Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Nachtschattengewächs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Aktivitätspunkte: 440

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. November 2017, 21:57

Weißer-durchsichtiger "Flaum"

Hallöchen,

da mein Becken noch nicht so alt ist stelle ich das ganze mal im Bereich "Einfahrphase" ein. Zunächst mal meine Wasserwerte (geprüft mit Referenz):

KH:8,1
Ca: 420
Mg: 1420
No3: n.n
No2: n.n
Po4: 0,02
Ph: 9

Ich beobachte seit etwa einer Woche einen weißen "Flaum" im Becken der sich über die Steine und die Technik gelegt hat. Er schadet offenbar niemandem und wird von Schnecken gefressen. Wächst jedoch auch nach. Es ist eher durchsichtig und wiegt sich in der Strömung. Die Korallen stehen alle gut und auch den Fischen schadet es nicht. Die Korallen wachsen auch unbeeindruckt.

Ich möchte jedoch gern wissen um was es sich handelt, ob es schlimm ist und wenn ja was ich dagegen tun kann. Irgendwer eine Idee was es sein könnte?

Beste Grüße

Sebastian
»Nachtschattengewächs« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20171107_135030.jpg
8o Rio300 Meerwassertagebuch: Klick

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 242

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88520

Danksagungen: 3567

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. November 2017, 22:11

sind es vielleicht algen mit feinsten ablagerungen dran?

manchmal sieht man auch einen sehr, sehr feinen flaum, welches vermutlich bakterienrasen sind. das würde ich hier nicht sofort, zumindest auf dem bild, dafür halten.
-

-

  • »Nachtschattengewächs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Aktivitätspunkte: 440

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. November 2017, 22:19

Ich würde auch eher auf Algen tippen da Sie sich wie gesagt auch so in der strömung wiegen wie Algen. Auf dem schwarzen Untergrund des AS sieht man Sie, auf den Steien nur wenn man wirklich gaaaanz genau hinschaut. Die Frage wäre nur: was für Algen und was kann ich dagegen tun bzw. sollte ich überhaupt was dagegen tun? Dachte erst daran das es evtl Kieselalgen sind die quasi keine "Nahrung" bekommen und ausbleichen.. dagegen spricht das Sie wachsen... an Stellen mit starker Strömung lässt sich dieses "Phänomen" im übrigen NICHT feststellen.
8o Rio300 Meerwassertagebuch: Klick

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 242

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88520

Danksagungen: 3567

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. November 2017, 22:25

der bakterienrasen wiegt sich auch in der strömung. dort ist der flaum aber sehr fein.

beobachte es einfach mal weiter. sofort etwas unternehmen würde ich da nicht.
-

-

Beiträge: 1 275

Aktivitätspunkte: 6470

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. November 2017, 10:34

hi,

einfach vom schwarzen untergrund abschaben und dann näher betrachten...;-)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 6 923 Klicks heute: 10 285
Hits pro Tag: 19 561,8 Klicks pro Tag: 47 622,14