You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Boegi

Unregistered

1

Tuesday, November 5th 2013, 1:24pm

osmosewasser vom Freßnapf

Hallo zusammen,

ich möchte mein Wasser zur Erstbefüllung eines SC 165 gerne dort kaufen. Angeblich wäre es Silikatgefiltert. Preis ist sehr gut. Der Laden hat jedoch kein MW Abteil.

Gibt es Erfahrungswerte? Das schlimmste könnten wenn dann maximal erhöhte Silikatwerte sein?

Viele Grüße
Boegi

Hecht

Düsentrieb

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,550

Location: DÜsseldorf

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

2

Tuesday, November 5th 2013, 1:40pm

Hai Boegi,



Gibt es Erfahrungswerte? Das schlimmste könnten wenn dann maximal erhöhte Silikatwerte sein?


ja genau wie du vermutest... kannst ja ein Leitwertmessgerät mitnehmen :D

LG Thomas

Boegi

Unregistered

3

Tuesday, November 5th 2013, 2:47pm

Hallo Thomas,

mmhhh.. okay :stopping:

Ganz so schlimm wäre das ja nicht, da es zumindest durch die OA gelaufen ist, müßten es eigentlich nur noch Restwerte sein :S .
Ich starte vermutlich mit Sangokai und würde dann ja zu Beginn auch über "kinko anio" filtern, welches auch Silikat entfernt.

Das es bald startet macht mir doch ein bsichen Angst :stick: .

Wie ist deine/eure Meinung zu dem Fressnapf-Wasser? "Go oder No"?

Viele Grüße
Boegi

Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

4

Tuesday, November 5th 2013, 3:46pm

HI,

mach auf jeden Fall ein Test... nur eine Osmoseanlage hilft dir bei Silikat leider nicht, das Wasser muss noch zusätzlich z.b. durch einen Mischbettfilter laufen. Absorber zieht zwar auch Silikat aus dem Wasser raus, aber nie das gesamte, da müsstest du schon sehr viel Absrober einsetzen und hast dann wieder ganz andere Problem.

Du kannst dir auch überlegen einen kleinen Michbettfilter zu kaufen, so teuer sind die nicht und es ist auf daher auch günstiger und einfacher.

http://www.aquarientechnik-gralla.de/esh…Liter-Harz.html

Gruß
Marco

Boegi

Unregistered

5

Tuesday, November 5th 2013, 4:58pm

Hey,

danke für deine Antwort!

Ja Test wäre schon möglich. Aber irgendwie ist mir das peinlich in den Laden zu gehen, 150 l Wasser kaufen zu wollen, jedoch vorher noch diverse Test durchzuführen :).
Zudem mir gesagt wurde, dass das Wasser nochmals Silikatgefiltert wäre. Ich meinte jedoch bei meiner Frage ein gewissen "Fragezeichen" durch die Telefonleitung "gehört" zu haben... Du weißt was ich meine 8|

Es ist so: Osmoseanlage zu kaufen, auch mit Mischbettfilter, ist grundsätzlich kein Problem. Kostet ja nicht viel. Ich will das Gerät jedoch nicht immer an dem Anschluss lassen, da ich - auch wenn die Anlagen klein sind - das Gefühl habe ich bin in einem Hallenbad, wenn ich in meinem Badezimmer bin :chinese: . Kurz gesagt ich finde es einfach abartig hässlich. Wenn ich es richtig verstanden habe, kann man die Anlagen nicht jedesmal vom Wasseranschluss trennen und in eine Schachtel legen, da die Anlage "naß" bleiben muss.

Also wäre mein Plan das Wasser für die Erstbefüllung zu kaufen. Das Wasser würde im Freßnapf 0,10€ pro Liter kosten. Bei 150l würde ich sogar nochmal einen Rabatt bekommen. Also vermutlich rund 10-15 €. Das ist sehr günstig.

Für die späteren Wasserwechsel würde ich mir vier 20l Kanister mit gekauftem Osmosewasser in den Keller stellen. Das reicht dann für rund 3-4 Monate inkl. Verdunstung, da ich hoffe mit Sangokai mit rund 10-15% WW im Monat auszukommen. Und wegen dem Wasserschleppen - sind wir mal ehrlich - welcher MW Aquarianer kommt nicht jedes Quartal in einen der Läden wo es Osmosewasser zum abzapfen gib XD t?!

Oh Man, mit dem "Wasserthema" werde ich mich wohl nie so richtig anfreunden :pardon:

mrklaus

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,393

Location: krefeld

Occupation: Baggerführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Tuesday, November 5th 2013, 5:15pm

Hi Boegi
Warum holst du dir nicht ein Vollentsalzet mit 2-3 L Harz und gut ist ???????
Dann hast du das Schleppen und Zeit Gespart Und die Anschaffung ist auch nicht so extrem
Mfg Klaus
wer andere eine Bratwurst brät hat wohl ein Bratwurst brat gerät :EVC471~119:

Reptil

Schwamm

    info.dtcms.flags.de

Posts: 374

Location: München

Occupation: Systemadministrator

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

7

Tuesday, November 5th 2013, 5:58pm

Hi Boegi,

wenn es Dir peinlich ist, im Laden zu testen dann kauf Dir doch erstmal 5 Liter (oder halt die Mindestabgabemenge) und teste zuhause.
Preis und Schlepperei halten sich dabei in Grenzen.

Dein Test sollte halt gut und gegengetestet sein, sonst machts keinen Sinn.

Unterschätze die Verdunstung nicht. Da geht mehr weg als man denkt.

Ich habe die UO Anlage + Silikatfilter hinter der Waschmaschine versteckt.
Wurde sogar von der Regierung abgenommen. :phat:

Gruß
Marcus

Toddi14

Trainee

Posts: 150

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

8

Tuesday, November 5th 2013, 6:30pm

Moin Boegi,

du kannst die Anlage nach Benutzung selbstverständlich wieder abbauen und weglegen, du musst nur dafür sorgen, dass das Wasser aus der Anlage nicht entweicht (ausläuft, verdunsten tut es nicht so schnell).
Als wir noch in einer Mietwohnung wohnten hatte ich das gleiche "Problem", ich habe dann den Wasseranschluss auf Schnellsteckverbindung umgebaut und die Anlage nach der Benutzung immer in einem Eimer in der Besenkammer gelagert, Null Probleme.
Heute im Eigenheim ist die Anlage im HWR fest an die Wand gebaut, direkt neben der Heiztherme, ist natürlich easyer...
Ein 160 Liter Becken wird im Hochsommer gut und gern zwei Liter pro Tag verdampfen, und das Wasser, das du selbst hergestellt hast kennst du, gekauftem Osmosewasser würde ich nicht wirklich vertrauen. Ist aber nur meine ganz persönliche Meinung.

Also von mir klares Vote for eigene Anlage. :6_small28:

LG Toddi :EVERYD~16:

Boegi

Unregistered

9

Tuesday, November 5th 2013, 8:04pm

Hallo zusammen,

Marco & Klaus, jetzt hab ich es erst kapiert. Man kann den (Mischbett-)Vollentsalzer quasi auch als "Stand-Alone" einsetzen.

Wenn ich es richtig gegoogelt & verstanden habe, ist der Mischbettvollentsalzer eine rund 40cmx15cm (bei 3l) hohe und breite Säule mit dem Harz. Dadurch läuft mein ganz normales Leitungswasser und kommt in der Qualität von Osmosewasser mit nachgeschaltetem Silikatfilter wieder raus. Das Mischbettharz muss regelmäßig erneuert werden. Ich gehe davon aus, das alte kann man ganz normal in die Tonne kloppen. Der Liter Harz kostet zwische 4€ und 7€.

Marco, in deinem Link wird bei der 3l-Version aufgeführt dass diese für ca. 450l Reinstwasser ausreicht. Weißt du ob dies im Stand-Alone-Modus oder in der Nachschaltung an eine OA gedacht ist?
Wenn ich es richtig verstanden habe, kommt es auf die Härte des Ausgangswassers an. Bei uns liegt diese m.E. bei 15,2 dgh.

Wenn ich aus der 3l-Version 450l Wasser produzieren kann, dies schnell und ohne irgendwelche Anschlüße zu blockieren, wäre das eine super Alternative. Wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich die Mischbettpatrone nach Verwendung unkompliziert vom Wasseranschluß abschrauben und bspw. auch für einen längeren Zeitraum (1-2 Monate) in den Schrank stellen?!

Wenn ich mit 3l Harz 400liter Wasser rausbekomme, würden diese somit (ohne Anschaffungspreis) rund 20€ kosten. Das wäre klasse. Zur Überprüfung von dem Harz würde ich dann noch ein Leitwertmessgerät benötigen (rund 45€ nach meiner Recherche)....

Klingt wirklich interessant! :hmm:

Sash

BlubBlub

    info.dtcms.flags.de

Posts: 318

Location: Westerwald

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 105

  • Send private message

10

Tuesday, November 5th 2013, 8:14pm

Also meine osmose läuft wöchentlich, trotz kleinen 130ltr becken.
Was du bedenken musst, du brauchst nicht nur nachfüllwasser sondern auch für wasserwechsel.
VG Sascha

ScubaCube 165
Ecotech Radion XR30w G3, BubbleMagus Curve 5, Eheim Compact 2000, Tunze Nano 6040
Klick

Früher Sera Cube Special Edition ^^

mrklaus

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,393

Location: krefeld

Occupation: Baggerführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Tuesday, November 5th 2013, 8:55pm

das hartz beim neu kauf mit in zahlug geben nicht in die Tonne
wer andere eine Bratwurst brät hat wohl ein Bratwurst brat gerät :EVC471~119:

Boegi

Unregistered

12

Wednesday, November 6th 2013, 11:58am

Kann das was: 5l Vollentsalzer bei Amazon?

Zitat: Davon Harzinhalt 5 Liter Bayer Lewatit NM-91 Mischbettharz mit 55% stark saurem Kationenharz und 45% Anionenharz

Wir haben übrigens doch eine Gesamthärte von 17,2... Führt natürlich dazu dass das Harz recht schnell erschöpft ist, aber was solls...

mrklaus

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,393

Location: krefeld

Occupation: Baggerführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Wednesday, November 6th 2013, 12:12pm

Hi der ist ausreichend
Wenn du das Harz nicht immer Tauschen möchtest kannst du auch so was nehmen Vollentsalzer-Ionenaustauscher Kati und Ani (bei Amazon 154 €) dann kannst du das auch selber wieder Regenerieren mit Salz Säure 10%ig und Natronlauge 5%ig Dann hat man das hin und herschicken gespart und muß nicht warten bis es da ist
wer andere eine Bratwurst brät hat wohl ein Bratwurst brat gerät :EVC471~119:

Boegi

Unregistered

14

Wednesday, November 6th 2013, 12:18pm

Hey Klaus,

das geht leider nicht - hab zwei linke Hände. Das würde definitiv irgendwann einmal schiefgehen. Ich habe ein lebenslanges Säure-Verbot :spiteful: ...

Ich habe gelsen, dass das Mischbettharz stark basisch und stark sauer sein soll. Ist das in dem Amazon-Link oben das richtige?

Grüße

mrklaus

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,393

Location: krefeld

Occupation: Baggerführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Wednesday, November 6th 2013, 12:28pm

Ich habe immer das MB 400 Mischbettharz genutzt ist das Beste Ist der bei Amazon mit Harz ? Haben hier im Forum ein Krefelder er Bietet das MB 400 auch an
wer andere eine Bratwurst brät hat wohl ein Bratwurst brat gerät :EVC471~119:

Boegi

Unregistered

16

Thursday, November 7th 2013, 9:14pm

Push: weiß jmd etwas zu dem Harz in dem Link? War schonmal ein Thread hier.
Grüße & schönen Abend

Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

17

Thursday, November 7th 2013, 9:42pm

HI,

ich kaufe immer Einwegharz, da bekommst immer Top Qualität.

http://www.ebay.de/itm/Mischbettharz-Ion…=item258308f6bc

Gruß
Marco

mrklaus

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,393

Location: krefeld

Occupation: Baggerführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

18

Thursday, November 7th 2013, 10:21pm

wer andere eine Bratwurst brät hat wohl ein Bratwurst brat gerät :EVC471~119:

Boegi

Unregistered

19

Saturday, November 9th 2013, 5:23pm

Hallo,

habe gerade Osmosewasser von einem Aqua-Händler mit MW-Abteilung geholt. Ist Silikatgefiltert. War mir einfach sicherer.

Zur Aufbereitung kaufe ich mir später dann einen MB Vollentsalzer - Vermutlich mit 5l Harz.

Danke für eure Hilfe.
Jetzt gehts weiter in meinem Einrichtungsthread:

Boegi's Scubacube 165

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 23,093 Clicks today: 61,012
Average hits: 22,448.6 Clicks avarage: 52,165.97