You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Tim1610

Beginner

  • "Tim1610" started this thread

Posts: 4

Location: nördliches Saarland aber doch n Pälzer :-)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Wednesday, October 9th 2019, 9:18am

10 Liter Pfütze als MeerwasserNeuling - bitte nicht schlagen :-)

Hallo zusammen,
möche mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Tim, ca. 40 Jahre alt und seit 2 Jahren Erfahrung mit einem Dennerle 30l Nano Süsswasser.
Wir möchten nun mal einen Einblick in die Welt des Meerwassers wagen, deshalb steht ein 10 Liter Nano Becken vom Kölle (kein Dennerle) bei uns.
Eine maximale Breite von 30cm sagt denke ich alles...
Ich habe schon einiges hier gelesen, werde aber meist von den Informationen erschlagen.

Deshalb hoffe ich auf Eure Hilfe, auch wenn die ein oder andere Frage bestimmt schon mal aufgetaucht ist.
So, nun gehts aber los:
Aktueller Bestand:

1x 30xm 10 Liter Becken
1x Eheim Liberty 75 (habei ch in dem 10 Liter Schreibtisch Nano gefunden, sollte also ausreichend sein)
1x Arcadaia CS18XM Stretch, sollte genau auf die 30cm Breite des AQ passen.
Was ich noch brauche:

- Meerwasser - werde ich bei Kölle fertig kaufen.
- Heizer - Wir haben es sehr Warm bei uns, meine Frau friert leicht, deshalb hat auch das Süsswasser-AQ 24,8°C. Stellt sich die Frage, welcher MINI-MICRO-NANO-Heizer ihr empfehlen würdet? Bei Amazon gibts einige, aber wenn ihr einen empfehlen könnt, würde mich das freuen. Nur klein muss er sein...
- Sand - Kein LiveSand, habe die Einsteigerhilfe gelesen und da hieß es, normaler Sand wäre ausreichend. Je dunkler, desto besser, so denke ich, oder? Körnung???

- Lebendgestein: Ja, 1 Kilo sollte genügen. Herkunftsland egal?

-Tiere: 1 oder maximal 2 Wirbellose. Da ich nicht weiß, wie ich jemanden in der Umgebung finde, der vielleicht etwas anzugeben hat, muss ich wohl auf Kölle-Zoo rückgreifen.
Es sind mir nur 2 Sachen wichtig: Einfachst zu halten und es soll sich in der Strömung schön bewegen.
Farben etc. sind uns erstmal egal. Bewegen soll es sich, so wie z.B. Seeanemonen/ZylinderRosen.
Ja, das wäre unser Plan.

Jemand Bedenken? Jemand Tipps?

Danke vorab für Eure Hilfe und Vielen Dank vorab!!!

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,030

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7535

  • Send private message

2

Wednesday, October 9th 2019, 9:51am

Hallo Tim


-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Posts: 2,364

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Wednesday, October 9th 2019, 11:58am

Hallo,
erst mal Herzlich Willkommen. :winken:
Zum Heizer: Wenn Du einen Newattino bekommen könntest, wäre das eine gute Investion. Die Firma hatte als allererstes vor vielen Jahren diese kleinen Heizer im Programm.
Lebendgestein: Ist im Moment etwas schwierig, da Suwalesi ausgefallen ist. Firmen haben jetzt öfters australisches LG im Sortiment.
Bei kleinen Becken muss man ziemlich auf die Verdunstung achten. Je weniger Wasser, desto stärker wirkt sich die Verdunstung auf die Dichte aus.
lg
Beate

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,332

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1612

  • Send private message

4

Wednesday, October 9th 2019, 12:03pm

Sand ist für gewöhnlich heller besser als dunkel!
So gut wie niemand nutzt schwarzen Sand. In der Natur ist der auch nahezu niemals schwarz. Dazu hat weißer Sand den Vorteil, dass es das Licht reflektiert. Man kann auch komplett auf Sand verzichten.

Tiere wirst du sehen müssen. Selbst die einfachsten Tiere wollen gepflegt werden und anständige Wasserparameter.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

Jasmin62

Chaosqueen

Posts: 950

Location: NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 201

  • Send private message

5

Wednesday, October 9th 2019, 1:55pm

Uuuuuuiiii,dass ist eine Herausforderung für einen Neuling.10 Liter,passt eine Euphyllia ?Die bewegt sich hin und her,dass gefällt mir auch sehr.
Das Gras wächst auch nicht schneller,wenn man dran zieht .

Hopperer

Professional

Posts: 1,029

Location: Weiden i. d. Oberpfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 645

  • Send private message

6

Wednesday, October 9th 2019, 5:05pm

Servus.

Geh lieber etwas größer.
10l is schon arg klein.

20l würd ich mindestens machen.
Schau mal in meine Signatur.

Heizer brauchst normal nicht wenn es schön warm im Haus ist.
MfG
Christian

Mein RSM 130 :arrow: Mein AM Xenia 100 ..............:popcorn: Youtubekanal Aktuelle Ableger 20l Pico Reef

Becken: 325l, Versorgungssystem: Balling Light, Beleuchtung: DIY LED 200W, Strömung: Gyre150 + Tunze 6045, AS: Curve7, RFP: DC Runner 3.1

re4zz

Beginner

Posts: 37

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

7

Wednesday, October 9th 2019, 8:50pm

Jep, 10 Liter klingt heftig :-). Wenn man sich die 10 Liter wie einen Nährstoffpuffer vorstellt und jetzt dort Tiere anfangen zu futtern. Hui, da muss man schon auf Zack sein, dass die Werte stabil bleiben. Stelle ich mir schwierig vor.

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,611

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 246

  • Send private message

8

Wednesday, October 9th 2019, 8:56pm

So ein Pöttchen geht gut! Für meinen Thornachwuchs hatte ich lange Zeit das kleine Fluval Spec (das allererste mit ca. 8 Litern).
Man sollte natürlich die Werte auch checken, vor allem die KH. Aber es lief gut! Mit 2 Liter WW pro Woche musste ich außer KH nichts dosieren.
Grüße,
Stef

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Natti95 (09.10.2019)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,030

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7535

  • Send private message

9

Wednesday, October 9th 2019, 9:15pm

ich hab auch solch kleines ding immernoch laufen. dort wird nichts versorgt oder gemessen. wasserwechsel aus dem grossen becken, verdunstung wird automatisch nachgefüllt.

eine euphyllia ist dort drin. der rest sind scheiben und zoas.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Tim1610

Beginner

  • "Tim1610" started this thread

Posts: 4

Location: nördliches Saarland aber doch n Pälzer :-)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Sunday, November 17th 2019, 8:40pm

Aquarium läuft bis dato ganz gut.

Wasserwerte i. O.

Allerdings habe ich mir mir dem Lebendgestein wohl etwas unerwünschtes eingefangen. Lange dünne grüneFäden
Ich weiß leider nicht was es ist hoffe aber auf eure Hilfe.


Hier mal ein Bild

This post has been edited 2 times, last edit by "Tim1610" (Nov 17th 2019, 8:44pm)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 39,405 Clicks today: 79,624
Average hits: 22,436.29 Clicks avarage: 52,128.77