Sie sind nicht angemeldet.

Flowree

Anfänger

  • »Flowree« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 15

Wohnort: Löhne

Aktivitätspunkte: 145

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. März 2015, 10:32

Plagegeister während der Einfahrphase

Hallo Zusammen,

ich habe mein 54l Becken seid 3 Wochen. diesen Freitag wird es Woche 4 . Ich hatte bis vor 1 Woche absolut keine Problem mit dem Becken. Jetzt scheint bakterielles Leben zu gedeihen. Mein Becken wird mehr und mehr von Cyanobakterien und Kieselalgen überwuchert. Da ich teilweise gelesen habe das es in der Einfahrphase normal ist, würde ich hier gerne einmal eure Meinung dazu wissen.

Soll ich einfach Abwarten ?

Gegenmaßnahmen einleiten?

Wie Lange ist diese Phase Normal bis sich alles Stabilisiert ?

Eventuell ist meine Strömung auch nicht perfekt eingestellt ?!?!? Habe extrem viele Exkrementablagerungen von den Einsiedlern auf dem Grund liegen.

Verbesserungsvorschläge nehme ich auch hier gerne entgegen !

Habe jetzt einmal einen Wasserwechsel 10 Liter vorgenommen und ein paar Algen mit abgesaugt. Wasser 25,5 Grad und 1,021 rel. Dichte.

Für eure Tips wäre ich Dankbar !
»Flowree« hat folgendes Bild angehängt:
  • woche 4.jpg
Becken: 112 Liter inkl. Technikabteil
Abschäumer: Tunze Reefpack 250
Strömungspumpe: Jebao RW4 4000 l/h
Riff: 7 kg Totes Riffgestein 2 kg Lebendgestein
Bodengrund: Bora Bora Sand
:6_small28:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 228

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93470

Danksagungen: 4296

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. März 2015, 11:52

wasserwechsel? warum? nährstoffaustrag oder eintrag? macht man in der phase eigentlich nicht.

deine dichte ist viel zu niedrig. gerade wenn es wirklich die relative dichte sein sollte. womit hast du gemessen?

hier mal ne schöne erklärung zum dichtemessen.

wie sind deine anderen wasserwerte? ca, mg und kh müssten dann auch recht gering sein. messen sollte man auch no2, no3 und po4.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

R0cc0Naut

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 602

Wohnort: Euskirchen

Aktivitätspunkte: 3340

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. März 2015, 11:55

Wasserwechsel in der frühen Phase halte ich für eher kontraproduktiv.

Du kannst auch schon ein paar robuste Korallen einsetzen um das alles besser in Schwung zu bekommen.
Gruß,

Sebastian

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 228

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93470

Danksagungen: 4296

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. März 2015, 11:59

erstmal müssen aber die wasserwerte ins lot gebracht werden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Flowree

Anfänger

  • »Flowree« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 15

Wohnort: Löhne

Aktivitätspunkte: 145

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. März 2015, 12:45

erstmal müssen aber die wasserwerte ins lot gebracht werden.



Das mag wohl stimmen, deshalb Frage ich hier ja wie ich am besten gegenarbeiten soll ? In anderen Foren bzw. Büchern wurde ein Wasserwechsel empfohlen, bei dem auch Algenteile abgesaugt werden sollten.

Deshalb mein Wasserwechsel an der Stelle. Andere sagen das man nichts unternehmen soll, da sich die Werte von alleine einpendeln. :EVERYD~415:
Du kannst auch schon ein paar robuste Korallen einsetzen um das alles besser in Schwung zu bekommen.

Wasserwechsel in der frühen Phase halte ich für eher kontraproduktiv.








Diese wären deiner Meinung nach ?




EDIT von MOD: Doppelte Zitate entfernt. Beiträge zusammengefügt. Bitte vermeidet Doppelposts und nutzt die Editierfunktion.
Becken: 112 Liter inkl. Technikabteil
Abschäumer: Tunze Reefpack 250
Strömungspumpe: Jebao RW4 4000 l/h
Riff: 7 kg Totes Riffgestein 2 kg Lebendgestein
Bodengrund: Bora Bora Sand
:6_small28:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cubicus« (9. März 2015, 13:56)


cubicus

Moderator

Beiträge: 4 421

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23870

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. März 2015, 14:02

Hallo Flowree,

womit hast Du denn Dichte 1,021 gemessen?

Wasserwechsel ist nicht notwendig momentan, Du hast ja keine Verbraucher (Korallen...) im Aquarium. Aber aufsalzen könntest Du, also die Dichte optimalerweise auf 1,023 bringen.
Es gibt die relative Dichte und die absolute Dichte. Deshalb die Frage nach dem Messinstrument.

Gruß,
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cubicus« (9. März 2015, 14:03)


Flowree

Anfänger

  • »Flowree« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 15

Wohnort: Löhne

Aktivitätspunkte: 145

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. März 2015, 14:37

Hallo Cubicus ,

ist ein aräometer mit dem ich messe !
Becken: 112 Liter inkl. Technikabteil
Abschäumer: Tunze Reefpack 250
Strömungspumpe: Jebao RW4 4000 l/h
Riff: 7 kg Totes Riffgestein 2 kg Lebendgestein
Bodengrund: Bora Bora Sand
:6_small28:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 419

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33195

Danksagungen: 1565

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. März 2015, 19:15

Hallo,
die Dichte bitte nochmals genau messen und ggf. anpassen, wenn die Wasserwerte passen, sollten mal langsam robuste Korallen rein und ein Putztrupp. Wie hast du denn ermittelt, dass es Cyanos und Kieselalgen sind?

Als nächstes würde ich evtl. auch mal den Silikatwert ins Auge fassen, je nachdem wie du dein Meerwasser anrührst oder auffüllst auch dieses Wasser auf Silikate prüfen.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Flowree

Anfänger

  • »Flowree« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 15

Wohnort: Löhne

Aktivitätspunkte: 145

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. März 2015, 21:03

Hallo Wassermaus,

die Algen und Cyanos habe ich anhand von Bildern und Beschreibungen aus Fachliteratur definiert (Latka). Als Putztrupp habe ich 2 einsiedler drin . Meinst du das ist zu wenig ?

Neue Werte folgen , habe gerade neues Nudelwasser nochmal angerührt gemäß Aquacalculator.

Wasserwerte folgen ! habe mir gerade ein gutes set von Tropic marin bestellt !

Welche Korallen würdet ihr mir denn empfehlen ? Anemonen auch evtl ?

Danke für die Hilfe !!!
Becken: 112 Liter inkl. Technikabteil
Abschäumer: Tunze Reefpack 250
Strömungspumpe: Jebao RW4 4000 l/h
Riff: 7 kg Totes Riffgestein 2 kg Lebendgestein
Bodengrund: Bora Bora Sand
:6_small28:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 419

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33195

Danksagungen: 1565

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. März 2015, 21:39

Das mit dem Putztrupp kommt immer drauf an und kann man so pauschal nicht sagen. Ich habe in meinem 30l-Pott mit 4 roten Einsiedlern und einem Calcinus Laevimanus angefangen. Die vier roten sind allerdings richtig faule Socken. Der Große in meinem Avatar ist einer der gerne turnt und regelmäßig alle Korallen auf deren Statik testet ... sprich alles was nicht fest ist fliegt ..... Aber er ist auch mit Abstand ein fleißiger Algenvernichter. In meinem anderen Algenpott hab ich nur Tricolor-Einsiedler drin, diese waren anfangs winzig, aber sind und bleiben super fleißig. Zusätzlich habe ich noch ein paar Tectus und Nassarius/Babylonier (grabende Schnecken) drin, die auch mal den Sand umpflügen sollten. Die Tectus weiden schön die Steine und die Scheiben ab. Die grabenden sind ein wenig faul. Die kommen eigentlich nur dann immer raus, um den Einsiedlern die Krabbenringe streitig zu machen.

Lange Rede kurzer Sinn den Putztrupp würde ich aufstocken und wie gesagt weitere Verbraucher in Form von robusten Korallen rein, sofern die Wasserwerte passen. Das mit den Algen wird sich dann von selbst einstellen.

Edit: Es kommt bei den Korallen immer darauf an was dir gefällt. Ich habe mit ein paar Zhoas, Rhodactis und anderen Scheibenanemonen angefangen.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (9. März 2015, 21:41)


Corrin

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: 32584 Löhne

Aktivitätspunkte: 185

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. März 2015, 21:46

Hi Florian,
schaut doch viel besser aus als am Anfang.
Wenn du ein paar Ableger Weichkorallen brauchst kannst du dir gerne die Tage welche abholen.

Gruß Manny

    Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. März 2015, 23:40

Bitte keine Anemone, dafür sollte das Becken länger stehen!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

NiklasD

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 686

Aktivitätspunkte: 3965

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. März 2015, 23:48

Wobei Scheibenanemonen und Krustenanemonen gut gehen.
LG
Niklas

Flowree

Anfänger

  • »Flowree« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 15

Wohnort: Löhne

Aktivitätspunkte: 145

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. März 2015, 10:13

Hi Florian,
schaut doch viel besser aus als am Anfang.
Wenn du ein paar Ableger Weichkorallen brauchst kannst du dir gerne die Tage welche abholen.

Gruß Manny
Hallo Manfred,
Du auch hier ! Klasse ! Auf das Angebot mit den Korallen komme ich gerne zurück ! Musst mir dann nur sagen ws du dafür haben willst ! Ansonsten hoffe ich das es langsam wird ! Bin mein neues Becken bereits am Planen :D
Becken: 112 Liter inkl. Technikabteil
Abschäumer: Tunze Reefpack 250
Strömungspumpe: Jebao RW4 4000 l/h
Riff: 7 kg Totes Riffgestein 2 kg Lebendgestein
Bodengrund: Bora Bora Sand
:6_small28:

Corrin

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: 32584 Löhne

Aktivitätspunkte: 185

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 10. März 2015, 19:46

Schon was neues am planen ? Nun dann.
Wegen Ableger können wir nächste Woche gerne mal schauen ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flowree (12.03.2015)

Flowree

Anfänger

  • »Flowree« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 15

Wohnort: Löhne

Aktivitätspunkte: 145

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. März 2015, 22:09

Schon was neues am planen ? Nun dann.
Wegen Ableger können wir nächste Woche gerne mal schauen ...
Guten Abend!

in der tat plane ich schon etwas neues so in der Grössenordnung 500 liter ! Das nanobecken wird dann zum Technick Becken verwandelt! Lese gerade ne Menge über Algenrefufien usw.

Aber nun nochmal an Alle .... Habe heute Werte gemessen Nitrat 0 Phosphat 0 Bzw nicht nachweisbar laut test ! Lediglichmeine Härte ist zu niedrig undliegt bei 5,4 dKH. Hat jemand eine Ahnung woran es liegt ? Habe mir heute Dupla Marin KH+ geholt und werde mal schauen was die Werte morgen anzeigen !
Becken: 112 Liter inkl. Technikabteil
Abschäumer: Tunze Reefpack 250
Strömungspumpe: Jebao RW4 4000 l/h
Riff: 7 kg Totes Riffgestein 2 kg Lebendgestein
Bodengrund: Bora Bora Sand
:6_small28:

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 6 848 Klicks heute: 11 538
Hits pro Tag: 20 083,97 Klicks pro Tag: 48 478,03