You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Nixe

Beginner

  • "Nixe" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 8

Location: Arnsberg NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Wednesday, February 5th 2014, 8:47pm

90 l Würfel in Planung... welche günstige Technik ist möglich?

Hallo allerseits,
ich bin neu hier im Forum registriert (gelesen hab ich schon ne Weile so... ;-) ) und bin auch auf dem Salzwasser Sektor bisher Neuling.
Bei mir stehen einige Süßwasser Becken aber Salt.... hey.... das ist ja eine ganz andere Welt. Dennoch mehren sich die Menschen, die mir gut zureden, es einmal zu versuchen. Liebäugeln tu ich da schon sehr lange mit. Wir sind oft in Kroatien und da hat mich diese ganze Aquaristik überhaupt erst wieder richtig infiziert. Meist bin ich da auch mit Unterwasserkamera und Kescher unterwegs um mir alles was kräucht und fleucht genauer anzusehen. Da hatte ich schon oft den Wunsch, mir ein Meerwasserbecken aufzubauen, aber wie gesagt, mir fehlte bisher der Mut.

Nun steht hier ein unbesetzter 60er Nano Cube. Der sollte es erst werden.... habe das dann aber wieder verworfen.
Es soll ein Blau Aquarium werden mit den Maßen L x B x H : 45 x 45 x 45 cm.

Der Dennerle Cube hat die Maße 38 x 38 x 42 . Ist also nicht SO der riesen Unterschied zu den BLAU Maßen.
Ich hatte eigentlich vor mir das Dennerle Reef Light 36 W darüber zu hängen. Würde das gehen? Höhenunterschied 3 cm.... mhhh.
Auch wollte ich eigentlich zum Bio Circulator 4in1 greifen, habe aber schon viel darüber gelesen und bin mir da nicht mehr sicher. Eheim baut ja auch was ähnliches (Skim 350). Dann ein Thermo 100W (75 geht auch??? habe ich nämlich noch hier...), und eine Strömungspumpe, da weiß ich noch keine.

Brauche ich einen Abschäumer? Welche Technik würdet ihr mir empfehlen?
Hauptkriterium: ich habe keine Möglichkeit etwas unter dem AQ im Schrank zu verstecken... muß also alles so kompakt wie möglich sein und.... bezahlbar!!!

Es sollen später ein paar Garnelen, Einsiedler und eventuell klein-bleibende Fische, die auch für diese Größe Becken geeignet sind einziehen. Nichts Wildes... nur damit sich bisken was bewegt da drin. Man was wäre ich seelig :EV9A87~129:

Wie schaut es eigentlich aus mit der Pflege? Muss man da täglich an irgendwelchelchen Komponenten fummeln oder ist ein solches Meerwasserbecken pflegeleicht? Ich frage deshalb, weil wir des öfteren nicht zu Hause sind und dann meine Tochter mit den Aquarien kämpft ;-)
Die Süßwasserbecken hat sie mittlerweile gut drauf aber Salzwasser?? Muss da täglich gefüttert, werden? Einer sagt so, der andere wieder anders.

Ich würde mich über zahlreiche Tipps freuen.... den die werden den Ausschlag geben ob ich von der Planung komplett abrücke ;( oder endlich durchstarte :hail: .

Vielen Dank schon mal....
LG Erika

Posts: 2,364

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Thursday, February 6th 2014, 8:24am

Hallo Erika,
Herzlich Willkommen. :EVERYD~16:

36 Watt sind zu wenig. Es sind nicht die 3cm Höhenunterschied ausschlaggebend, sondern die Literzahl von fast 30l. ^^
Wenn Du Fische halten möchtest, ist ein Abschäumer einzuplanen.
Auch bei so kleinen Becken sind meiner Erfahrung nach 2 Strömungspumpen sinnvoll. Die wechselseitige Strömung wirkt sich sehr positiv auf das Becken aus.

Pflege ist so eine Sache. Vieles kann man automatisieren, kostet dann halt auch mehr Geld. Wichtig ist vor allem der gleichbleibende Salzgehalt, d.h. der Wasserstand darf nicht zu sehr schwanken.

Der Pflegeaufwand steigt natürlich mit den Ansprüchen der gepflegten Tiere. Wenn man nur einfache Weichkorallen pflegt, ist das Ganze natürlich wesentlich entspannter, da die Tiere toleranter gegenüber den Wasserwerten sind und auch weniger aus dem Wasser ziehen, das man dann nachdosieren muss (Balling etc.)

Ob täglich gefüttert werden muss, hängt auch von den Fischen ab. Gerade kleine Fische haben keinerlei Reserven, um auch kurze Hungerperioden unbeschadet zu überstehen. Ganz im Gegenteil, eine mehrmalige Fütterung am Tag wäre am besten.

lg
Beate

Nixe

Beginner

  • "Nixe" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 8

Location: Arnsberg NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Thursday, February 6th 2014, 4:20pm

Hallo Beate,
danke für deine Antwort und das nette Willkommen.
Oh das wundert mich. Sind Salzwasserfische so anders als Süßwasserfische, was die Fütterung angeht? Meine Fische bekommen auch nicht täglich Futter... aber danke für den Tipp.

Mir ginges darum herauszubekommen, ob es in meiner Abwesenheit ein großer Pflegeaufwand sein würde. Z. B. Abschäumer reinigen... oder sowas. Ich denke, die längste Zeit, die wir am Stück nicht da sind, sind 3.5 Wochen im Haupturlaub. Füttern ist nicht so das Problem, aber sind noch andere wichtige Dinge zu tun, über die ich im Vorfeld bescheid wissen müßte?

Ich habe mich soweit für einen Tunze Comline 9004 Skimmer mit intergrierter OFA entschieden. Bei der Strömungspumpe bin ich mir noch nicht ganz sicher.. aber es könnte eine Newave 1.6 von Aquarium Systems werden.

Nur bei dem Licht.... ja da hab ich noch keine Idee. Da muss es doch eine Beleuchtung geben, die man am Becken befestigen und auch noch bezahlen kann.... Ich wäre für Tipps dahingehend wirklich dankbar.

Vielen Dank im Voraus.
LG Erika

Posts: 2,364

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Thursday, February 6th 2014, 6:18pm

Hallo,
Abschäumertopf leeren ist kein großartiger Akt und geht sehr schnell.
Allerdings ist ein Meerwasseraquarium extrem abhängig von einer funktionierenden Technik. Stromausfälle oder auch das Versagen von der Technik kann ganz schnell zum Tod der Insassen führen.
Wenn man also oft weg ist, sollte der Ersatzpfleger gut instruiert werden. Überwachung von Strömung, Temperatur (vor allem im Sommer), Wasserstand (Nachfüllanlage noch genug Wasser), und auch Beherrschung der Messung der wichtigsten Wasserparameter (z.B. KH) bei mehrwöchiger Abwesenheit und nötige Korrekturen sollten beherrscht werden.

Wenn einer von euch handwerklich begabt ist, kann man auch eine LED-Beleuchtung selber machen. Hier gibt es so einige, die da Erfahrung haben und dann helfen können.

lg
Beate

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Thursday, February 6th 2014, 10:36pm

Hallo,
besorge Dir doch zuerst mal ein Buch, z.B: D.Knop: "Riffaquaristik für Einsteiger". 8)
Ich wollte am Anfang ein Komplettset, wollte das Aqua Medic Cubicus. Haben hier im Forum viele und sieht sehr stylisch aus, hat auch ganz gute Technik.
Mittlerweile soll mein AQ aber etwas größer sein und mit Technikbecken... :D
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Nixe

Beginner

  • "Nixe" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 8

Location: Arnsberg NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Friday, February 7th 2014, 11:21am

Danke für Eure Antworten.
Das Buch habe ich.. aber noch nicht ganz durchgelesen. :whistling:
Aber zum Thema Beleuchtung steht sicher nicht drin, wo es welche halbwegs günstig zu erstehen gibt, deshalb stelle ich diese Frage ja hier im Forum weil jeder Beleuchtung am Becken hat und es dort sicher auch Preisunterschiede von - bis -- gibt.

Komplettsets fallen aus. Ich habe mich für ein AQ entschieden, was möglichst groß ist ( von der Literzahl und vom möglichen Platz). Danach kann kaum noch was größeres kommen, weil ich nicht wüßte, wohin damit. Also gilt es nun dafür die Technik auszuwählen. Akut geht es halt nur noch um die Beleuchtung. Selber basteln fällt leider aus. :S
LG Erika

Smon

Intermediate

Posts: 445

Location: Wiesbaden

Occupation: Architekt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

7

Friday, February 7th 2014, 12:16pm

Hi Erika,
mal ein paar Ideen von mir:
Abschäumer Tunze 9004, damit hast du auch den OFA erledigt. Eventuell Außenabschäumer zum platzsparen?

Heizstab ist klar.

Beleuchtung, wenn nicht selber basteln gibts viele Möglichkeiten, ich würde mich aber auf 200Euro ca. einrichten
(Bsp.: AMA Eco Lamps Nano, TM Suna Eco,.....oder doch lieber HQI 1x 70W? T5 mit 6x8W?)

Was darf die Beleuchtung denn kosten?

Welche Versorgungsmethode solls denn werden? Triton, Sangokai, nur Wasserwechsel?
Gruß Simon

This post has been edited 1 times, last edit by "Smon" (Feb 7th 2014, 12:18pm)


Nixe

Beginner

  • "Nixe" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 8

Location: Arnsberg NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Saturday, February 8th 2014, 11:31am

Hallo Simon,
danke für deine Antwort.
Also es wird der Tunze Abschäumer werden. Außenabschäumer fällt aus. Habe ich keinen Platz für.
Ja also das Ding mit der Lampe..... habe mir deine Vorschläge angeschaut und dann noch mit verschiedenen Leuten telefoniert.... ich fürchte günstig und gut scheint es nicht zu geben, zumal alle zuerst immer fragen, was ich denn halten möchte. Das ist mir noch nicht möglich zu sagen. Erstmal langsam anfangen! Aber es könnte ja sein, daß ich doch später etwas anspruchsvolleres pflegen möchte und deshalb möchte ich alle lichttechnischen Möglichkeiten haben.
So bin ich mittlerweile bei der ATI Sirius X1 die erst Ende Februar in die Läden kommt. Ist allerdings leider keine Aufsatzleuchte aber für meinen Würfel wäre sie ideal.

Zur Versorgungsmethode: Wasserwechsel wirds denke ich.
LG Erika

Nixe

Beginner

  • "Nixe" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 8

Location: Arnsberg NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Saturday, February 8th 2014, 12:32pm

Mhhhh, nun wurde mir eben diese angeboten....
Maspect R420R Nano 60W.
Wäre die auch gut für eventuell e spätere anspruchsvollere Aquarienbewohner?
LG Erika

    info.dtcms.flags.de

Posts: 52

Location: Kreis Kleve

Occupation: IT-Systemelektroniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

10

Saturday, February 8th 2014, 12:48pm

Hallo,

Ich würde gerne wissen wo man in Deutschland diese Blau Aquarien kaufen kann?

Da ich im Moment auch einen Würfel Plane, bin ich auch noch nicht mit dem Thema Lampe durch. Ich will da nicht so viel für ausgeben. Ich persönlich mag die Maxspect. Habe eine 160W über meinem Percula hängen. Die Nano kostet ja auch 300€. Schwieriges Thema.

This post has been edited 1 times, last edit by "Meerwasserfisch" (Feb 8th 2014, 12:52pm)


Nixe

Beginner

  • "Nixe" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 8

Location: Arnsberg NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Saturday, February 8th 2014, 2:12pm

Hast ne PN
LG Erika

Smon

Intermediate

Posts: 445

Location: Wiesbaden

Occupation: Architekt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

12

Saturday, February 8th 2014, 5:02pm

Hey,
also die 60W RAZOR würde auch gehen, aber das Licht scheint ziemlich violett zu sein, da können dir die Besitzer der größeren Varianten sicher helfen.
Zur Sirius kann ich nichts sagen, hört sich aber gut an, damit solltest du keine Probleme kriegen.
Gruß Simon

kvd47803

Trainee

Posts: 250

Location: Krefeld

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 14

  • Send private message

13

Sunday, February 9th 2014, 10:16am

Blau Aquarien

Moin
Von Blau gibt es auch eine 45 cm. Meerwasserkombi ohne Beleuchtung. Dafür mit Filterbecken, Ablauf mit Skimmer und Zulauf über Bohrungen in der Rückwand. Letzte Woche stand noch eins in weiß bei Dietrich in Krefeld.

Gruß Klaus

P.s. beim Preis am besten an den Junior halten ! :3_small30:
Xenia 65, ATI X2, Nyos Quantum 120, AM 3.1, Grotech Kalkreaktor

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 37,515 Clicks today: 96,240
Average hits: 22,444.57 Clicks avarage: 52,153.14