You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Stefan S.

Beginner

  • "Stefan S." started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 15

Location: Karlsruhe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Sunday, June 9th 2013, 3:32pm

Entscheidungshilfe für Einsteigerbecken

Hallo Leute,

nachdem ich mich gestern hier angemeldet und kurz vorgestellt habe, kommt hier schon meine erster Beitrag...

Ich möchte gerne in die Meerwasseraquaristik einsteigen, habe mir erstmal Literatur besorgt (Brockmann) und möchte mich parallel dazu hier im Forum und im Fachhandel schlau machen.

Worüber ich mir noch klar werden muss ist, ob ich klein beginne (AM Blenny Advanced) oder gleich mit einer Größe einsteige, die zur Fischhaltung geeignet ist (Eheim SC 165). Gestern war ich in einer Kölle Zoo-Filiale in der Nähe und habe mich mal ausgefragt. Mir wurde geraten "auf keinen Fall" unter 100l einzusteigen, da sich größere Becken einfacher stabil halten lassen.
Wie seht ihr das?

Ein wichtiger Punkt ist für mich das leidige Thema der Lautstärke, weil das zukünftige Becken im Wohn-/Schlafbereich stehen wird. Klar, die Lautstärke ist subjektiv... ich habe in diverse Unterschränke "reingehört" und war allgemein positiv überrascht. Allerdings muss ich hinzufügen, dass sehr viele Hintergrundgeräusche zu hören waren.
Der Händler meinte, dass ein Becken mit Technikbecken generell leiser wäre, als z. B. das AM Blenny mit integriertem Technikabteil und offenliegender Technik.
Was meint ihr dazu?

Auch lege ich Wert auf ein Wartungs- und pflegefreundliches Becken und möchte einen erhöhten späteren Aufwand durch Einsparungen bei der Anschaffung vermeiden. Ist diesbezüglich eher ein Becken mit Filterbecken im Unterschrank zu empfehlen?

Ich danke euch schonmal für eure Hilfe :thumbsup: !

Gruß
Stefan
____________________

Gruß
Stefan

Mark

Administrator

    info.dtcms.flags.de

Posts: 11,296

Location: Meerbusch

Occupation: Reef Builder

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1386

  • Send private message

2

Sunday, June 9th 2013, 3:41pm

Hallo Stefan,

es ist in der tat wirklich so, das Du mit einem größerem System stabiler fahren wirst.
Das "größere" System nimmt Dir da schon mal einen Fehler nicht ganz so übel. Der SC 165 ist auch ein super Becken, welches ich selber ja auch fahre.
Du hast ein Technik Becken, was sehr komfortabel ist. Und wie Du schon erkannt hast, ist es hier möglich auch ein paar Fische einzusetzen.
Nicht zu vergessen, wenn Du einmal den Salzvirus geleckt hast, dann ist die nächste Vergrößerung abzusehen.
Daher liegst Du dann mit den 165 Litern genau richtig.

Geräuchentwicklung ist bei dem ScubaCube 165 sehr gering.

Ich würde Dir da eben den SC 165 empfehlen.
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Stefan S.

Beginner

  • "Stefan S." started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 15

Location: Karlsruhe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Sunday, June 9th 2013, 4:44pm

Danke dir für die Infos!

Ist dieses Becken im Auslieferzustand schon "sinnvoll" ausgestattet (Verrohrung, Schläuche, Strömungspumpe)? Ich habe deinen Umbau mit der PVC-Verrohrung und den Absperrhähnen gesehen - wo ist hier der Vorteil? Warum sind alle drei Rohre absperrbar?

Als Abschäumer habe ich mir mit dem Becken evtl. den AM Turboflotor Blue 1000 vorgestellt. Der soll schön leise sein, preiswert und lt. einigen Beiträgen hier natürlich auch gut funktionieren. Der Händler, bei dem ich war, hat mir eher von den AM Produkten abgeraten, da zwar das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, allerdings die Qualität generell nicht wirklich überzeugend sei. Bei dem, was ich bisher von AM gesehen/gehört habe, kann ich diese Aussage nicht ganz nachvollziehen.
Was denkst du/ihr darüber?

Außer AS brauche ich technikseitig ja dann noch eine Heizung (gibt es eine Empfehlung?) und... was denn noch?
____________________

Gruß
Stefan

amcc

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,257

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

4

Sunday, June 9th 2013, 5:00pm

Was gut oder nicht gut ist ist meistens Ansichtssache 8)
Ich selber hatte schon gute und schlechte AquaMedic Produkte.
Ich bin selber mit dem Blue 1000 zufrieden.
Der wird bei mir allerdings als HangOn betrieben; das ist generell die Auswahl nicht so groß wie bei Sumpf-Abschäumern.
Ob der überhaupt in das TB vom 165er Cube passt weiß ich nicht, aber Mark weiß das bestimmt.
Viele Grüße
Achim

Mark

Administrator

    info.dtcms.flags.de

Posts: 11,296

Location: Meerbusch

Occupation: Reef Builder

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1386

  • Send private message

5

Sunday, June 9th 2013, 5:01pm

Hallo Stefan,

Ist dieses Becken im Auslieferzustand schon "sinnvoll" ausgestattet (Verrohrung, Schläuche, Strömungspumpe)?
Also das Becken ist ja quasi Nackt. Du brauchst noch Abschäumer,Heizer,Automatische Nachfüllung,Strömungspumpen.

Ich habe deinen Umbau mit der PVC-Verrohrung und den Absperrhähnen gesehen - wo ist hier der Vorteil? Warum sind alle drei Rohre absperrbar?
Die Originale Verrohrung besteht ja aus Schläuchen. Wir haben hier bereits oft feststellen müssen, das diese Schläuche mit der Zeit aushärten und brechen.
Daher haben wir die Verrohrung komplett neu in PVC gemacht.
Die drei Absperrungen sind damit ich wirklich das obere Becken komplett sperren kann und das TB im falle des Falles komplett entfernen kann.
Wären aber nur 2 nötig, den Notablauf kann man natürlich offen lassen !

Die Produkte von AM sind natürlich zu gebrauchen, viele hier nutzen diese und haben da nichts dran auszusetzen.
Es gibt allerdings immer auch mal negative Meldungen. Und ja das Empfinden der Menschen, was ist laut, variiert ja auch !!
Hier haben viele eben in der 2. Kammer die Streben entfernt, und dort einen Bubble Magus montiert.
Wobei ich jetzt hier nicht weiß ob Du eines der neuen Becken bekommen wirst, da wurde das TB verändert !


Heizer kann man einen Fluval nehmen, da habe ich gute Erfahrungen mit gemacht.
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Martin_MH

Unregistered

6

Sunday, June 9th 2013, 6:34pm

Hallo Stefan,

ich habe den SC 165 ja momentan noch selber seit ca. 2.5 Jahren laufen und war / bin sehr zufrieden damit. Das "momentan" liegt einfach daran, dass aktuell eine Vergrößerung auf 130x60x60 ansteht. Dieser Meerwasser-Virus ist einfach nur schrecklich :7_small27:

Auf ein Technikbecken würde ich nicht verzichten wollen und die Größe des Beckens ist ein guter Kompromiss zwischen Nano (der recht wenig Fehler verzeiht) und größeren Becken (die dann auch einiges mehr an Geld verschlingen). Für den Einstieg also ideal. Wie Du schon richtig schreibst, kann man im Scube auch schon den einen oder anderen Fisch halten, wobei man sich auch hier schon ein wenig einschränken muss. Welche Fische schweben Dir denn vor?


Zu den Vorteilen einer "echten" Verrohrung gegenüber der Schläuche hat sich der Cheffe (Marc) ja schon ausgelassen. Ich selber fahre das Becken mit den Original-Schläuchen und bisher hatte ich keine Ausfälle zu beklagen. Eine Umrüstung ist also in meinen Augen kein MUST.

Den Blue 1000 kann ich empfehlen. Die Abschäumleistung stimmt und er ist "einigermaßen" leise. Einigermaßen deshalb, weil der Gedanke an einen wirklich unhörbaren Abschäumer wohl wirklich nur Wunschdenken ist. Ein bisschen was hört man immer.


Heizung brauchst Du, klar. Ich hab einen Fluval im Technikbecken und er tut halt zuverlässig das, was er tun soll: Temperatur auf 25 Grad halten. Ich habe allerdings, da das Ding eh im Technikbecken liegt, das Kunstoff-Gehäuse entfernt, da es dann weniger Probleme mit "Gemecker" wegen zu wenig Strömung mit dem Ding gab.


Was bisher noch nicht erwähnt wurde, sind Strömungspumpen, die brauchst Du auch. Angefangen hatte ich mit 2 Tunze 6025, mittlerweile laufen 2 Tunze 6055 mit Multicontroller 7095. Wenn Du ein paar Euronen übrig hast, würde ich hier nicht mehr sparen wollen. Am Anfang kann man die Dinger mit niedriger Leistung laufen lassen, mit steigendem Besatz hat man dann allerdings sofort Reserven nach oben.


Eine automatische Nachfüllanlage solltest Du dir auch gönnen. Immerhin hat der Cube ja schon eine Kammer für Nachfüllwasser und die sollte auch genutzt werden :D Ich füll das Ding ein Mal pro Woche auf und den Rest macht die Nachfüllanlage. Extrem praktisch und der Salzgehalt schwankt nicht!


Zum Schluss das leidige Thema Licht. Hast Du dir schon Gedanken über den gewünschten Korallenbesatz gemacht? Hintergrund der Frage ist, dass die 4x24 Watt des SC zwar für Weichkorallen durchaus ausreichen können, bei SPS aber deutlich zu wenig sind. Früher oder später könnte also eine Aufrüstung auf stärkere Beleuchtung notwendig sein.

Gruß

Martin

R-Line

Intermediate

Posts: 440

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Sunday, June 9th 2013, 7:00pm

Kann dir zwar nichts zum SC165 beisteuern aber zum Blenny. Den empfinde ich persönlich als ziemlich laut.. der steht zwar bei uns im Wohnzimmer aber trotzdem nervts :thumbdown:

Im Laden ein "Geräuschetest" zu machen ist einfach nicht möglich weil dort eine permante Geräuschekulisse ist. Wenn du aber im Wohnzimmer sitzt und der Fernseher aus ist und alles ruhig ist, hörst du jede Fliege scheissen :D
Greetz from Munich
Serkan
_________________

Dennerle Marinus 60 (Start: 09.11.12 - 13.05.2013)
Aqua Medic Blenny (Start: 13.05.2013)

antichrist

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 34

Location: Werder

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Sunday, June 9th 2013, 9:41pm

Hallo,

ich habe nur ein Yasha (ein kleines Blenny) kann aber nichts negatives darüber berichten, auch geräuschetechn.. Auch mit dem Aqua Medic AS bin ich zufrieden. Der kommt dann auch wieder in meinen neuen 125l Würfel. Deiser hat dann allerdings auch ein Technikbecken. Die Vorteile vom Technikbecken wurden hier ja schon genannt. Wenn man kein Technikbecken haben will, wäre das Blenny für mich die einzige Alternative.

Gruß Thomas

laprekon

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 120

Location: Grevenbroich

Occupation: Elektroniker für Betriebstechnick

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

9

Monday, June 10th 2013, 2:40am

Also ich habe dem AM Blue 1000 und bin super zufrieden, ich habe eine höhere Besatzdichte an Fischen und füttere mehrmals täglich und habe keine Probleme mit Algenwachstum oder schlechten Wasserwerten.
Jedoch könnte der Blue 1000 vlt. etwas groß gewählt sein für das Becken, falls du aber irgendwann aufrüsten möchtest bräuchtest du evtl. nicht direkt auch wieder einen neuen AS.

Stefan S.

Beginner

  • "Stefan S." started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 15

Location: Karlsruhe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Monday, June 10th 2013, 10:28pm

Oh man, Leute!
So viele Infos - mir platzt gleich der Kopf... aber so soll es ja auch sein. Danke!

Ich denke auch, dass das SC 165 eine gute Lösung für mich ist. Wisst ihr wo ich evtl. zu einem Gebrauchten kommen kann?
Oder welche Technikkomponenten man "guten Gewissens" gebraucht kaufen kann? Weil wenn ich alles neu kauf, rechne ich (ohne Einrichtung und Besatz) schon mal an die 1.800€.

Welche Komponenten würdet ihr mir noch empfehlen für das Becken:
- Abschäumer (soll LEISE sein)
- Strömungspumpen: Hier hat Martin 2x Tunze 6055 mit Microcontroller 7095 empfohlen. Ist hier auch 2x die 6045 mit 6096 ausreichend?
- Rückförderpumpe (ebenfalls LEISE)
- Wassernachfüllanlage (komplett)
- LED-Beleuchtung (möchte das Becken ohne den mitgelieferten Deckel betreiben). Der Händler hat mir die Maxspect R4zOR 60W empfohlen. Ist die ausreichend bzw. was wären Alternativen dazu?
- Heizung: Hier hat mir auch Martin einen Heizstab von Fluval empfohlen. Da gibt es ja die E- und M-Serie. Wo sind die Unterschiede? Welchen habt ihr?

So. genug Fragen wieder für heute Abend ;)
Macht's gut!

Gruß
Stefan
____________________

Gruß
Stefan

Dieter

...der keinen Marlin mehr fängt

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.ph

Posts: 2,335

Location: Wuppertal

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Tuesday, June 11th 2013, 7:23am

Hi Stefan,

ein, zwei Punkte könnte ich bei deiner Auflistung aufgreifen. Zu Strömungs- u. Rückförderpumpen schreibe ich nix, weil die, welche ich aus eigener Erfahrung kenne, vermutlich für dich nicht infrage kämen...

Abschäumer: eine kostengünstige Lösung könnte der AM Turboflotor 500 sein (ich hatte einen, der in der Tat sehr leise werkelte - es gibt allerdings auch gegenteilige Erfahrungen). Wirklich leise, nämlich unhörbar, wäre ein Knop Mini 60-1. Er ist luftbetrieben und folglich arbeitet er geräuschlos. Er benötigt jedoch eine Membranpumpe (da gibt's aber sehr ruhig laufende Modelle - z.B. von Schego), die auch kostenmäßig nicht so sehr ins Kontor hauen.

Nachfüllanlage: da hatte ich ursprünglich mal den Niveaumat (so heißt das Ding wohl) von AM. Funktionierte einwandfrei, jedoch klackte es immer sehr vernehmlich, wenn die Pumpe ansprang. Das ging mir irgendwann ziemlich auf den Wecker und ich habe zu einer anderen Lösung gegriffen, die auch noch erheblich preisgünstiger war. Diese Mini-"Anlage" läuft bei mir seit ca. einem Jahr ohne Probleme und es gibt Leute, bei denen sie schon erheblich länger Dienst tut...
http://www.korallen4u.de/Sonstige/12V-Mi…aumat-2589.html

Sicherheitshalber könnte man sie über eine Schaltuhr steuern, so würde ein nicht einwandfrei funktionierender Schwimmer kein Problem darstellen - hab' ich bislang nicht so, ich liebe das Risiko... :D

Zu einer LED-Beleuchtung schreibe ich auch nix - weil ich da wieder eine über meinem Becken habe, die vielleicht deine Kalkulation sprengt.

Heizung: mußt du nicht überbewerten - praktisch alle Regelheizer, die auf dem Markt sind, arbeiten recht zuverlässig. Was paßt und dir preislich akzeptabel erscheint, kannst du auch nehmen - den habe ich und konnte bislang nix Negatives an dem Ding feststellen...
http://www.aquaristikshop.com/Produktinf…Easy-Heater.htm
Gruß, Dieter


This post has been edited 1 times, last edit by "Dieter" (Jun 11th 2013, 7:31am)


amcc

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,257

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

12

Tuesday, June 11th 2013, 8:15am

Hi Stefen,
Nachfüllanlage benutze ich die gleiche wie Dieter und bin auch sehr zufrieden damit. Tut völlig unkompliziert ihren Dienst. Ich kaufen nur etwas preiswerter ein als Dieter: Aqua Light Mini :D

Strömungspumpen: deine Alternative mit den 6045 und dem 6096 kann nicht funktionieren, da die 6045-Pumpen am KOrb verstellt werden können, aber nicht regelbar sind. Die kannst du an keine Steuerung anschließen!

Mein Blue 1000 ist sehr leise und eigentlich mein erster Abschäumer, der Gnade vor den Ohren der besten Ehefrau von allen findet 8) Einen ausführlichen Bericht über Vor- und Nachteile findest du hier: AM Blue 1000 Test

Bei Heizern kann man nicht viel verkehrt machen.

Und zum Thema LED-Beleuchtung halte ich mich raus, da ich selber mit HQI/T5 beleuchte.
Viele Grüße
Achim

Dieter

...der keinen Marlin mehr fängt

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.ph

Posts: 2,335

Location: Wuppertal

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Tuesday, June 11th 2013, 8:20am

Ich kaufen nur etwas preiswerter ein als Dieter:
Achim, ich spare eben nicht am falschen Ende! :D

Im Ernst, ich weiß gar nicht mehr, was ich bezahlt hatte - meine Mini-Dings hatte ich nicht online gekauft...
Gruß, Dieter



Stefan S.

Beginner

  • "Stefan S." started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 15

Location: Karlsruhe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Tuesday, June 11th 2013, 8:34pm

Hi zusammen und danke für die Tipps!

Die Aqua Light Mini schaut ja mal ganz gut aus und günstig ist sie auch.

Im Online Shop von Mrutzek Meeresaquaristik gibt's ein Set mit 2x 6055 und Wavecontroller 7092 für 386€. Da ist ja dann alles dabei, was ich brauche oder? Läuft die Stromversorgung der beiden Pumpen dann gemeinsam über den Controller?

Wegen der LED-Beleuchtung: Wie viel Watt sollte die denn haben bei 165l? Reichen da 60-70Watt aus oder ist das je nach Besatz grenzwertig?

Dann noch zum Heizstab: Da hab ich mir mal den Jäger Reglerheizer 125 Watt angeschaut. Kommt der in's mittlere Filterbecken?
Und wenn ja, wie? Schräg an die Seitenwand, sodass der Regler oben rausschaut oder komplett reinlegen?

Einen schönen Abend wünsche ich noch :)

Gruß
Stefan
____________________

Gruß
Stefan

Dieter

...der keinen Marlin mehr fängt

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.ph

Posts: 2,335

Location: Wuppertal

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

15

Tuesday, June 11th 2013, 10:09pm

...zu Strömungspumpen nix - in Sachen LED: 1/2 Watt pro Liter ist die Faustformel, wenn auch SPS gehalten werden sollen. Für LPS, Weiche usw. kann's auch weniger sein - zum Heizstab: die Dinger sollen so versiegelt sein, daß man sie völlig untertauchen kann. Ich zähle aber zu den altmodischen Menschen und sehe zu, daß der obere Bereich (Kopf mit Stellschraube) nicht unter Wasser liegt...
Gruß, Dieter



    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,878

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

16

Tuesday, June 11th 2013, 10:12pm

Ich zähle aber zu den altmodischen Menschen und sehe zu, daß der obere Bereich (Kopf mit Stellschraube) nicht unter Wasser liegt...

Das sehe ich auch so, wenn einer so wie ich schon mal eine gefeuert bekommen hat, der lernt schnell.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 5,188 Clicks today: 11,412
Average hits: 22,417.59 Clicks avarage: 52,093.46