You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Essigschurke_1" started this thread

Posts: 6

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Sunday, February 7th 2021, 7:19pm

Automatisierte Versorgung für 60l Nano Aquarium

Hallo liebe Community,

der Titel sagt eigentlich schon fast alles :P Ich plane ein ca. 60-65l Nano Aquarium (60*30*40) und der übergeordnete Grundsatz für mich ist, dass das Becken UNBEDINGT mindestens eine Woche, besser 10 Tage ohne mich auskommen muss. Ansonsten macht ein Aquarium in meinen Augen keinen Sinn.


Ich bin Neueinsteiger aber habe bereits 4 Wochen der täglichen Recherche, einige Bücher und hunderte Forumsposts durch. Daher kenne ich mich ganz gut aus mittlerweile und die meisten Fragen haben sich eigentlich bereits geklärt.



Allerdings bin ich noch immer auf der Suche nach einem Versorgungssystem das ich mit einer Dosierpumpe automatisiert im Nano-Becken betreiben kann.

Mein Meerwasseraquaristik Händler predigt mir das Sangokai - System. Allerdings darf es nicht verdünnt werden und ist daher bei den geringen Dosiermengen wenn dann nur mit sehr sehr teuren Dosierpumpen zu betreiben. Das Ati Essentials System könnte zwar gut verdünnt werden aber der Händler hält es für äußerst aufwendig und teuer da ich sämtliche Supplement-Fläschchen dazu kaufen müsse weil die beiden Flaschen #1 und #2 alleine nicht ausreichen.

Was gibt es noch für Möglichkeiten?

Eine Aquamedic Evo4 Dosierpumpe habe ich bereits von einem Kollegen schon mal übernommen

liebe Grüße

Santazero

Trainee

Posts: 249

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

2

Sunday, February 7th 2021, 7:39pm

Hallo,

10 Tage ohne Aufsicht wird schwierig. Zumindest eine Urlaubsvertretung die ab und zu mal reinschaut sollte definitiv vor Ort sein. Was machst wenn die Technik ausfällt? Nachfüllkanister für Osmose leer ist, Dosierpumpe fehlerhaft läuft und alles ins Becken gepumpt hat, Futterautomat streikt usw. Würde ich persönlich nicht riskieren.
Eigentlich gibt es da nur 2 Möglichkeiten:

1. Du automatisierst wirklich alles. Licht, Strömung, Futter, Heizung usw. und musst alles per App kontrollieren können. Das wird preislich aber dann ein guter 4 stelliger Betrag. Und damit meine ich nicht 1000€. Zusätzlich brauchst du jemanden der im Notfall, wenn deine App dich informiert, sofort/ zeitnah zum Becken kann.

2. Du hast ne Urlaubsvertretung die sich im optimalfall mit Meerwasser auskennt und/ oder sehr gewissenenhaft sich an das hält, was du ihr erzählst/ aufschreibst.

Ansonsten macht ein Meerwasseraquarium in meinen Augen keinen Sinn, da mir persönlich die Gefahr zu groß wäre, dass da was schief geht.

Dann hängt es auch davon ab, wie oft im Jahr du für 10 Tage weg bist. Bei 1-2 mal im Jahr würde ich persönlich es riskieren, dass sich das Becken hält, wenn ich mir jemanden zum Füttern organisiere und einmal geschaut wird ob die Technik noch läuft.
Bist du nun 4-10 mal im Jahr für 1-2 Wochen weg, oder öfter, würde ich persönlich auf das Hobby verzichten.

Zu deiner Dosierpumpe: Ich hab in der Anleitung nichts finden können bzgl. Dosiermenge. In der Preiskategorie und ohne Hinweis in der Anleitung gehe ich davon aus, dass die Dosierpumpe nur ganze ml dosieren kann.
Ich habe ein 200L Becken und dosiere ebenfalls Sangokai. Und ich brauche x,x ml und keine ganzen ml. Ich habe mal eben im Dosierplan für deinen Wunsch nachgeschaut. Bei einem 60L Brutto Becken hast du am Ende irgendwas bei 55-57L im Becken. Je nach Riffaufbau.
Bei 57L musst du 0,3 und 0,6ml pro Tag im Basisprogramm dosieren. Da kannst du deine Evo Dosieranlage direkt vergessen, wenn die nur ganze ml kann.

Auch da gilt dann. Entweder täglich per Hand, oder eine ordenltiche Pumpe wie z.B. die H2ocean P4. Die kostet allerdings 260€ neu.

In meinen Augen lohnt sich der Aufwand für ein so kleines Becken nicht, außer du packst da 2-3 Weichkorallen rein die anspruchlos sind. Ansonsten kostet dich das Becken vielleicht ein paar 100€ inkl. Besatz und die nötige Technik 1-2k €.

This post has been edited 1 times, last edit by "Santazero" (Feb 7th 2021, 7:41pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Essigschurke_1 (07.02.2021)

Posts: 260

Occupation: Herpetologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 38

  • Send private message

3

Sunday, February 7th 2021, 7:39pm

Hallo,

wenn du mit deinen Spurenelementen immer im grünen Bereich sein möchtest kommst du um Fläschchen eigentlich nicht rum. Aber das müssen auch nicht alle sein. Ich habe Jod, Mangan, Molybdän, Vanadium und Fluorid. Die Dinger kaufst du aber halt einmal und halten dann ewig. Besonders in so einem kleinen Aquarium.
Grüße Sebastian

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Essigschurke_1 (07.02.2021)

ATB-80

Professional

Posts: 1,561

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 509

  • Send private message

4

Sunday, February 7th 2021, 8:01pm

Hi
Die Basics von Sangokai sind ohne weiteres in der Urlaubsreisen absetzbar. Die Kalkhaushaltstabilisierung von Sangokai sind verdünnbar und funktionieren auch mit einer AM Doser
Einheit.
LG Andre

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Essigschurke_1 (07.02.2021)

Greg0sh

Trainee

Posts: 96

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

5

Sunday, February 7th 2021, 8:19pm

Na so kritisch ist es nicht wenn man mal 10Tage weg ist.
Mann sollte sich aich nicht vom Aquarium versklaven lassen.

Osmosenachfüllwasser? Nimm für den Zeitraum einen großen behälter.
Sangokai? Ist kein Problem wenn man es für 10 Tage aussetzt.
Dosierpumpe pumpt alles rein? Kann auch beim Schlafen passieren oder man merkt es garnicht...

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Essigschurke_1 (07.02.2021)

  • "Essigschurke_1" started this thread

Posts: 6

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Sunday, February 7th 2021, 10:26pm

Danke für die Antworten!

Also es geht bei mir nur um den gelegentlichen Urlaub. Ich bin in der Regel ein mal im Jahr für 7 Tage weg und einmal etwas länger, 10-12 Tage.

Das ganze Thema Urlaub wird zwar vermutlich erst 2022 wieder relevant aber ich möchte schon mal vorausschauend planen.


Dass der Osmosebehälter groß genug sein muss, soweit kann ich auch denken ;) Das überlasst mal mir dass das reibungslos klappt.

Natürlich wird man NIE davor sicher sein, dass mal ein technisches Gerät ausfällt, das ist mir klar. Das Risiko muss ich einfach eingehen für die 2/3 Wochen im Jahr.

Hallo,

wenn du mit deinen Spurenelementen immer im grünen Bereich sein möchtest kommst du um Fläschchen eigentlich nicht rum. Aber das müssen auch nicht alle sein. Ich habe Jod, Mangan, Molybdän, Vanadium und Fluorid. Die Dinger kaufst du aber halt einmal und halten dann ewig. Besonders in so einem kleinen Aquarium.
Ist denn das alles beim Sangokai System abgedeckt? Sorry wenn die Frage dilettantisch klingt




Also dass jetzt zwei Leute sagen dass Sangokai ohne Probleme mal im Urlaub absetzbar ist aber eigentlich die größte Nachricht für mich und bereitet mir grade große Erleichterung! Davon habe ich tatsächlich noch gar nichts gehört.

Gibt das nicht im Nano Becken eine zu große Schwankung?

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,332

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1612

  • Send private message

7

Sunday, February 7th 2021, 10:34pm

All for Reef mit Dosierpumpe und fertig... ^^
Wenn du die korrekte Dosis bekommen hast. Ein Mittel. Nimmst noch eine Zuverlässige genaue Dosierpumpe wie H2Ocean P1.
Fische fallen dann natürlich komplett raus.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,556

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1251

  • Send private message

8

Sunday, February 7th 2021, 10:45pm

Ich fahre bei meinem 90 Liter auch Sangokai und dosiere von Hand.

Im Letzten Jahr konnte ich mich 4 Monate kaum um mein Becken kümmern lediglich die Fische habe ich gefüttert, sonst gar nichts.
Das Becken hat das ohne größere Probleme weggesteckt, wegen 10 Tagen würde ich mir deshalb gar keinen Kopf machen.

Das Versorgen von Fischen wird da schon schwieriger, insbesondere wenn sie ausschliesslich Frostfutter nehmen...

Grüße Jochen

This post has been edited 1 times, last edit by "ArsMachina" (Feb 7th 2021, 10:49pm)


Santazero

Trainee

Posts: 249

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

9

Sunday, February 7th 2021, 11:00pm

Wie ich bereits geschrieben habe, wäre es bei 1-2 mal im Jahr problemlos machbar

Dein Post klang eher so, als ob du beruflich oft weg bist, weil die automatisierung unbedingt sein muss.

Die basics von sangokai wie complete, Complex, basis 1 und 2 usw, dürfen nicht verdünnt werden. Und das sind die Sachen, die du täglich gibst. Solange du die 60L nicht mit sps voll knallt, brauchst auch Kh usw nicht oft.

Posts: 260

Occupation: Herpetologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 38

  • Send private message

10

Sunday, February 7th 2021, 11:04pm

Das ist in Sangokai schon erhalten, aber trotzdem kommst du irgendwann in ein gewisses Defizit bei den Spurenelementen, in allen Versorgungssystemen wird mit standardisierten Verbräuchen gerechnet und jedes Becken ist anders. Und Spurenelemente kann man privat so gut wie gar nicht vernünftig messen. Deswegen machen viele alle 3 Monate eine ICP um das wieder auszugleichen, bzw. regelmäßige Wasserwechsel. Schwankungen der Werte sind eher bei KH, Nitrat, PO4, CA, Mg und Dichte zu vermeiden und das kann man mit 1-2 Wochen durch eine Dosierpumpe gut ausgleichen, wenn man mal die richtige Dosierung gefunden hat. Wichtig ist halt das dass Aquarium schon ein paar Monate alt ist, weil besonders am Anfang kann es zu großen Schwankungen im Verbrauch dieser Werte kommen. Heißt für dich dann wenn man es speziell auf Sangokai bezieht, du lässt alle 3 Balance Sachen über die Dosierpumpe laufen, basic 1 + 2 und hed kannst du ruhig für die Tage weglassen. Hed geht eh nicht über die Dosierpumpe.

Ich habe mich letztendlich aber von Sangokai verabschiedet weil es mir viel zu viele Flaschen waren und die Basic und Hed Sachen nicht vernünftig dosiert werden können mit Dosierpumpe. Noch dazu kommt wenn du wie viele am Anfang eine Nährstoff Limitierung hast, man noch Nitrat und Phospat dosieren muss, kommen nochmal 2 Flaschen dazu, deswegen bin ich auf Oceamo umgestiegen, da habe ich 2 Sachen die über meine Dosierpumpe gehen, da wird auch gleichzeitig Nitrat und Phosphat mit dosiert, weil ich das in die KH und CA Flüssigkeit geben kann und 2 Flaschen Regulator dosiere ich mit der Hand. Ich verreise auch gern und viel, deswegen wollte ich das so wenig wie möglich fehlerbehaftet haben wenn sich jemand in der Zeit um mein Aquarium kümmert. Zur zusätzlichen Sicherheit wird noch eine Webcam aufgestellt die tagsüber läuft, wenn ich nicht da bin ^^ .
Grüße Sebastian

Santazero

Trainee

Posts: 249

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

11

Monday, February 8th 2021, 7:06am

Du kannst bei sangokai sowohl die basic 1 und 2 sowie hed 1 und 2 mischen und aus einer Flasche ins Becken geben lassen über die Dosierpumpe. So sparst du 2 zusätzliche Kanäle.

Ich bin jetzt auch wieder in der Anfangsphase und weiß nicht, ob ich sangokai dauerhaft nutzen werde. Aber das ist ne andere Geschichte.

Vielleicht habe ich es ja auch übersehen aber bisher wurde gar nicht erzähl, was da überhaupt ins Becken soll oder?
Wenn da nur paar weiche und Krusten rein sollen, braucht man eh kein dosiersystem. Da reicht dann ein WW alle 1-2 Wochen.

Posts: 260

Occupation: Herpetologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 38

  • Send private message

12

Monday, February 8th 2021, 8:22am

Mir wurde davon abgeraten die Flüssigkeiten zu mischen, außer man verbraucht sie sehr schnell nach dem mischen (7 Tage), weil es sonst zu Ausfällungen kommt. In den normalen Basics gibt es nur eine hed.
Grüße Sebastian

Santazero

Trainee

Posts: 249

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

13

Monday, February 8th 2021, 9:04am

Jörg kokott selbst hat in seiner Facebook Gruppe erst vor 2-3 Tagen geschrieben, dass man sie mischen kann. Wie genau usw steht wohl in der Anleitung. Also auch Haltbarkeit usw. Man kann ja auch nur 100 oder 200ml mischen. Musst ja nicht gleich die ganze Flasche sein, wenn du nicht so viel brauchst.

Posts: 2,132

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 749

  • Send private message

14

Monday, February 8th 2021, 10:28am

moin,

in bezug auf die versorgung kommt es letztlich auch darauf an, welche art korallen gepflegt werden sollen.

weiche, scheiben u. äh. benötigen nur - wenn überhaupt - die grundversorgung.

ohne sps (lps) keine(kaum) ca- und mg.

bleibt etwas für die nährstoffversorgung.

ein becken mit hochkarätigen sps ist da anders zu bewerten.

sinnig ist trotzdem jemand, der im notfall eingreifen kann.

wobei die optische beobachtung des beckens ja übers smartphon laufen kann.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Johnson

Beginner

Posts: 70

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

15

Monday, February 8th 2021, 10:53am

Bei automaitschen Dosierungs- und Nachfüllanlagen bin ich persönlich echt vorsichtig geworden. Was wenn mal der Strom ausfällt? Was wenn eine Pumpe streikt (selber schon erlebt!). Im Urlaub mnöhcte ich auch nicht dauernd ans Aquarium denken müssen .... also irgendjemand der mal alle zwei, drei Tage nachschaut ist schon perfekt!
Nano Cube 80L mit einer gehörigen Portion Liebe und Hingabe

MfG Ben

  • "Essigschurke_1" started this thread

Posts: 6

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Monday, February 8th 2021, 1:41pm

Vielen Dank für die Vielen Antworten :thumbsup:

All for Reef mit Dosierpumpe und fertig...
Fische fallen dann natürlich komplett raus.
Weswegen meinst du fallen Fische dann raus?
Dein Post klang eher so, als ob du beruflich oft weg bist, weil die automatisierung unbedingt sein muss.
Das meinte ich weil ich eben niemanden habe der bei mir nach dem rechten schauen kann. Und das mag ich auch nicht, ehrlich gesagt.
...deswegen bin ich auf Oceamo umgestiegen
Wäre da auch ein aussetzen der Dosierung für 1-2 Wochen denkbar?

Vielleicht habe ich es ja auch übersehen aber bisher wurde gar nicht erzähl, was da überhaupt ins Becken soll oder?
Wenn da nur paar weiche und Krusten rein sollen, braucht man eh kein dosiersystem. Da reicht dann ein WW alle 1-2 Wochen.
Tatsächlich ist es schwer zu sagen für mich als Anfänger. Im Prinzip möchte ich ein gemischtes Becken und ganz locker anfangen. Mit Weichkorallen und Zoas und evtl leichten LPS korallen. Dann kann man ja weiter schauen wann SPS für mich auch mal ein Thema wird.
Wenn da nur paar weiche und Krusten rein sollen, braucht man eh kein dosiersystem. Da reicht dann ein WW alle 1-2 Wochen.
Da habe ich bisher hauptsächlich anderes gehört. Ich habe den Infostand dass Wasserwechsel über einen langen Zeitraum nie ausreichen würden und sie sind immer nur für eine gewisse Zeit ausreichend. Früher oder später muss man in jedem Becken anfangen zu dosieren dachte ich. Sagt auch mein Händler...?


Im Prinzip wäre es für mich das beste wenn zb das Sangokai ein Absetzen der Dosierung über 1-2 Wochen verzeiht. Ich bin da nur etwas unsicher weil mein Wasservolumen ja doch sehr gering ist und sich die Veränderungen sehr viel schneller vollziehen als in großen Becken.....

ATB-80

Professional

Posts: 1,561

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 509

  • Send private message

17

Monday, February 8th 2021, 1:59pm

Im Prinzip wäre es für mich das beste wenn zb das Sangokai ein Absetzen der Dosierung über 1-2 Wochen verzeiht.

Hi
Vielleicht müssen wir jetzt noch mal neu ansetzen.
Sangokai Basic ist eine Micronährstoffversorgung die durchaus für eine zeitlang abgesetzt werden kann.
Sobald sich ein Verbrauch von KH,CA usw feststellen lässt muss auf Basis von Balling nachdosiert werden auch wärend deine Abwesenheit. Da gibt es Sagokai Chem und unzählige andere Herstellers.

Das nachdosiert ist dann per Dosierpumpe möglich, sogar vom Urlaubsort aus funktioniert das heute schon.
LG Andre

Santazero

Trainee

Posts: 249

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

18

Monday, February 8th 2021, 2:11pm

Es wurde ja schon geschrieben, dass du z. B. Für weich korallen kein zusätzliches ca/Kh usw brauchst. Da reicht Eder normale Wasserwechsel

Erst wenn du lps/ sps hast, wirst du das brauchen. Aber auch erst, wenn sich großes Wachstum abzeichnet.

This post has been edited 1 times, last edit by "Santazero" (Feb 8th 2021, 2:12pm)


  • "Essigschurke_1" started this thread

Posts: 6

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

19

Monday, February 8th 2021, 3:40pm


Hi
Vielleicht müssen wir jetzt noch mal neu ansetzen.
Sangokai Basic ist eine Micronährstoffversorgung die durchaus für eine zeitlang abgesetzt werden kann.
Sobald sich ein Verbrauch von KH,CA usw feststellen lässt muss auf Basis von Balling nachdosiert werden auch wärend deine Abwesenheit. Da gibt es Sagokai Chem und unzählige andere Herstellers.

Das nachdosiert ist dann per Dosierpumpe möglich, sogar vom Urlaubsort aus funktioniert das heute schon.
Achso guter Einwand, ja da war ich etwas ungenau. Aber das Sangokai Chem ist für eine dosierpumpe doch auch zu konzentriert bei einem Volumen von 60-70 litern oder?


Es wurde ja schon geschrieben, dass du z. B. Für weich korallen kein zusätzliches ca/Kh usw brauchst. Da reicht Eder normale Wasserwechsel

Erst wenn du lps/ sps hast, wirst du das brauchen. Aber auch erst, wenn sich großes Wachstum abzeichnet.
komme ich da hin wenn ich wöchentlich 10% mache und im Urlaub mal eine Woche aussetze bzw. nach 10-12 statt nach 7 Tagen?

ATB-80

Professional

Posts: 1,561

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 509

  • Send private message

20

Monday, February 8th 2021, 3:45pm

komme ich da hin wenn ich wöchentlich 10% mache und im Urlaub mal eine Woche aussetze bzw. nach 10-12 statt nach 7 Tagen?

Das kann man selbstverständlich nicht jetzt beantworten. Mein 54l Nano Standzeit 4 Monate kann nicht mehr nur durch Wasserwechsel versorgt werden.
Achso guter Einwand, ja da war ich etwas ungenau. Aber das Sangokai Chem ist für eine dosierpumpe doch auch zu konzentriert bei einem Volumen von 60-70 litern oder?
Das Chem ist mit Osmosewasser ohneweiteres verdünnbar. Wurde ja schon gesagt.
LG Andre

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 9,021 Clicks today: 18,217
Average hits: 22,428.99 Clicks avarage: 52,115.9