Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robert M.

Schüler

  • »Robert M.« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 217

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. August 2017, 10:05

Trockengestein - Belag

Grüss Euch!
Für mein neues Becken 90x70x55 hab ich das Trockengestein vorbereitet:
- Kärcher
- 5 Tage Wasserstoffperoxyd 7%
- 4 Tage Ätznatron 7%
- abschließend noch in Salzsäure 3%

Nach dem abspülen war ich dann skeptisch über den Belag, den man an den nachfolgenden Fotos sehen kann. Der ist erst nach der Reinigungsprozedur sichtbar geworden.
Zuerst dachte ich, dass es sich hier um Kleberrückstände handelt und man mir vielleicht ein gebrauchtes Gestein angedreht hat, dass schon mal in einem Aquarium lag.

Bei genauerem hinsehen aber, glaube ich doch nicht dass es sich um Kleberrückstände handelt. Vielleicht auch um einen Kalkalgenbelag?
Ich überlege nun das ganze vorsichtig so gut wie es geht wegzumeißeln.
Es hat nämlich doch eine gewisse Struktur, dass wiederum gegen einen Kleber spricht.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte?

lG Robert








Gesendet von iPhone mit Tapatalk
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

Beiträge: 1 312

Aktivitätspunkte: 6655

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. August 2017, 10:09

hi,

kalkalgen o. äh. als natürliche zugabe auf dem gestein, also nix schlimmes.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KorallenFarm« (27. August 2017, 10:11)


Robert M.

Schüler

  • »Robert M.« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 217

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. August 2017, 10:15

Hi Joe!
Ok, also doch! Sollte ich es großflächig rausmeißeln? Als Zen-Beschäftigung!? :-) Durch diese Schicht ist der Stein ja weniger porös?

lG Robert
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2795

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. August 2017, 10:26

Warum meißeln? Ist doch nichts dran was weg müsste!?

Robert M.

Schüler

  • »Robert M.« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 217

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. August 2017, 10:29

ich denk da an die Riffbecken, deren Gestein mit Kalkalgen zugewuchert ist. Da gibt es ja keinen Austausch mehr um Nitrat abzubauen - die Steine sind dann dicht, oder nicht?

Daher meine Überlegung das wegzumeißeln. Auch weil sich dadurch vielleicht Calciumphosphat löst?

lG Robert


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2795

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. August 2017, 10:35

Ist das denn Gestein aus nem anderen Becken? Und wenn's belastet ist dann ist es auch im Gestein und nicht nur außen. Der komplette Stein ist ja aus Kalk. Bringt Dir also nicht viel hier was zu entfernen.
Kalkalgen möchte man haben und die Nitrifikation versucht man heutzutage soweit möglich niedrig zu halten.
Die Steine sind doch so ganz gut und zur Verarbeitung bereit.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Nautilus802« (27. August 2017, 10:38)


Robert M.

Schüler

  • »Robert M.« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 217

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. August 2017, 10:44

Das hoffe ich eben nicht - siehe mein 1. Post.
Ich dachte zuerst es handelt sich um Kleberrückstand - aber eben scheinbar nicht. Also gehe ich mal davon aus, dass es nicht aus einem anderen Becken ist.

lG Robert


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2795

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. August 2017, 10:46

Also da ist alles ok, sehe nichts unnormales. Im Meer wachsen solche Organismen auch. Alles gut

Robert M.

Schüler

  • »Robert M.« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 217

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. August 2017, 10:54

Umso besser!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

Beiträge: 1 312

Aktivitätspunkte: 6655

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 27. August 2017, 11:03

hi,

du entfenst die kalkalgen und was passiert: er wachsen u. u. in windeseile neue darüber;-)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Robert M.

Schüler

  • »Robert M.« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 217

Wohnort: Wien

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. August 2017, 11:06

Ja das sicher :-)))


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 633

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90485

Danksagungen: 3917

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. August 2017, 12:22

kalkrotalgen werden nach kurzer zeit an der luft so weiss...

da wirst du mit meisseln nichts erreichen. das gestein ist gut und kann verwendet werden.
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Robert M. (27.08.2017)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 10 276 Klicks heute: 44 176
Hits pro Tag: 19 688,73 Klicks pro Tag: 48 064,89