You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Spark

Beginner

  • "Spark" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 13

Location: Umgebung von Heidelberg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Thursday, June 13th 2013, 12:45pm

Beckenplanung Lido 120, Fragen an die Profis

Hallo

Wie ich bereits in der Vorstellung geschrieben habe plane ich ein Meerwasseraquarium zu starten.
Deswegen mal die Frage an die Profis :P , ob die Technik die ich mir da ausgesucht habe so einigermaßen die Richtige ist und zu dem Becken passt.

Das Becken ist ein Lido 120 (60 cm x 40 cm x 58 cm).
Den originalen Technikschacht hab ich bereits ausgebaut und die Rückwand ist mit einer schwarzen Folie beklebt.

Kommen wir zu dem was ich mir so vorgestellt habe.

Da ich vorerst kein Technikbecken einsetzen werde, hatte ich mir als Abschäumer den "Tunze 9004" vorgestellt. Da der ziemlich gute Kritiken bekommen hat und für meine Aquariengröße ausreichen dürfte. Die Glasstärke beim Lido ist 8 mm, daher dürfte er auch gut halten. Oder sollte ich den lieber gleich in der Version als Reefpack "Tunze Comline Reefpack 250" nehmen ?

Als Strömungspumpe wollte ich die "Tunze Tubelle nanostream 6015" einsetzen. Mir wurde da zugar empfohlen gleich 2 Stück einzubauen, jeweils eine recht und eine links an der Seitenscheibe. Den Strahl dann schön auf die Fronscheibe richten um viele Verwirbelungen zu erzeugen.
Meine Bedenken sind, dass sich da ein Orkan im Aquarium bilden wird bei 2 Stück. ?(

Als Beleuchtung ist zur Zeit die Standartlampe von Juwel mit 2 x 24 Watt T5 vorhanden. Dies wird aber bestimmt zu wenig Leistung sein, zumal die Wassertiefe auch bei 50 cm liegt.
Mir geht´s da auch eher um die Frage: "Würde die Beleuchtung fürs erste ausreichen um das Aquarium zu starten oder ist das doch zu wenig ?"
Da ich aber schon in einer Planungsphase für eine DIY LED Lampe bin, würde ich die Beleuchtung sowieso demnächst ersetzen.

Eine Heizung wäre dann auch noch drin, so 50 Watt sollten reichen.
Dann hatte ich mir 10-12 Kg LS vorgestellt und den schönen "Fiji White Sand" mit maximal 2 cm Höhe.

So das sollte erstmal das sein was ich geplant habe, ich hoffe das passt so einigermaßen.

MfG Hartmut

Vak

Über mich wird viel erzählt. Die guten Dinge stimmen alle.

    info.dtcms.flags.de

Posts: 228

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Inhaber FitoBello BESSERFRESSER - maßgeschneiderte und artgerechte Hundeernährung nach Plan, studierter Tierheilpraktiker, Dozent Paracelsus für angehende Tierheilpraktiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 32

  • Send private message

2

Thursday, June 13th 2013, 1:39pm

Hallo und Glückwunsch zum Lido.
Habe es selbst seit fast 2 Jahren im Gebrauch und bin zufrieden.
Als ich Deinen Text überflogen habe, sind mir ein paar Dinge aufgefallen:

Die Strömungspumpe: das von Dir angegebene Modell von Tunze verwende ich auch. Allerdings keine zweite, da im Lido standardmäßig bereits eine Pumpe verbaut ist.
Denke, das reicht auch. Mann sprich ja immer davon, dass der Beckeninhalt wenigstens 10 mal pro Stunde umgewälzt werden muss. Und das schafft die Kombi mehr als locker.

Die Beleuchtung: Tut mir leid, wenn ich das so sage: Die Hersteller-Lichtausstattung ist ein schlechter Witz. Viel zu wenig Watt, wenn Du mal anspruchsvollere Korallen außer ein paar Weichen halten willst. Deshalb macht Deine angedachte LED-Lösung Sinn. Bei mir kommt übrigens eine Giesemann Tezla LED mit 66 Watt zum Einsatz.

Das Lebendgestein: 12 kg klingen gut. Beachte bitte die Höhe des Beckens. Hier braucht man einiges, wenn man nicht später die ganze Rückwand sehen will...

Der Sand: Deine Wahl ist ok. Allerdings ist die Körnung des Sandes sehr fein. Willst Du mal z.B. einen Knallkrebs halten, müsstest Du den Sand mit einer gröberen Art mischen.
Ohnehin würde es Sinn machen, wenn Du zu Beginn ein, zwei Hände Sand aus einem gut laufenden Becken bekommen könntest.
So bringst Du eine Reihe von Nützlingen und wichtigen Bakterien ein.

Der Abschäumer: Bei mir läuft der Tunze Nano Doc Skimmer und Korallen und Fische sind wohlauf. Das gilt für Weich-, aber auch für Steinkorallen.

In diesem Sinne. Viel Spaß mit Deinem neuen Lido wünscht

VAK
Gut so. Immer schön lesen,was im Kleingedruckten steht ;-))

This post has been edited 1 times, last edit by "Vak" (Jun 13th 2013, 1:42pm)


Spark

Beginner

  • "Spark" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 13

Location: Umgebung von Heidelberg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Friday, June 14th 2013, 11:19am

Hallo

Danke für deine Antwort.

Dann werde ich mich als erstes mal um die Lampe kümmern. Da kann ich mir dann das Geld für die Leuchtstoffröhren sparen, wenn die orginale Beleuchtung wertlos ist. Auf die Giessman Tezla hatte ich auch schon ein Auge geworfen, aber ich denke mal mit einem Selbstbau komme ich besser.

Eine Strömungspumpe sollte dann also eine reichen, da die ja 1800l/h umwälzt und das mehr als 10% sind. Die Orginale Pumpe von Juwel ist nicht mehr im Aquarium drin, da ich irgendwo mal gelesen habe, dass da Gammelstellen entstehen können. Und zur Vorbeugung hab ich den Kasten ausgebaut, außerdem sieht er auch nicht gerade schön aus und nimmt viel Platz weg.

Über den Besatz habe ich noch gar nicht großartig nachgedacht. Erstmal muß ich das Becken zum laufen bringen.

Hartmut

Hubert&Staller

Unregistered

4

Tuesday, June 25th 2013, 10:57pm

Hallo Hartmut,

das Lido hab ich auch für Meerwasser umgerüstet. Allerdings habe ich den Innenfilter drin gelassen und darin den Abschäumer ( Midiflotor ) versteckt. Funktioniert prima bislang - Becken läuft auch erst seit ein paar Monaten.
Kann Vak nur zustimmen mit einer Tunze 6015 + Innenfilter. Ich habe allerdings noch ne UVC über einen leeren Topffilter ( bei Bedarf Kohle, Silikat - Phosphatfilterung ) mit als Strömungspumpe laufen.
Als Licht habe ich die Maxspect 16.000 K, 58 Watt ( sind es glaube ich ). Falls es über die Zeit nicht ausreicht kann man ja noch mit LED Leisten aufrüsten.
Zudem möchte ich noch nen AquaClear anhängen und Mangroven dorthinein setzen - dafür ist dann natürlich noch ne extra Lampe notwendig. Da ich keine Abdeckung wg. der Maxspect benutze ist der AquaClear sicher geeignet, um die Bildung von Kahmhaut zu verhindern.

Als Heizer hatte ich noch das Original vom Lido.

Ich habe nur ca. 7 kg LS und ca. 2 kg TS. Alles ziemlich luftig und soll ggf. noch aufgerüstet werden - " Atollmäßig, Säulen oder eine Schachtverkleidung - mal sehen, wie ich mich entscheide.

Wie weit bist du mit deinem Lido ?

LG
Marijke

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 13,213 Clicks today: 28,615
Average hits: 22,418.11 Clicks avarage: 52,094.03