Sie sind nicht angemeldet.

Dennis

Schüler

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 95

Wohnort: Jülich

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 515

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. August 2013, 13:28

Hilfe für Anfänger: Anschaffung/Empfehlung 54L/60L


Hallo zusammen :) :EVDB00~131:
Wie schon in meiner Vorstellung
angesprochen, möchte ich mir in naher Zukunft ein kleines
Riffaquarium anschaffen.

Ich informiere mich schon seit langer
Zeit darüber und habe auch schon entsprechende Fachliteratur ("Das
Meerwasseraquarium" von Dieter Brockmann) gelesen, welches ich
jedem Einsteiger ans Herz lege!

Da ich Schüler bin müssen
sich die Anschaffungskosten des Beckens und der Technik lieder in
Grenzen halten
:S
Ich schwanke zwischen einem Komplettset, wo
mich das Dennerle Marinus 60L sehr anspricht, oder einer eigenen
Zusammenstellung der technischen Komponenten und einem Becken der
Größe 60x30x30 (54L).
Ein sehr umfangreicher Testbericht des 60
Liter Cube´s mit positivem Fazit hat zusätzlich mein Interesse an
dem Nanoriff-Set geweckt.

Allerdings habe ich oft gelesen, das
die Technik eines Komplettsets in den meisten Fällen ausgetauscht
oder aufgerüstet werden muss.
Das geht wiederum ins Geld. Und wenn ich eigentlich nur das Becken gebrauchen kann, ist es doch sinnvoller dieses einzelnd zu beschaffen oder liege ich da falsch!?
Außerdem habe ich Bedenken bei dem im Set enthaltenen 4in1 Filter: Ich denke nicht das er die Umwälzleistung für 600L (10x60L) besitzt. Ebenfalls ist kein Abschäumer dabei, und den brauche ich da ich ein Paar klein bleibende Grundeln pflegen möchte.
Mal angenommen ich entscheide mich für die eigene Zusammenstellung der Komponenten:
Welche beckengröße ist geeigneter: 60x30x30 (54L) oder 40x40x40 (64L)??
Wär gut wenn ihr mir auch eine dazu passende Beleuchtung empfehlen könnt. HQI kommt nicht in Frage, denke ehr T5.
Schonmal Danke im vorraus und liebe Grüße, Dennis ^^

Stef

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 302

Aktivitätspunkte: 27345

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. August 2013, 13:54

Hi Dennis,
bei Grundeln wäre meine Empfehlung:
  • 54-Liter Standard-Becken (60*30*30 oder 60 Liter 60*30*35)
  • AquaClear20 oder auch größer mit dem Sander Piccolo (der paßt ab dem AC20 perfekt hinein)
  • Nano-Koralia, gibt's öfter auch gebraucht
  • schnörkellose DIY-LED-Leuchte (24W), macht ordentlich hell und braucht weniger Strom
  • 50W-Heizstab
Habe ich so auch schon gehabt als 54 Liter (ohne Abschäumer), jetzt aktuell als 50-Liter-Scapers-Tank.
Grüße,
Stef

Mark

Administrator

    Deutschland

Beiträge: 11 153

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61240

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. August 2013, 14:09

Hallo Dennis,

ja hier war die Stef schneller, besser kann man es nicht erklären :6_small28:
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

warmuthjakob

Infizierter

Beiträge: 110

Aktivitätspunkte: 630

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. August 2013, 14:17

Hi Dennis

ich hab ein 60l Standartbecken 60x30x35 wie Stef geschrieben hatt verwendet.

Als Strömungspumpe kann ich dir die Newave von Aquarium Systems empfehlen den die kann man verstellen und sie ist super leise :EVERYD~313:
Sonst würd ich es so machen wie Stef schon geschrieben hatt.
Und ich rate dir ab von den Billig Led leuchten,
ich hab so eine die ist zwar nicht schlecht aber hätte ich mit dem Geld selber eine gebaut wär die DiY besser.

Viel Glück mit deinem Projekt, kannst dir ja mal mein becken hier im Forum als anregung ansehen. :3_small30:
Salzige Grüße

Jakob


Mein 60l Meer steht seit 17. März 2013

Dennis

Schüler

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 95

Wohnort: Jülich

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 515

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. August 2013, 14:34

Vielen Dank Stef für deine schnelle Antwort :)
Mark hat recht einfacher kann man es nicht erklähren :D

Genau das war auch meine überlegung, allerdings mit einem Aquaclear 50 (wurde mehr empfohlen als aqc 20)
Die Koralia wird wie alles andere eine Neuanschaffung, die 10€ unterschied macht auch nicht viel aus ^^

Die größte Unklarheit besteht momentan aber bei der Beleuchtung: Eine DIY LED Leuchte finte ich nur in amerikanischen onlineshops oder als Eigenbau?!? ;(
Kann mir jemand vllt. eine gute Bezugsquelle nennen, wenn möglich ein deutscher Shop mit günstigen Preisen?
Ach ja, ist 24W nicht etwas zu wenig?? :EVC471~119:

Als Heizstab bin ich auf der Suche nach einem, der sich automatisch an und aus stellt um das Wassser konstant auf 25C° zu halten.

Außerdem habe ich bis jetzt keinen guten Onlineshop gefunden, der den Piccolo und auch den Aquaclear HangOn anbietet.
Wenn möglich möchte ich alles bei einem Shop bestellen (alternativ guck ich mal im Zoo und Co Aquatop Aachen/Würselen)

Auch wenn es noch etwas dauert, eine kurze Frage zum Besatz: Ist es möglich, einen Mandarin Leierfisch (Synchiropus splendidus) in so einem Becken zu halten? Er zählt ja zu den Grundeln, und ist auch kein sehr aktiver Schwimmer, daher sollte es meiner Theorie nach möglich sein oder täusch ich mich?
Ich möchte die späteren Bewohner selbstverständlich Artgerecht halten!! Deshalb erkundige ich mich zur Vorsicht noch mal, da ich auf die Frage schon mehrere positive Antworten gelesen habe. :EVERYD~313:

Ps. Stef: Was ist ein "50-Liter-Scapers-Tank" ?? ?( :D

Stef

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 302

Aktivitätspunkte: 27345

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. August 2013, 14:41

Ich habe meinen Bausatz für die LED-Leuchte von Aquastyle-Online, hatte ich damals mit jemandem zusammenbestellt. Sind zwar nur Bridgelux-LED, aber in meinem Riffchen wächst alles hervorragend.
ich hatte mit dieser Leuchte auch schon SPS, die wuchsen auch! aber sie gefielen mir nicht, die sind so steckesteif.

Der Scapers Tank ist von Dennerle, hat 50 Liter und die Maße 45*36*31cm. Ich finde das Becken wunderschön. Unten in meiner Signatur unter Mini-Riff findest du das Becken. Der Scapers Tank ist nur unverschämt teuer :pinch:
Grüße,
Stef

Dennis

Schüler

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 95

Wohnort: Jülich

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 515

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. August 2013, 14:55

Hey Jakob :)

Ich muss sagen mir gefällt sein Becken sehr!! :thumbsup: ^^

Mir war garnicht bewusst das man so etwas aus 60 Liter machen kann :D

Welche Ströhmungspumpe ich nehme, entscheide ich noch, habe die Koralia deshalb in die engere Auswahl gezogen, weil es meiner ansicht die bekannteste in der Nanoaquaristik ist und ich bis jetzt nur gutes gehöhrt hab. Ist die Newave leiser als die Koralia??

Was die Leuchte angeht, das mit dem LED ist mir irgendwie zu kompliziert :o
Sie sind noch zu neu in der Aquaristik, T5 ist schon altbewährt :)
Ich habe wie gesagt auch kein Problem mit einer 2x24W T5. Darüber muss ich mir noch Gedanken machen :)

Ich denke es steht jetzt fest; ich stelle mir das AQ selbst zusammen. Es wird ein 60x30x35

Eine Sache noch: Hat jemand eine Empfehlung, welche Pumpe ich für den Piccolo nehmen kann? :D

Liebe Grüße, Ich ^^

warmuthjakob

Infizierter

Beiträge: 110

Aktivitätspunkte: 630

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. August 2013, 15:47

Hi,

Ob die Koralia leiser ist kann ich dir nicht sagen, aber die Newave hört man kaum, ich hatt zuerst eine Tunze nanostream drinnen die wahr/ist lauter.
Die Tunze hab ich dan durch die newave ersetzt weil sie zu stark wahr.

Ich würd an deiner stelle DiY Led beleuchtung greifen, das ist nicht besonders kompliziert und wir können dir sicherlich dabei helfen.
Natürlich sind die Anschaffungskosten teurer bei Led aber dafür die Stromkosten niedriger, vieleicht lassen da deine Eltern ja was springen bei Led
denn sie müssen ja am ende wahrscheinlich den Strom zahlen. :vain:
Salzige Grüße

Jakob


Mein 60l Meer steht seit 17. März 2013

engellion

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 195

Aktivitätspunkte: 1050

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. August 2013, 15:52

hi ,
ich denke den AquaClear + Sander Piccollo kannste problemlos gebraucht kaufen ... schau mal u.a. hier im Marktplatz nach ...
ich habe das auch , aber noch nicht im Einsatz ... als Punpe habe ich eine Schego ( einstellbar ) zusätzlich gekauft ...
Gruß TOM

"Engel begleiten den Weg ins Paradies" ... lol

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »engellion« (20. August 2013, 15:53)


warmuthjakob

Infizierter

Beiträge: 110

Aktivitätspunkte: 630

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. August 2013, 15:54

achja ein Mandarin Leierfisch wird nicht rein passen und der gehört nicht zu den Grundeln sondern zu den Leierfischen.

Salzige Grüße

Jakob


Mein 60l Meer steht seit 17. März 2013

Dennis

Schüler

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 95

Wohnort: Jülich

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 515

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. August 2013, 17:18

Ja das mit dem Mandarin ist mir nach dem post auch in den Sinn gekommen, ich kam nur auf Grundel da er sich so ähnlich verhält.
Aber klar gehöhrt er zu den Leierfischen, mein Fehler. :dash:
Zum Besatz komm ich auch noch, aber erstmal muss das Becken stehen :)
Also abgehakt, keine Mandarine ins AQ!! :thumbup:

Hehe Jakob, deine Theorie mit meinen Eltern könnte sogar funktionieren :D
Muss halt nur gucken wo ich die entsprechende LED-Beleuchtung herbekomme...
Wie gesagt es gibt nur Bausätze, und das nur in aberikanischen onlineshops :pinch:

Hey engelion, meinst du zufällig die Schego m2k3 Membranpumpe?!? Mhh, habe eigentlich gedacht die sind etwas günstiger.. :S
Als alternative habe ich die Tetratec APS 150 im Auge.

Nochmal zur Beleuchtung: LED oder T5 wird noch entschieden, ich schau mich bei Aquatop Aachen/Würselen nochmal nach LED Beleuchtung um.

Noch eine blöde Frage: Woher bekommt man ein sauber verarbeitetes, qualitativ gutes und gleichzeitig günstiges 60x30x35er Becken?

LG Dennis :)

warmuthjakob

Infizierter

Beiträge: 110

Aktivitätspunkte: 630

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. August 2013, 18:16

mein Glaskasten hatt 25 oder 35 euronen gekostet, beim Aquaristik fachgeschäft.

die einzelnen Leds und Zubehör kannst du z.B bei Led-tech kaufen.
Im endefeckt brauchst du nur die Leds, Netzteil, Kühlkörper, Wärmeleitkleber bischen Kabel und nen Lötkolben, nur mal zur groben übersicht.
Salzige Grüße

Jakob


Mein 60l Meer steht seit 17. März 2013

Dennis

Schüler

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 95

Wohnort: Jülich

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 515

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 20. August 2013, 21:24

Danke Jakob für deine Übersichtliche zusammenfassung!

Da ich nicht sehr begabt in Elektotechnik bin, müsste ich mir noch Hilfe besorgen.
Vielleicht finde ich auch noch ein Schaltplan oder eine Anleitung, damit sollte es einfacher gehen.
Wie viel Watt müsste die LED-Beleuchtung denn haben?

Kann mir jemand alternativ eine T5 Leuchte empfehlen?
Bei ca. 60 Litern müsste doch 2x24W reichen, oder lieg ich da falsch?

Diese hier hat 2x24W; eine "normale" Röhre mit einer Farbtemperatur von 10.000 Kelvin, und eine Bluelight Röhre:

http://www.meerwasser-aquaristik.de/onlineshop/catalog/aqualight-duo-2x24watt-60x123x41cm-mit-roehren-p-9988.html

Ist sie mit berücksichtigung meines kleinen Budget zu empfehlen?

Fragen über Fragen :stopping: :D

Liebe Grüße, Dennis ^^

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. August 2013, 21:29

Hallo Dennis,

ich habe mir für mein 54l-Becken eine LED gebaut, die etwa 33Watt hat. Die ist aber schon ziemlich gut ausgestattet für das kleine Becken. Da wachsen dann auch SPS drunter.

In der Zusammenfassung zum Bau fehlt eigentlich nur noch der Rahmen und die Abdeckplatte z.B. aus Plexiglas. Die Abdeckplatte ist absolut notwendig, sonst schlagen sich die Salzablagerungen aus dem Becken direkt auf den LEDs ab. Der Rahmen kann entweder ein Vierkant-Aluprofil sein oder ein U-Profil mit einem Abstandhalter zum Einschieben der Abdeckplatte.

Gruß
Sandy

Dennis

Schüler

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 95

Wohnort: Jülich

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 515

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 21. August 2013, 15:57

Hallo Sandy, :)

33 Watt für 54 Liter klingt wenig, vorallem wenn du sagst du hast ohne Probleme SPS also Steinkorallen damit pflegst ?(
Ich nehm an, die Faustregel -> min. 0,5W/L für Weichkorallen etc. und min. 1W/L für Steinkorallen <- gilt bei LED-Beleuchtung nicht..

Woher bekomme ich denn so ein Rahmen, Netzteil, Kühlkörper und Wärmeleitkleber her!? Und welche LED´s soll ich nehmen. ?(

Ohne Anleitung wird es allerdings sehr schwehr für mich, wie gesagt, von Elektrotechnik und Schaltkreisen habe ich leider gar keine Ahnung ;(

Muss die Leuchte bei einer Fläche von 60x30 denn nicht auch ehr länglich sein?

Und kann mir wirklich keiner die günstige T5 Lampe aus meinem Link empfehlen?

Fragen über Fragen; tut mir echt Leid aber wie gesagt LED Technik ist Neuland für mich :o

Verzweifelte dennoch Liebe Grüße,

Dennis

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    Deutschland Jamaika

Beiträge: 7 970

Aktivitätspunkte: 40985

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 21. August 2013, 15:59

Also ich denke das 0,5 Watt / Liter auch für SPS mehr aus ausreichend sind ...

LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Dennis

Schüler

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 95

Wohnort: Jülich

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 515

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 21. August 2013, 16:04

Lars, verstehe ich dich richtig du sprichst jetzt von LED, oder ?

Dennis

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    Deutschland Jamaika

Beiträge: 7 970

Aktivitätspunkte: 40985

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 21. August 2013, 16:10

Genau ... LED 0,5 Watt / Liter und T5 1 Watt / Liter Beckengröße


LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Dennis

Schüler

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 95

Wohnort: Jülich

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 515

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. August 2013, 16:38

Danke Lars, jetzt blick ich da schon mehr durch :)

Ich denke aber ich sehe mich nach fertigen LED Leuchten um, einen Eigenbau traue ich mir nicht wirklich zu.. :S :rolleyes:

Es sei denn es ist wesendlich günstiger als eine Fertige LED-Beleuchtung... mhh..

LG Dennis

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 1 698 Klicks heute: 3 593
Hits pro Tag: 20 167,35 Klicks pro Tag: 48 578,65