Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

NRG1337

Profi

  • »NRG1337« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 446

Aktivitätspunkte: 7440

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Oktober 2017, 17:52

Empfehlung echter Korallensand/kies

Hi Zusammen,

Ich bräuchte Hilfe zum Bodengrund. Drehe mich seit Wochen im Kreis.

Es wird ein neues Becken aufgestellt mit Riffkeramik von Riffsystem und ein wenig LG zum animpfen.

Ich brauche nun einen guten Bodengrund aus echtem Korallenkies. Geplant war den Aqua Medic Ocean Sand zu nehmen, bin mir jedoch unsicher.

0.1-1mm ist extrem fein und habe bedenken, dass dieser sich schnell verbackt oder Depots bildet.

2-3mm ist mir optisch zu grob .... Möchte übrigens auch Grundeln pflegen.

Gibt es denn keine vernünftige Alternative aus echtem Korallenbruch in einer Körnung zwischen 0.5-2mm ?!

Soll natürlich so weiss wie möglich sein und bleiben...

Ich finde irgendwie nichts und Aragonitsand oder Livesand scheidet defintiv aus...

Vielen Dank schonmal

VG Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (1. Oktober 2017, 17:57)


-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 156

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 5880

Danksagungen: 356

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:18

ATI Fiji White M :EVERYD~313:

Halte auch Grundeln. Verschiedenste. Auch Baggergrundeln. Kommen einwandfrei klar damit. Und wird nicht sofort gnadenlos von der Strömung weggepustet.
Auch Lippfische. Keiner hat ein Problem damit.
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

NRG1337

Profi

  • »NRG1337« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 446

Aktivitätspunkte: 7440

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:21

Danke, den wollte ich vor dem Aqua Medic nehmen nur ist das leider kein echter :/

Will mit dem FaunaMarin Primefrag System fahren und da wird ausdrücklich vom verwenden dieser Sande abgeraten, weiss jetzt auch nicht weiter.



Bräuchte halt am besten Erfahrungen zum Aqua Medic Sand in Körnung 0.1 - 1mm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (1. Oktober 2017, 19:25)


Patrick

Sangokaianer

    Österreich

Beiträge: 196

Beruf: Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 1010

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:32

Hi,

der Fiji Sand ist auch kein echter Korallensand.
Claude bietet ja Korallensand an auf seiner HP.

Grüße,
Patrick

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 485

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84710

Danksagungen: 3139

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:57

warum scheidet aragonit und livesand aus? sind das nicht die natürlichen sandarten?
-

-

Patrick

Sangokaianer

    Österreich

Beiträge: 196

Beruf: Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 1010

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Oktober 2017, 20:07

warum scheidet aragonit und livesand aus? sind das nicht die natürlichen sandarten?

Na klar sind die am natürlichsten. Der Carib Sea direct Sand ist top, kannst bei Bedarf auch kurz durchspülen und fertig.

Grüße,
Patrick

NRG1337

Profi

  • »NRG1337« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 446

Aktivitätspunkte: 7440

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. Oktober 2017, 21:50

Aragonitsande sind doch aus Calcium und Magnesium hergestellte Sande und somit nicht echt und künstlich hergestellt oder?

Livesand wenn dann nur Livesand der aus echtem Korallensand besteht. Somit bleibt dort nur CaribSea, dieser ist allerdings auch extrem fein und wird von Grundeln zum Sandsturm verwandelt. CaribSea Direct ist kein Aragonitsand sondern der Natur entnommer dachte ich ....

Dies ist auch der Grund warum Triton ihn empfiehlt. Nicht weil er ach so tausende Baketrien in einer atmungsaktiven Tüte enthält sondern weil es echter Sand und nicht mit Bakterien angeimpfter Aragonitsand ist.

Ausserdem wird in Verbindung mit diesem Sand oft von Cyanos berichtet und auch oft viel Müll und Tennisball große Stücke drinnen gefunden.


Ich hatte in meinem Problembecken eine Kombination aus beidem. Livesand bestehend aus Aragonit. Ich gebe auch diesem die Schuld für meine Probleme....

Auch das Whitepaper von FaunaMarin bestätigt meine Erfahrungen, weswegen es diesmal auf jeden Fall echter Sand werden soll.

Nur finde ich keine grundelgeeignete Korngröße -.-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (1. Oktober 2017, 21:53)


oldidragan

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 181

Wohnort: Rüsselsheim

Beruf: kfm. Angestellter

Aktivitätspunkte: 920

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Oktober 2017, 22:27

Also wenn ich natürlichen Sand benutzen soll, dann müßte dieser ja praktisch auch aus der Gegend der Korallen und Fische kommen. Ich glaube ( Glauben ist nicht Wissen ), dass Sand der Meere sich schon stark unterscheidet, das fällt mir als Laie schon rein optisch auf.
Ich habe Livesand mit Grundel und ohne Probleme.

Achim
Reefer 350, 2 AI Hydra 26, RF Jebao DCP 500, AS Deltec 1456, Dosieranlage Kamoer, 1 Rossmont 9800 + 1 Rossmont 4600 + Rossmont Waver

NRG1337

Profi

  • »NRG1337« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 446

Aktivitätspunkte: 7440

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. Oktober 2017, 22:31

die Grundeln kommen sicher super mit künstlichem Sand wie ATI Fiji, Aragonitsand oder Livearagonit Sand aus.

Es geht nur darum den Bakterien die bestmögliche Siedlungsfläche zu bieten und das kann laut dem Whitepaper zumindest nur echter Sand aufgrund seiner Oberfläche und Zusammensetzung.

Nicht jeder Livesand ist ja automatisch echter Sand und andersrum ... echt verwirrend

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 156

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 5880

Danksagungen: 356

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Oktober 2017, 23:03

Und man versucht die Siedlungsfläche für Bakterien so gering wie nur möglich zu halten in der modernen Aquaristik.
Darum nutzt man auch keine Schwämme mehr und nutzt so wenig Gestein wie möglich. Daher wäre das dann eher ein Minuspunkt für den echten Sand.
Nitrifikation ist nur noch im ganz kleinen Maß gewünscht, da die Korallen mit Nitrat kaum was anfangen können.
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oliver Pritzel (03.10.2017)

NRG1337

Profi

  • »NRG1337« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 446

Aktivitätspunkte: 7440

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

11

Montag, 2. Oktober 2017, 00:05

Jetzt bin ich total verwirrt.

Dies würde ja bedeuten, dass die Empfehlungen von FaunaMarin und Triton nicht unbedingt vorteilhaft wären.

Diese renommierten Unternehmen werden doch einen klaren Anhaltspunkt für solche Empfehlungen haben und ich denke beide entwickeln und stellen moderste Lösungen für die heutige Aquaristik her, ohne die wir sie in dem Umfang gar nicht betreiben könnten?!

Ich denke ich werde einfach beim Aqua Medic bleiben, auch wenn er wegen der extrem feinen Körnung auch seine Risiken birgt.

Danke euch trotzdem schonmal!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (2. Oktober 2017, 00:08)


Beiträge: 204

Aktivitätspunkte: 1085

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

12

Montag, 2. Oktober 2017, 02:10

Warum nicht ganz normalen Korallenbruch wie diesen hier? Gibt's in 1mm 3mm könnte man auch mischen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »martin.holzner« (2. Oktober 2017, 02:13)


percula12

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 109

Beruf: Im Ruhestand

Aktivitätspunkte: 740

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. Oktober 2017, 09:05

Warum nicht ATI usw.
Benutzen viele und sind meistens sehr zufrieden. :thumbsup:
MfG Jürgen :EVDB00~131:

Wenn 3 Leute in einem Raum sind und 5 gehen raus,wieviele müssen
dann wieder reingehen , damit keiner mehr drin ist ? :EV8CD6~126:

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 156

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 5880

Danksagungen: 356

  • Nachricht senden

14

Montag, 2. Oktober 2017, 09:51

Am Ende würde ich sogar noch einen drauf setzen.
Der neueste Trend verzichtet KOMPLETT auf Bodengrund, solange man keine Tiere hat, die ihn benötigen.
Hab ich auch schon mehrfach gesehen und hat absolut seinen Reiz. Bodengrund erzeugt einfach mehr Probleme als es hilft.

Ich bin von Anfang an mit dem ATI Sand gut gefahren und empfehle ihn uneingeschränkt weiter. Einziges Manko: einige haben erhöhte Ca Werte für die ersten Wochen/Monate. Bei mir war ab Tag 1 alles super.
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

NRG1337

Profi

  • »NRG1337« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 446

Aktivitätspunkte: 7440

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

15

Montag, 2. Oktober 2017, 11:09

Also mir gefällt der ATI Sand auch mit Abstand am besten. Nur möchte ich so wenig wie möglich vom Systemplan abweichen.

Ich muss natürlich auch noch bedenken, dass ich zu 90% Keramik verwende. Die Funktion der lebenden Steine fällt somit (zumindest für die erste Zeit) größtenteils weg.

Ich möchte nur jetzt nicht wieder Fehler machen, die mich später sehr viel Geld und Nerven kosten.

Um es auf den Punkt zu bringen. In meinem jetzigen Becken habe ich starke Verluste gehabt. Die Biologie und Abbauprozesse kam nie in Schwung. Das schiebe ich defintiv auf Schrott LG und Red Sea Aragonit Live Sand.

Ich habe Nitrit ohne ende, Phosphat ohne Ende, Nitrat ohne Ende. Nach 12 Monaten StandZeit bei moderatem Besatz und moderater Fütterung.

Irgendwas stimmt in der gesamten Kette nicht, und daran ändert auch kein Bakterienpräparat oder Adsorber etwas.

Dieser verbackt mir innerhalb von 3 Tagen so sehr, dass wenn ich mit ner Pinzette reingehe, das Gefühl habe gegen ein Brot zu stehen. Anschliessend treten Luftblasen aus.

Und das bei einer Seemaus, einem Sanddollar, 5 x Babylonia und etwa 15 Nassarius Schnecken auf 180L.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 156

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 5880

Danksagungen: 356

  • Nachricht senden

16

Montag, 2. Oktober 2017, 11:26

Hab komplett mit 36kg toten Steinen (CarobSea Life Rocks. Glaube ist auch Argonit) und ~20kg von dem ATI Sand gestartet. Dazu die 5kg ehemalige lebende Steine aus dem alten Aquarium vorher gestartet. Das wars. Für 500 Liter Aquarium.
Nach immerhin 5,5 Monaten habe ich weiterhin tendenziell eine Limitierung trotz starker Fütterung.

Davor im 60 Liter hatte ich auch massive Nährstoffprobleme. Nitrat bei etwa 50-100 und Phosphat 0,1.
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

NRG1337

Profi

  • »NRG1337« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 446

Aktivitätspunkte: 7440

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. Oktober 2017, 11:31

Dann haben wir exakt das gleiche Problem :D

Gut dann vertraue ich jetzt einfach mal und nehme den ATI Sand weil ich den (bis auf das auswaschen) auch toll finde. Sollte es Probleme geben wird er abgesaut und fertig.

Vielleicht kannst du mir noch ein paar Tips geben wie du eingefahren hast und den Limitierungen entgegen gewirkt hast.

Meine Tiere müssen am Tag des aufstellens vom alten ins neue Becken einziehen ....

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 485

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84710

Danksagungen: 3139

  • Nachricht senden

18

Montag, 2. Oktober 2017, 12:43

der sand von ati ist aber auch kein "echter" korallensand. er besteht, meine ich, fast ausschliesslich aus calzit.
-

-

NRG1337

Profi

  • »NRG1337« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 446

Aktivitätspunkte: 7440

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

19

Montag, 2. Oktober 2017, 12:48

Ja ich weiss :/

Die Frage ist jetzt halt echt was richtig und was falsch ist in Anbetracht der Riffkeramik.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 485

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84710

Danksagungen: 3139

  • Nachricht senden

20

Montag, 2. Oktober 2017, 13:01

impf den sand, egal welchen, einfach etwas an... ich persönlich wäre bei lebendem sand. dabei nicht mehr als 2 cm schichtdicke. eher weniger...
komplett tot zu starten bedarf schon etwas erfahrung.

da du aber eh sehr schnell besetzt sollte es allgemein kein problem darstellen. rein totes material braucht einiges an zeit mehr für die besiedlung. da muss man sich auf schwankende werte einrichten und reagieren.
-

-

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 14 506 Klicks heute: 25 558
Hits pro Tag: 19 418,42 Klicks pro Tag: 47 534,98