Sie sind nicht angemeldet.

Andre1985

Board Grafiker

  • »Andre1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 541

Wohnort: Extertal

Aktivitätspunkte: 2990

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. Mai 2014, 13:27

Meerwasser im Becken anmischen

hallo liebe gemeinde,
ich habe das AQUA MEDIC BLENNY Becken mit 80 Liter Volumen.
Kann ich das Wasser auch dort im Becken anmischen?
Habe leider nicht die möglichkeit ein großen behälter zu besorgen.
Und ist es möglich das gestein auf dem Sand aufzubauen oder ist das später eher instabil?
vielen Dank im vorraus.

Dominic86

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 100

Wohnort: Viersen

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 530

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. Mai 2014, 13:34

Hi,
anmischen ist natürlich möglich. Kannst du aber auch portionsweise in nem kleineren Behälter. Am besten du prüfst dann mit der Spindel immer mal nach.
Steinaufbau kannst du schon auf dem sand machen. Ich würde allerdings erst die Steine und dann den Sand rein geben (So verhinderst du faulende Stellen im Bodengrund)
:6_small28:

3

Freitag, 9. Mai 2014, 13:38

Ich nehme immer 5 Liter Kanister. .die kann man gut schütteln.
Würde aber auch immer den Aufbau und dann den Sand. .wie schon geschrieben.
Mfg Ela

Andre1985

Board Grafiker

  • »Andre1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 541

Wohnort: Extertal

Aktivitätspunkte: 2990

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Mai 2014, 13:40

Ok gut.Werde einen 10 liter Eimer nehmen.
Gibt es bei der benutzung von Destilliertem Wasser was zu beachten,
außer der Hinweis das es für Fische geeignet sein muss?

Fireabend

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 116

Wohnort: 68782 Brühl

Aktivitätspunkte: 645

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. Mai 2014, 13:54

Hallo Andre,
soweit ich das verstehe ist das Becken ja noch leer und es geht um die Erstbefüllung? Wenn ja dann kannst du die ganz entspannt im Becken anmischen... Osmosewasser rein, so zu 3/4 befüllen (Steine und Sand brauchen ja dann auch noch Platz). Am besten du schreibst dir genau auf wieviel Wasser du ingesamt reinkippst, dann weißt du später wieviel Wasser du tatsächlich drin hast, was für Anpassungen jeglicher Art wichtig zu wissen ist.
Dann Heizer und Pumpen an, warten bis das Wasser 25Grad hat und dann der Wassermenge entsprechend Salz rein. Dauert dann ein bisschen bis sich alles gelöst hat, dann misst du die Dichte und passt sie noch ganz genau an... Fertig... und auf alle Fälle weniger Aufwand als das ganze mehrmals im Eimer zu machen...

Destilliertes Wasser geht zwar auch, aber hier sollte man den Silicat Wert mal messen, denn der ist bei manchen Sorten sehr hoch, was zu Kieselalgen führt... besser ist Osmosewasser... Gibts in vielen Fachgeschäften günstig zu kaufen, oder guck mal nach einem Aq Verein in deiner Nähe, oder kauf dir ne kleine Anlage :-)

Und immer erst die Steine, dann den Sand... erstens wegen Gammelstellen, aber noch viel wichtiger wegen möglichen grabenden Tieren... dann kann einfach nix zusammenkrachen.
Gruß Consti

63l Miniriff Tagebuch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fireabend« (9. Mai 2014, 13:56)


6

Freitag, 9. Mai 2014, 13:54

Das ist das wichtigste. Sonat wüsste ich jetzt nichts.
Wenn du aus Hannover kommst. .könntest du auxh Osmosewasser vom Megazoo oder Futterhaus holen.hast du so schon alles fürs Becken?
Mfg Ela

nevis

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 50

Wohnort: Celle

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 280

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Mai 2014, 14:06

Hallo,
bei unserem neuen Becken haben wir das Osmosewasser in einer 200l Regenwassertonne angesetzt und dann mit einer kleinen Pumpe ins Becken gepumpt. Hat wunderbar funktioniert.
Im Becken an sich haben wir den Riffaufbau auf einer Plexiglasplatte gesetzt, dann den Bodengrund eingebracht und zum Schluss das angesetzte Wasser rein. Das Wasser lief im Aquarium über einen Müllbeutel ins Wasser. So ist nichts aufgewirbelt und das Wasser von Anfang ankein bisschen trüb.

Bei 80l, wie in deinem Fall, würde ich aber keine große Tonne kaufen. Es gibt 100l Tonnen im Baumarkt für wenig Geld. Vielleicht sogar nur einen 50l Eimer/Tönnchen besorgen. So einen haben wir für unser kleines 60l Nano auch im Gebrauch, wenn mal ein Wasserwechsel ansteht oder wir einen Vorrat an Osmosewasser produzieren. Lieber etwas mehr Raum, als zu wenig! :thumbsup:

Im Becken an sich geht es auch! Nur wie hier schon beschrieben nicht ganz voll! Ein Bekannter hat es auch im Becken angesetzt und dann das Gestein und den Bodengrund eingebracht. Den Bodengrund hat er durch ein PVC-Rohr (ich glaube ein 30er) ins Becken gefüllt. Da ist das Wasser nur ganz leicht trüb geworden.

Es gibt viele Möglichkeiten. Ich denke du wirst die richtige finden!

Viel Glück,viel Spaß und viel Erfolg mit deinem Becken! :EV012E~133:
Gruß
nevis

___________________________________

Aqua Medic Percula 90 - Unser neues Riff
100L Nano-Riff

Andre1985

Board Grafiker

  • »Andre1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 541

Wohnort: Extertal

Aktivitätspunkte: 2990

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. Mai 2014, 14:30

Ich denke ich werde im Becken anmischen.
Bis jetzt habe ich eine Teillieferung bekommen.
Das Becken mit allem drum und dran sprich Sand Thermometer, Salz ist schon da.
Die Versandbestätigung für Refraktometer, Unterbaugestein, Heizer, Nano Starterkit hab ich gerade bekommen.
Werde dann morgen losfahren und mir Lebendgestein holen.
Oder wie lange sollte ich das Wasser stehen lassen bis Lebendes Gestein reinkommt?
Hab schon viele verschiedene Varianten gehört, NUR Lebendgestein, einfahren OHNE Lebendgestein,
50/50......

Ich würde es jetzt so machen das ich morgen das Wasser im Becken anmische, dann Riffaufbau (Plexiglas hatte ich hier noch rumstehen) mit und ohne Lebendgestein,
Sand rein und alles inbetrieb nehmen und einfahren lassen....

Habe gerade bei einer "Fachhändlerkette" angerufen.Die verkaufen Osmosewasser für 0,20,- den Liter.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andre1985« (9. Mai 2014, 14:34)


nevis

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 50

Wohnort: Celle

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 280

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. Mai 2014, 14:42

Ich habe zum Beispiel unser Percula 90 bis jetzt komplett ohne Lebendgestein (bis 1kg) am einfahren. Dazu aber noch Live-Sand und Starterbakterien. LS kommt die Tage noch zusätzlich rein. Ansonsten ist totes Riffgestein drin (vorher mit h2o2 behandelt). Wenn du totes Riffgestein nehmen willst, dann dauert es schon seine zwei Wochen, bis es einsatzbereit ist! Da du sicherlich so schnell wie möglich anfangen willst würde ich mir LS besorgen! :3_small30:

Du wohnst Extertal? Da kommt ja fast nu Hannover in Frage! ;-)
Ich würde zu Aquaristik Schreiber in Langenhagen fahren! Ist von der A2 nicht weit weg! Die Preise sind auch in Ordnung. Habe dort auch mal LS für das 60l Nano gekauft und bin sehr zufrieden! Wurde dort sehr gut beraten!

Am besten setzt du heute schon das Wasser an und bringst es auf 25°. Dann kannst du morgen das LS direkt reingeben! Und ein Tip! Nimm dir die Maße von deinem Aquarium mit!!! Hilft ungemein beim aussuchen der Steine! Ich habe es damals vergessen und hatte dann zu große Steine! ;-)
Gruß
nevis

___________________________________

Aqua Medic Percula 90 - Unser neues Riff
100L Nano-Riff

Fireabend

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 116

Wohnort: 68782 Brühl

Aktivitätspunkte: 645

  • Nachricht senden

10

Freitag, 9. Mai 2014, 14:46

Kostet hier auch 15-20Cent... Ist ja nur einmal bisschen mehr... und auf alle Fälle besser/sicherer als dest. Wasser ausm Baumarkt.

Also die Einfahrphase beginnt erst wirklich mit dem Einbringen des LG. Das Salz löst sich schon sehr schnell, jedoch sollte es schon bisschen mehr Zeit bekommen, als dann später bei Teilwasserwechseln, da frisch angesetzes Meerwasser recht aggresiv sein kann. Und du willst ja die teuer erkauften Bakterien in den Steinen nicht schädigen.
Würde dir daher empfehlen, das Ganze auf Montag zu verschieben. Dann kannst du morgen ganz in Ruhe die noch fehlende Technik installieren, Wasser besorgen, aufheizen, dann aufsalzen und das Ganze 1-2Tage "ziehen" lassen und optimal einstellen (nachm Auflösen nochmal messen und gegensteuern falls nötig). Dann siehst du auch, dass alles richtig funktioniert, bevor du die ersten "Bewohner" besorgst.
Gruß Consti

63l Miniriff Tagebuch

Andre1985

Board Grafiker

  • »Andre1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 541

Wohnort: Extertal

Aktivitätspunkte: 2990

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

11

Freitag, 9. Mai 2014, 16:49

Hab leider keinen Behälter Organisieren können der geeignet gewesen wäre für ca. 60LL Osmosewasser.Hab daher Destiliertes Wasser genommen.
Ist auch Fischgerecht.

der_neue37

Comandante

Beiträge: 664

Wohnort: Göttingen

Aktivitätspunkte: 3635

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

12

Freitag, 9. Mai 2014, 16:58

Hab leider keinen Behälter Organisieren können der geeignet gewesen wäre für ca. 60LL Osmosewasser.Hab daher Destiliertes Wasser genommen.
Ist auch Fischgerecht.
Mach das lieber nicht. Das kann gut gehen, muss aber nicht. Auch in destilliertem Wasser mit dem "Fischsymbol" sind mitunter Unmengen an Silikat drin. Dann hast du eine Einfahrphase bis zum Sanktnimmerleinstag. Investiere lieber ein paar Tage mehr, bis du Osmosewasser (besser: vollentsalzen) beschaffen kannst.

Andre1985

Board Grafiker

  • »Andre1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 541

Wohnort: Extertal

Aktivitätspunkte: 2990

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

13

Freitag, 9. Mai 2014, 17:15

jetzt hab ich zwar behälter, aber mein becken ist voll mit D.wasser... :dead:

der_neue37

Comandante

Beiträge: 664

Wohnort: Göttingen

Aktivitätspunkte: 3635

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. Mai 2014, 18:03

Dann zieh mit den Behältern los, besorge Osmosewasser und gib das dest. Wasser deinen Zimmerpflanzen :-)

Andre1985

Board Grafiker

  • »Andre1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 541

Wohnort: Extertal

Aktivitätspunkte: 2990

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

15

Freitag, 9. Mai 2014, 20:22

Da ich das Becken jetzt schon gefüllt hab werde ich das jetzt so lassen.
Habe andere beiträge hier im Forum gelesen und die meisten hatten keine Probleme damit.

Chinese crested

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 469

Wohnort: Hückelhoven

Aktivitätspunkte: 2470

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

16

Freitag, 9. Mai 2014, 21:06

Hallo,
mein erstes Becken war auch ein Blenny und ich habe damals auch das Wasser im leeren Becken angemischt. Also Wasser rein, Technik incl. Heizer laufen lassen und dann das Salz dazu. LG habe ich nach drei Tagen eingesetzt. Vorher auf dem "Trockenen" probeweise die Steine zusammen setzen. Meine Steine stehen auf kleinen Stücken aus Lichtrasterplatten. Wenn die Steine dann im Becken sind ( was eine ziehmliche Panscherei war in dieser Reihenfolge) ,zuletzt den Sand (gut gewaschen) dazu.

Wichtig ist der Schutz der Bodenplatte, sonst kann es eine Überschwemmung im ungünstigsten Fall geben. Also entweder vorher eine Plexiglasplatte einkleben, oder die Steine auf Lichtrasterplatten stellen.

zum Thema : welches Wasser nehme ich?
ich verwende im Winter vorwiegend Dest. Wasser, im Sommer schmeiße ich die Osmosewasseranlage im Keller an. Da die Anlage ja doch eine Menge " Schmutzwasser" liefert und ich dieses als sparsamer Mensch :3_small30: nicht in den Abfluss kippen möchte, verwende ich das als Gießwasser im Garten oder fülle damit den Ententeich neu.
Beim dest. Wasser nicht das billigste nehmen.
Ist bis heute mit Becken Nr. drei immer gut gegangen. Mei mir zumindest, kann aber beim Nächsten auch voll in die Hose gehen.

Trotzdem viel Spaß beim Start.

LG Martina
LG Martina

Aqua medic Yasha, Blenny und Cubicus

Andre1985

Board Grafiker

  • »Andre1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 541

Wohnort: Extertal

Aktivitätspunkte: 2990

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. Mai 2014, 21:19

Könnt Ihr mir ein guten wassertest empfehlen?
Also so ein Multikulti...

Andre1985

Board Grafiker

  • »Andre1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 541

Wohnort: Extertal

Aktivitätspunkte: 2990

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. Mai 2014, 21:40


Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 20 457 Klicks heute: 50 525
Hits pro Tag: 19 627,62 Klicks pro Tag: 47 728,59