You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Boegi

Unregistered

1

Monday, July 15th 2013, 6:30pm

Planung Aqua Medic Cubicus vs. Scubacube 165 vs (???)

Hallo liebe "Nanoriffler",

das ist mein zweiter Thread (direkt nach der Vorstellung), in welchem ich mir eure Unterstützung bei der Planung für mein erstes MW-Becken erhoffe.

Ich plane seit einigen Monaten auch in die MW-Aquaristik einzusteigen und habe mir verschiedenste Optionen überlegt.

Die größe des Beckens soll ~130 - 250 Liter betragen (bei 250 habe ich aber schon Sorgen wegen der Statik... Berechtigt?). Also ein größeres Nano. Vom Besatz strebe ich nach ausgedehnter Einfahrzeit (neben der Cleaning-Crew) zwei Ocellaris, einen Fridmanni oder ggf. wesentlich später einen LSD-Mandarin an. Dazu eine Grundel mit Symbiosekrebs, ggf. noch eine Muschel. Neben den üblichen weiteren Wirbellosen (vllt. irgendwann auch mal SPS??) soll es eigentlich gar nicht viel mehr werden.

Mir gefällt das neue Aqua Medic Cubicus sehr gut (Danke für das Unboxing-Video!!!!). Nun weiß ich aber nicht ob dieses Becken u.U. (gerade für die Quadricolor Symbioseanemone) nicht doch zu klein ist oder wird. Ich habe mich ein bischen eingelesen bzgl. anderer Wirstanemonen bin hier aber unschlüssig. Daneben würde als Becken noch der Scubacube 165 in Frage kommen. Bin ich hier mit 25l mehr Meer besser gesattelt? Leider kommt der Scubacube insgesamt deutlich teurer weil ich gerne mit LED beleuchten möchte. Zudem ist die Rückförderpumpe leider sehr stromintensiv. Das Cubicus erscheint mir das moderenere, günstigere und stromsparendere Becken zu sein. Leider habe ich die Sorge, dass es etwas zu klein sein könnte? Früher dachte ich auch an einen "Umbau", bspw. das Juwel Lido 200... Ist das eine blöde Idee, weil soetwas langfristig nicht gut läuft??

Vielleicht könnt ihr mir hierzu eure Einschätzungen mitteilen. Dritte Alternative wäre ein RSM 250 LED Umbau... Bin aber leider handwerklich ungeschickt und habe eben hier schon Bedenken dass das Becken zu schwer für die Altbauwohnung werden könnte :fie: .

Weitergehend würde ich mich dafür interessieren wie es sich mit "Spurenelementen-Zugabe" verhält. Ist dies irgendwann immer Pflicht oder nur bei größeren Becken? Als Literatur habe ich bereist dieses (und auch andere *Duckundweg*) Foren gesichtet sowie das Buch von Brockmann gelesen.

Ich freue mich auf Antworten und schicke euch die besten Grüße von der schwäbischen Alb :beer:

Boegi

antichrist

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 34

Location: Werder

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Monday, July 15th 2013, 8:35pm

Hallo,

mir gefällt das Cubicus auch sehr und und mit meinem Yasha bin ich sehr zufrieden.Allerdings denke ich, daß die Lampe zu schwach sein wird. Bei dem Subacube hast du den Vorteil des versteckten Technikbeckens.

Gruß Thomas

    info.dtcms.flags.de

Posts: 172

Location: Düsseldorf

Occupation: Sicherheitstechniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

3

Monday, July 15th 2013, 9:10pm

Hallo Boegi,
Ich habe gerade am Wochende das Cubicus in Betrieb genommen und alles aus dem Blenny ins Cubicus verfrachtet. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden . Mit dem Licht mal sehn sind 10cm höherer Wasserstand als beim Blenny was die Korallen davon halten wird sich jetzt zeigen.

Lg
Jörg

Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

4

Monday, July 15th 2013, 9:30pm

Hi Boegi,

Ich bin kein Statiker, aber in der Regel hält der Boden solch eine Belastung aus. Aus was besteht denn dein Fußboden? Holz oder Beton? Bei einem 250 Liter Aquarium kommen so ca. 400 kg zusammen (Schranck, Glas, Bodengrund, Wasser und Steine). Wenn du also mal Besuch hast und es stehen 6 Personen dicht beieinander, dann wird der Boden genauso stark belastet (wenn auch nur kurzfristig). Sicherheitshalber solltest du mit deinem Vermieter (falls es den gibt) oder einem Statiker reden. Für letzteren brauchst du allerdings die Baupläne des Hauses.

Die Frage ist nun ob du ein Technikbecken oder ein Technikabteil verwenden sollst. Ein Technikbecken hat den Vorteil, dass die meisten Filter unsichtbar untergebracht werden können und die Geräuschentwicklung minimiert wird. Der Nachteil ist selbstverständlich der höhere Preis (Ablauf, Extrabecken, Rückförderpumpe). Das Technikabteil macht die Rückförderpumpe unnötig und auch die Technik wird zumindest im Aquarium nicht sichtbar sein. Der Große Nachteil hier ist allerdings, dass du viel Platz in deinem Aquarium verlierst, den du sonst für Korallen, Aufbau und Schwimmraum zur Verfügung hättest. Zudem ist die Technik besser hörbar. Beides funktioniert und so bleibt es eine Entscheidung des Geschmacks und des Geldbeutels.

Die Größe des Aquariums entscheidet über den Besatz. Die von dir genannten Fische brauchen nicht soviel Platz und könnten auch in einem 130 Liter Aquarium untergebracht werden. Eine Kupferanemone benötigt ein stabiles Umfeld und dies ist in einem größeren Becken einfacher zu bewerkstelligen. Gerade als Anfänger macht man Fehler und diese werden einem von einem größeren Aquarium eher verziehen als von einem 30 Liter Becken. Hinzu kommt, dass wenn einen mal der Virus gepackt hat, das Aquarium gar nicht groß genug sein kann. Es gibt so viele tolle Tiere und man ist immer zu schnell an der Kapazitätsgrenze angekommen.

Der Besatz entscheidet über die Spurenelement und Mineralstoffversorgung.

Weichkorallen, Scheibenanemonen und Krustenanemonen bilden kein massives Kalkskelett. Daher verbrauchen sie auch nicht so viel Kalk. Hier reicht als Versorgung oft der regelmässige Wasserwechsel aus. Vielleicht noch etwas Jod und Strontium hinzu dosiert. Gut ist.

Steinkorallen gehören schon zu den anspruchsvolleren Pfleglingen. Zu diesem Thema kann man sehr viel schreiben, aber ich denke es ist besser, wenn du dich über die folgenden Sachen mal selber informierst: Balling klassisch oder light für die Mineralstoffversorgung (Calzium, Magnesium, Hydrogenkarbonat) in Verbindung mit Sangokai als Versorgung mit Nährstoffen und Spurenelementen. Oder die Triton-Methode für faule Menschen (wie mich).

Ich persönlich würde mich für das Scubacube 165 oder den größeren Bruder (270) entscheiden.

MfG

Ben
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Basnano

Intermediate

Posts: 359

Location: Krefeld

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 53

  • Send private message

5

Monday, July 15th 2013, 9:58pm

Hi,
also ich plane auch gerade die Vergrößerung und stand vor genau der gleichen Frage. Habe mich nun aber für den Scubacube bzw. die Beckenmaße entschieden.

Die paar cm mehr beim Scubacube merkt man halt richtig stark wie ich find. Cubicus erinnert mich noch zu stark ans Blenny, finde den Unterschied einfach zu klein. Da macht das Scubacube schon mehr her. Hinzu kommt halt die Möglichkeit mit dem Technikbecken, ist für mich auch ein klares Plus. Mit dem Cubicus wirst auch nichts falsch machen. Yasha & Blenny haben ja gezeigt, dass die AM Becken gut funktionieren.
Gruß, Basti

Richard

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 75

Location: Rostock

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Monday, July 15th 2013, 11:53pm

Hi
Also meiner Meinung nach ist der Cubicus besser WEIL du mehr beleuchtungsmöglichkeiten hast zb Sonnen Auf und Untergang Mondphasen und Wolkenflug aber nur mit sunrise control aber früher oder später legt man sich auch das zu :EVERYD~313: du hast zdem auch bewährte Technik der Firma Aqua Medic und die Becke haben sich immer bewährt egal ob yasha oder blenny oder kauderni oder percula Aqua medic ist mindestens so gut wie Eheim :3_small30: ! Also ich würde mir den Cubicus zulegen da kann man dann auch schöne Ocellaris reinsetzen und musst sicher nich riesige Rechnungen bewerkstelligen ob der Boden das stand hält :6_small28:
Liebe Grüße Richard :D

Becken: 30l Nano Süßwasser mit crystal red Zwerggarnelen
In Planungsphase : Nano Meerwasseraquarium :EVDB00~131:

Boegi

Unregistered

7

Wednesday, August 28th 2013, 3:44pm

Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die ganzen Antworten! Ihr helft mir wirklich weiter...

Leider konnte ich mich doch noch nicht so richtig entscheiden ^^ . Ich glaube ich finde die "Technikeck-Lösung" wie im Cubicus eigentlich besser.

Interessant wärn jedoch 20 liter mehr :). Schwierig so eine Entscheidung... Interessant finde ich auch die selber genauten Versionen (so wie es Stressi vorhat). Kann man sich so etwas machen lassen?

Gerade habe ich auch im Kölle ein neues Set von Fluval entdeckt... Habe hierzu mal einen separaten Thread aufgemacht.

Viele Grüße!

Boegi

Unregistered

8

Monday, September 9th 2013, 4:01pm

Es wird nicht einfacher...

Hallo zusammen,

ich wollte mal kurz über den Fortgang berichten. Habe mich bisher immer noch nicht entschieden.

Ich finde das Fluval Reef M90 auch wirklich interesant. Aber hier warte ich noch weitere Berichte ab. In englischsprachigen Foren findet man dazu bereits einiges.

Nun habe ich gerade gelesen, dass Eheim auch balkd einen neues Meeerwasseraquarium auf den Markt bringt. Das Incpiria in Meerwasserausführung. (200l).. Es wird also nicht einfacher :crazy:

Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

9

Monday, September 9th 2013, 4:26pm

Hi Boegi,

klar kannst du dir ein Becken vom Aquarienbauer nach deinen Vorstellungen bauen lassen. Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, ein Standardbecken selber aufzurüsten, dass soltte auf jeden Fall die günstigste Lösung sein.

Das Fluval sieht schick aus.
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Boegi

Unregistered

10

Saturday, November 2nd 2013, 12:18am

Entscheidung ist gefallen!

Huhu,

habe bei einer 20% Aktion zugegriffen und mich für den Scubacube 165 entschieden. Morgen kann ich ihn abholen 8o :)
Ich werde berichten...

Viele Grüße

DerMichl

Moderator

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

11

Saturday, November 2nd 2013, 1:04am

:EVERYD~313: Glückwunsch, ein schönes Becken...
Grüße

Michl

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 24,768 Clicks today: 71,201
Average hits: 22,457.96 Clicks avarage: 52,194.47