You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

BeNu

Trainee

  • "BeNu" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 231

Location: Heidenheim an der Brenz

Occupation: IT-Systemelektroniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 84

  • Send private message

1

Tuesday, March 12th 2019, 4:59pm

Softer „Neustart“

Ich habe damals bei starten den Fehler gemacht und die sch... Lichtrasterplatten verwendet. Ich habe eigentlich seit Beginn an erhöhte Phosphat und Nitrat Werte und schon vieles versucht gegenzusteuern. Leider steigt der Wert ohne Gegenmaßnahmen stetig weiter an und ich vermute, dass die Lichtrasterplatten einen großen Anteil dazu beitragen.
Natürlich auch der Fischbesatz, den ich zumindest im Hauptpunkt versuche zu verkleinern. Aber Abnehmer zu finden, ist nicht all zu einfach.

Ich spiele nun mit dem Gedanken, im laufenden Betrieb den Sand zu tauschen und dabei irgendwie die Platten raus zu bekommen. Gegen das Vorhaben wehre ich mich schon länger, aber ich befürchte, es wird ohne nicht in den Griff zu bekommen sein.

Die Fragen die sich mir nun stellen, wie ich die Sache am besten durchführe. Der Riffaufbau ist größtenteils miteinander vermörtelt, was die,Geschichte nicht einfacher macht. Dann sorge ich mich um die Tiere (Geundel, Krebs, Schnecken) die unter dem Aufbau bzw. im Sand leben. Auch sorge ich mich darum, dass Depots freigesetzt werden und das ganze noch verschlimmern.

Der grobe Ablauf, den ich mir mal vorgestellt habe war.
- 60 L Wasser vorzubereiten
- die auf dem Sand liegenden Steine und Korallen in Eimer zu setzen
- den zugänglichen Sand absaugen
- Versuchen den Aufbau an den gemörtelten stellen zu brechen und so zu verschieben, dass ich irgendwie die Platten raus bekomme
- den restlichen Sand so gut es geht absaugen
- den Aufbau wieder herstellen
- neuen vorbereiteten Sand einfüllen
- Wasser auffüllen
- Korallen zurück

Ich wäre dankbar für antworten auf meine Fragen/Bedenken sowie sämtliche Anregungen.
Gruß Beni
-----------------
Die aktuelle Technik ist im Profil zu finden.
Becken Thread

iDau

Trainee

Posts: 104

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

2

Tuesday, March 12th 2019, 5:42pm

Keine Ahnung ob das geht, aber als ich gelesen habe, dass dein Riffaufbau größtenteils miteinander vermörtelt ist, war mein erster Gedanke, das Ding an zwei Schlaufen aufzuhängen und langsam so weit wie möglich/nötig nach oben zu ziehen.
Fluval Edge 46l, AI Nano LED, Eshopps PF-Nano Overflowbox, Skimz QuietPro 1.2, Tunze Comline 9001, Hydor Heater 50W

chrp72

Beginner

Posts: 4

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

3

Tuesday, March 12th 2019, 6:58pm

"an schlaufen aufhängen"
mir wäre das zu riskant. was ist wenn das aus einander bricht weil es doch nicht so fest hält...
aber ich mag mich auch täuschen, habe das noch nie gemacht.
oder vielleicht weil ich das bild vor dem auge habe, dass das riff jetzt richtig weit über dem becken hängt....

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BeNu (13.03.2019)

Reefy85

Professional

Posts: 1,228

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 494

  • Send private message

4

Tuesday, March 12th 2019, 7:16pm

Hast du schon mal überlegt, einen Vliesfilter einzubauen. Ich habe einen viel zu hohen Besatz und trotzdem super niedrige Nährstoffwerte.
Viele Grüße
Michael


----------------------------------------------
Reefer 250


2x AI Hydra 26 als Hybrid mit Giesemann Stellar
Ecotech Vectra S1
1x Ecotech Vortech MP10wqd 1x Ecotech Vortech MP40wqd
Deltec 600i
Clarisea SK 3000




1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BeNu (13.03.2019)

iDau

Trainee

Posts: 104

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

5

Tuesday, March 12th 2019, 8:11pm

Ich dachte auch nicht daran, das Ding komplett aus dem Becken zu heben sondern nur so hoch wie es eben muss - im Idealfall bleibt das Riff noch zu einem guten Stück im Wasser und hat damit Auftrieb = weniger Gewicht.
Fluval Edge 46l, AI Nano LED, Eshopps PF-Nano Overflowbox, Skimz QuietPro 1.2, Tunze Comline 9001, Hydor Heater 50W

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BeNu (13.03.2019)

Julius

Beginner

Posts: 36

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

6

Tuesday, March 12th 2019, 8:38pm

Ich an deiner Stelle:
Wenn ich mir die Mühe mache und den Sand austausche, dann auch die Lichtrasterplatten.

Einfach mal aus den Gedanken hinaus...

0) Neues Meerwasser (ob da 60 L reichen? Ich würde 100 L nehmen) vorbereiten und auf Temperatur bringen größer 20 °C / viele viele Behälter
a) RFP ausstellen damit möglichst viel Wasser im Technikbecken zwischen gelagert wird
b) Wasser langsam ablassen, so viel wie möglich und zwischenlagern (ggf. noch weiteres ins Technikbecken).
b) "lockere" Steine und Korallen heraus > Eimer
c) restliches Riff in handhabbare Einheiten trennen > (in Wäschewanne / Plastikbox / oder ähnliches)
d) Fische raus fangen, dass restliche Wasser dürfte jetzt aussehen wie eine undurchsichtige Brühe
e) Sand, Restwasser und Lichtrasterplatten entsorgen
f) Riff (die großen Stücke aus "c") wieder im AQ platzieren (direkt auf das Glas oder eine dünne Plexiglasplatte) und ggf. miteinander verbinden (Kleber, Mörtel, Kabelbinder)
g) Sand einbringen
h) Wasser einbringen (10 cm hoch)
i) lockere Steine und Korallen rein
j) weiter mit Meerwasser auffüllen
k) Temperatur und Dichte kontrollieren
l) Fische hinein (mit angleichen)

Gruß
Julius

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BeNu (13.03.2019)

Erpfel

Beginner

Posts: 35

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

7

Wednesday, March 13th 2019, 8:07am

Moin,

ich hab vor einer Weile ähnliches gemacht, hatte auch die glorreiche Idee mit den Lichtrasterplatten ganz am Anfang.. naja..
Man kann glaub ich ungefähr erkennen wann die raus sind :D



Hatte dass dann allerdings nicht in einer großen Aktion erledigt, sondern immer nur n bissl. Das heißt, bei nem 10% WW so viel Sand abgesaugt wie möglich, erst vorne links alles, paar Tage später beim nächsten WW vorne rechts usw. nach ~2 Wochen war der Sand so gut wie raus und durch das direkte Absaugen auch nix trübe oder so. Dann hab ich einfach die Steine, Korallen usw, auf eine Seite vom Becken verschoben, so dass die andere Seite komplett plank war. Platte raus, alles abgesaugt, Steine auf die andere Seite und den Rest abgesagt.

Seitdem ist kein Sand mehr drin und ich frag mich echt ob ich das noch will :huh:
Gruß,
Bernhard

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BeNu (13.03.2019)

BeNu

Trainee

  • "BeNu" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 231

Location: Heidenheim an der Brenz

Occupation: IT-Systemelektroniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 84

  • Send private message

8

Wednesday, March 13th 2019, 4:29pm

Vielen Dank für,die zahlreichen Antworten.

Flieser habe ich auch schon überlegt, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das ausreicht wenn ich die Plattem drin lasse. Zusätzlich müsste ich das TB anpassen, damit ich den unterbekomme.

Den Aufbau am Stück anzuheben traue ich mich nicht, da ich ihn schon recht hoch anheben müsste und die Platten raus zu bekommen.

Stück für Stück absaugen wäre sicher ein Stück weit möglich, allerdings brauchen ja auch die Grundel mit Krebs Lebensraum. Ansonsten war der Plan ähnlich, dass ich nicht das ganze Becken leeren muss und die Fische raus fangen muss ect.

@Julius
Die Lichtrasterplatten zu entsorgen ist ja der Hauptgrund der Maßnahme, die müssen auf jeden Fall raus. Habe ein 60 und 30 L Fass. Würde dann vermutlich beide nehmen. Das Becken ganz leeren wollte ich eigentlich nicht, aufgrund des Platzes und der „Gefäßen“ die ich nicht kn dem Umfang habe.
Würde ungern das ganze Becken leere, sondern es (wenn möglich) im Becken bewerkstelligen.
Gruß Beni
-----------------
Die aktuelle Technik ist im Profil zu finden.
Becken Thread

Scor

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 449

Occupation: Technischer Betriebswirt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 298

  • Send private message

9

Wednesday, March 13th 2019, 4:44pm

Eventuell ein Bild vom Becken und Aufbau würde Helfen Optionen zu finden. :MALL_~34:
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

Julius

Beginner

Posts: 36

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

10

Wednesday, March 13th 2019, 6:52pm

Ich und der Editor sind große Freunde... so ein sch317...

Quoted

@Julius
Die Lichtrasterplatten zu entsorgen ist ja der Hauptgrund der Maßnahme, die müssen auf jeden Fall raus. Habe ein 60 und 30 L Fass. Würde dann vermutlich beide nehmen. Das Becken ganz leeren wollte ich eigentlich nicht, aufgrund des Platzes und der „Gefäßen“ die ich nicht kn dem Umfang habe.
Würde ungern das ganze Becken leere, sondern es (wenn möglich) im Becken bewerkstelligen.
Diese radikale Möglichkeit würde ich aus dem Grund wählen, weil der meiste Dreck in Lösung gehen wird beim Verschieben der Steine und herausnehmen der Platten. "Das Wasser oben" ist einigermaßen sauber, der Dreck setzt sich mit der Zeit ab, im Sand / zwischen den Lichtrasterplatten. Wenn man jetzt da schiebt, zieht, herumwirbelt... :gb:

Obwohl vielleicht... wenn man vorab alles wirklich alles, also so viel wie nur irgendwie möglich an Sand absaugt...
Wie groß sind denn die Platten under deinem Aufbau? Sind das kleine Flächen nur bei den Auflagepunkten des Gesteins? Habe deine Beckenvorstellung mal überflogen aber kein Bild mit den Lichtrasterplatten entdecken können.

Dein Aufbau ist ja nicht besonders klein, sondern das sind schon 2-3 große Steine teilweise auch aufeinander... Die Gefahr, dass dann was umfällt und man irgendwas kaputt macht ist nicht gering. Zu den nicht vorhandenen Behältern - Behälter lebensmittelecht in allen erdenklichen Größen gibt es bei Ikea oder im Baumarkt. Ich würde was großes eher flaches holen, da pass viel neben einander hinein.


Wie du es auch machst, ich wünsche bestes Gelingen!

Gruß
Julius


BeNu

Trainee

  • "BeNu" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 231

Location: Heidenheim an der Brenz

Occupation: IT-Systemelektroniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 84

  • Send private message

11

Wednesday, March 13th 2019, 7:26pm



Hier ist ein Bild vom Aufbau. Rechts der Stein liegt nur oben drauf. Der Rest ist vermörtelt.

Die Platten sind annähernd überall im Aquarium. Dachte ich mache es besonders gut und mache es flächendeckend. Genommen habe ich die von Aquamedic. Die sind glaub 30x30 aber die sind auch ineinander gesteckt.

Vielen Dank für die Tipps und die Wünsche. Irgendwie graust es mir davor.
Gruß Beni
-----------------
Die aktuelle Technik ist im Profil zu finden.
Becken Thread

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 19,484

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6519

  • Send private message

12

Wednesday, March 13th 2019, 7:53pm

Es scheint als würdest du die Platten gar nicht herausbekommen ohne das Gestein ordentlich anzuheben.

Da solltest du dir Hilfe holen. Den rechten Stein kurz raus, das andere Gewurste anheben und die Platten nach rechts darunter rausziehen. Vorher den Sand komplett absaugen. Kannste ja evtl auch wiederverwenden, wenn er noch nicht so alt ist. Oder nimmst neuen und vermengst ihn vorm Einbringen mit etwas von dem Alten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Pit (14.03.2019)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,705 Clicks today: 3,867
Average hits: 20,415.12 Clicks avarage: 49,298.95