Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 16 488

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84725

Danksagungen: 3140

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. Januar 2015, 17:12

Verrohrung

Da diese Frage öfter gestellt wird...

Mal ein kurzes Beispiel zur Verrohrung. Hier ein Scubacube.
So kann man sich vielleicht besser vorstellen wie es in etwa wird und welche Teile man in etwa benötigt.



Oder mit gerade nach oben laufender Rückförderung, wenn möglich...

-

-

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »CeiBaer« (29. Januar 2015, 17:36)


MikeE

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 212

Wohnort: Hannover

Aktivitätspunkte: 1175

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Januar 2015, 17:38

Supi, tolles Schaubild, danke dir.
--------------------------------------------------
Gruß
MikeE

M!ke

Reefer

    Deutschland Jamaika Vereinigte Staaten von Amerika

Beiträge: 146

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 785

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Januar 2015, 14:40



Das ist inkl. Bypass ...
Viele Grüße
M!ke

Red Sea Reefer 525xl ~ Start: 09.12.2016
MP Scubacube 270 Marine ~ Start: 31.01.2014

~< Der Besitz macht uns nicht halb so glücklich, wie uns der Verlust unglücklich macht >~

Johnson

Anfänger

Beiträge: 10

Aktivitätspunkte: 95

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. Januar 2015, 16:33

Danke Ceibaer :-) Das ist ein sehr verständliches Bild!! Kann man den Rücklauf auch mit einem Schlauch betreiben. Also, ich meine den Bereich im Technikbecken? Einen Schlauch mit Kugelhahn an die Rückförderpumpe anschließen und dann an die Tankdurchführug, von da geht es im Rohr weiter.

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 16 488

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84725

Danksagungen: 3140

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. Januar 2015, 18:16

Kann man. Dann musst du ne Schlauchtülle für die Durchführung haben. So ist es glaub ich im Original. Die Verrohrung ist ja nur optional.
-

-

Didi68

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 215

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. Januar 2015, 19:11

Verrohrung des Scubacube

Hallo!
Das Überlaufrohr und dessen Bohrung kann man noch einsparen.
Dazu muss das Ansaugrohr bis auf gleiche Höhe gebracht werden (oben offen).
Als Ansaugrohr kann dann ein Rohr benutzt werden, dass auf voller Länge geschlitzt wird (Flex oder Säge benutzen).
Bei Großanlagen ist das gang und gäbe.

Gruß,
DiDi

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 16 488

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84725

Danksagungen: 3140

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Januar 2015, 19:17

Bei Grossanlagen spielt die Geräuschkulisse auch oft keine Rolle. Im Wohnzimmer schon.

Bei nach oben offenem Rohr hast du gurgelnde Ablaufgeräusche. Deswegen ist der Ablauf unter Wasser.

Sollte da aber doch mal ne Schnecke oder ähnliches reinfallen und das Rohr verstopfen, ist man froh einen Notablauf zu haben. Sowas passiert nämlich immer wenn man im Urlaub ist. :D
-

-

Didi68

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 215

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

8

Freitag, 30. Januar 2015, 20:50

Verrohrung des Scubacube

Hallo,

in Deinem Fall stimmt das mit den Geräuschen. :EVERYD~313:
Um die Geräusche zu entfernen, wird deshalb kurz vor dem Wassereintritt (im unteren Becken) ein Y-Stück gesetzt (Öffnung nach oben), um die Luft abzuführen, oder das Wasser wird mit einem 45er Winkel und schräg geschnittenem Rohr eingeleitet.
Zum Thema Schnecken muss ich leider sagen, dass Deine Öffnung für Schnecken auch sehr interessant ist.
Hier sollte besser ein passender Korb aufgesteckt werden

Gruß,
Didi

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 16 488

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84725

Danksagungen: 3140

  • Nachricht senden

9

Freitag, 30. Januar 2015, 21:49

Is doch ein Korb drauf auf dem Ablauf.

Im Notüberlauf kann man ein Stück Schaumstoff stecken.

Bei mir hab ich es so:



Man kann auch sowas nehemen:

Ansaugkorb


Die Grafik ist nur zur groben Veranschaulichung und zum Verständnis. Die Ausführung, ob und wie, obliegt natürlich jedem selbst.
-

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CeiBaer« (30. Januar 2015, 21:54)


Didi68

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 215

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

10

Freitag, 30. Januar 2015, 22:21

Verrohrung des Scubacube

Is doch ein Korb drauf auf dem Ablauf.

Im Notüberlauf kann man ein Stück Schaumstoff stecken.
Hab hier nur Deine Zeichnung angesehen.
Daher muss ich zu Deiner Lösung mit dem Korb sagen :EVERYD~313: .
Gruß,
DiDi :EVD335~121:

Wuerzig

Fortgeschrittener

Beiträge: 789

Aktivitätspunkte: 4245

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

11

Freitag, 30. Januar 2015, 22:22

Also ich hab den Notablauf ebenfalls schräg angeschnitten und diesen aber ein Stück tiefer gesetzt. Dann mit dem Kugelhahn vom Ablauf den Schacht soweit angestaut, dass gerade ein kleines Rinnsal durch den Notablauf abläuft. so bleibt das System sehr leise.
Matthias

C3r0

Schüler

Beiträge: 217

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 29. März 2015, 17:02

Moin,

ich möchte gerne nur den Ablauf meines Scubacubes verrohren, da mir der Eheim-Hahn nicht passt.
Meine Frage dazu:

Kann man die alten Tankverschraubungen weiter benutzen? Und wenn ja, klebt man das Rohr dann einfach ein oder brauch man noch ein Zwischenstück?
Gruß

Clemens

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 16 488

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84725

Danksagungen: 3140

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 29. März 2015, 17:11

du wirst ne andere tankverschraubung benötigen. bei der verbauten ist, glaube ich, ne schlauchtülle verklebt. kostet nicht die welt und ist mit verklebten rohr recht einfach zu installieren, ohne sich dabei zu verrenken.
-

-

Wuerzig

Fortgeschrittener

Beiträge: 789

Aktivitätspunkte: 4245

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 29. März 2015, 17:49

Bei meinem SC konnte man die verbauten weiterverwenden. Du brauchst dann Teflonband und darauf dann diese Schraubmuffe.
Ab dort dann wie gewünscht weiter mit PVC Rohr / Hahn verrohren.


http://www.shop-meeresaquaristik.de/PVC-…5030::4868.html
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wuerzig« (29. März 2015, 17:50)


C3r0

Schüler

Beiträge: 217

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 29. März 2015, 22:00

Moin,

an der aktuellen ist die Schlauchtülle nur aufgeschraubt. Es ist also ein Gewinde dran.

@Matthias
Danke für den Link

Ich überleg mir dann mal ob ich die Schraubmuffe oder eine neue Tankverschraubung nehme.
Gruß

Clemens

C3r0

Schüler

Beiträge: 217

Aktivitätspunkte: 1200

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 7. April 2015, 15:09

Moin,

ich wollte gerade die PVC-Teile bestellen und hatte noch ein paar Fragen:

Das Gewinde auf der original Tankverschraubung ist 3/4´´ oder? Spricht irgendetwas dagegen eine 25mm Übergangsmuffe zu nehmen (wie diese: http://www.meerwasser-bartelt.de/product…-25mm-3-4-.html)?

Dann müsste man ja eigentlich nur mit 25mm weiter arbeiten, oder?
Gruß

Clemens

ArturW33

Man lernt nie aus.....

    Deutschland

Beiträge: 298

Wohnort: Schriesheim

Beruf: Angestellter

Aktivitätspunkte: 1535

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 16:22

Verrohrung Überlaufschacht

Hi Freunde,

es wurde lange hier nichts mehr geschrieben....bin nicht 100% sicher ob meine Frage hier reinpasst...sollte aber da es mit der Verrohrung zu tun hat.
Ich plane ein Würfel 60x60x60 und würde gerne Ablauf und Notablauf optimal platzieren.

Wo ist der beste Platz für den Überlaufschacht mit den zwei Abläufen...und wo hin dann der Auslauf??
Ich habe das Beispiel oben gesehen und da sind alle drei Verrohrungen zusammen und wie ich das sehe in der Mitte des Beckens.

Wenn ich die beiden Abläufe hinten rechts im Becken platziere und den Auslauf links setze ist das schlimm, gut oder nicht zu empfehlen....

Würde mich freuen auf eure Vorschläge.

Ansonsten ein guten, gesunden Rutsch ins Neue Jahr.
Grüsse Artur
Mein erstes Reef:

Aus Alt mach Neu - 60x60x60

MfG Artur

:6_small28: :6_small28:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

marc2301 (30.12.2015)

paggermalle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 702

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriemechaniker

Aktivitätspunkte: 3635

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 19:33

Hi, kann man machen. Ist aber so ne Sache. Ich würde den Zulauf auch mit in den ablaufschacht machen. Alleine wenn mal die Durchführung undicht wird brauchst du nicht das ganze Becken entleeren. Sondern brauchst nur so leerlaufen lassen, dass der ablaufschacht trocken ist und kannst die Durchführung instandsetzen.
Lieben Gruss
Patrick

Gesendet von meinem BOSCH_E10316 mit Tapatalk
Lieben Gruß

Patrick

ArturW33

Man lernt nie aus.....

    Deutschland

Beiträge: 298

Wohnort: Schriesheim

Beruf: Angestellter

Aktivitätspunkte: 1535

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 22:47

Hi Patrick,

Danke für dein Vorschlag, aber wichtiger wäre mir die Position des Ablaufschachts....links, rechts oder Mitte...

Grüsse
Mein erstes Reef:

Aus Alt mach Neu - 60x60x60

MfG Artur

:6_small28: :6_small28:

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 16 488

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84725

Danksagungen: 3140

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 22:51

mach ihn mittig.
-

-

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 23 756 Klicks heute: 42 132
Hits pro Tag: 19 420,91 Klicks pro Tag: 47 536,02