You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

kickers

Intermediate

  • "kickers" started this thread

Posts: 334

Location: Rodgau

Occupation: IT Technik / Werbefotografie

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Wednesday, December 18th 2013, 9:18pm

Die letzten Züge vor'm Wasser

Hallo!

Es geht in die entscheidende Pase mit meinem Becken, in der zweiten Januar Woche schickt Meister Mrutzek meine Steinchen.

Vorher hab ich noch zwei offene Punkte:

Ich habe eine Hartschaumplatte als Stellfläche für die Steine. (ja, ich weiß, mancheiner sagt das sei nicht nötig, ich möchte sie aber gerne drinlassen). Ich frage mich jetzt, wie ich das gute Stück mit seinem extremen Auftrieb denn unter Wasser halten soll, bis die LS rein kommen und zudem sicher stellen kann, dass beim Wasserfüllen keine Sandkörnchen von der Rückwand unter die Platte rutschen. Da langt ja schon eins...
Mit Silikon reinkleben wollte eigentlicht, oder ist das üblich?

Und zweitens - Wieviel Reef Bond bräuchte ich denn für ca. 20 Kilo Steine, was sich auf eine Hauptsäule und eine kleinere aufteilt. Reichen da 500 Gramm, oder brauchts mehr als 1 Kilo? Hab da null Referenz...

Danke und Grüße,
Christoph

This post has been edited 1 times, last edit by "kickers" (Dec 18th 2013, 9:19pm)


DerMichl

Moderator

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

2

Wednesday, December 18th 2013, 9:44pm

Hi
Na jetzt wirds langsam spannend :D


Ich hab meine Platte mit Aqua Silikon eingeklebt, hat prima funktioniert.


Das mit dem Reef Bond lässt sich schwer sagen, ich hab für meine 6KG Totgestein-Säule 500gr gebraucht, aber für meine 30KG Lebendgestein dann auch nur 500gr. Denke es kommt auf die Steine an und an wieviel Stellen Du mörtelst.

Ich würde mir 1KG bestellen, nichts schlimmer wenn Du nicht fertig bauen kannst weil Dir was fehlt und ausserdem kannst den Reef Bond dann ja auch nich später evtl zum Korallen kleben oder ähnliches gebrauchen.
Grüße

Michl

kickers

Intermediate

  • "kickers" started this thread

Posts: 334

Location: Rodgau

Occupation: IT Technik / Werbefotografie

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Saturday, December 21st 2013, 3:03pm

Moin!

Danke Dir.
Habe 1 Kilo geordert, an 15 Euro mehr gehe ich jetzt auch nicht mehr bankrott.

Die Platte habe ich jetzt auch festsilikoniert.

Wie ist denn das eigentlich mit den Ausdünstungen des aushärtenden (JBL-Aqua-)silikons? Laut Pakung absolut geruchs- und rückstandsfrei, aber der klassische Essiggeruch hat auch schon beim Verkleben meiner Blaulampen im Deckel bestimmt 10 Tge angehalten.

Egal? Oder leiber noch 'n paar Tage warten mit dem Wasser? Wg. Feiertagen wird es nun schon fast knapp mit selbst gemachtem Wasser, aber ich kann ja dasOsmosewasser die Erstfüllung auch ausm Zooladen holen, daran scheitert es dann auch nicht.

Grüße,
Christoph

DerMichl

Moderator

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

4

Saturday, December 21st 2013, 8:49pm

Hi,
also bei mir lief nach ca 7 Tagen das Wasser... ^^
Grüße

Michl

kickers

Intermediate

  • "kickers" started this thread

Posts: 334

Location: Rodgau

Occupation: IT Technik / Werbefotografie

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Thursday, December 26th 2013, 11:59am

So nun.

Hatte am 23.12. 100 Liter Osmosewasser rein, gestern am 25. war es leicht trüb, heute total milchig, vermutlich noch immer von Auslösungen meiner modellierten Rückwand. Strömung und AS sind ja noch aus.

Wäre es jetzt ratsamer, das milchige Osemosewasser bis nächste Woche kohle- und mechanisch zu filtern damit die restlichen Auslösungen rauskommen, oder soll ich eher nen Tag vor der Lieferung der LS Salzasser aus dem Zooladen holen, damit ich direkt mit LS alles zusammen in Betrieb nehmen kann und das ganze seinen eigenen Gang geht?

Ach so - und ist es problematisch, dass der Leitwert mit diesen Auslösungen im Wasser jetzt etwas höher ist? Heute hatte ich 22 (kann das Zeichen hier nicht tippen) /L laut Messgerät.

Danke und einen schönen Feiertag noch,
Christoph

kickers

Intermediate

  • "kickers" started this thread

Posts: 334

Location: Rodgau

Occupation: IT Technik / Werbefotografie

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Sunday, December 29th 2013, 9:29am

...habe das "alte" Osmosewasser jetzt entsorgt und fülle gerade neu ein, dazu liegt ein nagelneuer, unnatriumifizierter Filter im Becken, die selbstgebaute Filterpatrone ist schon recht dunkel...

Will die Tage nun doch mal komplett füllen und probieren, ob ich das hinbekomme mit den Waserständen, der Notnagel "Wasser aus dem Zooladen" ist ja nach wie vor da.

Trotzdem nochmal die Frage nach dem Leitwert. Wenn ich nachher salze, bekomme ich dann keine Probleme mit dem Wert, wenn er jetzt ohne Salz schon "so hoch" ist? Oder pendelt sich das alles in der Einlaufphase von selbst ein?

Danke und Grüße,
Christoph

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 21,378 Clicks today: 61,448
Average hits: 22,457.65 Clicks avarage: 52,192.92