You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

mimokl

Beginner

  • "mimokl" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 35

Location: Baesweiler-Setterich

Occupation: Diensthundeführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Friday, September 21st 2012, 11:13am

Meine wirren Gedanken zum salzigen Wiedereinstieg

Hiho,
wie in meiner Vorstellung schon geschrieben, ist vor paar Wochen mein großes Südamerikabecken geplatzt. Nachdem der größte Frust überwunden ist, hier nun mal meine Planung für den salzigen Wiedereinstieg.

Wohnzimmer ist nachdem das große Becken neu verklebt und verkauft wurde frei für die neue Planung.
120x60x60 mit Ablaufschacht, Technikbecken, Hospar 4x54 Watt T5, und ner guten 3000'er Rückförderpumpe dümpelt im Keller vor sich hin bis die letzten Barsche einen Abnehmer gefunden haben.
Da ich noch nicht weiss wie lange dieser Zustand noch anhalten wird, bin froh das ich die anderen Fische alle bei Bekannten parken konnte, dachte ich daran eventuell erst mal mit einem Red Sea Max 130 oder dem Sera marin Cube 130 zu starten.
Mache mich schon seit paar Tagen schlau, ob neu oder gebraucht, mal sehen was sich preislich die nächste Zeit so auftut, und wann ich dann zuschlage.
Mein Problem ist halt, daß ich immer Vergleiche ziehe mit dem 120 cm Becken, bzw. mit dem großen Süsswasserbecken.
Ich denke ich sollte mir vielleicht vorher mal paar schöne Nanos anschauen, damit das Ganze einen runden Abschluss findet, vielleicht hilft mir das ja bei der Entscheidung, oder lässt mich komplett neue Wege gehen.

Soviel erstmal von mir dazu, der Rest kommt denke ich aus der Diskussion falls ihr euren Senf dazu geben wollt.

Gruß
Michael
Warning:You are logged into reality as "root"
logging in as "insane"
is the only safe option.

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Friday, September 21st 2012, 11:31am

Hallo Michael,

vielleicht sollten wir nicht zuerst die Beckengröße betrachten, sondern den gewünschten Besatz. Was fasziniert dich am Meerwassseraquarium und was möchtest du dort sehen?

Gruß
Sandy

mimokl

Beginner

  • "mimokl" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 35

Location: Baesweiler-Setterich

Occupation: Diensthundeführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Friday, September 21st 2012, 11:38am

Hallo Sandy,
was ich sehen möchte, mhhhhh, bunt soll es sein.
Alles was sich sanft in der Strömung wiegt, also SPS ist kein muss.
Fische, naja, es sollte schonmal einer zu sehen sein, aber habe da nicht wirklich irgendwelche Favoriten.
Hoffe das reicht an Input.

Gruß
Michael
Warning:You are logged into reality as "root"
logging in as "insane"
is the only safe option.

Peter

><(((º> Chill hier nur ab ...

  • "Peter" has been banned
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 3,314

Location: 41379 Brüggen, Kreis Viersen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Friday, September 21st 2012, 11:49am

Hallo Michael,

da Du ja offensichtlich den Hang zu größeren Becken hast, warum fängst Du dann nicht direkt größer an?
Viele MW-Aquarianer waren so schnell von der salzigen Seuche angesteckt, dass früher oder später vergrößert wurde.
Ich hatte auch erst mit dem Sera Cube angefangen und habe nun einen RSM 250. Meine Frau fing zeitgleich mit einem Dennerle 30 an und hat jetzt einen RSM 130 sowie ein 60er Marke Eigenbau. Je größer ein Becken ist, umso unkomplizierter ist auch die spätere Handhabung.

Das Sera ist zwar kein schlechtes Becken, aber auch nicht ganz so optimal. Der Abschäumer taugt aus meiner Sicht nichts, der Überlauf ist nicht vernünftig zu verstellen, die Strömungspumpe ist ein wenig schwach auf der Brust und die Beleuchtung reicht je nach Besatz nicht aus.
Wir hatten uns hinterher für die Mäxchen entschieden, vor allem, weil die Optik gefällt und wir um einiges günstiger daran gekommen sind. Ansonsten heizen die Maxe aufgrund der Technik das Wasser stark auf und die Komponenten (Abschäumer, Strömungspumpen und Lampenlüfter) sind wirklich sehr laut. Hier sollte man also so einiges tauschen (Kosten ca. 150,- bis 200,-€), damit es besser läuft und auch die Stromrechnung nicht ganz so hoch ausfällt.

Aber egal, wofür Du Dich entscheidest, das perfekte MW-Becken fertig von der Stange gibt es leider nicht - oder Du stellst Dir die Komponenten direkt selber zusammen.
Liebe Grüße
Peter

MW-Becken:
Red Sea Max 250, 170W LED DIY
Red Sea Max 130D
Superfish 60, 36W LED-Spot

-Markus-

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 138

Location: Kempen

Occupation: Konstruktionsmechaniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Friday, September 21st 2012, 12:37pm

Moin,

warum dann nicht einfach mit dem besagten 120er Becken loslegen?
Ablaufschacht,TB und Pumpe sind vorhanden. Ebenso eine 216Watt T5 Beleuchtung die imho erstmal fuer den "Einstiegsbesatz" wie Weiche und nicht all zu lichthungrige Scheiben,Krusten und die ein oder andre LPS reicht.
Ausserdem ist die Beleuchtung auszubauen,bei Zeiten zu tauschen oder direkt ne andre zu nehmen ja kein Akt. Weitere Technik fehlt ja eh noch wie Abschäumer etc...

Das wäre bei den hier geschriebenen "Anspruechen" von Michael in meinen Augen erstmal der kostenguenstigste und auch vernuenftigste Weg wenn scho soweit alles vorhanden ist ins salzige Nass einzusteigen.
In 430l passen zudem scho div. Fische und zu klein sollte es fuer den Anfang erstmal nicht sein-hab hier ein Becken mit ebenselben Maßen dass auch wieder zum MW reanimiert werden soll- die Maße sind scho ordentlich.
:beer: Schoenen Gruß vom Niederrhein :beer:
Markus

This post has been edited 1 times, last edit by "-Markus-" (Sep 21st 2012, 12:39pm)


mimokl

Beginner

  • "mimokl" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 35

Location: Baesweiler-Setterich

Occupation: Diensthundeführer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Friday, September 21st 2012, 1:05pm

Hallo Markus,
vielleicht hast du ja recht, hab gerade mal nachgesehen, hab auch noch paar Tunze, Koralia und Resun Strömungspumpen hier, zwar nicht das Optimum, aber für den Start sollte es reichen. Nach genauem durchstöbern des Kellers, kam auch noch ein brauchbarer C02 mit Reaktor, Ozon mit Mischer und Regelzubehör sowie eine Osmoseanlage zum Vorschein, also wäre ich an einem Start näher dran als erwartet. Fehlt also nur der Abschäumer, was empfiehlt sich da?

Gruß
Michael
Warning:You are logged into reality as "root"
logging in as "insane"
is the only safe option.

-Markus-

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 138

Location: Kempen

Occupation: Konstruktionsmechaniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Friday, September 21st 2012, 1:30pm

Ja dann hast ja scho so gut wie alles...
Ich hatte damals den luftbetriebenen Vorgänger vom RedSea Berlin X2 aber da gibts viele die passen wuerden bzw. ausreichen.
Ein Aqua Medic TF Blue 1000 wuerd mir da noch spontan einfallen...oder oder-vielleicht hat ja einer im Forum was passendes grad abzugeben.

Gibt wie immer viele Wege;)
:beer: Schoenen Gruß vom Niederrhein :beer:
Markus

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 14,201 Clicks today: 30,570
Average hits: 22,418.27 Clicks avarage: 52,094.23