You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ron Barcello

HOLANIBIO

  • "Ron Barcello" started this thread

Posts: 631

Location: Meßstetten

Occupation: Tierpfleger Schauaquarium

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Tuesday, March 12th 2013, 10:16am

Meerwasser ansetzen, die besten Tipps und Tricks

Guten Morgen.Heute Abend möchte ich zum ersten Mal mein Meerwasser für das Knop-Pfeilerchen ansetzen.
Ich habe mir Tropic Marin Pro Reef Salz gekauft und habe genügend destiliertes Wasser und ausserdem eine Osmosewasser für das nachkippen wenns verdunstet.
Wie macht ihr das genau mit der Berechnung der Salzmenge und dem Umwirbeln oder Umströmen. Ichhab gelesen dass Meerwasser mindestens 3 Tage nach dem Ansetzen stehen soll da es wohl noch aggressiv ist.Soll ich noch einen Ausströmer mit reinhängen damit es duchgewirbelt wird? Welche Tipps könnt ihr mir geben?Bitte ergießt Eure Erfahrung in diesem Thread,hihi
Danke im Vorraus!

Ron :EVDB00~131:

Smilp

Teppichliebhaber

Posts: 4,191

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Tuesday, March 12th 2013, 10:28am

Hoi

Heute ist das nicht mehr so tragisch mit dem langen warten, die Salze sind nicht mehr so aggressiv wie vor Jahren.

Eimer nehmen, Wasser aufwärmen, Salz rein, mit einer kleinen Strömungspumpe Salz auflösen lassen und dann ab Marsch ins Becken.

Viel Spaß

Sven
Fragen zu Anemonen? Kleines Anemonen 1mal1

TomDuc

Trainee

Posts: 236

Location: Roetgen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Tuesday, March 12th 2013, 10:28am

Hi Ron,

ich tausche immer 10 Liter pro Woche bei meinem Blenny.....die ich so ansetze:

10 Liter Osmosewasser in einen Eimer, Heizstab rein und auf 25 Grad heizen, kleine Strömungspumpe rein, Salzmenge abwiegen, reinkippen, warten bis Wasser klar wird, dann nochmal schauen das sich alles Salz aufgelößt hat.....ansonsten nochmal kräftig rühren. Kurzer Check mit dem Refraktometer und dann Wasser umgehend über Schlauch ins Becken.

Salzmenge hab ich nach den Werten (Seite 59) aus der pdf "Wasserparameter im Riff - FAQ" auf www.mathgame.de berechnet....dort findest du viel Salze die es im Handel gibt.
Herzliche Grüße

Tom


Aqua Medic Blenny mit Aqua Medic ReefLED/Sunrise Controller
Start: November 2011

"Do not despise the snake for having no horns for who is to say it will not become a dragon"
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat manchmal nur keine Lust mit Idioten zu diskutieren"

Jansen

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

4

Tuesday, March 12th 2013, 10:38am

Hi,
schließe mich den vorherigen Beiträgen an....

Mit der Temperatur brauchst du es in meinen Augen nicht so ernst nehmen.
Wenn das Wasser Zimmertemperatur hat (und du nicht bei den Eskimos wohnst), löst sich das Salz genauso gut auf. :thumbsup:
Gruß Dirk

Sabine K.

Unregistered

5

Tuesday, March 12th 2013, 10:44am

Hi Ron,

ich lasse 10 Liter Osmosewasser in einen Eimer laufen und gebe 390 g Salz hinzu
Benutze 4 Sorten Salz im Wechsel.
Ich verrühre das Salzwasser gut und lasse es bis zum nächsten Tag stehen.

Am nächsten Tag erwärme ich das Salzwasser mit einem Heizstab auf 25 Grad, verrühre es gut und schaue noch mal nach, ob das Salz sich auch richtig aufgelöst hat.
Dann führe ich den Wasserwechsel durch.

Viele Grüße, Sabine

Sabine K.

Unregistered

6

Tuesday, March 12th 2013, 10:49am

UPS, noch was vergessen. :EV6CC5~125:

Habe ein Blenny, daher reichen wöchentlich 10 Liter Wasserwechsel aus
und ich messe mittels ATC Refraktometer natürlich am Wechseltag noch mal nach, ob der Salzgehalt stimmt und Pässe ihn ggf. an

Ron Barcello

HOLANIBIO

  • "Ron Barcello" started this thread

Posts: 631

Location: Meßstetten

Occupation: Tierpfleger Schauaquarium

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Tuesday, March 12th 2013, 11:15am

Ok wenn ich euch richtig verstehe bin ich mit 330g Salz auf 10 Litern nicht so verkehrt oder? Eine kleine Sprömungspumpe habe ich nicht was kann ich sonst nehmen?

Dieter

...der keinen Marlin mehr fängt

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.ph

Posts: 2,335

Location: Wuppertal

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Tuesday, March 12th 2013, 11:31am

...bei dem Salz, welches ich verwende, sind 365-370 g für 10 ltr erforderlich. Die kleinste Eheim-Pumpe ist völlig ausreichend und kostet nur ein paar Euro...

Ich kippe in einen Eimer 10 ltr. Osmosewasser, das Salz hinterher, Pumpe rein und fertig ist die Laube. Läuft über die Nacht, am nächsten Morgen ist das Salz völlig aufgelöst und die Pumpe hat das Wasser soweit aufgewärmt, daß man es gut verwenden kann ohne irgendwelche Temperatur-Angleichungen vorzunehmen.

Das Pümpchen wird bei mir nur für den geschilderten Zweck verwendet, d.h. ich muß sie nachher kurz im Süßwasser spülen, um zu vermeiden,daß sich Salzkristalle in dem Ding bilden...
Gruß, Dieter



amcc

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,257

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

9

Tuesday, March 12th 2013, 11:35am

wie viel Salzu du brauchst hängt von der gewählten Salzsorte und der gewünschten Dichte ab.
Hier: Aqua Calcualtor gibt's einen Rechner, der das für dich erledigt.
Viele Grüße
Achim

Sabine K.

Unregistered

10

Tuesday, March 12th 2013, 12:02pm

Hi Ron,

Ich nehme einen Kunststoffquirl zum Rühren. Damit lösen sich meine Salzsorten gut auf.

Viele Grüße, Sabine

Hecht

Düsentrieb

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,550

Location: DÜsseldorf

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

11

Tuesday, March 12th 2013, 12:18pm

Hai Ron,

du kannst auch nen Ausströmerstein nehmen geht nu darum das Bewegung im Wasserist,

um nicht gelöste Salzkristalle in Lösung zu bringen. Kannst auch jede volle Stunde quirlen...

Gruß Thomas

dave77

Intermediate

Posts: 165

Location: Bergisch Gladbach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Tuesday, March 12th 2013, 1:20pm

Für die richtige Sslzmenge kann ich Dir auch den aquacalculator empfehlen. Der Rechnet Dir für die verschiedenen Salzsorten und deiner Wassermenge die Salzmenge.
Außerdem stehen da die meisten Salzsorten zum Vergleich mit ihren Parametern drin.

Gruß Dave

dyktob

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 800

Location: Bonn

Occupation: Biologe, Lehrer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 54

  • Send private message

13

Tuesday, March 12th 2013, 2:16pm

Wollte auch grad den Aquacalculator empfehlen, super easy
Grüße aus Bonn
Tobias

Ron Barcello

HOLANIBIO

  • "Ron Barcello" started this thread

Posts: 631

Location: Meßstetten

Occupation: Tierpfleger Schauaquarium

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Tuesday, March 12th 2013, 2:17pm

Hab ich gleich mal gedownloadet. Cooles Teil das Ding.Also dann kanns losgehen.

dyktob

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 800

Location: Bonn

Occupation: Biologe, Lehrer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 54

  • Send private message

15

Tuesday, March 12th 2013, 2:28pm

:EVERYD~313: :EVERYD~313:
Grüße aus Bonn
Tobias

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 14,974 Clicks today: 42,880
Average hits: 22,439.55 Clicks avarage: 52,141.04