Sie sind nicht angemeldet.

Chrischi29

Anfänger

  • »Chrischi29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. April 2017, 10:01

mein 840l Meerwasser Becken , Start 21.02. und Fragen

Hallo, ich möchte euch mal ein aktuelles Bild schicken. Mein Becken steht seit dem 21.02.
Algen ziehen sich soweit zurück nur der Bodengrund macht mir etwas sorgen. Hier ist eine Vielzahl von Grünalgen / Algenbüschel.
Meine DOCS und Fischgesicht knabbern zwar dran , doch ist das deutlich zuviel. Auch die Schnecken sind da nicht so der bringer.
Dagegen ist der Algenwuchs am Riff deutlich zurück gegangen.
Ich habe nun etwas von den Büscheln/Sand rausgenommen und das Stinkt echt krass.
Ich würde schon sagen, dass gammelt, auch wenn dagegen Wasserwerte passen und man an den Fischen und Tieren keine negativen Dinge erkennt.
Was schlagt Ihr vor?
PS: der Geruch riecht wie das Zeug von Microlift Blend was ich zur Startphase reingegeben habe. Hat ja diesen Schwefel Geruch oder so.
Zugabe erfolgte aber über Technickenbecken -> Strömungspumpe
Gruß Christian
»Chrischi29« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0656.JPG

nanokoralle

Schüler

Beiträge: 251

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. April 2017, 10:14

Bei mir waren auch die Algen auf dem Boden am längsten da, die Schnecken sind da als letztes ran, nur die Einsiedler haben sie etwas dezimiert. Allerdings verschwinden die Algen auch von ganz allein wenn die Nährstoffe aufgebraucht sind. Das die Algen übel riechen empfand ich auch, wenn ich sie rausgenommen habe.

Du hast in deinem Bild ja schon sehr viel Besatz da bringst du natürlich viele Nährstoff über das Futter ein, es wird dann wahrscheinlich noch etwas dauern bis die Algen komplett zurückgehen. Alternativ kannst du auch noch mehr Algenfresser einsetzen, ich habe gelesen das Seeigel und Krabben bei größeren Becken viel effektiver sind als Schnecken und Einsiedler, für mein 60L Bekcen sind diese Tiere aber ungeeignet, deswegen habe ich da keine eigenen Erfahrungen.

Viele Grüße,

Tobias
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

Chrischi29

Anfänger

  • »Chrischi29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. April 2017, 12:48

Hallo, hier mal 2 Bilder
Gruß Christian
»Chrischi29« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0659.JPG
  • DSC_0660.JPG

halamala

unregistriert

4

Donnerstag, 20. April 2017, 12:57

Hi,
na lass doch Tiere die Arbeit verrichten und setze dir Sandschnecken ein. Da gibt es x verschiedene Arten. Nicht direkt einen Seestern sondern kleine Schnecken, da soooviel wohl noch nicht in deinem Bodengrund ist. Zudem setz nen Globolus Seeigel ein und ein paar Mitrax Krabben (gut gegen Algen)

und füttere mal sparsamer.
Würde direkt nen paar Kegelfechterschnecken und noch kleinere Arten einsetzen.

Beiträge: 1 316

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7480

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. April 2017, 13:02

Hallo Christian,


wenn das nach Schwefel bzw. faule Eier riecht, dann fehlt es an guter Umwälzung in jeder Beziehung. Es haben sich sauerstoffarme Zonen gebildet in denen nun die Schwefelbakterien arbeiten.

Grundsätzlich sollte der Boden nicht mehr als 2-3 cm Schichtdicke haben. (durchaus in einer Ecke mehr für z.b. im Sand schlafende Lippfische)
Der Boden sollte immer gut bearbeitet werden (Sandseestern, Babylonia- und Strombusschnecken, Baggergrundeln etc.)
Pararallel zum Boden würde ich eine gute Strömung erzeugen (führt dem Boden Sauerstoff zu)

Auf keinen Fall drin rum wühlen, kommen die Schwefelgase in den Kreislauf kann das zu massiven Problemen führen.
Du hast ja ausreichend Deko/Steine für die Bakterien, daher würde ich den Sand mit einem Wasserwechsel verbunden absaugen, wenn es sein muss komplett.
Zumindest aber da wo schwarze Stellen sind, und du den faulen Geruch anhand der Algenernte festgestellt hast.

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Chrischi29

Anfänger

  • »Chrischi29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. April 2017, 13:06

Ok danke euch beiden für euer Feedback.
Allerdings stört mich jetzt der Vorschlag ( ich bin ja Anfänger im MW Bereich) dass ich Grundeln und Seesterne zusetzen soll. Ich habe schon mehrfach gelesen dass man gerade mit den Arten warten soll.
Dagegen spricht wieder die Effektivität der Tiere -> Bearbeitung des Bodengrundes. Wie so oft....wat soll jetzt richtig sein
Bezüglich der Höhe liege ich ja wie vermutet gut, werde aber mal etwas absaugen und schauen ob auch Gase rauskommen, gleichzeitig
eine Jebao zum Boden hin platzieren.
Schnecken habe ich schon 1-2 verschiedene Arten (Anzahl ca 20 Stück) für den Boden drin + Einsiedler (Anzahl ca 20 -30 Stück) , muss gestehen, dass
ich mir den Namen nicht merken kann.
Gruß Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chrischi29« (20. April 2017, 13:07)


Beiträge: 1 316

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7480

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. April 2017, 13:18

Hallo Christian

grundsätzlich gilt, 5 Antworten = 5 Meinungen. Jeder mir seiner Erfahrung und alles kann richtig sein. oder auch falsch.

Der Boden ist immer der Beginn allen Übels, vom PO4 Depots über Cyanoaufkommen usw. da geht es meistens los. Den Sand rein werfen und drauf warten dass der schön bleibt, wird nicht funktionieren, das ist sicher. :EVD335~121:
Der Bodengrund benötigt die meiste Pflege bzw. Aufmerksamkeit (wird oft unterschätzt). Quasi ein Pflegefall für die Ewigkeit, und jeder löst das etwas anders.

Ob nun Grundeln oder was auch immer den Boden zusätzlich pflegt ist egal, du hast ja schon Futter im System wegen der Fische, also werden auch alle was im Boden finden.


gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Chrischi29

Anfänger

  • »Chrischi29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. April 2017, 13:39

Ok Norbert. Werde mir Gedanken machen und auch heute noch eine Absaugung Vornehmen. Bin gespannt was da so zum Vorschein kommt, ich hoffe nichts außer das ich die Algen rausbekommen.
Doofe Frage, Wie oft saugt ihr den Boden ab ?
Gru´ß Christian

nanokoralle

Schüler

Beiträge: 251

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. April 2017, 13:56

Ich habe den Boden nur beim Wasserwechsel abgesaugt und dort auch nur in den strömungsarmen Bereichen, mittlerweile habe ich die Strömung so verändert das es keine richtigen Gammelecken mehr gibt. Bei mir hat es nie nach Schwefel gerochen, ich hatte und habe auch keine schwarzen Stellen.

Ich würde das Absaugen nur temporär machen und lieber Tiere einsetzen die den Boden belüften und die Strömung am Boden erhöhen. Absaugen ist eher sowas wie schnelle Hilfe oder letzte Rettung aber nichts was ich dauerhaft einplanen würde.
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

Chrischi29

Anfänger

  • »Chrischi29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. November 2017, 13:22

Hallo Zusammen, ich wollte euch mal ein Update zeigen. ich bin wirklich zufrieden mit der Entwicklung des Beckens, der Korallen !
Ich habe zwar kein Vergleich da es mein erstes MW Becken ist aber auf Grund der Entwicklung scheint mein System zu funktionieren
1) Triton Core 7 other M.
2) 8x80 Watt Sunpower Beleuchtung
3) Wasserreinigung über Theiling Rollermat
4) 36 Watt UVC
5) Tunze Doc Skimmer 9410 DC

Gruß Christian
»Chrischi29« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aq neu.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wassermaus (21.11.2017)

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 782

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 8970

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. November 2017, 13:48

schick schaut es aus--- kannst stolz sein- :M2C38~18:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chrischi29 (22.11.2017)

Chrischi29

Anfänger

  • »Chrischi29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. November 2017, 20:50

Ja ich bin auch sehr zufrieden !

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 782

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 8970

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 22. November 2017, 21:03

bei dem Stand der Tiere-- glaub ich dir sehr gern... stehen wirklich toll. :EV3584~124:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 159 Klicks heute: 5 059
Hits pro Tag: 19 438,48 Klicks pro Tag: 47 648,8