You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Bina

Beginner

  • "Bina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 6

Location: Oberpfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

1

Thursday, January 30th 2020, 8:07am

Welchen Bodengrund und welchen Riffaufbau nehmen bei Neueinrichtung eines Reefer 250?

Hallo zusammen,

ich möchte ein Reefer 250 starten welches ich mir gestern neu gekauft habe.

Jetzt bin ich unschlüssig welchen Bodengrund ich nehmen soll und welchen Riffaufbau? Tote Steine? Lebendgestein?

Möchte keinen Fehler machen der mich später einholt.

Danke für eure Hilfe.

Lg Sabrina
Liebe Grüße Sabrina

Red Sea Reefer 250
Abschäumer ATI Powercone 200is
2x Tunze 6045
AI Hydra 32 HD dann ATI Straton (warte seit 13. November darauf)
Jäger 200 Watt Heizstab
IKS Computer zum Steuern von Temperatur und PH Wert messen

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,555

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

2

Thursday, January 30th 2020, 8:16am

Morgen Sabrina,
man kann komplett "tot" starten, ich für meinen Teil habe die besten Erfahrungen damit gemacht einen Teil lebendes Gestein mit einzubringen, allein schon wegen der Biodiversität. Bodengrund ist "fast" egal, grobe und feine haben beide ihre Vor- und Nachteile. Ich nehme den 1mm Coral Sand von Aqua Medic... weils schön aussieht und ich einiges an grabenden Tieren habe (Seestern, Lipfisch, Buddelnde Schnecken) Der grobe hat den Vorteil das er idR. besser durchströmt wird als der feine und auch den Nachteil das sich darin viel Dreck sammelt / festsetzt. Liegt letztendlich im Auge des Betrachters und eben daran ob man grabende Tiere halten möchte.
Ach ja... gibt hier eine Rubrik "neue User stellen sich vor"
Also Herzlich Willkommen im Forum !
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai HED SPS 1, 2, 3 Versorgung

This post has been edited 1 times, last edit by "Zooxantelle" (Jan 30th 2020, 8:18am)


Bina

Beginner

  • "Bina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 6

Location: Oberpfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

3

Thursday, January 30th 2020, 8:45am

Danke für deine Antwort.
Bei Tot Gestein brauche ich aber Startbakterien oder nicht?
Dachte an den ATI Fiji Sand 1-2mm

Die Rubrik habe ich schon gesehen nur wusste ich bis gerade vorhin nicht wie das alles geht hier. Werde ich noch machen. Danke für den HInweis.
Liebe Grüße Sabrina

Red Sea Reefer 250
Abschäumer ATI Powercone 200is
2x Tunze 6045
AI Hydra 32 HD dann ATI Straton (warte seit 13. November darauf)
Jäger 200 Watt Heizstab
IKS Computer zum Steuern von Temperatur und PH Wert messen

Posts: 215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

4

Thursday, January 30th 2020, 9:24am

Also ich habe vor 5 Monaten auch das Reefer 250 gestartet. ATI Fiji Sand 1-2mm und CaribSea Life Rocks als Gestein, also "tot". Korallen habe ich bereits am zweiten Tag eingesetzt, zusätzlich zwei Wochen Starterbakterien dosiert. Würde es wieder so machen, gab keine Probleme.
Grüße
Red Sea Reefer 250:
Philips Coral Care (2018)
Bubble Magus Curve 5
Nero 5 und Nero 3
Nyos Viper 3.0
KnePo Easy AIR 0,7L double
Eheim reeflexUV 350
Automatisierung über Siemens Logo im TB

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,024

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7533

  • Send private message

5

Thursday, January 30th 2020, 10:04am

Du solltest echten Korallensand nehmen. Der von Aqua Medic ist recht gut. Es ginge auch die feinste Körnung.. Sieht recht natürlich aus.

Bezüglich der verschiedenen Steinarten, ob tot oder lebend starten, schau auch mal im Leitfaden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,169

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 295

  • Send private message

6

Thursday, January 30th 2020, 10:05am

Also ich habe vor 5 Monaten auch das Reefer 250 gestartet. ATI Fiji Sand 1-2mm und CaribSea Life Rocks als Gestein, also "tot". Korallen habe ich bereits am zweiten Tag eingesetzt, zusätzlich zwei Wochen Starterbakterien dosiert. Würde es wieder so machen, gab keine Probleme.
Grüße

Welche Starterbakterien hast Du eingesetzt?
Gruß
Michael 8)

Posts: 215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

7

Thursday, January 30th 2020, 10:17am

Microbe-Lift Special Blend, was oft empfohlen wird.
Red Sea Reefer 250:
Philips Coral Care (2018)
Bubble Magus Curve 5
Nero 5 und Nero 3
Nyos Viper 3.0
KnePo Easy AIR 0,7L double
Eheim reeflexUV 350
Automatisierung über Siemens Logo im TB

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,169

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 295

  • Send private message

8

Thursday, January 30th 2020, 10:25am

DANKE :EVERYD~313:
Gruß
Michael 8)

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,331

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1611

  • Send private message

9

Thursday, January 30th 2020, 10:27am

Starterbakterien sind nicht nötig. Die Ablegersteine der Korallen bringen mehr mit als in solchen Flaschen steckt.

Wenn es das Gewissen beruhigt, dann kann man das aber machen. Schadet nicht. Ist nur nicht nötig.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

argonaut

Trainee

Posts: 222

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

10

Thursday, January 30th 2020, 11:04am

Hi,

kann mich dem Rat von CeiBaer nur anschließen. Hatte beide Sande, der "echte" bzw. natürliche Korallensand ist wesentlich besser, ein-zwei Mal ausspülen, dann ist er klar. Die ganzen anderen Sande, die aus dem Steinbruch kommen, werden selbst dann nicht richtig klar wenn man sie lange ausspült. Physikalisch sind die Steinbruch Sande wesentlich scharfkantiger, chemisch sind sie anders zusammengesetzt (je nach Region wo sie abgebaut werden), d.h. die Konzentration von Karbonat, Calcium und Magnesium variiert je nach Sand und das kann - muss aber nicht - zu Problemen führen (Ausfällungen, Magnesiumvergiftung usw.). Der echte Sand ist so wie er im Meer vorkommt in der genau der Zusammensetzung wie man ihn an Stränden vor Korallenriffen vorfindet.
Bei meinem letzten Becken habe ich Fuji Sand verwendet und mir war gar nicht klar, dass das kein echter Korallensand ist. Ich finde es nicht so schön, wie diese Sande beworben werden. Man erhält wirklich den Eindruck, es sei richtiger Korallensand.


Gruß

Chris

Andreas L

Trainee

Posts: 154

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 53

  • Send private message

11

Thursday, January 30th 2020, 11:16am

Ich habe im Dezember ein Reefer 170 gestartet mit ausschließlich Totgestein (Carib Sea Baserock, also "die Weißen"), AM Bali Sand (0.5-1.2, kein "echter" Sand vom Strand) und ohne Bakterien. Dafür großzügig Korallenableger (17 Stk, klein bis mittel), an denen offensichtlich ausreichend Biofilm dran war.
Fischbesatz ist für die Wassermenge zu gering, um kurzfristig Ammoniakprobleme zu verursachen, zumal bis pH8 eh so gut wie kein Ammoniak vorliegt, fast ausschließlich Ammonium.
Jedenfalls, seit der dritten Woche läuft das Becken mit stabilen NH3/NH4<0.15 mg/l, NO2 0.2 mg/l fallend, NO3 5mg/l, PO4 0.03 (muss ich zudosieren, 4x0.02 täglich). Die übliche N/P-Bakterientätigkeit läuft offensichtlich, Abschäumer arbeitet auch.
Vielleicht relevant für die Bakterienentwicklung: Im Rahmen der DSR-Versorgung dosiere ich EZ-Carbon (C-Quelle) auf niedriger Stufe (D2).

This post has been edited 1 times, last edit by "Andreas L" (Jan 30th 2020, 11:19am)


Bina

Beginner

  • "Bina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 6

Location: Oberpfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

12

Thursday, January 30th 2020, 2:18pm

Ist der Aqua Medic Korallensand mit 0-1mm nicht zu fein?

Und die nächste Körnung wäre 2-5mm das ist für eine Maidenschläfergrundel wahrscheinlich zu groß oder?
Liebe Grüße Sabrina

Red Sea Reefer 250
Abschäumer ATI Powercone 200is
2x Tunze 6045
AI Hydra 32 HD dann ATI Straton (warte seit 13. November darauf)
Jäger 200 Watt Heizstab
IKS Computer zum Steuern von Temperatur und PH Wert messen

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,024

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7533

  • Send private message

13

Thursday, January 30th 2020, 2:24pm

Der feinere geht gut. Hab selber eigentlich keine Probleme damit.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Hopperer

Professional

Posts: 1,029

Location: Weiden i. d. Oberpfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 645

  • Send private message

14

Thursday, January 30th 2020, 2:30pm

Ich hab mit CaribSea Base Rocks gestartet mit etwas Lebendgestein vom alten Becken.

Sand hatte ich den Ocean Direkt auch von CaribSea.
Staubt anfangs zwar. Aber schaut absolut natürlich aus.

Wenn du aus der Oberpfalz bist schau doch bei Aquaristik Singer vorbei. Da kannst die Steine einzeln kaufen und aussuchen.
MfG
Christian

Mein RSM 130 :arrow: Mein AM Xenia 100 ..............:popcorn: Youtubekanal Aktuelle Ableger 20l Pico Reef

Becken: 325l, Versorgungssystem: Balling Light, Beleuchtung: DIY LED 200W, Strömung: Gyre150 + Tunze 6045, AS: Curve7, RFP: DC Runner 3.1

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 13,294 Clicks today: 27,391
Average hits: 22,422.65 Clicks avarage: 52,102.96