mich recht erinnere?)
NO3 0
NO2 0
NH3/NH4 0

getestet wurde it dem Red Sea Mulit Test Kit Marine Care.

Magnesium und Calzium habe ich noch hier, aber nicht getestet, da noch keine Korallen im Becken sind. Phosphat Test ist auch hier, habe ich auch nicht gemessen, da ich jetzt erstmal in der Einfahrphase nicht von einer Einlagerung ausgehe, oder liege ich falsch?

Ich hatte damit gerechnet, dass ich entweder NO3, NO2 oder NH3/NH4 nachweisen kann, da ich ja in der Einfahrphase stecke und der Stickstoffkreislauf ja erstmal in Schwung kommen muss, oder irre ich mich?
Außerdem wundern mich natürlich der niedrige PH und KH Wert, wie kann das kommen? Muss ich irgendwie handeln?

Den bisherigen Bewohnern, also einigen kleineren Schnecken die mit dem Lebendgestein eingezogen sind, sowie einigen Röhrenwürmern geht es gut und alle wachsen. Die Glasrose, die mit eingewandert ist und die ich bisher nicht entfernt habe, ist richtig blass geworden, kann ich mir jetzt spontan auch noch keinen Reim draus machen....

Naja was den Algenwuchs angeht, da gibt es bisher nicht viel zu berichten, es haben sich ganz minimal Kieselalgen auf dem Bodengrund und dem LS gebildet. An den Scheiben haften so kleine weiße Fädchen, die aber glaube ich keine Fadenalgen sind, denn die sehen anders aus zumindest auf den Referenzbildern.

Man liest, nach 2 Wochen könnte die Putzcrew rein, so wie mein Becken gerade aussieht - nämlich fast ohne Algen und mit Wasserwerten, die ich für nicht ganz stimmig für die Crew halte, möchte ich lieber noch weiter abwarten, oder was meint ihr? ?(


Liebe Grüße und herzlichen Dank für's Lesen, ich freue mich auf einen Austausch!


Sarah


:danke:





Neuling in der Meerwasseraquaristik :winken:
Becken: AquaMedic Yasha (33,5 Liter inkl. Technikabteil)
Technik: Strömungspumpe AquaMedic NanoProp 5000 & Koralia Nano 900 (kleine Pumpe nur partiell als Riffhinterströmung im Einsatz), Abschäumer AquaMedic Turboflotor blue 500, 3 x 1 W LED Lampe blau und weiß, ProTemp S50 Heizer
Standzeit: seit dem 08.06.2018 in der Einfahrphase, Erstbefüllung mit AquaMedic ReefSalt, ab dem ersten Wasserwechel Red Sea Coral Pro geplant

EquinoX

Profi

Beiträge: 915

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4810

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Juni 2018, 12:21

Hi und Willkommen Sarah!

Die von dir gemessenen Werte sind etwas merkwürdig. Das Nitrat und Nitrit noch nicht nachweisbar sind, wundert erstmal nicht, weil du ja wahrscheinlich auch noch nichts fütterst. Daher kann es schon sein das NO3 und PO4 am Anfang erstmal nicht zu messen sind. Das was mir aber wirklich kopfzerbrechen bereitet ist dein zu niedriger KH Wert, der sollte ja eigentlich so bei 7 - 8 liegen.

Entweder hast du einen sehr großen KH Verbrauch (durch irgendwelche Prozesse im LS) oder du hast KH eventuell falsch bestimmt. Tu mir den Gefallen und mess den Wert nochmal nach, vielleicht besorgst du dir auch eine Referenzlösung und checkst mal ob da der richtige Wert rauskommt.

Ein paar Infos wären noch nützlich: Wie groß ist das Becken, welches Salz wurde verwendet zum starten? Am besten du machst auch mal ein Foto und postest es hier (hochladen bei picr.de), dann können wir dir besser helfen.

Viel Spaß mit deinem neuen Becken!

Manuel

Edit: Ich sehe gerade, dass du die Details zu deinem Becken in der Signatur stehen hast, also vergess den Hinweis =)

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Becca (22.06.2018)

Paddy

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 147

Wohnort: 44339

Beruf: Fachinformatiker

Aktivitätspunkte: 780

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Juni 2018, 12:21

Hallo Sarah und herzlich willkommen von meiner Seite aus.
ich bin auch erst seit einem Jahr dabei, aber ich versuche dir mal zu helfen mit dem Wissen was ich mitlerweile habe :-)
Also PH wert ist eigentlich nicht so interessant, der pegelt sich im Laufe der Zeit einfach von selbst ein. Mittelchen zum erhöhen oder senken sind nicht nötig.
Die KH ist in der Tat etwas zu gering, da kannst du zum Anfang mit Kaisernatron etwas erhöhen(im Rewe, Edeka bei den Backzuzaten), bevor du dir ein Versorgungsystem aussuchst (wobei du das bei dem geringen Wassergehalt wohl nicht brauchst, Wasserwechsel mit gutem Salz sollten reichen- je nachdem was du für Teire pflegen möchtest.)
ein gute Wert wäre hier 7,5 bis 8
Alternativ könntest du das hier nehmen: https://www.arka-biotech.de/produkte/kh-booster/
(hab ich jetzt mal als Beispiel genommen anstatt gleich ein Kombipräparat aus einem System zu nutzen)

No3 ist soweit erstmal nicht tragisch, das Becken ist ja noch neu und es gibt nichts was groß "Dreck" macht. das wird kommen wenn Bewohner drin sind.
No2 ist eigentlich nicht relevant für uns, da Salz die Aufnahme von Nitrit unterdrückt. Was im Süßwasser ein starkes Fischgift ist, ist im Meerwasser eher nicht so kritisch anzusehen.
Ammonium bzw. Ammoniak ist da weitaus kritischer, aber schön das bei dir nichts vorhanden ist.

ich denke mir das im Lebendgestein so viel "Leben" drin war, das es dir die KH heruntergezogen hat und das wasser mit guten Bakterien direkt angeimpft hat, dass auch Ammoniak abgebaut wurde. Das würde siche rauch die blasse Glasrose erklären, da ihr die KH zu gering ist. So viel Wasser hast du ja nicht und daher denke ich macht sich da das Lebendgestein positiv bemerkbar.

Die kleinen weißen Fädchen könnten Bakterienkolonien sein, die sich an den scheiben anhaften. Die werden mit der Zeit sicher verschwinden sobald auch Putzercrew drin ist. Ein Bild würde da aber sicher mehr Klarheit schaffen. :EVC471~119:

Was für ein Salz verwendest du?

Ich würde, denke ich, daher gehen und nun einen Wasserwechsel machen - so 25%(eigentlich macht man keinen in der Einfahphase, aber das sollte etwas Verbesserung der KH bringen) und dann die KH messen und mit Natron anpassen.
Dann mal CA und MG testen- aber da sollte kein großer Verbrauch sein.
Wenn die Werte passen, ab in den Laden und die ersten einfachen Korallen einsetzten damit ein wenig Schwung in die Bude kommt :7_small27:
Man könnte mit NiteOut II und special Blend noch etwas die Biologie ankurbeln. Ich habe es bei mir gemacht und würde es wieder machen- hatte aber kein Lebendgestein drin.
Da scheiden sich die Geister, die einen sagen ja, die anderen nein. Meiner Meinung nach halte ich es bei dir für nicht nötig wegen des Lebendgesteins. Das musst/ kannst du aber selbst entscheiden. Möchtest du noch ein paar zusätzliche Bakterien haben kannst du es sicher bedenkenlos nutzen. Schaden wird es nicht.
Du kannst gern auch einmal Bilder deines Beckens hier einstellen :6_small28:

Viel Erfolg weiterhin und ich hoffe ich konnte dir etwas Klarheit verschaffen und ein wenig helfen. Aber mal sehen was die anderen dazu sagen :EV6CC5~125:
Edit:
stimmt, wie Manuel schon sagte, du solltest deinen Tests einmal mit einer Referenzlösung gegentesten. Häufig zeigen sie zu viel oder wenig an. Mit einer Referenz kannst du dann den Korrekturfakto bestimmen.
Viele Grüße
Patrick:EVERYD~16:

Mein Projekt: Mein erstes rotes Meer

Aquarium = Red Sea Reefer 250/ 90Bx50Tx53H
Beleuchtung = 2x GHL Lightbar 2 90cm /1x Actinic 1x Deep Actinic ATI Hybrid 4x39W | 2x Blue Plus 2x Aquablue
Abschäumer =Nyos Quantum 120
RF-Pumpe = Aqua Medic DC Runner 3.1 Ecotech Vectra S
Strömungspumpe = 2x Tunze 6055 / davon eine mit großem Korb und Propeller der 6095/ über Profilux gesteuert 2x Ecotech Vortech 10wQD
1x Ecotech Vortech 10wQD 1x Ecotech Vortech 40wQD
Osmoseanlage = Aqua Medic Platinum Line Plus
Computer: GHL Profilux 3.1Tex
Dosieranlage = GHL Doser
Heizer = Schego 300W
Wirbelbettfilter = BlueMarine Reactor Mini 80
Versorgung = Fauna Marin Balling Light Sangokai Balance
Spurenenlemte: Fauna Marin Color Elements; Fauna Marin Ultra Min und Ultra minS; Nyos Sangokai Basis V2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paddy« (22. Juni 2018, 12:27)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Becca (22.06.2018)

Becca

Anfänger

  • »Becca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 45

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. Juni 2018, 12:56

Hallo ihr Beiden,

danke für die Antworten!

Mein Becken hat nur 33,5 liter, es ist ein Aqua Medic Yasha. Mehr zur verwendeten Technik habe ich in meiner Signatur stehen. Habe relativ viel LS drin (4,2 kg) mit ordentlich Kalkrotalgen drauf, kann es sein, dass die den KH so drücken?

Hier mein Becken von vorne



und hier ist, was ich mit "Fädchen" meine, lässt sich leider schlecht fotografieren



Vielleicht kann ich den KH Test gleich nochmal wiederholen.

Was vielleicht noch erwähnenswert ist: Ich hatte anfangs auch etwas Probleme den Salzgehalt einzustellen, irgendwas schien Salz zu "fressen". Jedenfalls war es so, dass ich zur Erstbefüllung mit Aqua Medic Reef Salt aufgesalzen habe bis zur optimalen Dichte 1.023 bei 25 Grad und dann im weiteren Verlauf Verdunstungswasser mit Osmosewasser nachgefüllt, so wie es sein soll.
Nach drei Tagen war die Dichte auf 1.020 abgesunken bei gleicher Temperatur. Ich habe immer nur bis zur ursprünglichen Wasserkante aufgefüllt mit Osmosewasser, hatte mir das markiert, daran kann es also nicht gelegen haben.
Dann habe ich mit Hilfe des Aqua Calculator den Salzgehalt im Becken wieder angehoben, dieses mal mit Red Sea Coral Pro Salz, zwei Tage später wieder das gleiche Spiel. Das ganze musste ich jetzt drei Mal wiederholen, seither ist die Dichte stabil und ich kann - wie man es soll, Osmosewasser zum Auffüllen nehmen. Wir (mein Mann, der Meerwasseraquaristik Großhandel und ich) konnten bisher nicht lösen, wo das Salz hin ist, wir haben auch nichts verändert, Abschäumer schäumt auch nicht zu feucht ab, wir waren nicht mit den Händen im Becken, so dass etwas ausgetragen worden sien könnte.... uns allen ein Rätsel.

Ist 25 % Wasserwechsel nicht was viel? Bin bisher von 10-15% ausgegangen.... :huh:

Liebe Grüße :winken:
Neuling in der Meerwasseraquaristik :winken:
Becken: AquaMedic Yasha (33,5 Liter inkl. Technikabteil)
Technik: Strömungspumpe AquaMedic NanoProp 5000 & Koralia Nano 900 (kleine Pumpe nur partiell als Riffhinterströmung im Einsatz), Abschäumer AquaMedic Turboflotor blue 500, 3 x 1 W LED Lampe blau und weiß, ProTemp S50 Heizer
Standzeit: seit dem 08.06.2018 in der Einfahrphase, Erstbefüllung mit AquaMedic ReefSalt, ab dem ersten Wasserwechel Red Sea Coral Pro geplant

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Becca« (22. Juni 2018, 13:05)


EquinoX

Profi

Beiträge: 915

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4810

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. Juni 2018, 13:17

Also das ist in der Tat äußerst merkwürdig und mir so auch noch nie untergekommen ;-). Das legt für mich den Verdacht nahe, dass eventuell deine Dichte falsch eingestellt ist.

Wie hast du denn die Dichte gemessen? Mit einer ordentlichen Spindel oder einem Refraktometer? Bei meinem ersten Becken hatte ich auch einen zu niedrigen KH, Ca und Mg-Wert... das hat mich doch ziemlich verwundert und hier im Forum kam dann der Tipp, ich solle meine Spindel mal checken lassen.

In dem Fall war es dann in der Tat so, dass die Skala meiner Spindel verrutscht war und deshalb eine völlig falsche Dichte angezeigt hat. Ich hatte das Wasser zum check einfach mal mit in den Laden genommen und dort sagte man mir dann, die Dichte sei viel zu niedrig.

Den Tipp würde ich deshalb auch an dich weitergeben. Lass ruhig die Dichte deines Wasser mal nachmessen. Vielleicht ist das schon des Rätsels Lösung. Mir ist beim besten Willen kein Prozess bekannt, wo Salz aus dem Wasser verschwindet.... Höchstens durch Austrag von Wasser, aber das schließt du ja aus...

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Becca

Anfänger

  • »Becca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 45

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. Juni 2018, 13:28

Huhu,

ja mit einer Spindel, aber ich glaube nicht, dass es an der liegt, denn seit ein paar Tagen ist ja Ruhe... Salzgehalt vernünftig, mit Osmosewasser nachgefüllt, immer noch vernünftig, so wie es sein soll, habe ja seitdem nichts verändert an der Spindel. Aber nichts desto trotz haben wir noch eine andere bestellt vor etwa einer Woche, die müsste bald ankommen, mal sehen was die meint.

Außerdem hatte ich zum Ansetzen des Salzwassers den AquaCalculator verwendet, derjenige von dem das Programm kommt, hat ja alle Salzsorten eigenhändig nachgemessen. Wenn ich mein Salzwasser grammgenau mit der Angabe mische, die mir das Programm ausspuckt, zeigt meine Spindel auch exakt den Optimalwert an, deswegen gehe ich eher nicht davon aus, dass es an der Spindel liegt.
Neuling in der Meerwasseraquaristik :winken:
Becken: AquaMedic Yasha (33,5 Liter inkl. Technikabteil)
Technik: Strömungspumpe AquaMedic NanoProp 5000 & Koralia Nano 900 (kleine Pumpe nur partiell als Riffhinterströmung im Einsatz), Abschäumer AquaMedic Turboflotor blue 500, 3 x 1 W LED Lampe blau und weiß, ProTemp S50 Heizer
Standzeit: seit dem 08.06.2018 in der Einfahrphase, Erstbefüllung mit AquaMedic ReefSalt, ab dem ersten Wasserwechel Red Sea Coral Pro geplant

RedBee

Fortgeschrittener

Beiträge: 828

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4235

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. Juni 2018, 14:45

Hallo Sarah,

Herzlich willkommen :EVERYD~16:

Schöner Steinaufbau :MALL_~34: das sieht doch schon gut aus.
Erhöhe maximal täglich die KH um 1 bis du wenigstens 7 erreicht hast. 3g von dem Kaisernatron auf 100l
Also wenn du 33l netto hast wären das 1g. In etwas Beckenwasser in einem Messbecher verrühren bis es gelöst ist und in die Strömung langsam gießen.

Es ist normal das KH verraucht wird, Bakterien verbrauchen auch beim wachsen KH und später dann auch Korallen. Ebenso deine ersten Kalkrotalgen.
Da du ja noch in der Einfahrphase bist und kein Wasserwechsel erstmal notwendig ist, ist das nicht außergewöhnlich. Mit den ersten Wasserwechsel kommt auch wieder etwas KH durchs Meersalz hinzu.
Würde da auch wirklich nur bei 10% WW bleiben. Größere Wasserwechsel sind wirklich nur notwendig bei Besatz und gravierenden Problemen als schnelle Abhilfe.
Ich persönlich hab so nach 2-4 Wochen mit den wöchentlichen 10% WW begonnen und sobald die KH stimmt kannst du dann auc die ersten niederen Tiere und Weichkorallen einsetzen.

Zum Abschäumer, wenn du den leerst die Menge muss dennoch als Salzwasser nachgefüllt werden. Da auch Salz mit abgeschäumt wird.

Becca

Anfänger

  • »Becca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 45

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. Juni 2018, 15:09

Hallo Redbee,

danke für das Kompliment :) Bin schon ganz gespannt wie der Steinaufbau irgendwann mal aussieht, wenn er besetzt ist.

Also reines Meerwasser sind 25 liter drin, das haben wir beim Befüllen nachgehalten, damit man falls mal etwas auf den Liter dosiert werden muss, einen Anhaltspunkt hat. Das wäre ja dann der Netto Wert den ich zugrunde legen muss, also sogar unter einem Gramm die ich zugeben muss. Natron habe ich noch hier, dann löse ich gleich mal ganz vorsichtig ein Krümelchen auf und teste dann morgen nochmal den KH.

Ja 10 % Wasserwechsel hatte ich mir auch gedacht, wollte aber bisher in der Einfahrphase so wenig wie möglich ins System eingreifen. Habe auch versucht so gut es eben ging, ein ins Becken greifen zu vermeiden, bis auf das Installieren der Riffhinterströmung ist mir das auch gelungen :D

Dann hat unser mysteriöses Salz - Verschwinden sicherlich mit dem Abschäumer zu tun, ist zwar nicht so viel, was da abgeschäumt wird, aber mit der geringen Wassermenge macht sich bestimmt schon eine kleine Menge fehlendes Salzwasser bemerkbar. Dann werde ich wohl künftig mehrmals die Woche ein Auge auf die Dichte haben müssen und bei Bedarf das Nachfüllwasser etwas anreichern, damit mein Pfützchen eine gleichmäßige Dichte behält.

Ich würde gerne noch zwei oder drei Einsiedler einsetzen und ein paar Schnecken, damit warte ich dann aber bis die Weichkoralle sich eingelebt hat?

Liebe Grüße und ein großes :danke: für die liebe Hilfe!
Neuling in der Meerwasseraquaristik :winken:
Becken: AquaMedic Yasha (33,5 Liter inkl. Technikabteil)
Technik: Strömungspumpe AquaMedic NanoProp 5000 & Koralia Nano 900 (kleine Pumpe nur partiell als Riffhinterströmung im Einsatz), Abschäumer AquaMedic Turboflotor blue 500, 3 x 1 W LED Lampe blau und weiß, ProTemp S50 Heizer
Standzeit: seit dem 08.06.2018 in der Einfahrphase, Erstbefüllung mit AquaMedic ReefSalt, ab dem ersten Wasserwechel Red Sea Coral Pro geplant

wilro

Fortgeschrittener

Beiträge: 325

Wohnort: Dülmen

Aktivitätspunkte: 1705

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. Juni 2018, 15:27

Hallo, ich misch mich mal ein.
ich hoffe, dein Steinaufbau steht nicht auf dem Sand? Sollte direkt auf dem Glas stehen, sonst haste irgendwann anaerobe Stellen im Becken, die dann Probleme bereiten.
Außerdem scheint der Bodengrund zu hoch zu sein (sollte so ca. 2 cm sein, wenn nicht spezielle Tiere gehalten werden).

Wenn die Werte stimmen, schnell einfache Korallen einsetzen, Einfahrphase gabs vor 40 Jahren, heute braucht man das nicht mehr. Du willst ja Tiere züchten und nicht Algen!

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 251

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93585

Danksagungen: 4333

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. Juni 2018, 15:37

Hat das Yasha ein Technikabteil? Wenn ja ist dein Salz nicht verschwunden. Ist ja auch nicht möglich. Vielleicht haben einfach die Wasserstände in den Technikkammern nicht gestimmt und beim Auffüllen wieder Wasser aufgenommen, welches dann im Becken fehlte. Daher sollte dein Markierung für den Wasserstand im Technikabteil sein. Dort fällt er vermutlich als erstes. Wenn dies zu Beginn nicht optimal war, dann hast du euer Wasser mit dem Nachfüllen selbst verdünnt, bis der optimale Wasserstand hinten drin erreicht war. Dann bleibt es stabil... Wie jetzt...

Bakterien benötigst du nicht, wenn du Lebendgestein verwendet hast.
Du solltest einmal alle Wasserwerte komplett durchmessen nachdem die Tests mittels erwähnter Referenz geprüft wurden.

Falls noch nicht bekannt, schau mal in unseren Einsteigerleitfaden. Dort sind einige deiner Fragen sicher auch erklärt worden. Gerade im Bezug auf Wassertests und Wasserwerte.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Becca

Anfänger

  • »Becca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 45

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. Juni 2018, 15:44

Hallo Wilro,

nein der Steinaufbau steht nicht auf dem Sand, er steht auf einer Lichtrasterplatte direkt auf dem Glas, es befindet sich kein Sand unter dem Stein. Auch ist jede Stelle des Beckens gut beströmt, ich hoffe also, was das angeht, wird es in der Zukunft keine Probleme geben.

Der Bodengrund ist an keiner Stelle höher als 2 cm, das täuscht bloß auf den Fotos, das Becken ist sehr sehr klein.

Algen sind bisher bis auf ganz leichte Kieselalgen keine vorhanden, vereinzelt auf dem Stein sitzen verschiedene höhere Algen, die ich im Auge behalten werde.

Ich habe eben eine erste mit der Briefwaage abgemessene Portion Natron aufgelöst und ins Becken gegeben, morgen und übermorgen werde ich das wiederholen, dann sollte ich bei einem KH von 7 angekommen sein, zwischendurch werde ich aber mal messen.

Mal schauen, wie es sich entwickelt.

Unser Meerwasseraquaristik Großhändler verkauft nur Samstags, ich könnte also entweder morgen eine Weichkoralle dort kaufen oder aber erst nächste Woche Samstag. Wahrscheinlich besser in der nächsten Woche und erst den KH einstellen, oder was meint ihr?


Hallo CeiBaer,

ja das Yasha hat ein Technikabteil, ich habe sowohl am Technikabteil als auch am Becken eine Markierung gesetzt. Erhöht und gesunken ist der Wasserstand bei beiden Stellen etwa gleich viel, vielleicht minimal mehr gesunken im Technikabteil.
Ich habe eher den Abschäumer im Verdacht, aber auch das halte ich mal im Auge die nächste Zeit, diese Woche war der Salzgehalt jedenfalls immer stabil.

LG
Neuling in der Meerwasseraquaristik :winken:
Becken: AquaMedic Yasha (33,5 Liter inkl. Technikabteil)
Technik: Strömungspumpe AquaMedic NanoProp 5000 & Koralia Nano 900 (kleine Pumpe nur partiell als Riffhinterströmung im Einsatz), Abschäumer AquaMedic Turboflotor blue 500, 3 x 1 W LED Lampe blau und weiß, ProTemp S50 Heizer
Standzeit: seit dem 08.06.2018 in der Einfahrphase, Erstbefüllung mit AquaMedic ReefSalt, ab dem ersten Wasserwechel Red Sea Coral Pro geplant

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 251

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93585

Danksagungen: 4333

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. Juni 2018, 16:03

Der Abschäumer muss schon ne Menge herausgeholt haben um den Salzgehalt so zu beeinflussen.
Ist aber jetzt egal. Wichtig ist, dass es jetzt stabil ist.

Messe mal bitte auch Mg und Ca und teile es uns mit.

Edit

Den Kh Wert kannst du in einem Rutsch erhöhen. Ausser der Glasrose ist ja noch nichts im Becken.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 248

Aktivitätspunkte: 6550

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. Juni 2018, 17:03

Hallo,

ich finde den Steinaufbau etwas hoch, wieviel Platz hast Du denn noch zur Wasseroberfläche? Ich hatte 18cm und nach 1,5 Jahren hatte die erste SPS die Wasseroberfläche erreicht... :D

Bakterien wirst Du mit Lebendgestein nicht benötigen, aber wenn Deine Wasserwerte stimmen (Ca noch messen!) würde ich mit dem Einsetzen von Korallen beginnen.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Becca

Anfänger

  • »Becca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 45

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Freitag, 22. Juni 2018, 23:59

Hallo Angela,

haha ja das habe ich mir auch schon gedacht, aber da stand alles schon. Vielleicht kann ich ja was flach bleibendes nach oben setzen oder so, keine Ahnung, der Stein war mir aber zu schade zum kaputtmachen. :D

Ja ich messe morgen nochmal Ca und Mg, und den KH nochmal, dann entscheide ich weiter, entweder morgen oder nächste Woche ziehen dann die ersten beiden Korallen ein :)
Neuling in der Meerwasseraquaristik :winken:
Becken: AquaMedic Yasha (33,5 Liter inkl. Technikabteil)
Technik: Strömungspumpe AquaMedic NanoProp 5000 & Koralia Nano 900 (kleine Pumpe nur partiell als Riffhinterströmung im Einsatz), Abschäumer AquaMedic Turboflotor blue 500, 3 x 1 W LED Lampe blau und weiß, ProTemp S50 Heizer
Standzeit: seit dem 08.06.2018 in der Einfahrphase, Erstbefüllung mit AquaMedic ReefSalt, ab dem ersten Wasserwechel Red Sea Coral Pro geplant

15

Samstag, 23. Juni 2018, 06:14

Hallo Sarah,

auch von mir herzlich Willkommen hier :laecheln:

Zur Inneneinrichtung: mir persönlich gefällt es sehr gut. Es ist ein schöner Stein :laecheln: Ich würde es so machen, wie du geschrieben hast: oben etwas drauf was nicht zu sehr in die Höhe schießt. Und etwas größer werdendes wie z.B. eine Pilzlederkoralle könnte ja an der linken Seite auf halber Höhe befestigt werden. Der Sand sah bei uns im kleinen Aquarium auch relativ hoch aus, es waren aber tatsächlich ebenfalls nur 2 cm und das ist ja in Ordnung. Und wenn mal Sandschnecken drinne sein sollten, freuen die sich und er wird immer gut durchgearbeitet.

Zu den Wasserwerten: ich weiß von vielen (einschließlich uns), dass die anfangs etwas schräg sein können. Mir kommt jedenfalls vieles bekannt vor :zwink: Es ist mysteriös mit der Dichte, aber bei uns war sie über die ersten drei Tage, warum auch immer, sehr schwankend und dann erst endgültig stabil. Und wir haben immer den gleichen Dichtemesser benutzt (tun wir auch heute noch). Dein PH ist grad so, in meiner Meerwassertabelle steht 7,8 - 8,5. Aber mit Anhebung KH kommt der schon noch etwas mit nach. Wann hast du gemessen? Morgens ist er immer etwas niedriger als abends. Und im Übrigen war die KH bei uns anfangs genauso im Keller. Es hat schon eine Weile gedauert, bis ich sagen konnte, jetzt ist sie so, dass ich täglich um 0,5-1 ° aufzuhärten habe. Ammoniak war bei uns im kleinen Becken von Anfang an nie nachweisbar. Nitrat nie zu viel, später dann gar nicht mehr. Phosphat stieg die erste Zeit nach und nach auf 0,7 an. Ich setzte 3 Tage Adsorber ein, würde das aber heute nicht nochmal machen. Denn es war sehr schnell wieder unten und ging dann ohne Adsorber langsam immer weiter runter, bis auf null, so dass ich mittlerweile zudosieren muss. Im jetzigen Becken war dann wieder alles ganz anders von den Werten her.

Wenn dein KH jetzt eingestellt ist, kannst du wirklich schon langsam mal was einsetzen, aber anfangs immer nach dem Wert weiter schauen. Ich bin froh auf die Ratschläge hier gehört zu haben und durch das dann zügige Besetzen nach den Kieselalgen nicht auch noch Fadenalgen durchmachen zu müssen :laecheln:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Sina« (23. Juni 2018, 06:21)


Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 248

Aktivitätspunkte: 6550

  • Nachricht senden

16

Samstag, 23. Juni 2018, 12:01

Hallo,
Vielleicht kann ich ja was flach bleibendes nach oben setzen oder so, keine Ahnung, der Stein war mir aber zu schade zum kaputtmachen.

ist immer schwer für so kleine Becken dann auch schöne kleine Steine zu finden. Vielleicht eine schöne Zoanthuskolonie ganz oben. Musst nur schauen, dass der Ablegerstein entsprechend flach ist.

Und wie Sina schon geschrieben hatte, bald besetzen. 8)

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Becca

Anfänger

  • »Becca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 45

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. Juni 2018, 11:35

Huhu ihr Lieben!

Entschuldigt das verspätete Update, ich hatte recht viel um die Ohren die letzten Tage.

Den KH habe ich schrittweise erhöht, dann war er ok, heute wieder etwas zu niedrig, also habe ich heute noch etwas Natron zudosiert, jetzt sollte es erstmal wieder passen. Die Glasrose bekommt auch langsam wieder etwas Farbe, nicht unbedingt wünschenswert, dass es die überhaupt gibt, aber immerhin ein guter Indikator für mich.

Was die Dichte angeht habe ich festgestellt, dass bei dem kleinen Wasservolumen das bisschen Salz das mit abgeschäumt wird, definitiv zu Dichteschwankungen führt. Verdunstungswasser wird also jetzt ein Teil des Wassers angereichert auf die optimale Dichte und ein Teil des Wassers kommt als Osmosewasser mit rein, bisher klappt das so und die Werte sind stabil. Ich werde das weiter beobachten.

Am Samstag kommt der erste Besatz hinzu. Ich denke es werden 2 -3 Einsiedler und ein, zwei sandgrabende Schnecken. Was die Korallen angeht, bin ich mir noch nicht so sicher, da muss ich mich noch etwas belesen bis Samstag.

Liebe Grüße

Sarah
Neuling in der Meerwasseraquaristik :winken:
Becken: AquaMedic Yasha (33,5 Liter inkl. Technikabteil)
Technik: Strömungspumpe AquaMedic NanoProp 5000 & Koralia Nano 900 (kleine Pumpe nur partiell als Riffhinterströmung im Einsatz), Abschäumer AquaMedic Turboflotor blue 500, 3 x 1 W LED Lampe blau und weiß, ProTemp S50 Heizer
Standzeit: seit dem 08.06.2018 in der Einfahrphase, Erstbefüllung mit AquaMedic ReefSalt, ab dem ersten Wasserwechel Red Sea Coral Pro geplant

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7770

Danksagungen: 615

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 27. Juni 2018, 11:40

KH wirst du vermutlich ab jetzt täglich anheben müssen. Das ist absolut keine Seltenheit. :)
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Becca

Anfänger

  • »Becca« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 45

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. Juni 2018, 17:03

Kurzes Update:

Habe gerade ein paar einzelne rote Turbellarien entdeckt :115E17~112:

Eigentlich war der Plan am Samstag mit dem Besatz zu beginnen.... Was mach ich denn jetzt? Im Augenblick sind noch Kieselalgen drin, da ernähren sich die Viecher ja von, heißt das also wenn die Kieselalgen weg sind, dann hat sich das mit den Turbellarien auch erledigt? Oder muss ich da jetzt Chemie reinkippen (was ich definitiv vermeiden will eigentlich)? Man liest ja Gruselstories......

Och menno :pinch:
Neuling in der Meerwasseraquaristik :winken:
Becken: AquaMedic Yasha (33,5 Liter inkl. Technikabteil)
Technik: Strömungspumpe AquaMedic NanoProp 5000 & Koralia Nano 900 (kleine Pumpe nur partiell als Riffhinterströmung im Einsatz), Abschäumer AquaMedic Turboflotor blue 500, 3 x 1 W LED Lampe blau und weiß, ProTemp S50 Heizer
Standzeit: seit dem 08.06.2018 in der Einfahrphase, Erstbefüllung mit AquaMedic ReefSalt, ab dem ersten Wasserwechel Red Sea Coral Pro geplant

RedBee

Fortgeschrittener

Beiträge: 828

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4235

Danksagungen: 152

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. Juni 2018, 22:57

Huhuu

Erstmal die natürlichen Methoden versuchen und nicht sofort an Chemie bzw. auch Horror Stories denken, es kann muss aber nicht so passieren.
Versuch sie abzusaugen, dann kannst sie damit auch minimieren... :)

Da du ja noch keinen Besatz hast, könntest dementsprechend auch noch einfacher damit umgehen und z.B. die Steine rausholen und die Tiere abbürsten bzw auch abspülen. Damit kommen halt auch wichtige andere Tiere leider weg und das bis jetzt erreichte Beckenmilieu ist wieder etwas hin. Daher würde ich persönlich eher nur versuchen die einzelnen Tiere raus zu saugen und abwarten.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 5 403 Klicks heute: 9 611
Hits pro Tag: 20 128,02 Klicks pro Tag: 48 524,65