You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Anirka

Trainee

  • "Anirka" started this thread

Posts: 129

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

1

Friday, February 5th 2021, 8:47pm

Aqua Medic Yasha für Scheibenanemonen planen

Huhu ihrs,
wie angedroht kommt hier meine Vorüberlegung zu meinem erstandenen Gebrauchtbecken.

Ich habe, bis auf eine Referenzlösung, eigentlich alles da, was ich brauche, da der Cube ja lief, also das Becken mit der nötigen Technik, die Tests, Messgeräte, Plankton, Salz usw. Destilliertes aquarientaugliches Wasser ist auch genügend da.

Was noch fehlt ist:

Real Reef Rocks sowie Bora Bora Sand (3kg). Ist der für Scheiben ok oder doch lieber etwas gröberes? Bei LS schreckt mich ab, dass dort wirklich für ein kleines künstliches System unangenehme Zeitgenossen auftauchen können (alle haben ihre Berechtigung, aber nicht unbedingt in meinem künftigen Nanoriff; ich möchte jedoch auch nicht einfach unerwünschte Tiere killen, falls ich sie entdecke, sie sind ja nicht freiwillig da). Nichtsdestotrotz werde ich ein wenig LS einbringen (hoffentlich ohne Schwarzfahrer) und nach eurer Anleitung die etwas schnellere Methode anwenden (nicht Hauruck-Umzug, aber auch nicht wie bei Knop das monatelange Warten). Gegen Warten habe ich gar nichts, ich warte schon über ein Jahr auf eine bestimmte Garnelenart, das Becken ist lange fertig... Doch die Erklärung für diese Methode scheint mir logisch nachvollziehbar.

Beim Besatz möchte ich den Schwerpunkt auf Scheibenanemonen legen. Ich finde sie unglaublich schön, man kann das ganze Farbspektrum abdecken, sie haben unterschiedliche Tentakelformen, sind interessant, von unkaputtbar bis Diva ist alles möglich. Charaktertiere also, die sich laut Meerwasserlexikon auch einigermaßen (Ricordea florida) für diese Literzahl eignen. Fische sollen nicht dort hinein, ein paar kleine algenfressende Schneckis (in anderer Größe als die Einis) und Einsiedler (Paguristes tortugae wäre wohl optimal, finde ich aber nicht im Verkauf, von daher wohl P. cadenati) wären schön. Vielleicht auch (stattdessen) ein kleiner Schlangenseestern, da muss ich noch mehr darüber lesen.In einem Jahr eventuell ein paar Röhrenwürmer, die sind so schön, aber das hat ja noch Zeit.

Meine Frage ist jetzt allerdings: Worauf muss ich beim Riffaufbau speziell für Scheiben achten? Was ist für Herrn Anno und Frau Moni optimal?

Von Nephthea als Begleitung hat Herr Knop eher abgeraten, als Statisten würden mir aber, aufgrund der ganz anderen Form, auf einem extra Stein am Boden Clavularia tricolor und / oder Capnella sp.02 (und / oder Knopia) gefallen. Affenhaar finde ich eigentlich auch affeng..l, aber das wächst mir wahrscheinlich über den Kopf, also, eher dem Riff... Traumhaft wäre eine sehr helle Art.

Langer Rede kurzer Sinn:
Wie mache ich durch den Riffaufbau, Mitbewohner die Scheiben glücklich? Ich habe schon viel recherchiert, doch dazu nicht wirklich aussagekräftige Infos gefunden.

Ich danke euch fürs Durchhalten bis hierher und freue mich auf Anregungen. :danke:

LG von Andrea

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,206

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1984

  • Send private message

2

Friday, February 5th 2021, 9:00pm

Also ein Becken mit überwiegend Scheiben kann echt sehr schön sein...hatte einen Riffpfeiler,der fast komplett mit Ricordeas bewachsen war...sieht toll aus..Affenhaar und Clavularia stehen richtig auf einem Stein...weg vom Riff...sonst schleichen sich unbemerkt Äste davon heimlich ins Riff...und dann wird es wirklich schwierig :MALL_~34:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Anirka (05.02.2021)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,051

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7540

  • Send private message

3

Friday, February 5th 2021, 9:14pm

ich würde ggf. sogar dann auf sand gänzlich verzichten, sehr groben korallenbrauch stattdessen nehmen und damit den boden bedecken. so können die scheiben sich überall gut festmachen und vermehren. genauso ist ein entnehmen dann auch einfacher.

da scheiben es eher recht flach mögen, würde ich es vielleicht auch so in etwa gestalten. trotzdem könnte man aber eine art riffpfeiler, welcher luftig in der struktur ist, mit verbauen. pyramidenförmig vielleicht. da kann man ringsum dann immer wieder scheiben ansetzen, die diese säule dann komplett bewachen können. man kann dabei auch recht hoch bauen, weil sie nicht stark in die höhe wachen wie viele steinkorallen.

klar ist aber, dass man in 30 litern dann auch recht begrenzt ist; platztechnisch.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Anirka (05.02.2021)

Anirka

Trainee

  • "Anirka" started this thread

Posts: 129

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

4

Friday, February 5th 2021, 10:17pm

@ anemonenkrabbe
Danke für deine Anregung. Ich hatte so viele Überlegungen zum Riffaufbau... Ein Pfeiler war auch dabei, dann halte ich das mal gedanklich fest.
@ CeiBaer
Danke für deine Berichtigung. Ich war mir mit dem Sand echt nicht sicher, fand aber die Packungsgröße sehr passend. Sollte ich das Riff dann mit vielen Spalten gestalten? Ich versuche einmal, etwas nach euren Anmerkungen zu planen. Ja, der Platz ist sehr begrenzt, ich möchte darum nur die in meinen Augen wirklich schönen Scheiben einsetzen und nichts, was gerade billig angeboten wird oder eine Notlösung darstellt. Allerdings staune ich immer wieder, welche Vielfalt bei manchen hier in solchen Nanoriffs herrscht.

Ich werde mich auf eine weitere Art beschränken, wenn überhaupt, das ist kein Muss. Welche der o. a. Arten wäre denn am ehesten geeignet? Clavularia scheint ja nicht ganz so zurückhaltend zu sein, ist die Capnella sp.02 geeigneter? Oder übersehe ich einen perfekten Begleiter? Es geht mir quasi um ein "Gegengewicht" in der Gestalt / Höhe / Farbe zu den flachen, bunten Scheiben (das soll jetzt nicht so klingen, als wäre es nur ein Gestaltungselement, ich finde die anderen erwähnten Arten ja auch schön und interessant). Mit etwas Geschick (woher nehmen, wenn nicht stehlen) lässt sich das bestimmt auch durch die Riffgestaltung erreichen.
Auch über Makroalgen habe ich schon als Begleiter nachgedacht, aber die scheinen entweder zu wuchern und durch plötzliches Auflösen ein Problem darzustellen oder etwas heikel zu sein (es gibt so schöne rote Algen).

Meine Aufgabe fürs WE: Einen luftigen Riffpfeiler größenmäßig planen, der etwas pyramidenförmig ist. Er sollte dann aber schon an der Rückwand stehen, oder? Wenn noch Platz für einen Extrastein ist, ist es schön, wenn nicht, ist es auch ok.

Hmmm, ganz dumme Frage: Wäre es eine umsetzbare Idee, das bei Mrutzek so zu kommunizieren und zu bestellen? Dort wird ja ein Aufbau auch fertig geplant und was ich so gesehen habe, sieht sehr durchdacht und kompetent aus. Als Partner hier ist eine Erwähnung ok, oder?

Erst einmal lieben Dank.
Andrea

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,206

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1984

  • Send private message

5

Friday, February 5th 2021, 10:45pm

Vielleicht eine schöne Gorgonie :MALL_~34:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Anirka (05.02.2021)

Anirka

Trainee

  • "Anirka" started this thread

Posts: 129

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

6

Friday, February 5th 2021, 11:56pm

Hihi, anemonenkrabbe ist gut, Nachteule wäre vielleicht auch passend. ;) Die habe ich mir auch schon angesehen, besonders toll finde ich Plexaura homomalla, die von den Farben her einfach umwerfend ist, aber zu groß wird. Was Knop sonst noch für Anfänger empfiehlt, passt leider alles nicht ins Yasha. Ich möchte auch keine Koralle, die gefüttert werden MUSS, da wir im Sommer normalerweise zwei Wochen bei meiner Mama in Bayern sind. Die Nelchen überstehen das problemlos, dort gibt es genug Nahrung im Becken, meine Fischis bekommen Ferienfutter und in der zweiten Woche guckt mein Sohn nach ihnen, die Katzen füttert der Nachbar draußen, jeden Tag Korallen füttern ist da schon problematischer, zudem wir auch etwas "ab vom Schuss sind". Also sind Zooxanthellen quasi die beste Lösung. Oder hast du eine passende Art im Hinterkopf, die fürs Yasha passen würde? Ich will ja nicht nach 6 Monaten nach oben anbauen müssen, weil Fräulein Gorgonie mehr Platz braucht...

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,206

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1984

  • Send private message

7

Saturday, February 6th 2021, 6:36am

Wenn sie zu groß wird...einfach abschneiden und neu fragmenieren :MALL_~34: :7_small27: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Anirka (06.02.2021)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,051

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7540

  • Send private message

8

Saturday, February 6th 2021, 9:44am

man kann scheiben relativ gut mit zoanthus kombinieren.

vorstellen kann man sich auch ne schöne euphyllia als zentrale koralle mit scheiben ringsum.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Anirka (06.02.2021)

Anirka

Trainee

  • "Anirka" started this thread

Posts: 129

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

9

Saturday, February 6th 2021, 3:57pm

Huhu, ihr beiden, danke für eure Unterstützung, das ist echt hilfreich.

@ anemonenkrabbe: Wenn man Gorgonien so gut händeln kann, ist das wirklich eine gute Idee, sie sind total schön. Menella ist auch ein Traum, aber da muss ich wohl erst mal 20 Jahre abwarten, bis ich in der Lage bin, ihr gerecht zu werden.... ^^ Sind die Ansprüche aber nicht sehr entgegengesetzt? Sie brauchen, laut Knop wieder, viiiel Licht und kräftige Strömung, was bei Scheiben doch ganz anders ist.

@ CeiBaer: Zoanthus war auch eine meiner ersten Ideen, weil sie echt hübsch sind. Aber sie sind auch wieder flach und ich möchte doch etwas Hohes. Die Euphyllia ist klasse,aber auch nicht wirklich gegensätzlich von der Wuchsform her. Sie ist in der Tat so schön, dass sie später, wenn ich es mit dem Yasha schaffe, meinen 55cm-Aqua-Medic-Cube bekommt, den ich mir als erstes geholt hatte. Dann war ich ja so frustriert und dachte, wenn ich alles an die Wand fahre, mache ich das lieber mit etwas Kleinem und holte das Yasha... Das war mir aber für die Vorstellung dann doch zu ausschweifend, die awr eh schon lang genug...

Ist dieser Korallenbruch geeignet? -> Aqua Medic Coral Sand 10-29 mm
Dann sollte ich aber wohl auf bodengrabende Schnecken verzichten, es gibt allerdings so viele schöne Algenfresser unter den Schneckis, dass ich sicher fündig werde. Die Einis kommen hingegen laut Internetrecherche ja sehr gut damit zurecht.

LG von Andrea

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,206

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1984

  • Send private message

10

Saturday, February 6th 2021, 4:26pm

Na,ja...ich denke schon,daß Gorgonien und Scheiben zusammen gut haltbar sind... Scheiben wollen vernünftiges Licht...auch,wenn sie mit wenig zurecht kommen...und Du kannst die Strömung ja so ausrichten,daß die Gorgonie schön durchgewedelt wird :MALL_~34:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

Anirka

Trainee

  • "Anirka" started this thread

Posts: 129

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

11

Saturday, February 6th 2021, 4:48pm

Super, dann wird es EINE Gorgonie als "Highlight", umrahmt von den Scheiben. Mit der Strömung muss ich dann probieren, wo es ihr gefällt, zur Not muss eine zweite Strömungspumpe für Fräulein Gorgonie her. Wäre es besser, wenn ich sie extra setzen, um sie vor zudringlichen Scheiben zu schützen, oder ist eine Platzierung im Riff problemlos, da ich auch keine Warnung in der Beziehung gefunden habe?

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,206

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1984

  • Send private message

12

Saturday, February 6th 2021, 4:52pm

Na,ja...etwas Platz würde ich ihr schon lassen...vielleicht auf einem schönen Stein etwas weg vom Riff...wächst ja in die Höhe ...kannst mal bei Communitycorals schauen,was es da an schönen und gar nicht so schwierigen Gorgonien gibt :7_small27:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

Anirka

Trainee

  • "Anirka" started this thread

Posts: 129

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

13

Saturday, February 6th 2021, 6:05pm

Ich habe eben schon ganz viel geguckt, auch von Harald eingestellte Videos usw. Die oben erwähnte wunderschöne Plexaura homomalla ist laut Meerwasserlexikon mittel in der Haltung. Die als einfach bezeichneten Pinnigorgia scheinen ein viel größeres Becken zu brauchen. Was würdest du denn empfehlen?
Eunicea sp. 02 ist auch eine Schönheit, braucht aber laut Lexikon 200 l... also so ein gaaaaanz bisschen mehr als das Yasha hat.

Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 546

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

14

Saturday, February 6th 2021, 9:02pm

Hallo,

das Beckenvolumen ist den Korallen egal. Prinzipiell werden nahezu alle Korallen für unsere Aquarien zu groß wenn man sie mit der Zeit nicht zurecht schneidet.


Gerade Pinnigorgia oder Eunicea wachsen recht zügig lassen sich aber einfach und ohne Aufwand kürzen!


Viele Grüße
Birgit

120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Anirka (06.02.2021)

Anirka

Trainee

  • "Anirka" started this thread

Posts: 129

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

15

Saturday, February 6th 2021, 9:13pm

Hallo Birgit,
ich danke dir für den Hinweis,
dann ist es wohl das, was anemonenkrabbe mir wahrscheinlich mit dem "einfach abschneiden und neu fragmentieren" klar machen wollte. Also suche ich jetzt einfach nach dem Schwierigkeitsgrad aus, was mir da gut gefällt. Das wird schwer, es gibt so viele Schönheiten bei den Gorgonien, aber es macht auch Spaß.
LG von Andrea

Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 546

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

16

Saturday, February 6th 2021, 9:57pm

Hallo Andrea,

Gern geschehen. Wer die Wahl hat hat die Qual :3_small30: . Ich bin schon sehr gespannt für welche Gorgonie du dich entscheidest.


Viele Grüße
Birgit
120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Anirka (07.02.2021)

Anirka

Trainee

  • "Anirka" started this thread

Posts: 129

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

17

Sunday, February 7th 2021, 3:17pm

Hallo zusammen,
Huhu Birgit, anemonenkrabbe und CeiBaer,
nachdem ich eben schon Schnee geschippt hatte (ja, es schneit weiter, aber lieber öfter kleinere Mengen wegschippen als einmal ganz viel), was hier am Niederrhein wirklich ungewöhnlich ist, musste ich zur Erholung natürlich weiter Korallen gucken. Ich denke, dass Pinnigorgia die richtige Wahl ist:
Sie hat eine sehr schöne lockere Wuchsform, unten bleibt anscheinend Platz, evt. für andere Korallen, die es eher nicht so hell mögen. Sie erinnert mich an eine Frühlingstamariske, die dicht nebeneinander liegenden hellen Polypen sehen sehr hübsch aus (irgendjemand hier bezeichnete sie als "flauschig", das passt durchaus), durch ihre zurückhaltende Farbe wird sie wohl zusätzlich zwischen den bunten Scheiben hervorstechen, was ja auch nicht schlecht ist.
Das einzige, was mir wirklich etwas Sorge macht, ist ihre häufig genannte Schnellwüchsigkeit, wenn es ihr gut geht. Wie muss ich mir das vorstellen? Innerhalb welchen Zeitraums wächst sie z. B. 10 cm? Sie später gezwungenermaßen alle zwei Wochen zurückschneiden zu müssen, finde ich dann doch unangemessen. Genauere Angaben habe ich nicht gefunden, mit wächst "wie Sau", "gigantisch", "enorm" kann ich nur bedingt etwas anfangen, es klingt aber für mein kleines Yasha eher nach letztendlich ungeeignet. Da wäre ich dann wieder bei meiner Plexaura homomalla, die aber wohl schwieriger in der Haltung ist und erst später eingesetzt werden könnte, oder?


Fragen zu stellen lohnt sich immer - wenn es sich auch nicht immer lohnt, sie zu beantworten.

Oscar Wilde, irischer Schriftsteller

Ich hoffe trotzdem auf eine Antwort. ;)

LG von Andrea

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,206

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1984

  • Send private message

18

Sunday, February 7th 2021, 5:36pm

Also ich hatte die noch nicht,aber sooo schnell dürften sie nicht wachsen...vielleicht musst Du sie einfach alle 3-4 Monate etwas kürzen :MALL_~34:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Anirka (07.02.2021)

Anirka

Trainee

  • "Anirka" started this thread

Posts: 129

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

19

Sunday, February 7th 2021, 5:58pm

Danke sehr, dann steht mein Besatz ja. Ich freue mich schon richtig auf all die schönen Scheibchen und Fräulein Gorgonia, die natürlich Penny heißen muss: Fräulein Penelope Gorgonia ;)
Mit dem Schnee wird es aber eventuell schwierig mit dem Versand des Korallenbruchs und des Gesteins. :(

Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 546

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 138

  • Send private message

20

Sunday, February 7th 2021, 6:08pm

Hallo,

bezüglich des Wachstums bin ich da ganz bei Anemonenkrabbe!

Zu früh würde ich gar keine Gorgonie einsetzen, da sie gerne von Algen, welche in der ersten Zeit möglicherweise aufkommen besiedelt werden. Dies haben die Gorgonien aber nicht so gern! :3_small30:




Viele Grüße
Birgit
120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Anirka (07.02.2021)

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,868 Clicks today: 23,884
Average hits: 22,458.28 Clicks avarage: 52,197.96