You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Miggn25

Moderator

  • "Miggn25" started this thread

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

21

Thursday, October 10th 2013, 4:45pm

Ohh, glatt übersehen: Danke Birgit :D
Grüße

Michl

Reptil

Schwamm

    info.dtcms.flags.de

Posts: 374

Location: München

Occupation: Systemadministrator

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

22

Thursday, October 10th 2013, 5:47pm

Hi Michael,

Glückwunsch! Ein echt tolles Becken, würde mir auch gefallen.

Lies dir doch mal die Vorstellung von Marcs SC270 durch. Da steht jede Menge nützliches drin.
Hab`s getan ... mein MP SC 270 ist angekommen ...

Ganz ehrlich, wenn ich ein SC270 hätte, würde ich es genau bei Marc abschauen.
Klingt komisch, is aber so.

Gruß
Marcus

Miggn25

Moderator

  • "Miggn25" started this thread

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

23

Friday, October 11th 2013, 1:53pm

Danke Marcus und hello @all,

hätte die nächste Frage an die Cube-Profis bzgl der PVC Verrohrung:

- habt Ihr die Original Tankdurchführungen von Eheim übernommen oder diese auch ersetzt? Hab imo auch drei neue da und würde die verwenden, sehen auch etwas hochwertiger aus als die von Eheim

- warum habt ich meist 2 oder gar 3 Kugelhähne verbaut, ich hätte jetzt nur einen für den Ablauf in die Kammer in der der AS steht, was machen die anderen beim Notablauf und Rückförderung für einen Sinn?

- die letze Frage hierzu: ihr lasst die PVC Rohre ja bis in TB runter gehen, würde es nicht Sinn machen oberhalb des TB damit aufzuhöhren, eine Schlauchtülle drauf und das letzte Stück mit Schlauch. Hintergrund meiner Frage ist, wenn mal mit dem TB was ist (defekt, man will was ändern...) bekommt man das TB doch recht schlecht raus aus dem Schrank. Das letzte Stück mit Schläuchen und man wäre flexibler, oder?

Dankeschön :3_small30:
Grüße

Michl

Wuerzig

Professional

Posts: 870

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 118

  • Send private message

24

Friday, October 11th 2013, 2:51pm

Hey,

eigentlich brauchst du den Kugelhahn nur bei der Ablaufleitung. Notüberlauf eigentlich sinnlos und bei der Rückförderleitung könntest du halt die Pumpe drosseln, falls du das brauchst.

Ich habe bei mir mittlerweile nur noch einen Kugelhahn.

Aber: durch Einbau dreier Kugelhähne erschlägst du das Problem, welches du als letzten Punkt aufführst. So könntest du problemlos alle drei Leitungen abnehmen und das Technikbecken entfernen.
Matthias

Miggn25

Moderator

  • "Miggn25" started this thread

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

25

Friday, October 11th 2013, 5:41pm

... Und wieder ging ein Licht auf, vielen Dank Matthias!

Hab's jetzt anders gelöst! Kugelhahn kommt nur beim Ablauf hin, bei den beiden anderen arbeite ich einfach zwei Verschraubungen ein, dann kann ich auch nachträglich noch leichter Kugelhähne einbauen und die Rohre auch abnehmen.

Zum Sand: kann mir jemand sagen wieviel KG ich vom Fiji White ca benötige?
Grüße

Michl

Miggn25

Moderator

  • "Miggn25" started this thread

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

26

Sunday, October 13th 2013, 9:59pm

Nabend,

kurze Zwischenstandsmeldung:

PVC Verrohrung: Check :thumbup:




Licht: Check :thumbup:




Jetzt warte ich auf die Lieferung der Osmoseanlage mit Kieselsäurefilter und dem Sand, dann gehts an's Wasser machen.


Kritik oder Tipps? Her damit!


Euch noch nen schönen Abend.
Grüße

Michl

Mark

Administrator

    info.dtcms.flags.de

Posts: 11,296

Location: Meerbusch

Occupation: Reef Builder

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1386

  • Send private message

27

Sunday, October 13th 2013, 10:09pm

Hallo Michael,

na das hast Du ja gut hin bekommen.
Wir haben drei Kugelhähne verbaut, einmal aus Optik und vor allem auch in der Druckleitung, da man nur über den Rücklauf nicht so Sauber anstauen kann, daher auch einer in der Druckleitung.
Gut, das musst Du eben ausprobieren ob Du das nur so hin bekommst.

Ich würde sagen das Du so knapp 4 Kilo ATI Fiji White brauchen wirst.

Bitte weiter Berichten :6_small28:
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Miggn25

Moderator

  • "Miggn25" started this thread

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

28

Monday, October 14th 2013, 7:13pm

Hi,

4 KG? Das ist grade mal ca ein halber Sack, klingt für mein Gefühl als wäre es sehr wenig. Ich hatte mit deutlich mehr gerechnet und mal 3 Sack a 9 KG bestellt. :hmm:
Grüße

Michl

Martin_MH

Unregistered

29

Monday, October 14th 2013, 8:09pm

So als Anhaltspunkt, mit knapp 3 Sack habe ich 130 x 60 ca. 2 cm hoch gefüllt.

Gruss
Martin

Wuerzig

Professional

Posts: 870

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 118

  • Send private message

30

Monday, October 14th 2013, 8:37pm

noch ein tip. Tausche den grünen Eheim Schlauch in einen Silikonschlauch.
Matthias

Spielkind

oder Marc

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,019

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 17

  • Send private message

31

Monday, October 14th 2013, 8:42pm

Hey Michael,
na das sieht doch schonmal sehr gut aus.
Kannste schön von der Couch aus reingucken, guck das du deinen Aufbau auch evtl. so gestaltest wie du die meißte Zeit in Chillout POsition ins Becken guckst.

Zu den ganzen Hähnen, na wirklich braucht man die nicht wie ich ja auchschon geschrieben hatte in meinem Beitrag.
Da ich aber bisher schon 2mal das TB raushatte war es recht praktisch, geht kurz und schmerzlos.
Sicher geht es auch mit nur einem Hahn, muß man halt nur warten bis alles runtergelaufen ist ...

Wieviel Sand/Bodengrund ich in meinem habe kann ich nimma genau sagen, relativ flach zumindestens, tiefer als die Blende vom Becken unten.
Dein Aufbau der ja auf ne Plexiglasscheibe/Hartschaumplatte auf der Bodenscheibe steht verdrängt ja auchnoch einiges an Bodengrundfläche ....

Mach mal vorsichtig einen 9kg Sack auf wenn du in ca. den Aufbau weißt, denke den wirst du nicht leerbekommen.
LG Marc
... Am Anfang stand die Geduld ...
Eheim MP ScubaCube 270 Marine

Spielkind

oder Marc

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,019

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 17

  • Send private message

32

Monday, October 14th 2013, 8:44pm

noch ein tip. Tausche den grünen Eheim Schlauch in einen Silikonschlauch.


Stimmt da hat Matthias völlig recht :thumbup:
LG Marc
... Am Anfang stand die Geduld ...
Eheim MP ScubaCube 270 Marine

Miggn25

Moderator

  • "Miggn25" started this thread

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

33

Monday, October 14th 2013, 9:50pm

Na dann gehen wahrscheinlich wieder 2 Sack zurück :whistling:

Danke für die Tipps zum Silikonschlauch, werde ich machen. Ebenso arbeite ich jetzt doch noch einen Kugelhahn bei der Rückförderpumpe ein.

Macht ihr immer was unter den Riffaufbau? Höre es mal so mal so, viele machen den Aufbau wohl auch direkt aufs Glas. Wo ich mir auch noch nicht sicher bin ist, ob ich das Gestein "verkleben" soll. Ist sicher stabiler aber man bekommt halt auch schwieriger wieder nen Brocken raus. :pardon:


Zwischendrin mal wieder ein Dank an alle, ein spitzen Forum hier :7_small27:

Grüße

Michl

Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

34

Monday, October 14th 2013, 10:03pm

Hi

Ich hab für 100x60cm insgesamt 2 Säcke verbraucht, ist leicht mehr als 2 cm. Bin zufrieden damit, 1 Sack wäre mir zu wenig gewesen.

Auf den Aquarienboden innendrinn hab ich eine Plastikplatte mit aquarium silikon geklebt. Wenn du dem thema hinterher googlest wirst du merken das es einige gibt die "bloss nicht" schreien, aber auch einige die keine negativen erfahrung machen konnten. Für mich war das argument, das die bogenscheibe geschützt ist dann am ende doch am wichtigsten.

Das mit dem Gestein verkleben ist so eine sache.... nachdem ich am tag der inneneinrichtung wusste wie es aussehen soll, hab ich alle steine nacheinander wieder raus genommen und kleine bis mittelgroße keile mit riffmörtel druntergeklebt, damit sie stabil und sicher stehen (natürlich relativ...) Das gestein selbst hab ich (noch) nicht verbunden, wenn irgendwas drinne hockt was raus soll (und da gibts genug...) geht das ohne verklebung deutlich einfacher!

Grüße
Michael

DerMichl

Moderator

  • "DerMichl" started this thread

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

35

Saturday, October 19th 2013, 3:54pm

Hi Leute :EVERYD~16:

Heute ein Mini-Update von mir.

Habe mich entschieden in die Druckleitung noch einen Kugelhahn einzubauen, der Eheim Schlauch wurde durch einen Silikonschlauch ersetzt. Leider nur innen mit 16mm da ich nirgends einen mit 20mm finden kann, ist das ein Problem?

Ebenso habe ich eine Hartschaumplatte mit Aqua Silikon eingebracht.




Somit würde es eigentlich heissen können: Wasser marsch!

Leider ist an der von mir bestellten Osmoseanlage ein Schlauchanschluss abgebrochen gewesen, somit muss ich leider noch warten ;(


Hierzu eine Frage, habe die Anlage (hoffe ich darf das schreiben) bei Meerwasser Bartelt online bestellt, nun kann ich dort leider seit 2 Tagen weder per Telefon noch per Mail jemanden erreichen. Hat hier jemand schon Erfahrungen mit dem Shop gemacht?


Und eine letzte Frage: spricht etwas dagegen den Heizstab im Ablaufschacht unter zu bringen?


Schönes Wochenende Euch allen... :rolleyes:
Grüße

Michl

Spielkind

oder Marc

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,019

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 17

  • Send private message

36

Saturday, October 19th 2013, 6:55pm

Hallo Michael,
na da hat sich ja wieder einiges getan.

Das ist echt Mies wenn man alles abgearbeitet hat um dieses Becken mit sehr gutem Gewissen zu starten und jetzt von einem Anschluss an der Osmoseanlage ausgebremst wird.
Es würde mich aufregen aber ich sage dir es ist gut so wie es ist.

Lernen wir direkt das erste Kapitel der Riffaquaristik.

Geduld :D

Aber was macht ein Riffaquarianer in dieser Zeit wo er nicht weiter kommt ?
Richtig ...
Gedanken um den Riffaufbau ^^

Wie soll dieser Ausehen ?
Schachtverkleidung?
Säulen?

Wenn Säulen wo werden diese positioniert ?

Aber toll bis dato und ich bin mir sicher du hast mit dem Thema Aufbau schon auseinander gesetzt.

Tja mit der Silikonschlauchbremse muß nicht tragisch sein, kann man ja weitersuchen und dann ändern.

Aber warum nen Heizstab im Ablaufschacht wenn man doch nen TB hat ?

Heizer im Ablaufschacht ist im Verlauf schwierig da sich dort immer mal der Wasserstand ändert, deswegen ja das Aufstauen per Hahn.
Glaub ein Heizer mag es nicht ohne genug Wasser um ihn herum, falls der Wasserstand im Schacht dochmal gesunken sein sollte.
LG Marc
... Am Anfang stand die Geduld ...
Eheim MP ScubaCube 270 Marine

This post has been edited 1 times, last edit by "Spielkind" (Oct 19th 2013, 6:58pm)


DerMichl

Moderator

  • "DerMichl" started this thread

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

37

Sunday, October 20th 2013, 12:43am

Hab "Riffaquaristik für Einsteiger" gelesen, da stand nix mit Geduld! :whistling:

Wegen dem Heizer, wollte halt nicht noch mehr Kabel im TB haben, zudem ist er ziemlich lang und ich müsst ihn wg Wasserstand dann eher halb legen.

Tja, der Riffaufbau :S Wenn Du mich so fragst, nehm' ich einfach Deinen :D


Hab mir natürlich schon Gedanken gemacht. Eine Schachtverkleidung und ne Säule wäre schon klasse. Was mich aber abschreckt ist der Aufwand der da betrieben werden muss. Totgestein über Wochen in Wasserstoffperoxyd, danach wieder ewig wässern. Die Verkleidung selber machen und dann mit Harz dran kleben. Du siehst, hab mich schon eingelesen, aber das ist mir definitiv zu viel Aufwand und eine fertige zum Bestellen hab ich noch nicht gefunden und wenn sind die glaub ich Sauteuer.


Eine Säule lässt sich da natürlich günstiger erwerben und es gibt auch genügend, ich lese aber immer wieder von Nachteilen da diese wohl u.U. Auch nach langer Zeit noch Silikat abgeben können.


Letztendlich hab ich 30 Kg LS beim Kölle schon bestellt und bekomme es wenn ich es benötige. Ich hätte jetzt sozusagen einen "normalen" Aufbau gemacht.


Wenn Du/Ihr natürlich noch Ideen oder Tipp's habt, nehm ich die natürlich gerne :7_small27:
Grüße

Michl

Hecht

Düsentrieb

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,550

Location: DÜsseldorf

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

38

Sunday, October 20th 2013, 8:30am

Hai Michael,

Hab "Riffaquaristik für Einsteiger" gelesen, da stand nix mit Geduld! :whistling:

:10_small20:

Es gibt doch auch Heizer die kürzer sind... und einen auf Reserve is kein Fehler ^^

Ich hätte jetzt sozusagen einen "normalen" Aufbau gemacht.

wie meints e das ... einfach übernander stapeln ? :fie:

ist schon gut wenn die bißchen befestigt werden, zumindest zwei bis drei Steine vermörteln, das einzelne Blöcke

entstehen, damit nichts zusammenfällt ( ala einstürzende Neubauten ) die einzel Segmente könnten bei Bedarf

auch mal entnommen werden. :search:

LG Thomas

DerMichl

Moderator

  • "DerMichl" started this thread

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

39

Wednesday, October 30th 2013, 9:21pm

Nabend Zusammen,

ich warte leider immer noch auf das Ersatzteil meiner Osmoseanlage. Nachdem es ne Woche gedauert hat bis ich jemand erreichen konnte, warte ich jetzt schon wieder fasst ne Woche auf das abgebrochene Teil :S


Aber, hab mal gehört man kann Dinge auch kleben. Und siehe da, es heisst seit gestern "Wasser marsch". :D






Jetzt darf ich mir so langsam wirklich Gedanken über den Riffaufbau machen. Wie bereits erwähnt werde ich den Aufbau mit LG machen. Mit "normalen" Aufbau meinte ich im übrigen "LG und eben nicht nur mit TG oder Riffkeramik".


Also werde ich demnächst ca 30 KG LG verbauen. Den Technikschacht würde ich gerne so weit wie möglich nach oben zu bauen, also werde ich wohl um "mörteln" nicht herum kommen.


Am liebsten hätte ich ja noch eine Säule oder so dabei, kann ja versuchen die mit LG zu bauen. Einfacher wäre natürlich eine Säule aus Riffkeramik. Würdet Ihr auch ne Riffkeramiksäule verbauen? Hab mir heute wieder im Geschäft angehört "lieber nicht, die geben nach ner Zeit evtl Phosphat und/oder Silikat ab". Was meint Ihr?


Noch zum "Mörtel", oft wird ja der Fatty empfohlen. Bei Ricordea Bay kann man imo aber ja leider nix bestellen, habt Ihr ne Empfehlung für mich?

:EVERYD~16:
Grüße

Michl

Ligoline

immer gut drauf :)

Posts: 393

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

40

Wednesday, October 30th 2013, 9:31pm

Ich hab hier im Forum den Mörtel direkt bestellt. Schreib Michael doch einfach direkt an: http://www.nanoriffe.de/index.php?page=User&userID=14

Dann hoff ich mal, dass Ersatzteil bald kommt und vor allem viel Spaß beim Riffbau :)
Liebe Grüße Birgit

Malawibarschbecken - 65 Liter
Im Bau, mein erstes 600 Liter Meerwasserbecken
Im Bau, DIY-LED Lampe

Bilder by Nokia Lumia 925 / Canon EOS 500D

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 35,207 Clicks today: 68,784
Average hits: 22,435.58 Clicks avarage: 52,126.63