You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Floury

Beginner

  • "Floury" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Dresden

Occupation: selbständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

1

Monday, November 11th 2013, 11:54am

Projekt Wandaquarium 120 L

Hallo zusammen,

wie bei der Vorstellung bereits "angedroht", möchte ich hier mein geplantes Projekt mit Euch teilen.

Ich habe ein Wandaquarium mit den Abmessungen 110cm x 20cm x 55cm (ca. 120L), welches in einen Rahmen aus wasserfesten Siebdruckplatten verbaut ist. Der Rahmen usw. ist alles Marke Eigenbau, das Becken hat eine Firma nach Maß gefertigt (2007). Der Rahmen ist mit Dübeln und Stützen an der Wand verankert, so das es frei "hängt", quasi wie ein Bild. Dies war und ist auch die Grundidee des Konzeptes: ein belebtes Wandbild.

Bisher wurde es als Süßwasseraquarium mit folgender Ausstattung betrieben:
Dennerle Duomat Evolution Deluxe für Stab- und Bodenheizung, Juwel Jumbo Innenfilter, UV Klärer JBL, Beleuchtung 2x lang (54W) und 2x kurz (18W) T5 mit digitalen Zeitschaltuhren, CO² und Futterautomat.

Davon gibt es natürlich Fotos, ich hoffe es klappt mit dem hochladen.
Nun, Ihr ahnt es sicher schon was jetzt kommt, ich möchte dieses Becken auf Salzwasser umstellen.
:D


Dazu wird einige vorhandene Technik natürlich überflüssig und muss ersetzt werden. Bleiben soll nur der Duomat mit Stabheizung (ohne Bodenhzg) und die T5 Vorschaltgeräte mit Zeitschalter.
Geplant ist ein kleines Technikabteil im Becken auf der rechten Seite (wo bisher der Filter war), welches durch die Frontblende dann unsichtbar ist.
Die Aufteilung und Technik des Abteils möchte ähnlich wie beim Aqua Medic Yasha gestalten, sprich Kamm für Ablauf, Abschäumer, Blasenfalle, Strömungspumpe für Rücklauf.

Frage: Von der Literzahl sollte es der Abschäumer Aqua Medic Turbo Blue 500 und die Nanoprop 5000 doch schaffen, oder? Eventuell wird auf der linken Seite noch eine zweite Strömungspumpe notwendig?

Der Riffaufbau wird durch die kleine Tiefe natürlich eine Herausforderung, ebenso wie eine gute Durchströmung zu erreichen.
Hat jemand eine Idee, wie der Aufbau am sinnvollsten positioniert werden könnte?

Als Besatz kommen auf Grund der Größe wohl nur die typischen Nano Bewohner in Frage, außer Grundeln, keine Fische.
Soweit der Plan. Gibt es bis hierhin mit der geplanten Technik usw. Einwände bzw. Verbesserungspotenzial?

Beste Grüße, Floury
Floury has attached the following images:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg

Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

2

Monday, November 11th 2013, 12:22pm

Hi Floury,

mit der Technik für ein, nennen wir es mal "Nano" kenne ich mich nicht so gut aus. Hast du dir schon über Korallen etc. Gedanken gemacht? Im wesentlichen wird die benötigte Technik hierdurch bestimmt.

Für die Gestaltung der Dekoration kann ich dir ein paar Vorschläge machen.

Aufgrund der begrenzten Tiefe von 20 cm würde ich zu einer Riffwand raten, die einige Ausläufer in den vorderen Berecih des Aquariums hat und so ein paar kleinere Höhlen schaft und natürlich Struktur in das Ganze bringt.

Zu den Fischen: Kleine Grundeln (Trimma und Eviota) sind natürlich die bevorzugten Aquarienbewohner für solch ein Becken. Aber in 120 Liter sollten auch noch ein Pärchen Riffbarsche oder DIESEgehen. Vielleicht kleine Mirakelbarsche oder Link Nr. 2.
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Smon

Intermediate

Posts: 445

Location: Wiesbaden

Occupation: Architekt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

3

Monday, November 11th 2013, 1:40pm

Hey,
klingt nach einem interessanten Vorhaben. Wandaquarien haben mich auch schon immer fasziniert, habe mich da aber nie so dran getraut.

Für die Filterung könnte das Tunze Reef Pack vielleicht was sein, OFA ist ja mit drin, Platz für Filtermats. hättest du auch.
Wenn du statt dem Filter mit normaler Pumpe den mit Strömungspumpe nimmst, sparst du dir auch noch diese zusätzlich
im Becken. Ne Möglichkeit für nen Hangon AS wird's wohl platzmäßig nicht geben?

Oder eben was kleines abtrennen und da alles unterbringen, ist nur immer die Frage ob das von der Höhe her passt,
wenn der Deckel wieder drauf ist.

Beleuchtung sollte ja nicht das Problem werden, da kann man ja die T5 übernehmen, wie schon von dir geplant und wenn nötig mit
LED Leisten noch was dazu zaubern.
Gruß Simon

Floury

Beginner

  • "Floury" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Dresden

Occupation: selbständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

4

Monday, November 11th 2013, 4:37pm

Danke für Eure Antworten.

@Herr Lehmann: Danke für deine Tipps zum Besatz, mal schauen was es denn dann später wird. Beim Thema Korallen würde ich mich als Anfänger wohl erstmal an weiche und LPS halten wollen. Eher die robusten Arten...
Das ganze als Riffwand zu gestalten ist an sich wohl eine gute Idee, das hatte ich so jetzt noch gar nicht auf dem Schirm. Meinst Du damit das TG auf Hartschaum verklebt wird wie z.b. in diesem Tread? http://www.nanoriffe.de/index.php?page=Thread&threadID=2549&pageNo=1

Da könnte man ja eventuell auch gleich die beiden Seiten mit einbeziehen, damit das blau verschwindet und auf der anderen Seite das Technikabteil, oder?

@Smon: Ich habe nun schon mehrfach gelesen das dass Reefpack von Tunze sehr laut sein soll? Das wäre eher suboptimal. Hangon wird vom Platz her seitlich auch eher nix. Deshalb dachte ich an ein Abteil, zumal der Aqua Turbo Abschäumer auch sehr leise arbeiten soll, wie man liest.Wenn der nach oben hin mehr Platz brauch, lässt sich das einfach lösen: Die Siebdruckplatten lassen sich ja gut bearbeiten...
:D


Welche T5 Röhren wären denn für meine Kombi empfehlenswert (Lichtfarbe/ Hersteller), kann man das so pauschal sagen?

This post has been edited 1 times, last edit by "Floury" (Nov 11th 2013, 4:39pm)


Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

5

Monday, November 11th 2013, 5:07pm

Hi,

genau so eine Rückwand meine ich, wobei es da verschiedene Abwandlungen gibt. Hier im Forum wirst du da sicher fündig! Die Seitenteile mit einzubeziehen sollte gar kein Problem sein. Da kann man dann die dreidimensionale Struktur sicher mit aufwerten. Vertue dich nicht mit den LPS, da gibt es auch empfindliche Arten (z.B. Goniopora) drunter. Wiederum andere LPS wir Euphyllia und Galaxea sind zwar hart im nehmen aber noch härter im austeilen! Aber bevor ich dich jetzt zu sehr verunsichere, es gibt auch durchaus gut zu haltene LPS wie z.B. Lobophyllias, die definitiv auch für Anfänger geeignet sind. T5 Röhren: Da bevorzuge ich ATI coral plus und blue plus 1:1. Manche mögen das Licht aber blaulastiger und nehmen dann nur blauton-Röhren.

In meiner Signatur ist noch ein Einsteigerleitfaden verlinkt. Vielleicht hilft er dir bei dem ein und anderen Thema noch etwas.
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Floury

Beginner

  • "Floury" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Dresden

Occupation: selbständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

6

Tuesday, November 12th 2013, 6:35pm

Ich meinte mit den "robusteren Arten" nicht alle LPS gesamt, sondern eben für den Einstieg nur Anfängertiere. Steigerungspotenzial besteht im Laufe der Zeit ja dann immer noch...
8)

Deinen Einsteigerleitfaden habe ich mir vor einigen Wochen schon abgespeichert und gelesen, ist wirklich sehr informativ, danke.

Zum Thema Riffwand habe ich mich noch etwas weiter eingelesen, und ich finde den Vorschlag mittlerweile bei der geringen Tiefe fast "alternativlos" und sehr gut. Werde mir deshalb in den nächsten Tagen noch einige Gedanken dazu machen und weitere Bauanleitungen und DIY Berichte durchlesen. Falls dazu jemand dazu noch einige gute Links hat, die man mit Google sonst nicht oder nur schwer findet, würde ich mich freuen.

Sobald es etwas neues gibt, halte ich Euch auf dem laufenden (inkl. Fotos, wenn es etwas zu sehen gibt). Es wird leider noch ein paar Tage dauern, da ich jetzt noch einige Tage beruflich viel unterwegs sein werde.



Beste Grüße, Floury

This post has been edited 1 times, last edit by "Floury" (Nov 12th 2013, 6:38pm)


Floury

Beginner

  • "Floury" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Dresden

Occupation: selbständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

7

Wednesday, December 4th 2013, 1:14pm

Es ging weiter, ich hatte ein paar Tage frei. Die "Regierung" äußerte einige Tage davor beiläufig beim Essen, Zitat: "...da dass Aquarium ja sowieso gerade leer ist, ich es an meinen freien Tagen abbauen und dann ja endlich mal die Möbel umstellen könnte...".
Nachdem ich mich fast an meinem Essen verschluckt hatte, als ich das hörte, suchte ich nach Worten...
:golly:

Es folgten Diskussionen und Argumente, das dass Aqua ja gar nicht an den neu zugewiesenen Platz passt, schon von den Abmessungen her usw...usf...
:monster:

Aber was soll ich sagen, was will man machen, des lieben Friedens willens stehen die Möbel jetzt auch anders, und mein Aqua hat einen neuen Standort.

Leider war das Gehäuse knapp 8cm zu breit für die neue Nische, was zur Folge hatte, das es komplett zerlegt und gekürzt werden musste.
Gemessen, gesagt und getan, hilft ja nix.

Wie das Leben so spielt, folgte beim Versuch es an die neue die Wand zu bringen, die nächste Überraschung:
Die jetzige Wand hat in der entsprechenden Höhe 5cm unter Putz einen fetten Stahlträger. Sprich Löcher bohren und es passend an die Wand dübeln fiel aus.
:cursing:

Was blieb also übrig? Das beste daraus machen, den Gedanken an mein Wandaquarium begraben, und einen Unterbau zimmern.
Es lagen noch Reste einer Arbeitsplatte in der Garage herum, diese dürften von der Stabilität geeignet sein, war mein Gedanke.
Wieder gemessen, gesagt, gesägt, geschraubt und aufgebaut. (Das Gehäuse habe ich mit kurzen Schrauben gegen Umfallen gesichert.)
Das positive am neuen Standort ist, das ich direkt daneben einen bequemen Beobachtungsposten namens "Couch" stehen habe.

Momentan bin ich noch am Kabel ziehen, und die Front des Unterbaus bekommt noch Türen.
Wenn mein Abschäumer geliefert wird, geht es weiter mit dem Einkleben des Technikabteils. Danach möchte ich mich an den Rückwandbau wagen. Es folgen Fotos von der beschriebenen "Aktion" und des Istzustandes..

Beste Grüße von der Möbelrückerfront...
Floury has attached the following images:
  • 07.jpg
  • 08.jpg
  • 09.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Floury" (Dec 4th 2013, 1:19pm)


Floury

Beginner

  • "Floury" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Dresden

Occupation: selbständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

8

Monday, December 9th 2013, 12:26pm

Nun ist auch das Technikabteil drin. Habe mir am Freitag eine blaue Hartschaumplatte besorgt und am Samstag dann fleißig gewerkelt. Wie geplant hat das Abteil einen Oberflächenabzug in das Abschäumerfach, eine Blasenfalle und eine Öffnung für die Strömungspumpe bekommen. Gleichzeitig habe ich auch gleich eine Bodenplatte aus dem blauen Hartschaum eingeklebt und an den Rändern versiegelt.
Verklebt habe ich alles mit transparentem Aqua Silikon von JBL, ich hoffe das hält.

Ich hänge mal zwei Skizzen vom Aufbau an. Wäre es denkbar zeitweise eine Filtermatte zwischen die zwei Platten einzuschieben, oder würde die Pumpe nicht genügend Wasser nachziehen?

Nun geht es an den Rückwandbau, dazu auch eine Frage. Es gibt ja dieses helle Lochgestein in den Aqua Abteilungen, das von Haus aus ziemlich zerklüftet ist und durch die Löcher bereits einige kleine Höhle bildet. Ist das für Salzwasser vewendbar oder eher nicht zu empfehlen?
Ich habe auch überlegt, ob man die Steine nicht direkt mit Aqua Silikon an die Aquarienrückwand kleben kann? Bin mir nur nicht sicher, ob das auf Dauer hält, gibt es da Erfahrungswerte?

Beste Grüße, Floury.
Floury has attached the following images:
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • Bild1.jpg
  • Bild2.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "Floury" (Dec 9th 2013, 12:32pm)


Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

9

Monday, December 9th 2013, 1:19pm

Hi Floury,

spannendes Projekt!

Zu deinen Fragen:

1.) Filtermatten, Watte etc. würde ich nicht verwenden. Das führt nur zu einem Anstieg des Nitratwertes.

2.) Ich weiß nicht welches Lochgestein du genau meinst, aber dies ist normalerweise a. zu schwer und b. nicht porös. Daher absolut ungeeignet. Ich kann dir nur raten, totes Riffgestein für die Rückwand zu verweden und etwas Lebendgestein einzubringen. Letzteres ist aber nicht zwingend pflicht. Es gibt viele Beispiele wo es auch nur mit totem Gestein geklappt hat. Dieses sollte man aber vorher reinigen. Anleitungen dazu gibt es hier im Forum.

3.) Ich weiß nicht ob das auf dauer mit dem Silikon hält.
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Floury

Beginner

  • "Floury" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Dresden

Occupation: selbständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

10

Monday, December 9th 2013, 1:34pm

Danke Ben,

zu 1.: Ich meinte nicht auf Dauer, nur mal zeitweise 1-2-3 Tage wenn man z.B. irgendwelche Schwebstoffe o.ä. raushaben möchte.

zu 2.: Danke für die Info. Ich werde mich dann mal umschauen wo ich solches Gestein hier in der Gegend bekommen kann. Im Dresdner Raum gibt es ja soweit ich weiß nicht so viele Händler die so etwas anbieten...

zu 3.: Dachte mir wenn das Silikon Scheiben zusammenhalten kann, sollten das auch mit Steinen klappen. Zumal in meiner Silikon Kartusche noch ne Menge drin ist. Dann aber doch besser Epoxy, bevor sich etwas löst.


Beste Grüße.

Ligoline

immer gut drauf :)

Posts: 393

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

11

Tuesday, December 10th 2013, 10:48am

Ui, da hast ja ganz schön viel Arbeit schon hinter Dir. Hoffe die Regierung ist jetzt zufrieden und Du auch.

Viel Erfolg weiterhin :)
Liebe Grüße Birgit

Malawibarschbecken - 65 Liter
Im Bau, mein erstes 600 Liter Meerwasserbecken
Im Bau, DIY-LED Lampe

Bilder by Nokia Lumia 925 / Canon EOS 500D

Floury

Beginner

  • "Floury" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Dresden

Occupation: selbständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

12

Friday, January 10th 2014, 9:19pm

Guten Abend,

Danke Ligoline.

Hier ein kleines Update:
Die Luft ist raus, Wasser drin.
:2_small9:


Habe mir viele Varianten bezüglich Rückwandbau angeschaut, und mich nun letztendlich für eine "light" Variante entschieden.
Zum Einsatz gekommen ist Riffkeramik von Korallenwelt, den Unterbau habe ich mit LS gemacht.
Ich bin mit dem Ergebniss zufrieden, wie gefällts Euch?

Wie ist das eigentlich hier im Board, kann ich diesen Tread hier weiterführen, oder sollte ich ab jetzt einen neuen in einer anderen Rubrik starten? Die Vorbereitungen sind ja nun erst einmal abgeschlossen...

Beste Grüße, Floury.
Floury has attached the following image:
  • 14.jpg

DerMichl

Moderator

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

13

Friday, January 10th 2014, 10:08pm

Sehr schick :6_small28:

Ist die Keramik vermörtelt?
Grüße

Michl

Chinese crested

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

14

Friday, January 10th 2014, 10:49pm

Hi, wenn das läuft plane ich um!
Dann gibt es bei mir demnächst auch ein Bild an der Wand! Finde ich total toll.
Du weißt ja, ich hätte da noch so einen Platz......

LG Martina
LG Martina

Aqua medic Yasha, Blenny und Cubicus

Sven

Teppichliebhaber

Posts: 4,191

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Saturday, January 11th 2014, 9:30am

Hoi

Schöne Riffgestaltung hast du da.
Hoffe aber auch das du es vermörtelst hast, wenn so ein Riffast nach vorne gegen die Scheibe fällt, kann es Böse ausgehen.

Aber sonst Top und viel Spass.

Sven
Fragen zu Anemonen? Kleines Anemonen 1mal1

Floury

Beginner

  • "Floury" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Dresden

Occupation: selbständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

16

Sunday, January 12th 2014, 2:21am

Hey,

ja keine Angst, die Keramik ist bombenfest.
:D


Sorry Martina, Dich habe ich ja ganz vergessen im Weihnachtsstress. Deine Bilder folgen die Tage...

Ansonsten ist das LS trotz anfänglicher Skepsis ganz ok, damit ist schon einiges an Leben eingezogen. Es waren mind. drei kleine Krabben drin, die ich nachts beim Algen fressen beobachtet habe. Zusätzlich einige Gänsefüße, Schlangensterne, Röhrenwürmer und Schwämme.

Habe heute noch drei Büschel höhere Algen (gracilaria mammillaris, caulerpa scalpelliformis) ins aqua eingebracht, und versuche nun der Dinge zu harren, die da kommen...


Beste Grüße.

Floury

Beginner

  • "Floury" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Dresden

Occupation: selbständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

17

Wednesday, January 15th 2014, 8:34pm

Hey,

wie sich das ganze entwickelt, schreibe ich hier:
Projekt (Ex-) Wandaquarium 120L


Beste Grüße, Floury.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 12,975 Clicks today: 28,151
Average hits: 22,418.11 Clicks avarage: 52,094.06